Marantz CD53 MK2

+A -A
Autor
Beitrag
wattkieker
Inventar
#1 erstellt: 17. Sep 2006, 17:52
Bis vor einigen Tagen spielte er ohne zu mucken, dann fand er bei einigen CD's den Anfang nicht, dann sprang er gleich zum Ende und zeigte nur noch Tracks und Gesamtspielzeit an und zu guter letzt registriert er gar keine CD mehr.

Frage: Lohnt sich der Austausch der Lasereinheit (ca 40 €) oder ab in die Tonne und einen neuen beschaffen?

Mein Spielgeld ist für den Moment bei ca 100€, also Gebrauchtgerät, hab mich bei den Kollegen-Freds mit der Kaufberatung mal umgeschaut, aber was nicht mindestens DVD mit hastenichtgesehen heißt, existiert scheinbar nicht mehr.

Ganz ehrlich gesagt, ist mir das Angebot in der Bucht, ungefiltert, zu unübersichtlich.

Wilfried
mhenze
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2006, 18:07
Habe auch kürzlich einen CD-Player für den Receiver bzw. die Tuner/Verstärker-Kombi in der Küche gebraucht.

Da schaust Du halt einfach was gerade bei den CD-Playern bei Ebay am auslaufen ist, bei mir wars dann ein Sony CDP-561 ohne FB (kein Problem, der Receiver bzw. die Tuner/Verstärker-Kombi hat auch keine) der dazu auch noch freundlicherweise eine 20er Tastatur hatte und CDs und CDRs ohne Murren abspielt, für 28 Euros ok. CDRWs mochte er dann halt nicht, naja, man kann nicht alles haben.

In der Preisklasse sollte sich eigentlich schnell etwas finden lassen was spielt, wenn es natürlich auf Optik oder Klassiker-Faktor ankommt wirds teuer. Allein die gleichen Geräte eines Herstellers in Silber gehen fürs doppelte weg so wie das aussieht.

mh
wattkieker
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2006, 18:54
CD/R ist ein Muss, RW ist tatsächlich nicht notwendig, Fernbedienung ist tatsächlich überflüssig, da er an einem alten Kenwood Receiver spielt. Von der Optik darf er schon ein bisschen Klassiklook haben, wäre schön, aber hat der Marantz ja irgendwie auch nicht.

Aber wenn ich jetzt einen neuen Gebrauchten kaufe, sollte zumindest die Qualität ok sein und da hab ich bei dem Angebot den Überblick verloren.
wattkieker
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2006, 22:45
Ich schieb den mal nach oben. Alle Reparaturversuche blieben Versuche, Tausch der Lasereinheit findet erstmal nicht statt, da mir nicht ganz klar ist, ob der Fehler da liegt oder ob es ein mechanischer, sprich Motordefekt ist. Und da ist mir die Investition ins ungewisse zu teuer.
Empfehlungen und Angebote sind ausdrücklich erwünscht, das Angebot in der Bucht ist mir im Moment einfach zu unübersichtlich
Noch ein Wort zur Optik, Klassiker wäre Topp, Geradlinig sollte sein.
Curd
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Sep 2006, 06:11
Hallo,

auf Flohmärkten finde ich momentan eine ganze Menge einfacher CD-Player - die müssen alle den noch primitiveren DVD Playern weichen.

Aber bei ebay habe ich folgende Kanditaten für Dich gefunden:

Philips CD 834

Yamaha CDX-880

Onkyo DX-7511

Alle drei etwas teurer aber auch mit 12-monatiger Gewährleistung und 14 tägigen Widerrufrecht!


[Beitrag von Curd am 19. Sep 2006, 06:12 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2006, 19:37
Danke Rollo,
habe mich heute für einen Sony entschieden, aber deine Auswahl ist prima.
Erstaunlich ist der Anbieter des Onkyo mit 100% positiver Bewertung bei über 1000.
Es geht also auch ehrlich
Wilfried
wattkieker
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2006, 19:56
Ich suche noch die Modell-Bezeichnung für das Philips CD-Laufwerk aus diesem Player. Wenn mir eins über den Weg läuft, würde ich nochmal einen Versuch wagen -wenn es vom Preis her vertretbar ist.
Stormbringer667
Gesperrt
#8 erstellt: 19. Sep 2006, 20:53

wattkieker schrieb:
Ich suche noch die Modell-Bezeichnung für das Philips CD-Laufwerk aus diesem Player. Wenn mir eins über den Weg läuft, würde ich nochmal einen Versuch wagen -wenn es vom Preis her vertretbar ist.


