Schraube leitetr Strom an Box ->Störgeräusch! Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Nov 2005, 00:43
Hi!

Also ich habe vorne ein 2-Wege System drin in der Tür, hinten befindet sich eine 4-kanal-Endstufe und ein Sub (DIe boxen laufen über die ENdstufe)...
So wenn der Mitteltöner in das Blech reingeschraubt ist, dann gibts ein derbes lautes Störgeräusch, wenn das Radio eingeschaltet ist... Warum?

Ich denke da die Karosserie negativ von der Endstufe aufgeladen ist, leiten die schrauben vom Blech den Strom zur Box....

Also ich habe die Boxen einfach mit normalen Schrauben ins Belch gebohrt.. und jetzt kommt das scheis geräusch!
Wenn ich die Schrauben raus drehe, und die Box aber genauso in dem Loch sitzt gibts kein Geräusch.. nur wenn die schrauben drin sind!

Liege ich mit meiner Vermutung richtig?

Wie kann ich die Schraube vom Metall isoliern? Wäre echt über jden Tipp dankbar!


[Beitrag von wiggum am 02. Nov 2005, 16:12 bearbeitet]
sakly
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2005, 10:09
Der Blechkorb des Lautsprechers ist nicht elektrisch mit der Schwingspule des Lautsprechers verbunden. Folglich kann die Schraube auch nichts vond er Karosse auf den Lautsprecher leiten. Dein Problem liegt vermutlich woanders.
Mechanisches Problem?
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Nov 2005, 12:27
Aber wenn die Schrauben draußen sind kommt der Ton ja nicht....
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Nov 2005, 13:06
Ich habe eben ein ElektroFachgeschäft angerufen, und die haben mir gesagt, dass ich wohl irgendetwas falsch angeschlossen hätte. NOrmalerweise dürfte das Problem gar nicht auftreten, und die Idee mit der Isolierung würde langfristig auch nicht helfen...

Ich weiß nicht, was an der Anlage falsch sein könnte....
.gelöscht.
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2005, 14:11
Hallo wiggum

Da hast Du ja ein wirklich spaßiges Problem.

Nun.
Der metallische Korb eines Lautsprechers hat normalerweise KEINERLEI elektrische Verbindung zu den Lautsprecher-Anschlüssen.

Zur Eingrenzung des Problems kann ich Dir nur Folgendes vorschlagen:
Entferne die Blechschrauben.
Nimm´ ein Kabel, welches Du an beiden Enden abisoliert hast.
Halte nun das Eine Ende des Kabels an eine blanke Stelle des Blechs der Auto-Türe, und das andere Ende an das Chassis (bzw. den Korb) des Lautsprechers.

Wenn Du auf diese Art und Weise KEIN Stör-Geräusch hervorrufen kannst, so wäre das Problem naheliegend:
Möglicherweise dringt die Blechschraube in der Tür (also hinter dem Blech) in eine Leitung ein! Dies solltest Du GENAU untersuchen!

Wenn Du auf diese Art und Weise das Geräusch TROTZDEM hörst, mußt Du den Lautsprecher genau auf Beschädigungen hin untersuchen (und zwar im Bereich seiner Anschlüsse!).
Weil: KEINER der Anschlüsse des Lautsprechers darf mit dem Metallkorb metallisch eine Berührung haben.

Zum Schluß noch eine mechanische (und gleichzeitig die plausibelste) Möglichkeit:

Es wäre möglich, daß sich der Korb des Lautsprechers durch das Anziehen der Schrauben leicht VERZIEHT (also VERFORMT) und DADURCH die Schwingspule im Inneren des Luftspalts des Lautsprechermagneten sozusagen "zu streifen" beginnt.

Ich selbst vermute übrigens die letztgenannte Möglichkeit.

Herzliche Grüße
von
Christian Böckle
sakly
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2005, 15:08

.gelöscht. schrieb:
Es wäre möglich, daß sich der Korb des Lautsprechers durch das Anziehen der Schrauben leicht VERZIEHT (also VERFORMT) und DADURCH die Schwingspule im Inneren des Luftspalts des Lautsprechermagneten sozusagen "zu streifen" beginnt.


Das hört sich gut an und da wären wir ja bei dem mechanischen Problem.
Ich stimme dafür
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Nov 2005, 15:24
danke für die Antworten!

Mechanisches Problem?
Was mich dabei irretiert ist folgendes: WEnn die MItteltöner eingeschraubt sind, so stelle ich das Radio auf ganz leise (kaum hörbar) Trozdem brummen oder summen die Lautsprecher übelst laut!!! Hat die Verformung des Lautsprechers so einen großen EInfluss, dass das Störgeräusch so laut wird??
sakly
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2005, 15:36
Nein, dann liegt das Problem tatsächlich irgendwo auf elektrischer Ebene.
Prüfe mal den Lautsprecher auf Defekte.
Dann teste mal aus, ob die Lautsprecher brummen, wenn du sie im ausgebauten Zustand betreibst und den Korb mit dem Karosserieblech verbindest. Kannst ja mit nem Kabel während des Betriebes testen.
Vielleicht auch mal Endstufen und Ähnliches auf schlechte Masse untersuchen?!
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Nov 2005, 15:42
MMh, "auf schlechte Masse untersuchen"?

