Multifeed ist kompliziert!

+A -A
Autor
Beitrag
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mai 2012, 16:36
Hi,
ich finde meinen alten Theard nicht mehr, hoffe es ist wenn ich einen neuen eröffne:

Zur Zeit habe ich sau viel Spaß mit meinen ersten Multifeedversuchen.

28.2° zu finden (falls überhaupt möglich) wird ewig dauern, deshalb habe ich jetzt mal "geübt".

Schrottbird (oder so ähnlich) auf 13° war das Ziel, auch nicht super-einfach, wenn man einen
beweglichen Universalmultifeedhalter hat...

Heute gabs zum ersten mal Sender, daher war auch klar, dass das LNB, die Kabel und der DiSEqC-Switch funktionieren.

Zwar nur 28 Sender, aber für einen ersten Versuch nicht schlecht! Allerdings passten die Sender so garnicht, zu meiner Hotbird-Liste! ->

Bin wohl auf 9° E gelandet? Pentagon Channel gabs da z.B.

Ich habs jetzt einfacher gemacht, mir die Asta/Hotbird Monoblocks angekuckt, und einfach optisch nachgebastelt.

Die ganzen Berechnungtools sind wirklich, ich muss es so schreiben, voll für den Arsch!

Jetzt hab ich wohl Hotbird erwischt, allerdings nur 113 Sender. Wie viele müssten es sein?
(Nur FTA, kein Radio!) Da teste ich noch ein bisschen die Feinjustage, aber wie gesagt,
an Hotbird übe ich nur.

Da ich weit im Westen wohne, bleib ich aber an 28.2° dran. Nur habe ich im Vergleichzu Hotbird 0.,0 Ahnung wie ich diese Postion "schielend" finden könnte.

Brauche ich für meine Sat-Antenne einen gebogenen, oder geraden Multifeedhalter, und wie wichtig genau ist der kleine LNB-Höhenunterschied? Keiner weiß es! Es wird im Jahre 2012 noch echter Pioniergeist verlangt... Mein Handy, kann mir aufs Grad genau, etliche Lichtjahre weit entfernte Objekte auffinden, aber keinen geostationären Satelliten! Beide Android-Apss funktionieren bei mir nicht so wirklich...

Kann mir irgendeiner einen Tipp geben, wo 28.2° sein könnte? Alle von vorne aus gesehen links vom Astra-LNB etwas höher. Astra und Hotbird hocken bei 6° Abstand fast direkt aufeinander, kann ich diesen Abstand nicht umrechnen? Den wirklichen Abstand der LNB-Köpfe in cm x 1.5 oder so in etwa?

Morgen gehts weiter, ich habe heute den halben tag in der Sonne vor der Antenne verbracht, und schreibe deswegen warscheinlich auf so unzusammenhängend!

Bin für jeden Tipp dankbar, ich bin mir sehr sicher das 28.2° hier empfangbar ist! Wenn ihr Infos braucht fragt! (ja ich weiß das der 1N Ende des Jahres abgeschossen wird, trotzdem)

mfg
Kai


[Beitrag von Demolition-Man am 10. Mai 2012, 16:36 bearbeitet]
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Mai 2012, 10:05
He ihr "Experten"!

Könnt ihr mir das wenigstens veraten, warum ich Probleme habe zwischen den beiden LNB`s zu wechseln?
(Beide LNB`s haben wirklich guten Empfang)

Entweder 19.2° oder 28.2° bleiben dann schwarz.

Zu billiger DiSEqC-Switch? Oder liegts am Receiver?

Vergesst meinen ersten Post! Multifeed ist einfach, und alles was dazu geschrieben wurde Blödsinn!
Holtzer
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2012, 10:57
Wieso gehst du nicht einfach logisch vor, und
nimmst erstmal jeden Satelliten EINZELN aufs Korn,
und richtest die Mulitfeedschiene erst im letzten Schritt ein,
wenn du genau weißt, welche Satelliten an welcher Position
mit wievielen Programmen in welcher Qualität zu empfangen sind?!

F§ck, jetzt habe ich meine Antwort auf Post1 erstellt, ohne
vorher Post2 gelesen zu haben, naja, jedenfalls fast
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Mai 2012, 12:23
Macht nichts!

Das war übrigens mein Fehler, aber woher soll ich das all Laie wissen?

Man darf nicht über den DiSEqC-Switch suchen!

Nachdem ich den Receiver direkt mit dem LNB verbunden hatte, klappte es auf anhieb!

