Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MAGNAT QUANTUM 807 - HÖRBERICHT UND FOTOS

+A -A
Autor
Beitrag
züri
Stammgast
#1 erstellt: 13. Okt 2012, 20:03
Hallo!

Seit knapp 3 Wochen nun bin ich stolzer Besitzer eines Paares Magnat Quantum 807.

Da ich keinen Hörbericht der Q807 gefunden habe, werde ich nun meine persönlichen Eindrücke über die Magnat schreiben.

2008 kaufte ich mir die Magnat Quantum 705 und war das erste Mal recht zufrieden mit einem Lautsprecher.

Ende 2009 verkaufte ich die Q705 wieder, weil ich auf Surround umsteigen wollte. Aus verschiedenen Gründen hat das aber nicht wie gewünscht geklappt, so dass ich reumütig wieder zu Stereo zurückkehrte.

Bis heute hatte ich dann folgende Lautsprecher im Wohnzimmer:

-Epos M12i
-Magnat Quantum 703
-Heco Celan XT301
-Heco Celan 500
-Heco Celan 800
-Kef Q300
-Kef IQ90
-Dynaudio Excite X32
-Magnat Quantum 705 (nochmals )
-Kef Q700
-Kef R300
-Phonar Veritas P5
-Magnat Quantum 807

Da unser Wohnzimmer 30qm misst und zur Küche hin offen ist, musste ich einsehen, dass Kompaktlautsprecher in meiner Preisklasse mir das gewünschte Volumen nicht bieten können.

Für meinen Geschmack sind das alles gute bis sehr gute Lautsprecher, aber es gab immer etwas auszusetzen...

An der Q705 vermisste ich Klarheit und Präzision, die Celan 800 war mir im Klangbild zu "weich", die IQ90 hatte einen zu agressiven Hochton, die Excite X32 war mir viel zu distanziert, die Q700 hätte mir sehr gut gefallen, aber der Bass hat keinerlei Kick und ist mir zu flächig, die R300 ist grundsätzlich hervorragend, aber zu dunkel und aufstellungskritisch,

Die Phonar Veritas P5 dagegen hat mir sehr gut gefallen, klar und offen mit einem erstaunlich agilen Bass.

Schlussendlich ergab es sich, dass ich die neue Magnat Quantum 805 privat hören konnte, und begeistert war.

An der Q807 nun vermisse ich nichts...und das ist schon erstaunlich.

Stabile Verpackung und (bei meinem Exemplar) schlicht perfekte Verarbeitung.

Die Version in "Palisander" finde ich optisch sehr gelungen.

Die schön verarbeitete Frontbespannung wird von sehr starken Magneten gehalten.

Das Anschluss Terminal ist hervorragend verarbeitet und bedienbar, es ist das gleiche wie bei der 700 und der 1000er Quantum Serie.

Beim Hören fiel mir zuerst das sehr tiefe und schön konturierte Bassfundament auf.

Die Mitten und Höhen sind enorm offen, voller details, präzise und klar.

Die Höhen sind auch bei schlechten Aufnahmen nicht hart/schneidend.

Was ich so nicht erwartet habe: Die Q807 spielen sehr direkt, das kommt glücklicherweise meinem Hörgeschmack entgegen.

Sie bieten natürlich schon eine räumliche Abbildung, aber bei weitem nicht so tief, wie ich es bei verschiedenen Kef's hören konnte.

Da ich die Phonar P5 noch ein paar Tage zu Hause hatte, konnte ich die P5 und die Q807 direkt miteinander vergleichen.

Ich kann es kurz machen, der Klassenunterschied zugunsten der Q807 ist eindeutig.

Die Q807 klingt dermassen offen und satt und voller Details, dass die P5 dagegen dünn und nervös, fast schon strähnig wirkt (nur meine Meinung ).

Erstaunlicherweise kann die kleine P5 aber im Bass ein enormes Timing an den Tag legen, ohne aber die Tiefe und die Kontur der Q807 zu erreichen.

Ich bin sehr zufrieden!!!

Für alle, die bis hierher ausgehalten haben, nun die Fotos:

IMG_4627

IMG_4642

IMG_4681

IMG_4690

IMG_4686

Gruss

züri
turbotorsten
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Okt 2012, 20:18
Schöner Bericht. Gut, dass du dir die Mühe gemacht hast Bilder reinzustellen. Ich hoffe ich habs nicht überlesen, aber könntest du vielleicht noch die Elektronik nennen an der du deine Quantum betreibst?
züri
Stammgast
#3 erstellt: 14. Okt 2012, 10:10
Hallo turbotorsten!

Ich betreibe die Q807 an einem Denon AVR-3312 und einem Panasonic DMP-BDT500 Blu-Ray Player.

