Hans Deutsch Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Baggi_der_Echte
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2010, 21:16
Moin erstmal
Ich frage einfach mal so in den Raum hinein.
Wer von euch besitzt Hans Deutsch Boxen?
Wie ist deren Klang und welches Modell besitzt ihr??
Ich selber nenne ein paar HD Amadeus 3 Weg mein eigen und bin mehr als zufrieden damit.Foto folgt.
Mit fragendem Gruss
B@ggi
Baggi_der_Echte
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Feb 2010, 21:23
Moin erstmal
Wie versprochen Foto:

Gruss B@ggi
detegg
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2010, 22:05
Hi B@ggi,

... genial - daneben

Ich bastle jetzt schon >30 Jahren mit Lautsprechern, aber diese Konstrukte von H.D. erzeugen in mir ein tiefes Unbehagen. Da stimmt so eigentlich gar nichts - aber wenn es gut klingt ...

:-) Detlef
S.T.A.L.K.E.R.-KOBAJASH...
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Feb 2010, 00:26

detegg schrieb:
Hi B@ggi,

... genial - daneben

Ich bastle jetzt schon >30 Jahren mit Lautsprechern, aber diese Konstrukte von H.D. erzeugen in mir ein tiefes Unbehagen. Da stimmt so eigentlich gar nichts - aber wenn es gut klingt ...

:-) Detlef



Ich wollte nicht der erste sein, der damit eröffnet. Aber du hast die Sache sehr diplomatisch umschrieben.

MfG Ivo
detegg
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2010, 00:42
... HD - zumindest exotisch

Ich hatte mal vor Jahren eine HD-30x aus den 80ern mit Sickenfrass zur Reparatur - erschreckend, welch billige Chassis da verbaut waren. Neue "pollin"-Speaker rein und es tönte lt. Besitzer besser als vorher.

:-) Detlef
ocb820
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Feb 2010, 01:10
Ich nenne ein HD311/FT07 System Mein. Mit Sicherheit zumindest eines: Selten. Obendrein betreibe ich das Ganze auch noch mit HDs als 5.1 System.

Kann schon sein, das die Atlantic Serie noch etwas unausgegoren war, aber die HD Serie bis zu den M-Boliden war m.E. schon durchdacht. Und haben bei Tests ja auch nicht so schlecht abgeschnitten.

Und bei den fruehen Haensen waren da schon auch mal Isophon Baesse drin wenn ich mich recht besinne.

Und andere Boxen aus dieser Aera sind oft mindestens genauso schraeg konstruiert. Zig Chassis wild verbaut, Akustiklinsen en gro etc.

Unterm Strich auch nicht mehr voodoo als bei anderen Herstellern.

@detegg: Was ist denn an den chassis so billig gewesen bzw was waren da fuer welche drin? Normalerweise wurden da westra verbaut. Gibt es gegen die irgendetwas einzuwenden?

Gruss, Dirk


[Beitrag von ocb820 am 19. Feb 2010, 01:29 bearbeitet]
detegg
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2010, 01:29

ocb820 schrieb:
Normalerweise wurden da westra verbaut. Gibt es gegen die irgendetwas einzuwenden?

... ja und nein

Anscheinend ist es HD damals mit Hilfe von Geschwurbbel und Einsatz der Flachpresse gelungen, sein Konzept inkl. der "preisgünstigen" Allerweltschassis für teuer Geld zu verkaufen. Ich sach ja nicht, das es nicht tönt - aber ich kann es - auch mit viel Phantasie und gutem Willen - nicht nachvollziehen.

:-) Detlef
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 19. Feb 2010, 02:27
Bei den abgebildeten Tröten haben die Tiefdröhner ja " ein Brett vorm Kopp " ähnlich den Mediac !

Die Schallverteilerlinsen sehen selbstgebaut aus.

Und WESTRA-Chassis ( Tieftöner aus der KW-Serie ) wurden leider auch gerne bei I.Q. und Magnat in den Konsumerklassen verbaut.

Außerdem:

Seas-Mitteltöner mit Sickenfraß
Überbewertete HTs, die Isophon SKK10

HD - 1x , nie wieder !