Der DiSEqC-Switch nervt funktioniert aber die meiste Zeit.

Nicht schlecht Astra 28.2° dazu für 14.50€!
Volterra
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2012, 13:34

Da ich weit im Westen wohne, bleib ich aber an 28.2° dran. Nur habe ich im Vergleichzu Hotbird 0.,0 Ahnung wie ich diese Postion "schielend" finden könnte.
Die ganzen Berechnungtools sind wirklich, ich muss es so schreiben, voll für den Arsch!

Wenn jemand wie auch ich im Westen wohnt,
dann wird Astra 1 ab einer 80er Schüssel im Fokus angepeilt
und mit Hilfe eines Digitalreceivers solange feinjustiert,
bis sich die Signalqualität eines beliebigen Astra1Kanals nicht mehr verbessern lässt.

Dann/danach werden alle Schüsselschrauben festgezogen.

Idealerweise verwendet man bei Multienpfang einen höhenverstellbaren Feedhalter,
da Astra2 einen unterschiedlichen EL Winkel zu Astra1 von ca. 2 Grad hat.
Hotbird hat zu Astra1 im Westen ca. 1 Grad EL Unterschied.

Für die Anpeilung von Astra2 und Hotbird wird die Schüssel nicht mehr verändert (gedreht)
Die Grobanpeilung und Feinjustierung erfolgt nur noch durch
Verschiebung der LNBs auf dem Feedhalter und zwar mit diesen ca, Abständen vom Fokus
LNB Astra1 in Abhängigkeit von der Feedarmlänge:

Wenn der Feedarm 60cm lang ist, dann wird das Hotbird - LNB ca. 8,4cm östlich vom Fokus LNB auf dem Feedhalter platziert.
und in Aachen etwas niedriger als das Astra1 LNB.

Das LNB für Astra2 wird dann ca.12cm westlich vom Astra1 LNB platziert.
Hier muss dann gleich erst mal das Astra2 LNB ca. 2cm tiefer auf dem Feedhalter sitzen als das Astra1
LNB.
Danach ist die erneute Feinjustierung via Digitalreceiver Anzeige der SQ ein Kinderspiel
und mit einer 90er Schüssel verlieren die beiden schielend angepeilten Positionen
gegenüber Astra1 im Fokus ganze 1,5dB


Wieso gehst du nicht einfach logisch vor, und
nimmst erstmal jeden Satelliten EINZELN aufs Korn,
und richtest die Mulitfeedschiene erst im letzten Schritt ein,
wenn du genau weißt, welche Satelliten an welcher Position
mit wievielen Programmen in welcher Qualität zu empfangen sind?!

Sorry - aber dieser Vorgehenweise kann ich nicht zustimmen.


[Beitrag von Volterra am 11. Mai 2012, 13:36 bearbeitet]
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mai 2012, 14:57
Hi nochmal,
die Methode der Feedarmläge trifft wohl nur auf einige Antennen zu.

Bei mir funktionierte das nicht so gut.

So ist es ziemlich optimal:



Es hätte statt des 3fach-halters auch ein 2facher genügt.

Schon seltsam...
Dubai-Fan
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2012, 16:06
wenn du den 2/1 Diseqc switch dran hast, musst du das auch noch dem receiver mitteilen. Diseqc 1:0 aktivieren und Astra 19,2 Pos.1 oder A und Astra 28,2 Pos. 2, oder B zuteilen. der receiver muss ja wissen, auf welches lnb er umschalten muss.


[Beitrag von Dubai-Fan am 11. Mai 2012, 16:16 bearbeitet]
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mai 2012, 18:38
Ähm vllt. hilft der Theard ja auch noch jemand anderem, ich muss Big Bang Theory auf 4+1 kucken!

Also fürs Protokoll: Ich empfange seit heute morgen 28.2°!
Dipol
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2012, 12:46

Demolition-Man schrieb:
...die Methode der Feedarmläge trifft wohl nur auf einige Antennen zu.

Da die Feedarmlänge niemals dem Brennpunktabstand zur tiefsten Reflektorstelle entspricht und sich der Brennpunkt im LNB-Feedhorn befindet, kann das auch bei Antennen mit gleichem f/D-Verhältnis nur eine grobe Krücke sein.

Demolition-Man schrieb:
So ist es ziemlich optimal:

Wenn jetzt noch

  1. wenigstens der fehlende PA nachgerüstet
  2. der Wetterschutz am LNB im Zentralfeed ausgezogen und
  3. der F-Stecker am Single-LNB mit selbstschweißendem Vulkanisiertape abgedichtet

wird, kann man dieser Aussage eher zustimmen.