Habe mir diese Woche noch den Magnat Quantum 816 Center gekauft.

Sobald ich mich finanziell wieder erholt habe (wird aber leider schon 2013 ), gibt es noch 2 Rear LS und dann geniesse ich Filme in Surround.

Gruss

züri
züri
Stammgast
#4 erstellt: 20. Okt 2012, 14:13
Hallo!

Bin extrem zufrieden mit den Q807 und dem Q816 Center.

Hier noch ein paar Pics des 816:

IMG_4758

IMG_4766

IMG_4765

IMG_4770

Gruss

züri
Lord-Senfgurke
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2012, 02:01
Hi,

schöner Breicht, die Quantums sind klanglich ja anscheinend wirklich interessant. Das Design empfinde ich allerdings irgendwie als sehr "billig" anzuschauen aber das kann jetzt auf den Fotos auch nur so wirken.

Hast du alle LS nur mit Filmmaterial gefüttert? Hörst du CDs nur über den BD Player?
züri
Stammgast
#6 erstellt: 06. Nov 2012, 11:17
Hallo Lord-Senfgurke

Verarbeitungsmässig stehen die Q807 den Phonar P5, die ich vorher hatte, in nichts nach.
Ich habe die LS genau kontrolliert, die Verarbeitung ist vorbildlich.

Der Panasonic Blu-Ray Player ersetzt bei mir den DVD-Player und den CD-Player.

Er ist meinem Onkyo CDP klanglich ebenbürtig.

Kürzlich haben wir die neue CD von Donald Fagen "Sunken Condos" gehört: Wahnsinn!

Ich hatte die letzten Jahre einige LS hier, aber die Q807 sind absolut faszinierend.

Mir gefällt vor allem die Präzision und die Auflösung und das Bassundament.

Wenn man z.bsp. Kraftwerk's DVD "Minimum-Maximum" geniesst, ist der Klang enorm kräftig und gleichzeitig differenziert.

Meine Familie flüchtet jeweils...

Endlich bin ich mal zufrieden...

Gruss

züri
Robbyk2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2012, 10:22
Sehr interessant. Nur leider für meinen Geldbeutel momentan nicht drin.
Kannst du was zu den Quantum 657 sagen? Momentan überlege ich zwischen Canton GLE 490 und den Magnat Q 657.


[Beitrag von Robbyk2 am 08. Nov 2012, 10:23 bearbeitet]
züri
Stammgast
#8 erstellt: 08. Nov 2012, 21:28
Hallo Robbyk2

Muss Dich leider enttäuschen!

Habe die von Dir genannten LS noch nicht gehört, kann also nichts dazu sagen.

Aber generell möchte ich sagen: Es gibt soviele Modelle, die interessant sein können.

Das beste ist es, eine Hörtour in den Geschäften zu machen.

Vielleicht passt ja ein LS zu Dir, den Du gar nicht auf der Liste hattest...

Gruss

züri
Robbyk2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Nov 2012, 00:07
Ja Hörtour ist immer gut Im Saturn und Media Markt kann man das allerdings vergessen. Wenn die was interessantes da haben, ist die Geräuschkulisse in diesen Läden dermaßen hoch, dass vieles verfälscht und die Verkabelung ist auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Der Verkäufer der mich beraten hat kannte nicht mal den Unterschied zwischen einem 2 Wege und einem 3 Wege Lautsprecher.

Morgen werde ich mein Glück bei dem ein oder anderem spezialisierten Geschäft versuchen.
Hätte ja sein können, dass jemand diese beiden LS kennt und was dazu sagen kann.
züri
Stammgast
#10 erstellt: 04. Dez 2012, 10:53
Hallo!

Noch ein kleiner Nachtrag zu den Quantums.

Die Front aus Q807 und Q816 klingt enorm klar und detailliert.

Beim Q816 Center gibt es allerdings ein kleines Problem.

Je mehr man seitlich versetzt vom Center sitzt, desto dunkler klingt er.

Wenn wir zu dritt auf dem Sofa sitzen (bei 2.5 Meter Hörabstand), dann haben die beiden, die aussen sitzen, nicht das gleich klare und präsente Klangbild wie der mittlere Hörer.

Nun habe ich wenig Erfahrung mit Centern, aber das erstaunt mich doch ein wenig.

Also, nach 2 Monaten habe ich doch ein kleines Problem bei den Quantums registriert.

Sie sind hervorragend, aber nicht perfekt!

Gruss

züri
Hardwell
Inventar
#11 erstellt: 11. Jan 2013, 23:53
Hi züri ,
hab mal eine Nachricht an die Zeitschrift AUDIO geschrieben :
Guten Tag ,
mich würde mal der Maximalpegel einer Magnat Quantum 805 interessieren.
Können sie mir da weiter helfen ?
Schönen Gruß:
Robin *******

Was meinst du , antworten sie mir ?
züri
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2013, 01:08
Hallo!