Frag doch mal unser Brötchen,welches CDM er in seinem Sperrmüll-Schneider gefunden hat.Wenn es paßt,dann laß dir von ihm mal die Modellbezeichnung des Players geben. Schneider dürfte in der Bucht ja ziemlich günstig weggehen.
wattkieker
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2006, 20:59
Im Marantz ist ein CDM 12.1 hab gerade rausgefunden. jetzt gehts weiter mit der Suche, danke für den Tip mit dem Brötchen, die Schneider-Arie hab ich gelesen, aber nicht mehr dran gedacht, danke - leichte Schläge auf den Hinterkopf sollen ja das Denkvermögen anregen.
Gruß
Wilfried

dies hier ist es, um genau zu sein, also wer so etwas noch liegen hat, bitte Meldung an mich, danke


[Beitrag von wattkieker am 19. Sep 2006, 21:10 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#10 erstellt: 19. Sep 2006, 21:15

dies hier ist es, um genau zu sein, also wer so etwas noch liegen hat, bitte Meldung an mich, danke


Sieht aus wie das,daßs in meinem Philips CD 692 drin ist.Das liest aber merkwürdigerweise keine CD-R´s.Kann aber sein,daß es auch schon so ziemlich am Ende ist.
wattkieker
Inventar
#11 erstellt: 19. Sep 2006, 21:22
Der Neupreis ist ja noch einigermaßen zivil,bei dem gleichen Anbieter gibt es ja auch noch Vergleichsmodelle. Ich hab weiter keine Preisvergleiche gemacht, ich werde dem Marantz auch erstmal kein neues spendieren, solange der Fehler noch nicht endgültig geklärt ist.
Wilfried
wattkieker
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2006, 19:37
Könnte es evtl sein, dass ich durch Schusseligkeit das Laufwerk selber abgeschossen habe? Ich hab die CDs mal durchgesehen, es sind einige dabei, die bis ans absolute Limit gebrannt sind. Mir ist irgendwie im Gedächtnis, dass einige Laufwerke das nicht so gut abkönnen. Habt ihr Erfahrungen in dieser Richtung?
Curd
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Sep 2006, 20:13
Hallo,

also ICH nicht

CD-R ist halt nicht Red-Book

Mal sehen was die anderen so für Erfahrungen gemacht haben.
wattkieker
Inventar
#14 erstellt: 22. Sep 2006, 20:52
ich hab meinen NERO nochmal beauftragt, eine CD bis ans absolute Limit zu brennen (die anderen CDs hatte ich nicht selber gebrannt) und prompt kam die Meldung "can damage your player", also scheint es da doch evtl einen Zusammenhang zu geben?
Wilfried
wattkieker
Inventar
#15 erstellt: 22. Sep 2006, 22:27
Ich glaub, das Thema ist wohl erledigt. Der einzige Schaden ist wohl eine "verbrannte" CD, da der Player sie nicht auslesen kann.
Wilfried
aileena
Gesperrt
#16 erstellt: 22. Sep 2006, 22:33
Hallo Wilfried, ich habe auch schon öfter die Silberscheiben vollgepackt bis zum Stehkragen - vor allem für die Kids. Bis jetzt hat sich noch keiner unserer 5 Player verabschiedet. Computerlaufwerke mal nicht mit eingerechnet.
wattkieker
Inventar
#17 erstellt: 22. Sep 2006, 22:37
Ich habs bis jetzt wenn ich mich richtig erinnere 2 oder 3 mal gehört und Nero schmeisst so eine Meldung raus. Aber nachvollziehen kann ich es auch nicht.
Wilfried
cr
Inventar
#18 erstellt: 22. Sep 2006, 23:30
Du handelst dir mglw. hohe Fehlerraten beim Auslesen ein.
CDRs-90 oder -100 sind daher nicht zu empfehlen (Spurabstand nicht Red-Book-konform). Nicht zu empfehlen ist auch, einer CDR mit kleineren Pit/Lands zu brennen (zB mit Gigarec bei Plextor), weil auch hier die Fehlerraten stark ansteigen, falls er die CD überhaupt liest (Pit/Land-Länge nicht Red-Book-konform; das Red Book sieht nur zwei Arten vor, bei der einen wird die CD mit 1,2 m/sek gelesen, bei der andern mit 1,4 m/sek).
aileena
Gesperrt
#19 erstellt: 23. Sep 2006, 14:31
Lesefehler ist klar, aber davon geht ja nichts kaputt, oder?
wattkieker
Inventar
#20 erstellt: 23. Sep 2006, 19:48
OK, was auch immer es war, er läuft wieder
Ein Bekannter hatte noch ein nagelneues, originalverpacktes VAM1201 Laufwerk, das ist baugleich mit dem CD12.1
Die komplette Lasereinheit mit Motor ausgetauscht, funktioniert 1A. Das neue Laufwerk hat genau soviel Plastik wie das 12.1, läuft geräuschlos auch bei offenem Deckel, liest alles, was ich ihm bisher gegeben habe.
Werd jetzt noch ein bisschen Dauertest machen, und dann geb ich ihn zum Abschuss frei.
Wilfried
cr
Inventar
#21 erstellt: 23. Sep 2006, 22:35

