Warum leuchtet PowerCap LED weiter???

+A -A
Autor
Beitrag
Sound-Pressure
Inventar
#1 erstellt: 30. Mrz 2006, 07:29
Meun meun.

Bräuchte mal bissel Hilfe bei meinen 2 Powercaps, vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich.
Gestern habe ich den Rest in meiner Mulde verkabelt, das waren 2 Caps und eine Eton PA2802.

Ich bin so vorgegangen, habe BattKabel an Cap1+ von dort nach Cap2+ und dann zur Amp+, das
ganze wieder zurück über Masse an Cap2- und Cap1- zum Massepunkt. Da meine neuen Caps nun
keine Lade-/Entladefunktion besitzen (zusätzlicher Widerstand) habe ich beide geladen, dazu
habe ich jeden einzeln 3Minuten geladen, wobei ich nur auf max. 9-10V kam. Nach dem anschließen
habe ich dann bei Cap1 0V gehabt und bei Cap2 19-20V, nach 20Sek. jedoch hat sich die Spannung
verteilt auf 7-8V, wenn die Zündung ganz an war, habe ich bei beiden 12,5V gehabt.

Zunächst lief alles solala, Amp ist auch noch nicht ganz eingestellt, wer sich mit der PA2802
gut auskennt, bitte kurz melden. Jedenfalls habe ich nun schon alles zum laufen gebracht,
Licht flackert überhaupt nicht mehr ("freu") jedoch wenn ich die Zündung ausmache, gehn beide
Caps sofort aus und es leuchtet GANZ schwach die grüne Status-LED weiter von Cap1, WARUM ?????

Kann es sein, dass Cap1 sich Strom von Cap2 zieht??? Beide Caps besitzen eine Remote-Leitung,
daher sind beide OFF! Kein Plan was das ist, heute morgen kam auf jeden Fall kein Bass, ich
war der Meinung, dass der Cap1 leer war bzw. Cap2 auch und das ganze wieder dauerte bis etwas
nachschub kam, obwohl beide 14,4V bei laufendem Motor hatten.

Jo, wenn jemand Rat weis, bitte antworten.

Bei der Eton muss ich doch auch den Mono-Druckknopf gedrückt haben, richtig?

Ich glaube zwar nicht, dass mir jemand helfen kann, aber ein Versuch ist es Wert.

Grüße
morphii
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2006, 17:33
Mit dem CAP-Zeugs kann ich dir leider nicht weiter helfen, aber dafür ein bisschen mit der 2802
Wenn du nen Subwoofer betreiben willst, musst du den Mono Knopf auf Mono stellen, ja
Und das kein Bass kam dürfte eigentlich nicht mit den Caps zusammenhängen, die liefern ja keinen Strom sondern unterstützen den Stromfluss nur, der durchgehend an der Endstufe anliegt.
Sound-Pressure
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2006, 19:49
hi

danke für die hilfe, also in sachen strom kenne ich mich schon aus *hehe* wollte nur wissen, wieso der bass vorne nicht ankommt so nebenbei, abe5r das scheint mal eher an der Phase zu liegen, welche man auch einstellen kann.

dazu habe ich den BassBoost auch an, der ist in meinen Ohren aber scheiße, naja das einstellen ist etwas komplex, vor allem habe ich 2 Manhattan D4, habe also jeden Woofer in reihe also 4+4Ohm und beide Woofer dann parallel, so habe ich über 1kw an 4Ohm für beide Woofer, richtig???

jut, aber den rest einstellen ohje.
morphii
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2006, 23:22
Ja, das mit den Impedanzen hast du richtig verstanden
So hast du's ja angeschlossen:


Dann zu den Einstellungen:
Bassboost AUS
Phase kannst du einstellen wie du willst, bzw. was dir halt am besten gefällt Meine Phase ist auf 0°
Gain kannst du super mit der Pegelfernbedienung einstellen, kannst du dann sogar am Steuer machen ^^ Auch je nach belieben
Subsonic würd ich so auf 20-25Hz einstellen und Low-Pass-Filter auf ca. 80Hz!
Das wars dann eigentlich schon an Einstellungen
Sound-Pressure
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2006, 12:31
danke erst mal!

also gain hab ich auch max, fernbedienung vorne unterm ascher montiert, super praktisch.

ich kenne ja alle einstellungsmöglichkeiten und techniken, da ist mir alles bekannt, 75Hz hab ich eingestellt, ist klanglich besser in meinen ohren.

dann hab ich nun mal BassNoost aus, aber SubsonicFilter???? Hallo? ähm kann ich nicht lesen oder wo is der?

genauso wie die Sicherung, die soll intern eingebaut sein, stimmt das? naja danke erst mal, werd heute mal alles einmessen, weil so kanns nich weitergehen, klingt zum kotzen!!!!!!!!!!! ich denke die Eton, die 2 Atomic Manhattan und das GFK Gehäuse dürften nicht Schuld sein.