Ob Audio antwortet weiss ich nicht.

Aber ich antworte.

Laut Test in Stereoplay 7/2012 schafft die Quantum 805 satte 107.5 db Maximallautstärke.

Mit freundlichen Grüssen

züri
Hardwell
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2013, 19:37
Danke züri ,
das sind ja richtige Burner Was deine 807er wohl dann erst schaffen würden
Hardwell
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2013, 14:46
Hi , ich bins nochmal : Kannst du mir auch sagen , wie tief die 805er gehen ?
züri
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jan 2013, 16:07
Hi Robin

Die Quantum 805 haben eine untere Grenzfrequenz von 32 Hz (!) bei -6db.

Allerdings möchte ich jetzt ein ernstes Wort an Dich richten .

Ich weiss ja nicht, wie Du jetzt weitergehen willst beim LS Kauf.

ABER Lautstprecher kauft man nicht nach irgendwelchen Testwerten, sondern vor allem nach dem Klangbild.

Du musst die Lautsprecher hören, sonst kannst Du keinerlei zuverlässige Entscheidungen treffen.

Irgendwelche theoretische Werte von Heco, Magnat und Quadral sagen NICHTS über den Klang aus.

Ganz nebenbei, es ist selbstverständlich bei LS dieser Qualitätsklasse, dass die Aufstellung im Raum korrekt sein muss. Sonst wird die Klangqualität verschenkt.

Das ist mein bester Tipp: Geh und Höre!

Mit freundlichen Grüssen

züri
Hardwell
Inventar
#16 erstellt: 13. Jan 2013, 16:18
Hallo züri ,
gehört habe ich schon sehr viel : Kef klang zu dumpf , verarbeitung war dreck . (Q-Serie)
Ich hörte Heco , immer noch zu dumpf , aber schon besser als Kef.
Ich hörte Canton Chrono / SL . Verarbeitung war gut (SL) , aber zu unangenehm auf die dauer (Höhen)
Dann hab ich Elac gehört , und ich war hin und weg (58.2) Verarbeitug war für 700€ absolute Spitzenklasse . Klang war sehr sauber , große Bühne und ordentlich fundament.
Ich hab die Quantum 657 gehört , zu matschig.
Und Jamo hab ich gehört , zu unruhig.
Energy hatte ne Badewannenabstimmung
Klipsch war zu aggressiv.
...
Ich hab so viel gehört , aber einzig und allein die Elac konnten mich bis jetzt auf ganzer Linie überzeugen. Leider hab ich mich von denen abgewandt wegen des niedrigen Preises , weil ich ja eigentlich min. 1000€ ausgeben wollte , die Elacs aber nur 700€ kosten.
frank_aus_n
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2013, 15:42
Also lieber welche für 1000€ kaufen obwohl dir die für 700€ voll gefallen haben???
Hardwell
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2013, 22:33
ich nehm wohl die 68.2
züri
Stammgast
#19 erstellt: 19. Apr 2013, 19:50
Hallo!

Hier noch ein kleiner Nachtrag.

Bin wieder auf Stereo umgestiegen.

Die Quantum 807 sind jetzt bei mir seit einem halben Jahr in Betrieb, seit mehreren Jahren hat kein LS solange bei mir überlebt...

Ich bin immer noch sehr zufrieden, ja begeistert.

Ich hatte die Audio Physic Yara Classic für meine Zweitanlage hier und natürlich mit den Q807 verglichen.

Die Q807 ist sehr deutlich überlegen. Die kleine Audio Physic klingt durchaus lebendig und ansprechend.

ABER die Q807 spielt unglaublich offen, ohne jegliche Härten und Schärfen und offeriert eine wundervolle grosse Bühne mit einer enormen Fülle an Details.

Die Audio Physic wirkt dagegen nervös und dünn und in den Stimmen belegt (so wie seinerzeit die Phonar P5).

Einzig ein wenig mehr Bass hätte ich von der Q807 erwartet.

Habe mit der Aufstellung gespielt. Jetzt stehen sie nur noch 40cm von der Rück- und der Seitenwand weg.

Anstatt zu dröhnen, wie viele LS vorher, bieten die Q807 einen absolut wunderbaren Bass.

Sagenhaft was für ein Druck und Fülle hier rüberkommen.

Es macht einfach Freude, nicht nur das Hören, sondern die LS einfach mal anzusehen. Die Verarbeitung ist einfach perfekt.

Gruss

züri
-Puma77-
Inventar
#20 erstellt: 28. Apr 2013, 13:13
Ich betreibe die Magnat 803 an meinem Pioneer A-70. Ich teile deine Begeisterung für die Quantum.