Lesefehler ist klar, aber davon geht ja nichts kaputt, oder?


Bei schlecht konstruierten Playern kann ich mir schon Selbstbeschädigung vorstellen.
Wenn er zB beim Fokussieren aus dem Ruder läuft (weil er Probleme hat der nicht-normgerechten Spur zu folgen).
ES gibt ja auch Player, die von selbst die Linse verlieren .
Es gibt auch Player, die total durchdrehen, wenn man ihnen eine leere CDR gibt oder eine aufgrund eines Fehlers ohne LeadOut abgeschlossene. Einer begann sich derartig schnell zu drehen und konnte nicht mehr gestoppt werden, als durch Netzsteckerziehen. Ohne dem wäre er wohl durchgebrannt.
robbe66
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Jan 2007, 13:04
Hallo und Guten Tag,

erlaube mir mich in diesem erlauchten Forum angemeldet zu haben. Bin männlich, bald Ü40, MRD-Fahrer und meiner etwas verschütt gegangenen alten Liebe "Stereoanlage"
wieder auf den Fersen.

Die letzten 2 Tage versuche ich meinem Marantz CD-53MKII das Laufen wieder beizubringen. Erstmal durch viel Lesen im web, bin natürlich schnell hierher gefunden...


... >10 Stunden gewühlt, einiges erinnert, anderes gelernt, ( bei einem sehr kurzfristigen Gedankenbegleitspiel ans Adabei-Modding veritabel amüsiert )

Erstmal Glückwunsch !!! , was die meisten hier draufhaben ist aller Achtung wert und daher will ich mich erstmal mit dem HiFi Wort oder schlimmeren zurückhalten. Ne Stereoanlage ist doch auch was feines, back to the roots...

"Maräntzchen" stand vier Jahre abseits, da das Einlesen (Kauf CDAs)schon damals zunehmend Glückssache wurde und ich erst vor einigen Tagen dazu komme meine Anlage neu aufzubauen.

Dazu gehören übrigens noch der AKAI AM-39 und die Rockerboxen JBL LX-155. Momentan muss ich über meinen Xoro-DVD CDs hören, ist aber kein Zustand.

Schade, Basteltante hat wahrscheinlich die Lösung /den Ansatz dazu und 2 Stunden zuvor habe ich den Erstzlaser in der "Bucht" ( EUR 40) von Audio-Video-Spezialist (Hannover) geordert.. will jetzt trotzdem nochmal versuchen dem (IR)-Sensor für "CD_Eingelegt 1/0" zu finden und werde mal Meldung erstatten hier.

Device/Display haben übrigens ihre Spannung, Motor dreht nicht los, vom Philips'Laser nichts zu sehen, versucht aber durch kurzes unerquickliches Auf- und Nieder sich auf seine Existenzberechtigung zu fokussieren (spricht das gegen die no-disk=1 - Theorie?)

Wenn also jemand weiss wo und wie der Sensor sitzt... ist ja jetzt nicht mehr so ganz eilig, weil ja die neue Lasereinheit kommen soll .. bitte mal posten, eine Ersatzeinheit ist ja auf keinen Fall verkehrt.


