Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

2 front kompakt LS + 2 rear bipol LS + center für Musik und Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
ashcan
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 29. Okt 2011, 17:25

ashcan schrieb:
Die Zuordnung der Bauteile steht bei Intertechnik wohl auf dem Lieferschein.


…wie man das vllt. am Rand deines Bildes noch erkennen kann?!
In jedem Fall solltest du aber Intertechnik und/oder Udo auf die unterschiedlichen Schaltpläne hinweisen. Letzterer Antwortet i.d.R. auch sehr schnell auf Mails!
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#102 erstellt: 29. Okt 2011, 18:32
Jaaa, da steht ne zuordnung, aber 1. Ist es meiner meinung nach nicht ersichtlich welches bauteil damit gemeint ist (und ja, ich kenne mich mit sowas aus - ich geh in ne höhere Schule für Elektronik) und 2. habe ich einen Widerstand mehr und einen Kondensator weniger als in der Zurodung vorgesehen ist, also ist die Auflistung für mich doppelt nutzlos.

Deshalb möchte ich die Bauteilzuordnung für den Schaltplan wissen, der auf lautsprecherbau.de zu finden ist. Denn für diesen passt die Stückzahl der jeweiligen gelieferten Bauteile und ich schlussfolgere daraus, dass der mir gelieferte Schaltplan nicht stimmt oder sonst weiß Gott was...

Udo hab ich gegen Mittag auch schon ne Nachricht geschrieben - leider noch keine Antwort erhalten.

Kann mir denn niemand helfen?
Hat jemand die Quickly 14 oder weiß jemand, wie die Weiche aufzubauen ist? Für Bauteilwerte -> PM an mich.

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 29. Okt 2011, 18:35 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#103 erstellt: 29. Okt 2011, 19:03
frag Udo, der weiß es am besten und ist für seinen guten Support bekannt
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#104 erstellt: 29. Okt 2011, 19:18
Hallo Domi,
auf der Intertechnik-Seite ist der gleiche Schaltplan zu finden wie im Magazin. Mitgeliefert wurde dir der der alten Weiche, aber das hätte dir bei ein wenig Nachdenken und Blättern im Magazin auch auffallen können

Die Zuordnungen auf dem Lieferschein stimmen mit den Bezeichnungen auf dem Schaltplan überein.



Gruß Udo
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#105 erstellt: 29. Okt 2011, 19:42
*Rettung in Sicht!! *

Ahaaa... darauf hätte ich selber auch kommen können
Aber das hilft mir leider trozdem nicht viel, wenn ich die Bauteilzuordnungen der neuen Weiche nicht weiß...

Das die Zuordnungen übereinstimmen bezweifle ich garnicht, nur ich kann mit Bezeichnungen wie z.B. "LU32/039/071" nicht viel anfangen. Da währe es leichter wenn z.B. "0,50mH, 1Ohm" o.ä. da stehen würde.

Oder versteh ich da gerade was falsch?

Ich würde es nur ganz, ganz toll finden, wenn ich die Bauteilzuordnungen für die Neue weiche wüsste.
Dürfte ich die bitte per PM oder Mail haben?

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 29. Okt 2011, 19:47 bearbeitet]
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#106 erstellt: 29. Okt 2011, 20:13
Hallo Domi,
da steht doch alles auf den Spulen: LU = Luftspule, 32 = 32 mm Körper, 039 = 0,39 mH und 071 = 0,71 mm² Draht. In der Zeile darunter steht auch noch der Widerstand R = 0,53, sogar die Artikelnummer ist wahrscheinlich draufgestempelt.

Gruß Udo
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#107 erstellt: 29. Okt 2011, 20:24
Ah, danke. Jetzt weiß ich das auch...

Nur der Punkt an dem es momentan scheitert, ist immer noch nicht geklährt.

Ich habe den Schltplan + Bauteilzuordnungen der ALTEN Frequenzweiche. Dieser beinhaltet L1, L2, C1, C2, C3 und R1.

Im neuen Schaltplan gibt es L3, L4, C3, C4, R6 und R7.
Zu DIESEN Bauteilen habe ich keine Zuordnungen, also ich habe keine Liste wo steht, welche Spule L4 ist, Wieviel Ohm R6 hat usw...