Gfk Gehäuse hab ich auf 35L konstruiert, habe auch fast genau 35L erhalten, daher müsste das optimal passen. Habe nun 1 1/2 Packungen Sonofil 20l-Packungen reingeschmissen, auch das kann es nicht sein! Vielleicht muss ich dsoch die GFK Wand dämmen, Dämmmatten halten jedenfalls nicht, da muss ich wohl ExNoise verwenden.



ASO, aber mal nebenbei, warum brennt denn nun meine grüne LED von Cap1 weiter??? *g*


[Beitrag von Sound-Pressure am 31. Mrz 2006, 12:35 bearbeitet]
morphii
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2006, 13:23
Subsonic = High-Pass-Filter, trennt den Sub von Frequenzen, die unterhalb des hörbaren Wahrnehmungsspektrum liegen. Sub muss deshalb nicht so viel rackern, klingt besser und geht nicht zu schnell kaputt

Gain auf Max O_o, da würde mir mein AP den Körper zerlegen... Aber kommt ja immer auf die Pre-Outs des Radios an.

Denke das Problem wird das Gehäuse sein, weil das nicht richtig steif ist oder so.
Kann natürlich auch sein, dass ein Sub verpolt ist und sich die beiden dadurch gegenseitig auslöschen!

Wegen dem LED, vielleicht ein Fehler in der Remoteleitung?
Aber ist wahrscheinlich nicht so schlimm, denn ein Kondensator kann nicht "An" oder "Aus" sein, der ist immer an Das einzige was mit der Remoteleitung gesteuert wird ist die Anzeige oben auf dem Cap.
Wenn du Angst hast, dass die LED deine Batterie leersaugt ( ) kannst du zur Not ja auch die Remoteleitung einfach abmachen...

Was fürn Cap isn des?


[Beitrag von morphii am 31. Mrz 2006, 13:24 bearbeitet]
Sound-Pressure
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:29
jo danke erst mal, subsonic filter, das war mir jetzt neu, weil der HP ist bei mir OFF, so wie in der Anleitung!

jut, zur LED, also leersaugen tut die bestimmt nix, klaro weis ich, dass die caps immer an sind *g*

außerdem, habe alle kabelwege zichmal kontrolliert, da is nix Remote habe ich von Radio an FS Amp im Fußraum von dort weiter an einen Schalter, von dort an die Eton, von Eton zu beiden Caps, also richtig.

Verpolt hab ich die Woofer auch nicht, habe exta drauf geachtet, auch PlusMinus an der Amp ist richtig.

Gain hab ich deshalb auf max, weil ich ja mit der Fernbedienung das alles einstellen kann, weil die wird ja erst aktiv bei Mono-Betrieb, dazu spielt dann ja Gain keine Rolle mehr, so hab ich es jedenfalls herausgehört bzw. gelesen

jut, ansonsten habe ich ja nen Thread übers Gehäuse
http://www.hifi-foru...um_id=70&thread=9171

GFK ist im Grunde auch dick genug, 15mm ist sie auf jeden Fall dich, hab 3-4m² Glasfasern und 6kg Harz verarbeitet.

bin noch am überlegen, ob ich exnoise drauf mach, weil Matten halten nicht!
morphii
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:33
Ja, die Fernbedienung ist dann sozusagen der Gain!
Hm, dann hab ich keine Ahnung wieso das so ist. Irgendwoher muss ja der Strom für die LED kommen O_o
Und wegen dem Gehäuse, sorry keine Ahnung. Kenn mich mit GFK-Gehäusen nicht aus :/
Sound-Pressure
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2006, 22:21
kannste mir mal nen Tipp geben wie es bei dir ist

hab jetzt meinen kompletten ausbau fertig, alles funzt, nur will die amp irgendwie nicht so wie ich es bzw. die anleitung es will.

du hast ja die 4 chinchbuchsen, die rechten 2 sind ja der eingang, rechts davon ist ja der Gain Regler und der Stereo/Mono Knopf

wenn ich nun den Knopf eindrücke, Mono, dann kann ich ja laut Anleitung vorne mit der FB den Gain regeln, oder?
FAKT: geht nicht

erst wenn ich den rechten Knopf, lings neben dem FB Output, also BassBoost eingedrückt habe, erst dann kann ich über die FB den Gain regeln *hhhäääää*

solangsam schmeiß ich das teil weg

LP und HP hab ich eingestellt, LP auf 70-80Hz und HP so nach Gehör auf ca. 25Hz, die Phase (naja brauch ich erst einen Kumpel dafür *lol*) konnte ich noch nicht wirklich testen

