frage an Pioneer Freaks ?

+A -A
Autor
Beitrag
Stullen-Andy
Inventar
#1 erstellt: 11. Feb 2006, 16:26
Hi,

als ich Heute bei einem Nachbarn so in schwärmen über HiFi aus den 80ern gekommen bin, hat er mir seinen alten Pioneer A777 Verstärker in die Hand gedrückt, und sagt er habe ihn seit 10 Jahren im Keller und braucht ihn eh nicht mehr !

Der Verstärker ist Heil, aber irgendwie finde ich keine Infos drüber, war der mal Gut Mittel oder nur so ein Billig Japaner ?
cpace
Gesperrt
#2 erstellt: 11. Feb 2006, 16:39
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

hier bitte

scheint mir schon en kleiner knaller zu sein
newnoiserockt
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Feb 2006, 16:46
Laut Audio ewiger Bestenliste Neupreis 1000 DM, 3 Ohren, 65 Punkte, Test in Heft 9/91. Grüße, Mathias
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2006, 16:48
Hallo,
beim Pioneer A-777 handel es sich um einen sehr guten Vollverstärker aus 1991, der seinerzeit einen UVP von DM 1.000,-- hatte und er war der zweitgrößte Verstärker aus dem seinerzeitigen Pioneer-Vollverstärkerprogramm.

Gruß
Stullen-Andy
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2006, 16:54
er hat mir gerade den Tuner noch gebracht!
Pioneer F-550RDS

nur das Tape, das hat er nicht mehr !

als Cd Player hat er noch irgend nen Telefunken rumliegen, er hat ihn aber noch nicht gefunden.
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 11. Feb 2006, 17:41
Hallo,
der Tuner F-550 RDS ist aus 1992 und hatte einen UVP von DM 500,--. Er ist ebenfalls ganz gut, aber in der Relation zum Verstärker 1 Klasse darunter angesiedelt.

Gruß
bodi_061
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2006, 19:09

Stullen-Andy schrieb:
Hi,

als ich Heute bei einem Nachbarn so in schwärmen über HiFi aus den 80ern gekommen bin, hat er mir seinen alten Pioneer A777 Verstärker in die Hand gedrückt, und sagt er habe ihn seit 10 Jahren im Keller und braucht ihn eh nicht mehr !

Der Verstärker ist Heil, aber irgendwie finde ich keine Infos drüber, war der mal Gut Mittel oder nur so ein Billig Japaner ?



....... ein wirklich netter Nachbar! Hast Du den Verstärker und Tuner ganz umsonst bekommen? Wo gibt es so etwas noch?

Gruß bodi_061
Stullen-Andy
Inventar
#8 erstellt: 11. Feb 2006, 20:36
naja, da macht sich das im Sommer bis in die Tiefe Nach mit den Nachbarn auf der Terasse sitzen / Trinken auch Bezahlt !

er hat auch noch nen Alten Plattenspieler, den sucht er gerade !
lolking
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2006, 22:23
Netter Nachbar! Damit hat sich dann ja deine Suche nach nem Technics Verstärker erstmal, oder?

Der Pio ist ein sehr schönes Gerät. Du solltest ihn allerdings mal von innen säubern (mit dem Borstenpinsel)...
Stullen-Andy
Inventar
#10 erstellt: 11. Feb 2006, 22:36
wo ich gerade den Gestern ersteigert hab !

http://www.vintagetechnics.com/receivers/sa850.htm
Schwergewicht
Inventar
#11 erstellt: 12. Feb 2006, 09:19
Hallo,
den würde ich dann schnell wieder verkaufen, denn der Pioneer ist klanglich eine Klasse darüber angesiedelt.

Gruß
Stullen-Andy
Inventar
#12 erstellt: 12. Feb 2006, 10:11
und genau das werde ich vergleichen !

mal schauen, der eine Nachbar hat noch 2 schone 1.60 M Hohe Weiße MB Quart LS stehen, er sagte das er sich wohl auch Trennen könnte, aber da soll ich n Kasten Bier hintragen
Schwergewicht
Inventar
#13 erstellt: 12. Feb 2006, 10:15
Hallo,
dann mach das mal schnell, bevor er es sich anders überlegt.

