Hoher Pegel - verschmort?!

+A -A
Autor
Beitrag
ainotsA
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Okt 2005, 13:01
Also erstmal zu meinem System:

Als "Headunit" habe ich ne Audigy II ZS (Soundkarte, weil Car-PC).
Diese ist über die Line-Ausgänge an 2 Verstärker angeschlossen.
Das wäre zum einen eine Lightning Audio B.300.2 unterm Beifahrersitz, welche das Frontsystem (Next FLS 6) betreibt.
Der andere Verstärker (GZHA 2250X von Ground Zero) ist im Kofferraum und befeuert über den linken Kanal nen Axton CAW 308. Der rechte ist noch unbelegt.

Der vordere Verstärker ist auf Highpass und als trennfrequenz 400 Hz) eingestellt, da sonst die Mitteltöner gnadenlos verzerren. Ist halt ein Neodym-System.

Wenn ich jetzt etwas lautere Pegel einstelle (also so, dass man sich selbst kaum noch hört), kommt es vor, dass man einen leichten Schmorgeruch feststellen kann, welcher wieder verschwindet wenn man wieder leiser stellt.

Ich hatte erst vermutet, dass es an den Kabeln von der Endstufe zum Frontsystem liegt, weil ich da zu faul war und nur teilweise dickere Kabel verlegt hatte und den Rest original gelassen habe (waren glaube 0,75er).
Jetzt ist komplett 2,5er verlegt, aber es riecht trotzdem noch gelegentlich.

Vor kurzem hatte ich die Türverkleidungen ab und konnte an der Spule des linken TMT, wenn ich ihn etwas reingedrückt habe, am Rand eine etwas bräunlich-schwarze Verfärbung erkennen. Ist der Schutzlack schon durch oder was ist das?
Auf der Beifahrerseite ist das nicht.

Kann eigentlich nicht sein, dass die Spule schon im Arsch ist, denn der Verstärker hat 2 mal 100 Watt und die Mitteltöner vertragen glaube 80 oder gar 100 Watt. Da bin ich mir grad nicht sicher, aber verzerrt geklungen hat eigentlich nie was, auch bei hohen Pegeln.
Außerdem habe ich die Verstärker maximal zu 3/4 aufgedreht.

Hat jemand ne Idee was das sein kann was da riecht?? Vielleicht doch der Sub oder was ganz anderes?
Pumba
Stammgast
#2 erstellt: 26. Okt 2005, 06:42
Willste dein Auto abfackeln???

2,5er Kabel als Stromleitung für den Verstärker
Ein Wunder dass das Auto noch steht, das was du gerochen hast waren die Stromkabel weil die einfach zu dünn sind und der Strom durchgequetscht wird und der Widerstand in die Höhe steigt, und dadurch entsteht Wärme, und im schlimmsten Fall fackelt dein Auto ab und die Versicherung zahlt noch nicht einmal für diese grobe Fahrlässigkeit....


Leg mal bitte ordentliche Stromkabel mindestens 16er besser mehr, das bringt schon einiges mehr an Klanggewinn und Pegel.



Haste die Leitung überhaupt abgesichert und woher beziehst den Strom für die Amps?
Den Subwoofer brückt man, er bekommt dadurch mehr Leistung , und klingt und pegelt besser und die Endstufe wird nicht so belastet--->Stichwort Clipping.


Les dir bitte die Einsteigertipps durch unter der Rubrik Kaufberatung stehen sie.

Gruß
Pumba
SB-BiBoB
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2005, 08:48
Hi,
so wie ich es gelesen habe ist das 2,5er sein Lautsprecher Kabel.
ainotsA
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Okt 2005, 09:19
Also wie Bibob schon richtig erkannt hat sind die 2,5er natürlich die Lautsprecherkabel für das Frontsystem. Stromkabel habe ich in etwa 40er verlegt und als Hauptsicherung dient momentan noch eine mit 30A. Der Sub hat glaube 4er Durchschnitt als Versorgungsleitung.
Der Verstärker für den Sub läuft deshalb nicht gebrückt, weil ich noch nen zweiten anschließen will. Könnte natürlich bis dahin gebrückt laufen lassen, da hast du recht.