Sag mir mal bitte, wie du die Knöpfe gedrückt hast UND ob du dann mit der FB alles regeln kannst, du musst ja auch Mono haben, wenn du einen AP hast
greenstan99
Stammgast
#10 erstellt: 02. Apr 2006, 02:28
hi

mal zu deinem Gehäuse. Wenn du keine Bitumenmatten reinbekommst, musst du auf jeden fall was anderes reinmachen. ich nehm mal an, das dein Gehäuse nen BR is. Ein kollege hat in sein BR zuerst eine Polyestermatte (keine Ahnung was für nen zeug das war), dann ne schicht bitumen, und zuletzt Noppenschaumstoff reingemacht und hat mit seinem billigwoofer das bessere Ergebnis als ich mit meinen guten komponenten erreicht. Klangmässig kann er nun mit den woofern von Falcon locker mithalten --> nicht auf die Komponenten sondern auf den Einbau kommt es an (sollte ja bekkannt sein)
Wieso kannst kein Bitumen reinmachen? Musst das ganze nur ziemlich stark erwärmen bis es fast flüssig ist, dann klappt das wunderbar. (jedenfalls bei mir. hab auch nen GFK-Gehäuse)
An der Wandstärke deines Gehäuses gibt es nichts zu meckern. Die hälfte hätte es auch schon getan.
Auf Bitumen, Noppenschaumstoff und sonofil rein (je nach dröhnen mehr oder weniger).
Dann wird dein woofer 100% klingen wie er soll!


Zu deiner Amp. Kenn das schaltschema der Eton nicht. Wird aber sicher mit der Mono-Fuktion zusammen hängen. Frag doch mal deinen Händler! der wird dir sicher weiter helfen können.


Mfg jerry
Sound-Pressure
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2006, 10:24

greenstan99 schrieb:
hi

mal zu deinem Gehäuse. Wenn du keine Bitumenmatten reinbekommst, musst du auf jeden fall was anderes reinmachen. ich nehm mal an, das dein Gehäuse nen BR is. Ein kollege hat in sein BR zuerst eine Polyestermatte (keine Ahnung was für nen zeug das war), dann ne schicht bitumen, und zuletzt Noppenschaumstoff reingemacht und hat mit seinem billigwoofer das bessere Ergebnis als ich mit meinen guten komponenten erreicht. Klangmässig kann er nun mit den woofern von Falcon locker mithalten --> nicht auf die Komponenten sondern auf den Einbau kommt es an (sollte ja bekkannt sein)
Wieso kannst kein Bitumen reinmachen? Musst das ganze nur ziemlich stark erwärmen bis es fast flüssig ist, dann klappt das wunderbar. (jedenfalls bei mir. hab auch nen GFK-Gehäuse)
An der Wandstärke deines Gehäuses gibt es nichts zu meckern. Die hälfte hätte es auch schon getan.
Auf Bitumen, Noppenschaumstoff und sonofil rein (je nach dröhnen mehr oder weniger).
Dann wird dein woofer 100% klingen wie er soll!


Zu deiner Amp. Kenn das schaltschema der Eton nicht. Wird aber sicher mit der Mono-Fuktion zusammen hängen. Frag doch mal deinen Händler! der wird dir sicher weiter helfen können.


Mfg jerry


hi,

danke für deinen versuch zu helfen, aber ich muss zu allem etwas aussetzen

es ist KEIN BRG, dazu hab ich ne Menge Ahnung was Gehäuse betrifft, habe dutzende gebaut und berechnet, daran kann es nicht liegen

Bitumenmatten verarbeiten oder sonstiges ins Gehäuse packen ist mir auch bestens bekannt, aber auf GFK halten die Matten nicht, weil der ausgehärtete Harz eine Art Schmierfilm drauf hat, den müsste ich erst reinigen, dazu hatte ich keine Lust, weil alles sehr eng ist, sehr scharfe Stacheln zum Teil vorhanden sind usw.
Auch die Dicke vom GFK ist optimal, die Hälfte hätte nicht gereicht, eine dicke von ca. 15mm ist pflicht, weil das Gehäuse sonst evtl. mitschwingt, kommt halt drauf an, wie lange und groß die GFK Flächen sind!

ich tippe, dass mein Gehäuse eine leider etwas schlechte Abstrahlposition zur Kofferraumwand hat, so die Schallwellen vorne nicht ganz gebrochen werden, das vorne eine kleine stehende Welle verursacht wird, da der Weg ca. 5m betrifft, könnte das gut hinkommen.