F-Aufdrehstecker passen übrigensvom Schirmungsmaß zu den heutigen Hochschirmkabeln wie der Faust aufs Gretchen.
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Mai 2012, 13:08

wenigstens der fehlende PA nachgerüste


Nö! Der ganze Kram verdirbt einem nur den Spaß an ner günstigen Sat-Anlage! Seit 1994 ohen Probleme!


der Wetterschutz am LNB im Zentralfeed ausgezogen und
der F-Stecker am Single-LNB mit selbstschweißendem Vulkanisiertape abgedichtet


Jaja, alles längst erledigt, war noch am testen, als das Bild entstand!


F-Aufdrehstecker passen übrigensvom Schirmungsmaß zu den heutigen Hochschirmkabeln wie der Faust aufs Gretchen.


Naja hatte nichts anderes. habe jetzt fertige Kabel montiert. Bin nicht sehr gut im Kabel bauen, kann nur besser sein!

Also ich bin extrem zufrieden für 15€ alle Astra 28.2° Sender. Hab schon einiges gekuckt! Wetterreserve ist dürftig, aber das war auch ein Unwetter... Ich weiß ist so eher ne Schönwetterkonfiguration für 28.2°.

Mal sehen was Ende des Jahres wird! Aber hier im Westen geht vllt. noch was mit ner neuen >100cm Antenne.
Dipol
Inventar
#11 erstellt: 12. Mai 2012, 15:27

Demolition-Man schrieb:
Nö! Der ganze Kram verdirbt einem nur den Spaß an ner günstigen Sat-Anlage! Seit 1994 ohen Probleme!

Als ob das ein Argument wäre.

An anderer Stelle wurde ja bereits ausgeführt, dass die Montage mit einer Wandhalterung blitzschutztechnisch deutlich besser als an einem Erdmast ist. Dass das jemand ohne Blitzschutzkenntnis nicht kapiert, kann man ja noch nachvollziehen. Die Normen sind aber nicht zum Spaß da, die sollen Sachwerte schützen und Gefährdungen der Gesundheit und des Lebens verhindern.

Aber ab einem bestimmten Ausmaß an bornierter Ignoranz ist es absolut zwecklos weitere Überzeugungsarbeit zu leisten.
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Mai 2012, 21:00
Man früher hat sich niemand, absolut niemand (privates) für Blitzschutz interessiert.

Soll ich jetzt ein paar hundert Euro investieren um was nachzurüsten, dass das gesamte riesige uralte haus nicht hat?

Nur für die Antenne?

Der Strom hier in der Gemeinde wird noch größtenteils über die Dächer verteilt, son "Stromast" steht genau auf dem haus.

Jetzt überleg mal wo der Blitz einschlägt! Das Teil bräuchte einen blitzschutz, mein Mast ist für mich genug geerdet!

Das gesamte Grundstück erfüllt eh nicht mehr irgendeien moderne Norm!

Schönen Gruß ausm Altbau!

Wenn weiter um Multifeed geht sagt bescheidt!
Duke44
Inventar
#13 erstellt: 12. Mai 2012, 22:03
Sorry, aber das kann man so nicht stehen lassen.
Es lesen hier ja auch noch andere Member auf der Suche nach Informationen mit.

Demolition-Man schrieb:
Man früher hat sich niemand, absolut niemand (privates) für Blitzschutz interessiert.

Früher hat sich auch niemand für nen 3-Punkt-Gurt im Auto interessiert. Heuer isser Standard.

Demolition-Man schrieb:
Soll ich jetzt ein paar hundert Euro investieren um was nachzurüsten, dass das gesamte riesige uralte haus nicht hat? Nur für die Antenne?

Ein Wandhalter für die Schüssel kostet keine 20,-€ und ist bei Anbringung im geschützten Bereich des Hauses im übertragenen Sinne mit nem Sicherheitsgurt vergleichbar.

Was letztlich jeder bei sich privat umsetzt, ist seine eigene Entscheidung. Aber auch hier sollte die alte Weisheit nicht außer Acht gelassen werden, die da lautet: "Unwissenheit schützt auch vor Strafe nicht." Und Ignoranz erst recht nicht.
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Mai 2012, 00:06
Oh man,
jedesmal kommt`s auf so eine Diskussion raus.

Absolut alles hier im Haus ist veraltet, (dadurch) illegal und lebensgefährlich!

Wandhalter, geht nicht, dafür ist das Haus zu alt....