Basteltante
Inventar erstellt: 18. Sep 2006, 06:32

wattkieker schrieb:
Er bringt die CD nichts ins rotieren, die müsste ja erstmal anlaufen und das tut sie nicht, ruckt wie gesagt nur kurz und steht wieder und das Display sagt "disk"
Wilfried


hallo Wilfried.
Bevor ihr das ganze Gerät seziert mal folgendes:
Wenn das Display dir sagt "no disk", obwohl eine drinliegt, dann hat er selbige nicht gesehen. Das hat mit dem Laser nix zu tun. Da sind irgendwo kleine Gabellichtschranken und sowas (die arbeiten oft Infrarot, also nicht direkt sichtbar), u.a. um zu guggen ob eine disk drin ist. Der kleine Microcontroler macht nur an wenn er sie gefunden hat, somit ist aus = OK.
Bitte mal folgendes machen:
Alle kleinen Lichtbrücken finden und reinigen, wenn davon eine verstaubt ist reicht das schon aus für "no disk"

lG Manuela



So zum Schluss noch der ins Philosophische Tenor:

Musik ist geil, einmal digital und halb zurück - habe zum Glück meine Träume nicht weggeworfen oder vergessen, sie sassen nur zu lange auf der Ersatzbank...
---

So, doch nochmal zum wichtigen, meine Anlage kann natürlich nicht mit dem Inventar hier mithalten, ist aber trotz oder wegen ihres Alters, vor allem wegen der kürzlich in der Bay zum Spottpreis erworbenen JBL und auch wegen dem AKAI Arbeitstier und hoffentlich demnächst wegen eines wiederauferstandenen _guten_ CDP Marantz CD-53 keine schlechte ! Zum Abrocken, weil sie zur mir und meiner 4-1 Lenhardt und Wagner an der luftgekühlten 11er Kawasaki Z und eben zu mir passt. Sattester Bass und Präzision der JBL kann ich jetzt doch nciht unerwähnt lassen, *freu* , danke für eure Geduld - Robbe.
wattkieker
Inventar
#23 erstellt: 09. Jan 2007, 20:47
Hallo Robbe,
leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich den Marantz etwas lieblos in die Ecke gestellt habe, nachdem der Tausch der Lasereinheit nicht den erwarteten Erfolg hatte.
Die Lichtschranke(n), wenn sie denn da sind, kann man mit jeder Digi-Cam sehen, das Display zeichnet sie auf, ich habe allerdings nichts gesehen , vielleicht weil Komplettausfall?

Vielleicht hast du mehr Glück und wir finden gemeinsam eine Lösung.
Superingo1968
Stammgast
#24 erstellt: 09. Jan 2007, 21:47
Hallo Willfried can damage your player Heißt auf Deutsch du könntest deinen Spieler Beschädigen
Ich habe sowas auch schon mal gehabt das eine CD zu voll gebrannt war. am Ende musste ich mir ein neues Laufwerk kaufen.
robbe66
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:02
nachtrag Marantz CD 53

Habe meinen wieder hinbekommen nach einem Ausflug über Aus- und wieder Zurücktausch der Lasereinheit

Reparatur:
In der LW-Einheit integriert sitzt ein kleiner klick Schalter, der dem player sagt, ob die Schublade (voll) eingezogen ist.
Obwohl äusserlich (nach Zerlegung der Schublade) dem Schalter nix anzusehen war, funktionierte der CDP wieder mit der Original-Lasereinheit nachdem ich den Schalter ein wenig hinundher gebogen und gereinigt hatte...

Fehlkauf:
Den Umweg über den (Fehl-)kauf einer angeblich "originalen" Lasereinheit bei ebay ("karlbalke" aka "AVS Shop" aka "Audio-Video-Experte" bei Hannover) hätte ich mir sparen können. Für > EUR 40 erststand ich einen Billigstnachbau aus ??, der zwar einen PHILIPS Aufkleber trägt, allerdings von den Specs im PHILIPS-Datenblatt z.B. vom gewicht >10g - erheblich abweicht. Auch die Lagerung der Führungsstange f.d. LED ist so gruselig, daß es kein PHILIPS sein kann: Pladstiknut mit kl. Blechschraube seitlich. Meine Originaleinheit hat hier eine richtige 360° Lagerschale.
Es ist ein VAM 1202/12. Überlege, Anzeige ggn. diesen powerseller zu erstatten.

Jedenfalls läuft der Marantz wieder. Höre und sauge jetzt wieder hauptsächlich CDAs, die MP3 Begeisterung von vor 5 Jahren habe ich damit wieder ad acta.

Vor dem Auseinanderbau der Schublade empfehle ich, die Kabelführung z.B. per Foto festzuhalten.
robbe66
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:10
P.S.
die von basteltante vermuteten IR Sensoren sind also nicht vorhanden, versuch es mit dem o.g. klickschalter.