Da helfen mir die Zuordnungen der alten Weiche nichts, denn die ist ja anders aufgebaut. Oder verstehe ich da jetzt was falsch?

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 29. Okt 2011, 20:26 bearbeitet]
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#108 erstellt: 30. Okt 2011, 10:31
Sorry für das aus eurer sicht warscheinlich unnötige pushen, aber ich währe schon ganz froh, wenn ich jetzt mal wüsste, wie ich die Frequenzweiche zusammenbauen muss.

@Udo: Könntest du mir bitte für die NEUE Weiche eine Bauteilzuordnung per PM senden? Danke


MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 30. Okt 2011, 10:32 bearbeitet]
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#109 erstellt: 30. Okt 2011, 23:15
Beide Quicklys sind fertig!!
Was soll ich sagen... mir fehlen die Worte!! Kristallklarer Sound Ich bin beeindruckt...
Wie müssen dann erst richtig teure Lautsprecher klingen?!

Bei meinem AVR muss ich mich noch durch die Einstellungen durchwühlen denn ich finde, wenn ich "pure direct" aktiviere klingen die Boxen viel klarer. Kaum schalte ich pure direct aus, pfuscht mein AVR beim Klang wieder mit und alles klingt irgendwie dumpf...
Aber egal, dafür können ja die Quicklys nichts

Bilder gibts morgen


Vielen Dank an alle, die mir hier geholfen haben!!


PS: Wenn wieder mal etwas Geld übrig bleibt sind die beiden rear Quicklys und der Center fällig.


MfG Domi
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#110 erstellt: 01. Nov 2011, 01:08
Ein paar Bilder vom Bau der beiden Quickly 14...

DSC03419
DSC03423
DSC03427
DSC03442
DSC03443
DSC03454
DSC03456
DSC03478
DSC03483
DSC03486
DSC03489
DSC03494
DSC03498
DSC03499
DSC03500
DSC03501
DSC03503
DSC03504
DSC03505
DSC03506
DSC03508
DSC03511
DSC03513
DSC03514
DSC03520

Mensch ich schwör's euch, der Kondensator hätte mir beinahe den letzten Nerv geraubt!! Kaum weiß man wie die Frequenzweiche zusammengebaut werden muss, bricht der Draht am Gehäuse ab. Glücklicherweise fand ich eine Stelle am Gehäuse, wo der Zinn hält, normalerweise lässt sich Alu ja nicht löten... aber hätte das Gehäuse nicht das selbe Potenzial wie der abgebrochene Anschluss gehabt, hätte mir das auch nichts genützt. War aber zum Glück nicht so
DSC03535

In einer Tischlerei habe ich mir für 5€ die Kanten abrunden und alle Flächen perfekt eben schleifen lassen
DSC03546
DSC03560
DSC03562
DSC03564
DSC03565
DSC03566
DSC03568
DSC03572
DSC03574
DSC03575
DSC03578
DSC03581
DSC03590
DSC03592
DSC03593
DSC03595
DSC03597
DSC03601
DSC03602
DSC03603
DSC03607


PS: Liest hier überhaupt noch jemand mit?


MfG Domi
elektrosteve
Inventar
#111 erstellt: 01. Nov 2011, 01:25
Die sehen richtig schick aus.
flo42
Inventar
#112 erstellt: 01. Nov 2011, 02:44
Richtig schick & klasse Fotostory
DavidH83
Stammgast
#113 erstellt: 01. Nov 2011, 09:04
Echt hübsch geworden!

X-x--DOMI--x-X schrieb:

In einer Tischlerei habe ich mir für 5€ die Kanten abrunden und alle Flächen perfekt eben schleifen lassen

Sehr geil! Das verleiht deiner eh schon sehr professionellen Arbeit den letzten Schliff. Ich finde auch DC-Fix Folie für ein Projekt in dieser Preisklasse total in Ordnung, wenn sie so gut verarbeitet ist wie bei dir.
Und dank der perfekten Dokumentation mit Fotos alles sehr gut nachvollziehbar.