MfG,
Erik
S.T.A.L.K.E.R.-KOBAJASH...
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Feb 2010, 03:58
Ich hatte mal die HD 307 Lifestyle mit einer Anlage als Inzahlungsnahme. Die Gehäuseverarbeitung war wirklich gut. Die Optik war ansprechend. Der Klang war grausam. Wenn der Amp nur ein bißchen Leistung rüberschickte, fingen die LS an zu dröhnen.
Ich habe sie dann an einen überzeugten "Hans Deutsch-Jünger" verkauft. Gott sei

Also nie wieder.

Aber wenn der Klang gefällt ist das doch die Hauptsache, es ist ja nicht wichtig das sie mir gefallen.

PS: Im meinen waren auch so billige WESTRA-Chassis verbraten.

MfG Ivo


[Beitrag von S.T.A.L.K.E.R.-KOBAJASHI am 19. Feb 2010, 03:59 bearbeitet]
cocteau
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Feb 2010, 07:48
Eigentlich sind doch die Speakers von HD dieser Epoche wirkliche Klassiker.

Klanglich hatte ich nur einmal das "Vergnügen", zum Glück kam der Fan, mit dem untrügerischen Wissen der einschlägigen Magazine, sehr schnell, und die LS wechselten ungebremst den Besitzer.

Als Sammler, der sich das hören abgewöhnt hat, könnte ich mir eine gewisse Affinität zu HD`s vorstellen, war er doch wirklich einer der Pioniere der Verbindung von Waldesrauschen, billig Chassis, Esoterik, Karajan und hochwertigen Gehäusen.

Dies perfekt in Worte gefasst, und an den richtigen Stellen präsent, erreicht eine z.T. anfällige Zielgruppe. In der Mission "Audio-Religionen" war dann wohl nur noch eine Firma aus UK besser, die dann das "Vollumfänglichglücklichpaket" lieferte (Nein, du sollst keine anderen Hersteller dulden, du sollst so lange darben bis du jedes Chasiss unserer LS einzeln mit einer unserer Endstufen durch unsere Kabel betreibst).

Jedoch sammle ich nicht.

HD`s sind jedoch soweit wirklich nicht uninteressant, einfach weil sie "anders" sind. Ein wenig Exotenbonus kann schon etwas haben, Sonab, OHM F, Rhedeko, und was auch immer. Übrigens sieht das aktuelle Firmenlogo aus wie eine Etikette von "Diebels Alt"

Die LS würden wesentlich besser zur Geltung kommen, ohne Laptop, DVD und sicherlich ohne lila Nähkörbchen.

Gruss, C.
Baggi_der_Echte
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Feb 2010, 17:02
So Besser???

Gruss B@ggi
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2010, 19:52

detegg schrieb:
sein Konzept inkl. der "preisgünstigen" Allerweltschassis für teuer Geld zu verkaufen.


Ja ja, man darf nicht vergessen, dass der Preis der Einzelchassis nie den Wert der gesamtem Box korrekt widerspiegelte.

Quadral Titan I (12.000 DM 1981) mit Isophon Konus MT (ca. 100 DM als Einzelpreis f den Endkäufer).

SAC Cantabile (49.000 DM 1989): ACR Mitteltöner f 420,- DM.

V diesen Beispielen gibt es zig. Das war völlig normal, dass in 1000,- DM Boxen TT f 50,- drin waren.

Also nix Abzocke, so war das damals (und ist heute nicht anders!)
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Apr 2010, 23:41
Hallo erstmal.
Bin neu hier und nur durch Zufall hier gelandet. War und bin eigentlich auf der Suche nach Infos zu Hans Deutsch Boxen.

Hier scheine ich in der -HD Hassabteilung- gelandet zu sein.