Weißt du denn aber woher der Geruch nun kommen könnte? Kann das Frontsystem so schnell überlastet sein?!
Pumba
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2005, 12:22
Da habe ich wohl doch noch ein wenig geschlafen heut morgen,


Prüfe mal wie warm deine Stufe unterm Beifahrersitz wird, ist ja doch schon eng dort drunter.
Kann ja sein dass etwas wegen dem Hitzestau dann zu warm wird vom Sitz und deswegen anfängt zu riechen??


Gruß
Pumba
vwpolotuner583
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2005, 12:50
es kann gut sein das du zuviel pegel auf deinem auf den TMT gibst. dreh die leistung doch ma ein wenig runter und guck ma wies's dann ist??
3!N!
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Okt 2005, 13:00
Hm wenn die Ground zero nur an einem kanal läuft, spielt der andere ohne Widerstand, was nicht gut tut. So hats mir mal ein Spezialist erklärt...allerdings gibts davon auch viele hier und ich muss nicht wirklich recht haben.....^^
ainotsA
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Okt 2005, 13:32
Also die Stufe unterm Beifahrersitz habe ich fast jedes mal angefasst als es gerochen hat und bisher war der massive Kühlkörper dann nicht mal warm. Daher würde ich den ausschließen, da die Wärme ja über die Kühlkörper abgegeben werden sollte und an der Rückseite des Verstärkers in Richtung Sitz, oder?

Dass man einen Kanal am Verstärker nicht ungenutzt lassen soll ist mir zwar neu, aber ich werde trotzdem den Sub in Zukunft gebrückt laufen lassen bis ich den zweiten verbaut habe, um dort Clipping zu vermeiden.

Am wahrscheinlichsten wäre wohl doch, dass der Verstärker fürs FS bereits zuviel Leistung als Input bekommen hat. Denn die Lieder aufm Rechner sind sehr unterschiedlich von der Lautstärke: Mal ists bei 20% (Winamp-Lautstärke) bereits so laut wie es bei manch anderem Lied selbst bei 100% nicht wird.
Dadurch hätte der Verstärker dann oft "geclippt". Verstehe dann nur nicht wieso es eigentlich immer sehr gut und klar klang, insbesondere bei hoher Lautstärke? Das hätte ich doch hören müssen...
vwpolotuner583
Stammgast
#9 erstellt: 26. Okt 2005, 13:33
nicht unbedingt weil wenn du doch den TMT im highpass laufen lässt bemerkt man nicht unbedingt wenn er etwas übersteuert. war bei mir auch mal so.
ainotsA
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Okt 2005, 13:48
Aber an den Hochtönern hätte ichs doch gehört. Die hängen doch am gleichen Verstärker. Oder irre ich mich jetzt?

edit: Hmm...ist es möglich, dass durch den Highpass, zuviel Leistung auf die restlichen Frequenzen geht? So, dass der Verstärker zwar nicht überlastet ist und kein Clipping auftritt, aber der TMT die höhere Leistung nicht abkann?


[Beitrag von ainotsA am 26. Okt 2005, 14:06 bearbeitet]
vwpolotuner583
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2005, 14:43
das glaube ich persönlich nicht. aber 100pro weiß ichs auch net. im ht bereich hörst du das nicht unbedingt weil die weiche das ja anders regelt von der leistung her. soweit ich das weiß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker verschmort!!!!!!
Darkrebell am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  14 Beiträge
Endstufe geht bei hoher Lautstärke auf Protect
DoN_Hulio am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  3 Beiträge
hat verschmort gerochen
boettchi3007 am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  10 Beiträge
Kondensator-Powercap Verschmort Warum?
Maik0484 am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  8 Beiträge
pegel absenken
lunic am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
Hoher Preout bei Autoradios?
Biopast am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  3 Beiträge
lauter hoher Ton hilfe ??
blue_vw am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  2 Beiträge
Protect bei hoher Lautstärke.
90Serious90 am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  30 Beiträge
Musik weg bei hoher drezahl
Jagger192 am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  3 Beiträge
Autoradio (Problem bei hoher Leistung)
berbo25 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Axton
  • Lightning Audio
  • Next

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedronisch15
  • Gesamtzahl an Themen1.376.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.752