Ich werde heute mal das Gehäuse etwas aufstellen oder mal auf die Rückwand wenden, wenn der Effekt weg ist, muss ich mein GFK Gehäuse wohl verkaufen *g*! Ansonsten glaub ich eigentlich weniger, dass es eine stehende Welle ist, allein vom Druckkammerprinzip müsste vorne Druck vorhanden sein, ist er ja eigentlich auch, aber nicht an dem Punkt den ich will, ich hoffe ich kann den mit Hilfe der Phase optimal verschieben.
morphii
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2006, 12:01
Kannst du mir mal ein Foto von den Anschlüssen machen? Meine Endstufe ist unter einem doppelten Boden versteckt und darüber steht ein schweres Gehäuse
Muss man normalerweise nicht nen Knopf reindrücken um die Fernbedienung zu aktivieren?
Weiß es nicht mehr
Clarion_Power
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2006, 13:36
Hast du die Caps in Reihe oder Parallel an die Stufe angeschlossen?
Für mich liest sich das als ob se in Reihe sind. deswegen vielleicht auch die 20 Volt.
morphii
Inventar
#14 erstellt: 02. Apr 2006, 15:42

DJMoe2005 schrieb:
Ich bin so vorgegangen, habe BattKabel an Cap1+ von dort nach Cap2+ und dann zur Amp+, das
ganze wieder zurück über Masse an Cap2- und Cap1- zum Massepunkt.


Nein, da ist alles in Ordnung...
Sound-Pressure
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2006, 21:00
hehehe, du bist gut, ich hab auch alles in der mulde drin, da komm ich auch nicht hin, nur mit spiegel und kleinem schraubendreher zum einstellen *g* die eton war größer als ich dachte!

hab heute wieder bissel rumgespielt, junge junge, die hat power und kontrolle ohne ende, die eton und die 2 manhattan pumpen dir ganz schön eins aufs herz, leider bekomm ich mit der phase nur bestimmte bässe nach vorn, leider, scade dass mein alpine kein phasen-regler hat, bzw. die eton eine 2. FB *lol* für Phase

gut, also ich hab nun HP, LP, Phase, Mono aktiviert, auch Gain hab ich 80-90% eingestellt, wenn ich dann den rechten knop beim Bass Bosst drücke, lässt sich die FB bedienen, vorher nicht, obwohl in der Beschreibung steht, dass man nur MONO aktivieren muss! ich rafs nicht! jut, BassBosst hab ich aber nun quasi auch aufgedreht, weil sonst kaum etwas zu hören ist.

bin echt nicht blöde, aber die eton macht mir echt zur schaffen, entweder kann ich spiegelschrift nicht lesen oder ich hab kein plan, mal sehn, wenns mir zu blöde wird, muss ich halt eben NOCHMAL alles rausnehmen.

Bilder vom fertigen Ausbau folgen morgen
Clarion_Power
Inventar
#16 erstellt: 02. Apr 2006, 22:18
mal ne Frage @ Threadersteller. Du bist doch gewerblicher Futzi.....haste net en Schuppen wo de schaffst oder wie sieht das bei dir aus. Nur mal so interessehalber. Weil wenn dann müsstets du doch wissen wie man ne stufe einstellt, oder?

Ja net negativ verstehen.
Sound-Pressure
Inventar
#17 erstellt: 03. Apr 2006, 06:11
Tag!

Genau darum geht es, kenn mich ja schon aus, aber hab den Fehler einfach noch nicht ganz gefunden, nach den Einstellungen gestern jedoch, muss ich sagen, dass es klanglich um eine große Ecke besser ist!

Werde es aber jetzt einmessen diese Woche, dafür haben wir ja auch die Möglichkeit, an meiner Kompetenz solls nicht wirklich liegen die Amp ist einfach zu geil, was es an Einstellungsmöglichkeitn bietet, auch die Kontrolle und Power ist einfach erstaunlich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LED bei Powercap leuchtet nicht
sic20 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  4 Beiträge
POWERCAP Rote LED & 1.0V
dorfler1000 am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
Cap, Led leuchtet nicht
El_Galinero am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  6 Beiträge
Powercap
Poloflo am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Powercap defekt?
Lacrimosa am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  25 Beiträge
Kondensator (Powercap)
duraki02136 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge
Help....Low Ohm LED leuchtet... please
TimTaler am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  11 Beiträge
Verstärker leuchtet das Rote Lämpchen! Warum?
Jack1000 am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  6 Beiträge
Boa Powercap Led blinkt
BCorsadriver am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  15 Beiträge
Powercap piept und blinkt
darkser am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedJolly123
  • Gesamtzahl an Themen1.382.556
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.093