Für mich nicht ganz nachvollziehbar, wie man diese Boxen so schlecht finden kann. Ich habe hier die "Lightstyle 2" und die "Lightstyle 7" im Betrieb. Und bin schwer begeistert von Ihnen.
Die Boxen werden momentan mit einer Sony Endstufe betrieben. Ein Freund von mir(er ist auch in Besitz von "HD Lightstyle 7" Boxen) hatte auch schon mal zum Vergleich ne Denon Endstufe dran- das war aber nicht so toll(die Boxen klangen sehr dumpf). Onkyo war auch ganz nett anzuhören. Besondere Kabel werden auch nicht verwendet.
Was ich auch nicht nachvollziehen kann ist die Behauptung, die Gehäuse wären hochwertig. Das genaue Gegenteil trifft wohl eher zu.
Vielleicht aber auch berufsbedingt bei mir. Hab mit Holz zu tun und baue schon lange alle möglichen und unmöglichen Boxen.
Naja, wollte es nur mal loswerden dass nicht alle "HD" schrecklich finden.
Schöne Woche noch
ocb820
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Apr 2010, 11:42

antonius58 schrieb:
......

Hier scheine ich in der -HD Hassabteilung- gelandet zu sein.

.....


Von ein paar Unbelehrbaren mal abgesehen....
Baggi_der_Echte
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Apr 2010, 20:45

ocb820 schrieb:

antonius58 schrieb:
......

Hier scheine ich in der -HD Hassabteilung- gelandet zu sein.

.....


Von ein paar Unbelehrbaren mal abgesehen.... :D

Na ja , unbelehrbar.
Lass mich das mal so verstehen.
Wir HD Boxen Besitzer sollen unser Urteil über diese komischen Dinger grundlegend ändern und total sch..... finden.
Na toll. dann werde ich das mal tun und sehen ob ich mich hoch verschulde, oder ob ich in der Bucht n paar Schneider Einwegboxen bekomme. Ich will doch bloss Musik hören und bin mehr als zufrieden mit meine Kisten.
ocb820
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Apr 2010, 22:47
Nee, guck mal oben.

Ich bin bekennender HD-Lautsprecher Besitzer.

Meine HD311/FT07 spielen jedenfalls seit 18 Jahren ohne Sickenfrass oder sonstige Probleme.

Nur bei Jazzmusik klingen die immer so komisch, da leg ich dann lieber schnell was anderes auf ( .....duck und weg)

Guts Nächtle!
Baggi_der_Echte
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Apr 2010, 20:14
Danke ocb
Habe seit ein paar tagen uralte Cantons im gebrauch.
sind gute Lautsprecher keine Frage, aber meine Amadeus rück ich nicht raus. auch bei jazz klingen die gut, das hör ich aber selten.
Gruss B@ggi
referenz21
Inventar
#18 erstellt: 14. Apr 2010, 23:06
was ich von HD halte ?

ich bastle mittlerweile auch seit 30 Jahren an manch schrägen Kisten rum

aber so nen Quatsch wie HD ist mir nie eingefallen

und dieser "Hornresonator",was soll Der ?

anscheinend nur anders aussehen und eine audiophile Klangwelt sugerieren .

meine Meinung

refrenz21
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 17. Apr 2010, 21:12

referenz21 schrieb
und dieser "Hornresonator",was soll Der ?


Noch nie eine Bassreflexbox gebaut?
Vom Grundprinzip auch nichts anderes.

Was ganz anderes ist es bei Expohörnern. Die ganzen Schrägen und sonstige komische Bretter werden da eingebaut, weil es einfach unheimlich Cool aussieht!
Und große Boxen klingen sowieso viel besser.
Je größer desto Bums.
So in groben Zügen.
Trifft das so ungefähr deine Meinung?


Und ich entschuldige mich bei allen Forenrteilnehmern denen ich fälschlicherweise unterstellt habe "HD Hasser" zu sein.

antonius58
Baggi_der_Echte
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 17. Apr 2010, 21:28

antonius58 schrieb:

referenz21 schrieb
und dieser "Hornresonator",was soll Der ?


Noch nie eine Bassreflexbox gebaut?
Vom Grundprinzip auch nichts anderes.

Was ganz anderes ist es bei Expohörnern. Die ganzen Schrägen und sonstige komische Bretter werden da eingebaut, weil es einfach unheimlich Cool aussieht!
Und große Boxen klingen sowieso viel besser.
Je größer desto Bums.
So in groben Zügen.
Trifft das so ungefähr deine Meinung?