Gruß
technicsteufel
Inventar
#14 erstellt: 12. Feb 2006, 10:22
Manno, meine Nachbarn kommen nur rüber zum Meckern
Stullen-Andy
Inventar
#15 erstellt: 12. Feb 2006, 10:40
Das Problem ist, wenn ich vor die Tür gehe, und da steht einer meiner Nachbarn, kommt nach ca. 1 std. Sabbeln meine Frau raus ( Du wolltest doch zum Aldi ... oder so ) .

naja, bis auf einen achbarn sind die alle OK !

und ich kann voll aufdrehen, und keiner Meckert !
magic2hear
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Apr 2010, 21:00
hey,
hab auch den a777 vor kurzem von meinem cousin bekommen.
suche mir jetzt passende lautsprecher dazu,aber welche könnten es wohl sein?! könnt ihr mir helfen die auswahl einbisschen einzugrenzen ?
fraster
Inventar
#17 erstellt: 21. Mai 2010, 15:25
And the Oscar for the oldest reactivated thread goes to.... magic2hear! *Applaus*

OK, jetzt ernsthaft: Der A-777 ist ein wirklich hochwertiger Verstärker, der auch größere Standlautsprecher mag. Ich persönlich betreibe an meinem A-777 zwei Magnat Quantum 709 und bin begeistert.

Hier mal ein paar Infos:

http://pioneer.pytalhost.eu/1992/pioneer30.jpg
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_A-777
http://www.magnat.de/index.php?id=2138

Ansonsten hilft, Grundlagen hier zu lesen (Suche): Welcher Lautsprecher für welchen Verstärker; Wie geht das mit der Ohmzahl usw.
magic2hear
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 30. Mai 2010, 10:04
...
schließlich und endlich hab ich mir die b&w 684 zugelegt und bin sehr zufrieden. jedoch frage ich mich (weil es immer wieder unter anderem in stereoplay zu lesen ist) ob die b&w's mit einem rotel besser "harmonieren" und damit ein besserer klang zu erwarten ist
würde dann den pioneer verkaufen...
der hifi-händler hat zu mir gesagt,dass der klang der boxen zu 90% einer anlage ausmacht...kann jemand was dazu sagen?
Bassoptimist
Stammgast
#19 erstellt: 09. Mrz 2011, 15:31
hi
eine frage
ich überlege mir gerade welchen verstärker ich kaufen soll
entscheide gerade zwischen pioneer a777 und yamaha ax 870
könnt ihr was dazu sagen?
Ralf_Hoffmann
Inventar
#20 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:27
Ahoi

Sind beides sehr gute Verstärker ihrer Zeit. Kosten ungefähr das Gleiche, haben weitestgehend die gleiche Ausstattung und Leistung.

Also: Nehmen sich nix die Dicken

Die klangliche Unterschiede zwischen den Beiden dürften minimalst sein, zumal viele andere Faktoren über den Klang entscheiden ( LS, Raum, software, Stimmung etc)

Will sagen: Mit beiden machst du keinen Fehler. Nimm entweder den, der für dich besser aussieht, oder den günstigeren

Gruß
Ralf
Bassoptimist
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:36
danke
wie siehts mit dem alter aus(anfälligkeit?)
Ralf_Hoffmann
Inventar
#22 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:45
Hi

Ich kenne die Baujahre nicht. Werden aber wohl ziehmlich gleich sein.
Beides sind sehr solide gemachte Geräte und spielen normalerweise über Jahrzehnte problemlos. Da wird es wohl keine belastbare Statisitik geben, welches Modell am ehesten abraucht

btw: Ich find der Pio sieht besser aus - vor allem im Zusammenspiel mit anderen Pio -
Komponenten aus der Zeit.

Gruß
Ralf
Bassoptimist
Stammgast
#23 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:54
das finde ich auch
Ralf_Hoffmann
Inventar
#24 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:58
Dann schlag zu - wenn das Gerät pfleglich behandelt wurde, machst du damit sicher keinen Fehler.

Viel Spaß
lumi1
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Mrz 2011, 18:19
Beide Geräte früher schon oft gehört..., der Yammi ist eindeutig stabiler (fast schon unheimlich für ein Gerät dieser Klasse!) und pegelfester.
Wenn auch der Pio zumindest für's Auge zwei relativ "dicke" Trafo's bereit hält, kann er mit dem yammi nicht ganz Schritt halten.
Den Yammi kann man quasi als "klitzekleine" Ausführung der "legendären" M und MX Endstufen sehen.
Wirklich der Vollverstärker Hammer.

NUR wenn du den Pio eindeutig günstiger bekommst, oder auch wegen optik, nimm den.
Er ist über alles auch sehr gut.

(Anm.: Ich bin "neutraler" Pio UND Yammi Fan)

MfG
Bassoptimist
Stammgast
#26 erstellt: 09. Mrz 2011, 18:24
so
mir wurde schon oft das gegenteil gesagt
lumi1
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Mrz 2011, 18:39
Mmh, das kann ich überhaupt nicht verstehen.
Mag sein,dass es an genügsamen LS ´nicht so auffällt, u./o. bei höchsten Abhörpegeln.