Die Nachbau Lasereinheit hatte ich ja auch eingebaut und ohne Gehäusedeckel sehen können, wie lahm der Fokussierungsversuch im Vergleich zum Original abläuft.
Wenn ich jetzt ne CD einlege, hat der player sie in Bruchteilen einer Sekunde erkannt und legt los. :-)
wattkieker
Inventar
#27 erstellt: 09. Mrz 2007, 21:16

robbe66 schrieb:
P.S.
die von basteltante vermuteten IR Sensoren sind also nicht vorhanden, versuch es mit dem o.g. klickschalter.

Die Nachbau Lasereinheit hatte ich ja auch eingebaut und ohne Gehäusedeckel sehen können, wie lahm der Fokussierungsversuch im Vergleich zum Original abläuft.
Wenn ich jetzt ne CD einlege, hat der player sie in Bruchteilen einer Sekunde erkannt und legt los. :-)


Danke, dann werd ich mir das "Maräntzchen" noch mal vornehmen und nach dem Schalter schauen.
Irgendwie hatte ich den CDP schon verdrängt, seit hier einer aus der Sony ES Reihe läuft
wattkieker
Inventar
#28 erstellt: 22. Dez 2007, 01:31
Das Gerät existiert nicht mehr - zum Glück . Thread kann geschlossen werden
robbe66
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 22. Dez 2007, 10:34
Hi Wattkieker,

meiner läuft ohne Probleme seitdem,

und ich habe meine nicht-stille Freude am Marantz !

Gruss,
Robert
Siggi_Black
Neuling
#30 erstellt: 15. Feb 2014, 11:48
Hallo,

ich erlaube mir mal, diesen alten Thread nochmals wiederzubeleben.

Bei mir steht ein Marantz CD-53 MkII. Dieser konnte einige CDs nicht mehr erkennen (Zeigte nur "Disc" an und hat die betroffenen CDs nicht einmal angedreht). Dies betraf lustigerweise eher neuere CDs. Die alten gingen noch super :-)

Nun, im Internet gesucht und vermeintlich Antworten gefunden.
Also:
1. Laserlinse gereinigt: Effekt kaum merkbar, er konnte aber eine CD erkennen, die er vorher nicht erkannt hat. Er konnte sie aber nur bis zur Mitte abspielen, dann hat er das Hüpfen angefangen und dann das Lesen abgebrochen
2. Führungen gereinigt und geschmiert: Kein Effekt feststellbar
3. Lasereinheit des CD12.1 durch ein VAM1202 ersetzt. Dies ging soweit problemlos, bis darauf, dass das VAM1202 miserabelste Qualität ist. Der Discantrieb hat schon im Lieferzustand geschliffen, weil das Rad zu weit aufgedrückt war und nach dem Einbau hat sich herausgestellt, dass der Schlitten beim Verfahren periodische Geräusche macht, die nicht wirklich gesund klingen. Irgendwie scheint da ein Rad zu eiern...
Nun, er spielt die alten CDs nach dem Tausch hervorragend ab (wie vorher). Die CDs, die er vorher nicht erkannt hat, die erkennt er nun immer noch nicht. In Einzelfällen gelingt es ihm aber, die Trackanzahl und Laufzeit auszulesen, Abspielen tut er aber nicht.
Kurzum, es ist schlechter als vorher...

Hat von Euch jemand eine Idee, was hier die Fehlerursache sein könnte, bzw. wie ich diese heraus bekommen könnte?
Eine Serviceanleitung habe ich für dieses Gerät leider auch nicht finden können :-(

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Viele Grüße,
Siggi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lasereinheit vom Marantz CD-73?
marqus am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  7 Beiträge
Marantz CD73. Plötzlich geht er nicht mehr.
marqus am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  15 Beiträge
Denon DCD 1460 spielt keine CD`s "neueren" Datums
Hr.Rossi am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  10 Beiträge
marantz cd 74
vogelcd am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  5 Beiträge
Marantz CD 60 mit Abtastproblemen
dobro am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  3 Beiträge
CD-104
Bastelwut am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  5 Beiträge
Sony CDP-X339ES springt bei einigen CDRs, naht das Ende vom Laser?
Zulu110 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  2 Beiträge
Marantz CD 73
wegavision am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  2 Beiträge
Philips CD 100 Störgeräusche
am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  10 Beiträge
DENON DCD 1420 springt bei 79:14 Minuten CD
Eurythmics_Fan am 01.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedErnst_Reiter
  • Gesamtzahl an Themen1.486.042
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.005