Und ich entschuldige mich bei allen Forenrteilnehmern denen ich fälschlicherweise unterstellt habe "HD Hasser" zu sein.

antonius58 :D

Feiner Zug von Dir
Gruss B@ggi
referenz21
Inventar
#21 erstellt: 17. Apr 2010, 22:15
Herr Antonius !

bitte keine verwirrende Vorträge halten,

sondern bitte die Frage beantworten,

wofür ist dieser Hornresonator gut???

...Bassrefelex arbeitet auf eine Luftfeder wobei der Helmholtzaustritt die Grenzabstimmung bewirkt.

...der Resonator ist ein tiefes dunkles Loch,fast unheimlich...und Überlebdende dieser Spezie gibts auch nicht mehr,zu überzeugend waren die HD-Speaker

Grussi refrenz21
detegg
Inventar
#22 erstellt: 17. Apr 2010, 22:16

antonius58 schrieb:
Vom Grundprinzip auch nichts anderes.

... wenn ich über die vielen Jahre dieses HD Prinzip verstanden hätte, wäre ich vlt. glücklich damit.
Allerdings klingen die mir bekannten HD´s auch noch bescheiden

:-) Detlef
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 20. Apr 2010, 12:26
Antwort für detegg und referenz21

Die Idee des Hornresonators war den Effekt der Bassreflexöffnung durch eine bessere Anpassung (= langsame Erweiterung) zu verstärken.
Quelle:
http://hifi-selbstba...cle&id=235&Itemid=35

Ich verstehe Zwar nicht das "WIESO" , aber es funktioniert.

Habe einfach mal den Hornresonator mit nem Handtuch geschlossen und dann war das mit dem Bass schon nicht mehr so toll. Ein ähnliches Ergebnis hat man auch, wenn man bei einer Bassreflexbox die Öffnung verschließt.

Ich kann nur den Klang der Boxen beurteilen, die ich kenne. Und das sind die "Light Style 7" und "Light Style 2". Und die gefallen mir ausgesprochen gut. Andere habe ich noch nicht gehört und kann sie somit nicht persönlich beurteilen.

Ansonsten noch eine schöne Woche
ocb820
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Apr 2010, 20:32
Herr referenz21 (oder refrenz21)

Ein Gedicht (nicht von mir):

Schinken ist ein feines Essen!

Ich selber hab' noch kein'n gegessen, aber meines Vaters Bruders Sohnes Freund, der hat mal neben einem gesessen, und der hat einen sehn' Schinken essen.

Darum.

Schinken ist ein feines Essen!


So!
referenz21
Inventar
#25 erstellt: 20. Apr 2010, 21:55

ocb820 schrieb:
Herr referenz21 (oder refrenz21)

Ein Gedicht (nicht von mir):

Schinken ist ein feines Essen!

Ich selber hab' noch kein'n gegessen, aber meines Vaters Bruders Sohnes Freund, der hat mal neben einem gesessen, und der hat einen sehn' Schinken essen.

Darum.

Schinken ist ein feines Essen!


So!



aha,kannste schreiben wie de willst

würdest du dein Hobby ernst nehmen,dann würdest du deine Behauptung überprüfen,nähmlich mit einem Schallpegelmesser

der Schallpegelmesser würde dir dann verraten,dass du einem Grundtonbuckel auf den Leim gegangen bist...den gleichen Effekt könnte man auch per EQ bewerkstelligen.

die Deutsch ist kein! Bassreflex mit Hornmündung,dafür ist die Koppelkammer (federsteife) viel zu klein,die Tuningfrequenz wäre viel zu hoch für BR

sicher gibts Musik die mit überzogenem Grundtonbuckel glänzt,weil solche Schallwandler verkürzen die Distanz zur Band (Sänger,Orchester)

Gruss referent21
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 21. Apr 2010, 14:16
an referenz21

Soso, also ich muß mein Hobby ernstnehmen. Sagt mir WER?
Das mach ich aus Spass an der Freude. Sonst wäre es kein Hobby.
Und alle Personen, die eine andere Meinung vertreten sind Ignoranten?
Einen Schallpegelmesser hab ich jedem Zimmer rumliegen. Brauch ich täglich in der Tischlerei.
In welchem Autrag bist du denn unterwegs? Alle bekehren, die HD Boxen gut finden? Oder besser, die nicht deine Meinung vertreten?
Du kannst mir gerne den genauen Sachverhalt erklären. Aber bitte in einfachen , verständlichen Worten. Wie du bestimmt gelesen hast verstehe ich das WIESO nicht.