Ich selbst hatte den Yammi mal gebraucht geschossen, während ein Kumpel genannten Pio schon seit Jahren neu hatte.
Sein Pio lief damals schon immer an Arcus-Arcus TL 180, und mein Yammi später eine Zeitlang im Kinotonbetrieb an meinen Quadral Montan I.

Irgendwann brachte er seinen Pio mit zu meinem Großvater, und ich meinen Yammi.
Dieser hatte damals noch die Titan I (welche ich nun seit 13 Jahren habe), und hier trennte sich die Spreu vom Weizen.
Der Pio engte sich total ein, sobald diese hungrigen Monster lauter spielen sollten

Später schleppte ich meinen Yammi zu ihm, und die Arcus "platzten" dagegen ebenfalls völlig aus sich raus; da kam der gute WG derer nochmals zum Vorschein.

Hand auf mein Herz.

MfG.
Bassoptimist
Stammgast
#28 erstellt: 09. Mrz 2011, 18:45
gut
du hast meine suche sehr erleichtert
dann doch yamaha
vielen dank
Bassoptimist
Stammgast
#29 erstellt: 09. Mrz 2011, 19:15
hab was vergessen
frage an lumi1
hi
was hältst du denn vom ax 892?
lumi1
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Mrz 2011, 19:38
Hy!

Zu dem Gerät kann ich explizit nichts aus eigener Hör-Erfahrung sagen.
Ausser dass er ein wesentlich jüngeres Modell ist, und zudem wohl höher angesiedelt.

Ganz im Vertrauen; Amp's von Yammi in jeweiligen Preis- u Altersklassen würde ich bis auf wenige Ausnahmen fast blind kaufen.
Verkehrt machen kann, bzw. konnte man da immer wenig.
Und sie sind wirklich als "neutral" einzustufen, sieht man mal von Flachpresse-Schwurbel und ab u an tatsächlichem, leichten Sounding manch älterer oder auch aktueller Verstärker einiger anderer Hersteller und Modelle ab.

Das ist zwar eine Pauschal-Aussage von mir, aber sie beruht auf vieeeel Erfahrung mit "alten" Yammi-Verstärkern.
Genau deshalb kann ich Dir auch keine Erfahrung zu diesem neueren modell nennen, denn ich bin mit all meinen alten Vor- / Endstufen und Amp*s von Yammi bis heute so glücklich, dass einfach keine weiteren Käufe oder Testkäufe für MICH nötig waren.
Und, auch seeehr wichtig für mich; keiner hatte je einen Defekt!

MfG.
Bassoptimist
Stammgast
#31 erstellt: 09. Mrz 2011, 19:52
das ist alles ech schwierig
lumi1
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Mrz 2011, 20:23
Nee, ist es nicht!
Manchmal verderben nur einfach zu viele Köche den Brei.
In diesem Fall solche Foren ab und an, hier im Thread jetzt evtl. sogar ich (Dich).

Fakt ist, was meine Vorredner schon sagten:
ALLE beiden Amps, der pio und der Yammi, sind wirklich über jeden Zweifel erhaben!
GAR kein Vergleich z.B. zu aktuellen AV-Receivern der Mid oder upperClass sogar im StereoBetrieb!

Das Szenario, was ich dir schilderte mit meinen Erfahrungen zwischen beiden, wird kaum auf dich, bzw. generell immer zutreffen.
Ich erwähnte es nur, weil ich es als wichtig erachtete, vom rein maximal machbaren jeweils.

Im Endeffekt kannst Du WIRKLICH einen der beiden Yammis nehmen, oder den Pio.
Ist wirklich fast egal.
Lass Dich mal pauschal von deinem Bauchgefühl und optik oder sonstigem leiten!


MfG.
Bassoptimist
Stammgast
#33 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:05
vielen dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eine Frage an die Plattenspieler Freaks.
soneer am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  3 Beiträge
Klassiker - Marantz - Freaks,...kurze Frage..
am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  7 Beiträge
Heco Freaks????
leidenschaftiger am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  8 Beiträge
Hilfe Telefunken - Freaks!
Rudi_Schildhorn am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  16 Beiträge
An alle Sansui-Freaks! AU-11000?
dabrain am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  31 Beiträge
WKW Gruppe für HiFi Freaks
YamahaM4 am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  14 Beiträge
Frage zu Pioneer A-858
Pioneer75 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  5 Beiträge
Pioneer HPM 700
Frankentina am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  3 Beiträge
Pioneer SA-606
Ondollo am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  5 Beiträge
Frage an die Pioneer-Experten - QX 949
Tom-81 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkimathi
  • Gesamtzahl an Themen1.492.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.143

Hersteller in diesem Thread Widget schließen