Natürlich soll sich jeder bitte, wenn möglich, an die Vorschriften halten!

Ich bin jedenfalls total zufrieden mit meinem Multifeedempfang, und kann jedem der in
Reichweite wohnt, udn Englisch versteht nur 28.2° empfehlen!

mfg
Kai


[Beitrag von Demolition-Man am 13. Mai 2012, 00:42 bearbeitet]
Dipol
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2012, 07:40

Demolition-Man schrieb:
Man früher hat sich niemand, absolut niemand (privates) für Blitzschutz interessiert.

Das ist doch nur ein weiteres an den Haaren herbeigezogenes Totschlagagument. VDE-Normen zum Blitz- und Überspannungsschutz gibt es schon seit den dreißiger Jahren wo die Sicherheitsanforderungen noch deutlich geringer waren. Richtig ist sicherlich, dass du nicht der einzige verantwortungslose Ignorant bist.

Demolition-Man schrieb:
Soll ich jetzt ein paar hundert Euro investieren um was nachzurüsten, dass das gesamte riesige uralte haus nicht hat?

Aber selbstverständlich! Dass man in einem Haus ohne Schutzpotenzialausgleich und Hauserder heute nicht mal mehr einen BK-Anschluss installiert bekommt, wurde auch schon an anderer Stelle erwähnt. Wenn es zu einem Sach- oder gar einem Persondenschaden kommt bist du verantwortlich!

Demolition-Man schrieb:
Der Strom hier in der Gemeinde wird noch größtenteils über die Dächer verteilt, son "Stromast" steht genau auf dem haus.

Jetzt überleg mal wo der Blitz einschlägt! Das Teil bräuchte einen blitzschutz, mein Mast ist für mich genug geerdet!

Ein Blitz der -selbst in größerer Entfernung- in die Freileitung einschlägt löst sich doch nicht von selbst in Wohlgefallen auf, der dringt über das ungeerdete Stromnetz auch in das Haus ein.


Übersetzung demolition

Abriss {m}constr.
Zerstörung {f}
Abbruch {m}constr.
Demolierung {f}

Dein Nick passt schon recht gut zu dir, Irresponsible-Man wäre auch nicht schlecht gewesen
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Mai 2012, 09:50
Nicht böse gemeint: Aber habt ihr wirklich keine anderen Probleme?

Ich danke viemals für Information, und werde sie jetzt an die zuständigen Stellen weiterleiten ->
Verbandsgemeinde.

Mitbekommen, ich bin nur Mieter! Das uralter Haus hier, hat keinerlei Blitzschutz oder Stromableitung ist irgendwelcher Art. Die Stromverzordung erfolgt über das Dach, über einen Stahlmasten mit Stromleitungen. (sehr Blitzsicher oder?)

Es gibt noch weitere Mieter im Haus, jeder hat ne Sat-Antenne, teilweise an sehr interessanten Stellen, keine ist gesichert in irgendeiner Art und Weise!

Und dauernd über meinen Nick herzuziehen, ist kindisch, sonst nichts. Dem habe ich schon ewig: Mir ist wie immer nichts eingefallen, und den Film hatte ich am Abend vorher gesehen.

Im Gegenteil ich bin sogar der Repairmaster!

So das wars jetzt, ich bin weg!

Ich dedanke mich nochmal bei den Leuten, die mir in dem anderen Theard den Universalmultifeedhalter empfohlen haben!

Peace out! Und immer schön den Himmel im Auge behalten!
KuNiRider
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2012, 14:38
Die Vorschriften für den Blitzschutz und Potentailsausgleich sind nix 'Neues' sondern gilt für alle Nachkriegsbauwerke

Und zum Multifeedempfang wurden die schon genug Tips gegeben die du laut Bild eh alle in den Wind geschlagen hast Aber mit diesem Behelfs-Schiehalter musst du dich eben entscheiden ob du den 28,5° stabil empfangen willst (dann das schielende, nun 19,2°- LNB nach rechts) oder wie jetzt den 19,2°
Demolition-Man
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Mai 2012, 09:22
Möchte noch ein paar Sachen klarstellen:


Nachkriegsbauwerke..


Welcher Krieg? USA gegen Mexiko? Baujahr 1848!


Behelfs-Schiehalter


Da Ding sitzt so fest, da bewegt sich nie wieder was!


musst du dich eben entscheiden ob du den 28,5° stabil empfangen willst


Nö, ist beides perfekt! Mit ganzen 5% Unterschied. Lediglich bricht das Siganl von 28.2° (in einem Unwetter!)
logischerweise etwas früher ab.