Etwas mehr Toleranz und weniger Überheblichkeit würden dir gut zu Gesicht stehen!
Ich hab dich trotzdem lieb!
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 05. Sep 2010, 13:40
Wir schreiben heute den 5. September 2010

Leider habe ich bis heute keine Erklärung von dem "Wissenden" erhalten.
War wohl alles nur heiße Luft.
Nun muß ich weiter unwissend durch die Gegend laufen.

Und mittlerweile hab ich hier auch noch ne HD 309 in Betrieb.
Auch nicht zu verachten.
Detektordeibel
Inventar
#28 erstellt: 09. Nov 2010, 08:22
Warum hab ich auf diesen Thread geklickt?
cptfrank
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Nov 2010, 13:41

detegg schrieb:
Hi B@ggi,

... genial - daneben

Ich bastle jetzt schon >30 Jahren mit Lautsprechern, aber diese Konstrukte von H.D. erzeugen in mir ein tiefes Unbehagen. Da stimmt so eigentlich gar nichts - aber wenn es gut klingt ...

:-) Detlef


Gruß
Frank
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 26. Dez 2010, 01:21
Mittlerweile hat mich meine Sammelleidenschaft auch noch in den Besitz von HD 312 gebracht.

Meine HD´S: (Mit persönlicher Wertung)
"Lightstyle 7" von 1993. Oberaffengeil
"Lightstyle 2" von 1994. Toller Sound, etwas dünner Bass.
"HD 309" von 1988. Gefallen mir besser als die "LS 2"
"HD 312" von 1984. Naja, der Bass klingt ziemlich hohl

Vielleicht hat jemand nen Tip, wie man den Bass bei der 312 verbessern kann.
Auf Ratschläge aus der Negativfraktion kann ich dankend verzichten.

Frage an referenz21
Ich warte immer noch auf eine Erkärung.
-Vintage-Fan-
Inventar
#31 erstellt: 27. Dez 2010, 00:09
Hallo...hatte mal die Hans Deutsch Dell Arte und bereue immer noch sie verkauft zu haben !!
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 30. Dez 2010, 02:17
Momentan bei ebay im Angebot. (Dell Arte 240)
Allerdings nicht gerade ein Schnäppchen.
-Vintage-Fan-
Inventar
#33 erstellt: 30. Dez 2010, 02:23
meine waren in weiss
Lunarrmann
Stammgast
#34 erstellt: 20. Jan 2011, 10:36
Vor über 20 Jahren habe ich mir für meine 1. Anlage als LS die ATL HD 304 S gekauft.Nach einigen Jahren habe ich die gesamte Kette wieder verkauft, um mir von diesem Geld mein 1. Auto zu finanzieren. Vor einigen Tagen habe ich ein teildefektes Pärchen der ATL wieder erhalten; bei dem einen LS ist der Bass-Mitteltöner hin. Zu Testzwecken an meine Anlage (Rega Planet MK II CDP, Vincent SV 234 Amp, Verkabelung von Supra und Kimber) angeschlossen und fast geheult. Klangen teildefekt noch so locker, so natürlich und schnell, dass ich an meinem Hobby bzw. an der Gesamtentwicklung in diesem Bereich zweifel. Allerdings sind die Klangbeurteilungen hier im Forum extrem gegensätzlich. Ich höre gerne laut und meine LS Canton Ergo RC-A/teilaktiv, können das! Aber bei kleineren Lautstärken ist die ATL gerade bei Räumlichkeit und Natürlichkeit ein Hammer. Oft wird der Klang der HD als topfig beschrieben. Kann ICH gar nicht nachvollziehen; Vielleicht brauche ich auch eher einen satz neuer Ohren?