Was bedeutet das genau? (sorry, ich hab mich bisher nie mit Audio-Sachen beschäftigt.

Nochmal wenn die Schrauben draußen sinn vom Lautsprecher läuft alles wunderbar...
sakly
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2005, 15:45
Hmm, eine schlechte Masseverbindung heißt eben schlechte Masse. Das ist ein Kontakt, der eben nicht optimal verbunden ist. Da du aber vermutlich keine Endstufen etc nutzt, sondern nur das Radio mit den Lautsprechern verbindest, kommt's wohl kaum in Frage.

Hast du den LS mal rausgenommen und überprüft? Dazu schreibst du nichts.
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 02. Nov 2005, 15:57
Hab ich vergessen zu erwähnen:
Hinten habe ich ne 4-Kanal Endstufe und nen Sub. Vorne die Boxen sind an der ENdstufe angeschlossen.....

Es ist eben so merkwürdig dass es mit den Schrauben zu tun hat... Nachher werde ich mal alle Kabelverbindungen überprüfen.
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Nov 2005, 13:05
ALso es liegt definitiv an der Schraube...

Aber ist das normal, dass man den Lautsprecher komplett vom blech isolieren muss???

SOnst habe ich die weiteren Kabel überprüft, und konnte nichts festsellen?

Kann es sein dass ein Kabel defekt ist?
sakly
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2005, 13:15
Den Korb von der Karosse isolieren muss man nicht. Es besteht normalerweise keine elektrische Verbindung. Aus der Ferne kann ich dir bei diesem Problem nicht helfen.

EDIT: hast du mal das LS-Kabel überprüft, welches zum LS durch's Blech der Tür gelegt werden muss? Wenn das durchgescheuert ist und damit dann leicht das Türblech berührt, könnte das sowas hervorrufen.


[Beitrag von sakly am 03. Nov 2005, 13:16 bearbeitet]
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Nov 2005, 16:36
Also vielen Dank für die ANtworten!


Ich habe ein PRoblem gelöst... die vorderen Boxen gehen jetzt!
Problem war: Mein Kumpel hatte die Chinchkabel falsch eingesteckt, und nen Jumper falsch and der Endstufe eingestellt..

Momentaner Status: Wenn die Musik laut ist, ist alles wunderbar!! ABER: wenn die MUsik auf leise oder lautlos ist, dann ist ein unangenehmes leises RAuschen, Wummern, oder Blubbern zu hören... die Frequenz ist sehr tief....
Dieses Problem tritt am SUb und an den Satelliten auf...
Dieses Problem tritt erst seit gestern auf... sehr komisch...

Was könnte dieses Störgeräusch sein? Könnte die ENdstufe nen Knax haben?

Nochmals danke für die Bemühungen!
sakly
Inventar
#15 erstellt: 03. Nov 2005, 16:48

wiggum schrieb:
Was könnte dieses Störgeräusch sein? Könnte die ENdstufe nen Knax haben?


Klar könnte die Endstufe nen Knacks haben, das können alle.
Eventuell Einstreuungen in die Cinchleitungen? Wenn es am Sub und den LS auftritt, ist das erstmal die naheliegendste Vermutung.
wiggum
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Nov 2005, 22:32
Ich bitte darum diesen Thread zu löschen...
Ich werde einen neuen Thread eröffnen.
.gelöscht.
Stammgast
#17 erstellt: 04. Nov 2005, 03:42
Hallo wiggum



Ich bitte darum diesen Thread zu löschen...
Ich werde einen neuen Thread eröffnen.




Wassssss?!

Und was ist dann mit sakly und mir?
Sollen wir dann etwa unsere Beiträge wieder NEU schreiben?:D
Ist der ganze Streß umsonst gewesen?

Herzliche Grüße
von
Christian Böckle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Störgeräusch unabhängig von Drehzahl
DernetteEddy am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  8 Beiträge
Störgeräusch
Ameisenfriseur am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  8 Beiträge
Corsa B Boxen Störgeräusch HILFE!
corsa_93 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  4 Beiträge
HILFE! Verständnisprobleme STROM/SIGNAL!
brooklyn452 am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  15 Beiträge
Störgeräusch Drezahlabhängig
King-M am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  2 Beiträge
Pfeifen/Störgeräusch
Frequenz am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  14 Beiträge
Mp3-Störgeräusch
dick289 am 27.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.03.2003  –  2 Beiträge
hilfe
bad1 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  5 Beiträge
Zündung an ->Störgeräusch
wiggum am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  8 Beiträge
Störgeräusch an 2 ohm!
hifi7 am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedJkoester
  • Gesamtzahl an Themen1.382.468
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.364