Aber sonst keinerlei Störungen, die neuen Sender könnten genau so gut auf 19.2° liegen, merke keine Unterschied.

Nochmal zu euren Bedenken: Ich fasse es kaum, aber ich habe tatsächlich bei der Gemeinde vorgesprochen...
Alle die davon (hoffentlich) etwas Ahnung haben meinten, ich müsste nichts ändern, die Antenne wäre im "sicheren Bereich". Da die eh äußerst ungern hier ins Haus investieren, hoffe ich nur, dass dies auch wirklich zutrifft.

Gut also ich kucke jetzt sehr viel auf 28.2°, alleine für die Formel 1, Serien und Filme hat es sich schon mehr als gelohnt. Manche ärgert es vllt., dass mir das für 15€ gelungen ist (LNB,Halterung,Switch, Kabel), aber gerade bei digitalem Sat muss man es nicht übertreiben, wenn man einfach nur TV kucken und nicht "dx`n" oder was auch immer will.

Mal sehen ob der Astra 2-Empfang hier Ende des Jahres weietr möglich sein wird, aber eine neue Antenne ist eh mal fällig!

Thx@all
Plasma2012
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Apr 2013, 20:26
Hallo,

ich habe eine Frage und möchte nicht extra einen neuen thread aufmachen.

Ich möchte morgen meine neue Multifeedanlage in Betrieb nehmen. Mir stellt sich nur eine Frage:

Montiere ich Astra in den Fokus bzw Brennpunkt und lasse Hotbird schielen

oder

montiere ich beide symmetrisch schielend?


Kann mir bitte jemand die Vor und Nachteile aufzählen?

Astra ist natürlich am wichtigsten, der sollte auch bei schlechtem Wetter noch gehen.

Ich habe eine Triax-Hirschmann Fesat 95 HQ mit Multifeedschiene MFU-1, alles Baugleich mit der Gibertini 85 SE.

Vielen Dank
Volterra
Inventar
#20 erstellt: 25. Apr 2013, 21:11

Plasma2012 (Beitrag #19) schrieb:
Hallo,
Ich möchte morgen meine neue Multifeedanlage in Betrieb nehmen. Mir stellt sich nur eine Frage:

1.)Montiere ich Astra in den Fokus bzw Brennpunkt und lasse Hotbird schielen
oder
2.)montiere ich beide symmetrisch schielend?
Kann mir bitte jemand die Vor und Nachteile aufzählen?

Deine Antenne liefert etwa 15 / 16db C/N (Signalqualität) wenn Astra1 im Fokus angepeilt wird.

Hotbird wird dann schielend ´mit ca. 1,5 dB weniger C/N empfangen.

Bis runter auf 7dB (HD / 8dB) ist stabiler Empfang gegeben.
Das reicht für die schielenden Anpeilung von Hotbird auch bei Sauwetter.

Beide Positionen werden bei Fokusanpeilung fast mit gleichen C/N Werten empfangen.

Ich peile beide Positionen schielend an.
Draußen muss die Welt untergehen, damit sich Empfangsprobleme ergeben.
Statistisch ca. 9 Stunden Ausfall - verteilt auf ca, 12 Tage im Jahr.
Plasma2012
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Apr 2013, 07:03
Wunderbar, vielen Dank!

Das hat mich nämlich schon die ganze Zeit gewurmt. Dann werde ich beide schielend anpeilen.

Ein schönes Wochenende wünsche ich :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Multifeed Switch
maschtei007 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  13 Beiträge
Quattro LNB an DISEqC
floyd11 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  10 Beiträge
Zum ersten mal SAT einrichten
Toburg am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.09.2016  –  2 Beiträge
Multifeed 19,2° + 16° + 13° E
chrisi87 am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  4 Beiträge
Sat anlange 28.2 aufrüsten zur multifeed Anlage mit 19.2
SergeantMillner am 04.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  5 Beiträge
DiSEqC 1.1, Nachhilfe bitte!
Demolition-Man am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  7 Beiträge
DiSEqC an oder aus?
Scoty am 30.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  4 Beiträge
Multifeed 19°, 16°, 28°
Menteal am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  9 Beiträge
frage zu multifeed !
dcom am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  5 Beiträge
Finde die neuen HD sender nicht (mehr)
deadmanwalkin am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  67 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHigh_End_Sub_Digital...
  • Gesamtzahl an Themen1.531.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.101

Hersteller in diesem Thread Widget schließen