Wer betreibt aktuell noch eine ATL HD 304 S oder eine vergleichbare Hans Deutsch und hat Lust, mir seine Erfahrungen mitzuteilen? Kennt jemand die MK II Version, die es aktuell im Handel gibt?

Vor einigen Tagen gab es in der Bucht ein Pärchen inklusive Stands für 133 euro Ich suche auch noch ein Pärchen auch gerne in Kirsche oder einzelne Treiber.

Bin mal gespannt...
antonius58
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 07. Jul 2011, 17:52
Hallo,
meine Sammelwut hat mich in den Besitz weiterer ATL/HD Boxen gebracht.
Zum einen die "HD 311" und dann noch "HD 304 SII" sowie "HD 304 S".
Kommt zwar keine an die "Light Style 7" hatte ich aber auch nicht erwartet.
Mich haben die kleinen echt aus den Socken gehauen. So einen Sound hätte ich Ihnen nich zugetraut.
Der letzte Zugang waren die "HD 304 S". Dort ist leider ein Bass/Mittelton defekt(Sicke). Auch wurden dort Lautsprecher von Vifa verwendet. Die Hochtöner sind wohl immer von Isophon.

Leide sind die Gehäuse der Boxen oft in einem kläglichen Zustand. HD 311 und Hd 304 S bekommen neue Gehäuse. Die alten sind nicht mehr gebrauchsfähig.
Es wird häufiger geschrieben, dass HD so hochwertige Gehäuse baut. Ich kann das nicht bestätigen. Die 311 und 304 SII sind ja noch Echtholz furniert, da hat der Zahn der Zeit genagt, aber bei der Light Style Serie (LS7 und LS2 habe ich hier) findet man nur Folienbeschichtung und ungenau poduzierte Gehäuse.
Zum Glück ist der Klang für mich überragend.
Lunarrmann
Stammgast
#36 erstellt: 08. Jul 2011, 09:18
Wenn du schon neue Gehäuse baust, könntest du die Treiber auch in die Fronten einlassen. Bei der 304 sind die einfach nur aufgeschraubt und fertig. Das vermittelt natürlich kein Gefühl von Wertigkeit...

Viel Spaß beim Basteln, Schick dann doch mal Bilder, wenns soweit ist.
guss
Neuling
#37 erstellt: 15. Aug 2012, 13:39

Wer betreibt aktuell noch eine ATL HD 304 S oder eine vergleichbare Hans Deutsch und hat Lust, mir seine Erfahrungen mitzuteilen?


Die Frage hat zwar schon etwas Staub angesetzt, aber ich habe sie vorher nicht gesehen. In meiner Familie betreiben wir noch 3 Päärchen HD 304. Vor über 20 Jahren habe ich mir das erste Paar in Schwarz zusammen mit einer Denon Anlage gegönnt. Der Klang war schlicht genial.
Daraufhin hat sich auch mein Bruder eine Denon Anlage in Silber mit Mahagoni Seitenteilen gekauft - passend dazu die ATL HD 304 in Mahagoni.

In meinem damaligen jugendlichen Leichtsinn dachte ich mir, dass 4 Boxen seien besser als 2 und habe mir nach ein oder zwei Jahre ein zweites Päärchen der 304 zugelegt. Diese waren nicht mehr von ATL, sondern es seht nur noch "Hans Deutsch" drauf. Vom Gehäuse her, sind diese etwas billiger verarbeitet.

In Betrieb waren die Boxen fast die ganzen Jahre, wenn auch mal mehr und mal weniger. Eine Zeit lang waren meine Bestandteil eines Surround Systems - zuletzt nur noch ein Paar als Rear Boxen. Mein zweites Päärchen betreibt mein Vater - mit der alten Denon Anlage meines Bruders. Er schaut damit hauptsächlich TV.