Ich habe schon etliche LS gehört (s. Profil), aber die 803 als Komapktbox ist wirklich eine Wucht. Ich werde sie nicht mehr hergeben
SethP
Stammgast
#21 erstellt: 16. Mai 2013, 10:59
Hi Ich möchte mir auch die 807er für Fronts den Center 816 und als Rears die 803 holen in weiß.
Kannst du mir sagen wieviel Power deine ANlage hat bei 6ohm.
Und wie ist der Sound nach dem sich deine Boxen nun eingespeilt haben immer noch zufrieden?
züri
Stammgast
#22 erstellt: 16. Mai 2013, 11:43
Hallo sethP

Ich bin mit den Q807 immer noch sehr zufrieden.

Mit anderen Lautsprechern kam früher oder später immer der Wunsch nach einem Wechsel auf.

Seit Oktober 2012 ist dieser Wunsch nicht mehr vorhanden.

TATSÄCHLICH HAT SICH DER KLANG DER Q807 VERÄNDERT...

...weil ich die Aufstellung geändert habe.

Sie stehen nun nur noch 40cm von der Rückwand entfernt. Das Bassfundament hat deutlich zugenommen, ist aber glücklicherweise präzise und knackig geblieben.

In meinem Raum funktioniert es, vermutlich weil wir eine Art Gips Wände haben.

Einspiel Effekt gab es bei mir nicht.

Als Verstärker habe ich einen Denon AVR-3312. Laut Datenblatt hat er 7 x 165 Watt.

Wobei das keine grosse Rolle spielt (ausser natürlich man hat einen riesigen Saal zu beschallen).

Ich bin sicher ein kleinerer Denon, Marantz, Yamaha. Pioneer etc. hätte auch gereicht.

Wann willst Du Dir die Quantums holen?

Gruss

züri
SethP
Stammgast
#23 erstellt: 16. Mai 2013, 12:08
Ich habe ja ein System von Magnat aber ist in die Jahre gekommen und da hab ich mich gefragt ob zb das Qunatum System da mir etwas mehr Qualität rauskitzeln kann.
Weiterer Grund wäre sie gibt es in weiß und würde zur Einrichtung besser passen, das stört meine Frau enorm...mir passt es auch so

Daher muss ich wohl mal die 807er probehören. Bin gespannt, und wie du sagst ich schaue mir die LS auch gerne im katalog an die sehen einfach Klasse aus, das Auge kauft ja mit

Geplant ist es Anfang nächstenm Jahres, dann aber alle.

Fronts:
2x Quantum 807
Center
1x Quantum 816
Rears:
2x Quantum 803
Sub:
Omega 250 LTD (in gleicher Farbe)

Dann wäre ich Glücklich bin schon am Sparen
alex0816
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Jan 2014, 01:28

SethP (Beitrag #23) schrieb:
Ich habe ja ein System von Magnat aber ist in die Jahre gekommen und da hab ich mich gefragt ob zb das Qunatum System da mir etwas mehr Qualität rauskitzeln kann.
Weiterer Grund wäre sie gibt es in weiß und würde zur Einrichtung besser passen, das stört meine Frau enorm...mir passt es auch so

Daher muss ich wohl mal die 807er probehören. Bin gespannt, und wie du sagst ich schaue mir die LS auch gerne im katalog an die sehen einfach Klasse aus, das Auge kauft ja mit

Geplant ist es Anfang nächstenm Jahres, dann aber alle.

Fronts:
2x Quantum 807
Center
1x Quantum 816
Rears:
2x Quantum 803
Sub:
Omega 250 LTD (in gleicher Farbe)

Dann wäre ich Glücklich bin schon am Sparen


Das hab ich jetzt seit 2 Tagen so zuhause stehen.
Allerdings mit 2 Omega 250a LTD.
Ich gebs nie wieder her, trotz meiner im Moment noch ziemlich bescheidenen Raumakustik klingt es Fantastisch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player Denon 2560 vs Harman Kardon 7725
Erfahrungsbericht TAGA F100-SE
Röhrenverstärker aus Berlin - Meine Erfahrungen
Verschoben: Sterio 2.0 oder 2.1 Soundsystem für Musik & Heimkino gesucht
Verschoben: 2.1 System für Tv
Gebrauchte KEF Q7
Piega Audionet Verstärker oder Lautsprecherwechsel
Servicewüste Studio 26 Stuttgart
Verschoben: Canto karat 711 um einen sub erweitern
Sure Electronics 2 X 100 Watt 6 Ohm Class D Audio Amplifier Board - TDA7498 für <25€

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Panasonic
  • Canton
  • KEF
  • Dynaudio
  • Denon
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder738.900 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGhostOverload
  • Gesamtzahl an Themen1.210.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.321.147