Mein erstes ATL Päärchen ist nun wieder häufitg im Einsatz. Seit einiger Zeit wohne ich in der Schweiz auf Miete. Meine Surround Anlage wurde eingemottet und die 304 stehen im Schlafzimmer vor dem Bett. Jeden Abend begeistern mich diese Boxen wieder aufs Neue. Der Sound ist einfach genial: Kristallklare Höhen und abgrundtiefe Bässe stand damals in der Beschreibung und diese Aussage trifft voll zu - auch heute noch.

Mein Bruder, der mittlerweile in den USA wohnt, hat sein Paar ebenfalls im Schlafzimmer aufgebaut. Vor zwei Jahren haben mein Vater und ich die Boxen über den Teich gebracht - jeder eine in seinem Koffer ;-)

Ich weiss nicht ob alle ATL (Hans Deutsch) Boxen so gut sind. Ich denke, die grösseren Modelle kommen hauptsächlich bei klassischer Musik wirklich gut rüber. Aber die HD 304 sind einfach ein Klangwunder - egal ob Klassik, Rock oder Heavy Metal.

Grüsse
Guss
Ottes
Neuling
#38 erstellt: 24. Feb 2016, 13:01
Ich besitze schon seit ca. 20 Jahren ein Paar HD M4.
Ich bin nach wie vor absolut begeistert.
Die Meinungen über Hans Deutsch sind ja anscheinend in zwei lager geteilt. Entweder man ist HD-Fan oder aber komplett dagegen. Ein Mittelding scheint es nicht zu geben. So ähnlich wie beim FC Bayern.
Ich habe Hans Deutsch mal vor einigen Jahren persönlich auf einer veranstaltung getroffen. Er hat damals seine SkyLine vorgestellt. Ich war vom Klang nach wie vor begeistert. Bei einem gespräch mit ihm nach der Vorführung habe ich ihm gesagt, dass ich so um 1975 seine Apoll auf einer messe gehört habe und seit dem HD-Fan bin. Er war sehr beeindruckt einen HD-Fan zu treffen, der die Anfänge seines Schaffens kannte.
Insgesamt ist er ein schon ein kauziger Typ, aber sehr nett und freundlich. Und absolut nicht überheblich.
Meine M4 hatte im letzten jahr der Sickenfraß befallen. Ich hab das selbst repariert und bin nach wie vor begeistert vom Sound.
Da ich die M4 mittlerweile in ein 5.1 System eingebunden habe und alle anderen LS von Klipsch stammen, überlege ich die HD gegen Klipsch aus zu tauschen und die HD´s nur noch für Musik zu verwenden.
Jetzt kommen wahrscheinlich all Klipsch-hasser aus den Löchern und erklären warum diese LS nun mal gar nicht gehen.
Ich bin allerdings beim Musikhören sowie beim heimkino mehr als zufrieden.

Schönen tag noch
Cazadores66
Neuling
#39 erstellt: 23. Apr 2018, 17:03
Hallo Zusammen,

auch wenn diese Unterhaltung bereits seit 7 Jahren ruht, hier dennoch meine Antwort. Ich betreibe seit 12 Jahren die HD310i als Hauptbox und eine HD304s als Hintergrundbox and einem Denon 5.1 Receiver. Mal abgesehen vom Tiefbass bin ich immer wieder von der Dynamik dieser Boxen begeistert. Im "Tiefstbass" habe ich zusätzlich noch einen aktiven Yamaha Subwoofer laufen, diesen aber mit 12dB/Oct. bei 40Hz nach oben abgetrennt.

Weiter habe ich noch je ein Paar HD205, HD306i und die BOARD. Alle meine Hans Deutsch Lautsprecher verfügen noch über die Orginalchassis mit Orginalsicken.

Die 205 ist klanglich ein Sonderfall. Ich habe Sie an einem low-budget Receiver im Gästezimmer laufen. Bei Jazz über CD bin ich zufrieden, digitales Material ist allerdings nicht so ihr Ding ... gerade im Bassbereich.

Die 306i arbeitet da ganz anders. Auch mit weit über 20 Jahren auf dem Buckel ist sie nach wie vor ein Lautsprecher, der es locker mit den meisten der neuen Plastikkisten aufnehmen kann. Ich habe sie direkt mit einer MB Quart 350 verglichen und auch hier brauchte sie sich nicht zu verstecken ... im Tiefbass zog sie zwar den Kürzeren, dafür punktete sie bei der Räumlichkeit und der Impulsivität.

Die BORD ruhte seit dem Kauf (1998), wurde aber vor ca. 4 Monaten aus dem Dornröschenschlaf geholt. Betreibe sie seit dem im Zusammenspiel mit einem Hans Deutsch Subwoofer S1-Mk2. Hier stoße ich allerdings an meine Grenzen. Über diesen passiven Subwoofer habe ich noch nie irgendwas gelesen, oder gehört. Das Etikett und auch die Bauform (mit dem klassischen Hornresonator) sagen ganz klar "Hans Deutsch", aber wie schon gesagt, gelesen habe ich nichts. Vielleicht kann mir hier einer der "alten Hasen" helfen. Klanglich mag ich das Trio. Die Board klingt weich und hat viel Breite und auch ohne den Sub schon ordentlich Tiefe. Mit dem Sub geht´s dann noch mal eine Etage runter. Selbst mit digitalem Material kommt das Trio sehr gut zurecht. Wenn man bedenkt daß die drei gerade mal €80 gekostet haben, dann war das sicher kein Fehlkauf.

Als Fazit bin ich nach wie vor von den Produkten (die ich bislang gehört habe) des Hans Deutsch begeistert. Gerade als Freund impulsvier Jazzmusik finde ich hier weder überspitzte Höhen, noch aufgepumpte Tiefen, sondern das was auch da auch ursprünglich in´s Mikro gelangte.

Werde auch weiterhin Augen (und Ohren!) offen halten, wenn irgendwo eine HD Box angeboten wird. Fall´s jemand andere Meinung ist und seine HD318i abgeben will ... bitte melden!

Gruß
Cazadores66
Paribas
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 10. Mai 2018, 21:14
Ich nutze ebenfalls HD-Lautsprecher.

Habe vor einigen Jahren mal ein Paar der kleinen "Board" als Gratiszugabe zu einem Verstärker bekommen - sollten sonst zum Sperrmüll. Habe sie ungeprüft erstmal eingelagert - war ja lautsprechertechnisch versorgt.
Dann irgendwann im Büro eine Zweitanlage aufgebaut und diese Teile passten zufällig von den Abmaßen ins Regal (Board halt ). War ungläubig begeistert, was diese kleinen Teile an Klang erzeugen konnten. Erst dann habe ich mich schlau gemacht und seit dem... bin ich zufriedener HD-Hörer.

Aktuell stehen vier Stück der "Board" im Wohnzimmer an einer Surroundanlage als Front / Rear - Lautsprecher - vom Tiefbass habe ich sie getrennt , das übernimmt ein aktiver JBL-Sub. (Für Bombast-Metal waren die Dinger auch nie konzipiert... )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hans Deutsch Verstärker?
AlbertK am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  4 Beiträge
Fragen zu alten Hans Deutsch Boxen 1978!
Rabe13 am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  63 Beiträge
Hans Deutsch Apoll Teilwellenlängenhorn
SharPei1 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  5 Beiträge
KLANG: ATL HD 304 S (Hans Deutsch)
Lunarrmann am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Hans Deutsch ATL HD 314 restaurieren ?
tobitobsen am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  21 Beiträge
Wer kennt OMEGA-Boxen?
Matthias_M! am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  31 Beiträge
Hans Deutsch HD 307 kennt jemand diesen Lautsprecher?
Snoopy1968 am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  2 Beiträge
Technics SU-C800U & SE-A900S Und Hans Deutsch 311
Microphant am 19.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2018  –  2 Beiträge
Schon wieder seltsame Boxen ITT
Rabe13 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  18 Beiträge
Bedieungsanleitung DEUTSCH Bose 1801
Böse1801 am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedQuatschkopp85
  • Gesamtzahl an Themen1.414.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.928.827

Hersteller in diesem Thread Widget schließen