Das einzige was nicht so ganz zur sonstigen Perfektion passt sind die nicht bündig eingelassenen Chassis. Hätte dir das der Tischler nicht auch noch machen können?!


[Beitrag von DavidH83 am 01. Nov 2011, 09:08 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#114 erstellt: 01. Nov 2011, 22:14
Gut gemacht, die sind sehr schick geworden
das mit dem Kondensator war sicher sehr nervig, aber gut gelöst

und jetzt ran an die Rears
captain_carot
Inventar
#115 erstellt: 02. Nov 2011, 10:24
Sieht doch wirklich gut aus. Auch die Folie ist sauber drauf. Vllt. für´s nächste mal noch Einfräsungen, um die Chassis zu versenken, das wäre aber auch schon alle Kritik.
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#116 erstellt: 02. Nov 2011, 10:40
Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen!!

Die Chassis habe ich aus mehreren Gründen nicht versenkt. Ich bin der Meinung, das ich meine Quicklys mit versenkten Chassis nicht unbedingt schöner finden würde. Dazu kommt noch, dass ich das ausfräsen vor dem ausschneiden der Löcher machen müssen hätte - und da wusste ich noch nicht, das ich spontan zu einer Tischlerei fahren werde. Und die Folie so perfekt rund um die Chassis auszuschneiden währe auch sehr, sehr schwer gewesen. Ich bereue es eigentlich nicht, die Chassis nicht versenkt zu haben - mir gefallen die Quicklys so auch ganz gut
Alerdings habe ich noch nie selber gemachte LS mit versenkten Chassis gesehen (nur auf Bildern). Vileicht würde ich sonst eh anders denken...

@WeisserRabe:
Ne, die Rears müssen noch ne Weile warten.
Als nächstes kommt einer der beiden Subwoofer (Mivoc AWM 124) an die Reihe. Dies wird aber auch noch ne Weile dauern, denn ich habe zurzeit ziemlich Schulstress. Im gegensatzt zu einer höheren Schule war die Hauptschule fast ein Kindergarten

Aber ich hoffe mal, das ich das alles bis Weihnachten fertig bekomme, denn dieses Jahr liegt (hoffentlich) ein Beamer unterm Weihnachtsbaum


MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 02. Nov 2011, 10:43 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#117 erstellt: 02. Nov 2011, 13:29
Mit dem Ausschneiden ändert sich nicht so wahnsinnig viel durch die Einfräsungen. Wäre ja dann wie gesagt etwas, das man sich bei den nächsten überlegen kann.
Personal_Jesus
Stammgast
#118 erstellt: 02. Nov 2011, 22:41
saubere Arbeit! es zeigt sich mal wieder: Selbstbau lohnt sich!!!
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#119 erstellt: 02. Nov 2011, 22:54
Moin moin,


X-x--Dommi--x-X


Und die Folie so perfekt rund um die Chassis auszuschneiden währe auch sehr, sehr schwer gewesen. Ich bereue es eigentlich nicht, die Chassis nicht versenkt zu haben



Ist garnicht so schwer eine Folie um ein zu versenkendes Chassis anzupassen, denn du kannst die Folie ruhig großzügig rundrum schneiden, denn wenn du das Chassis in die Einfräsung passt legt sich die Folie automatisch in die ausgefräste Form.

Sieht schick aus.
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#120 erstellt: 03. Nov 2011, 21:26
Moin moin,


schau mal hier was man mit Folie bauen kann, hatte ich vor ca. 3 jahren gebaut.



X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#121 erstellt: 04. Nov 2011, 19:03
Wow, die sehen richtig gut aus!!

Kann es sein, das die verwendete Folie auch Japanische Kirsche ist? Die hab ich auch genommen...
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#122 erstellt: 04. Nov 2011, 19:06
Moin moin,



Kann es sein, das die verwendete Folie auch Japanische Kirsche ist



richtig, ist Japanische Kirsche(Türfolie), ist dicker wie normale Folie und läßt sich sehr gut verarbeiten.
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#123 erstellt: 12. Nov 2011, 01:10
Eine Frage zur Frequenzweiche der Quickly 14 habe ich noch:

Die beiden Spulen, die hier im Schaltplan zu sehen sind -> http://www.lautsprec...28_8636,de,90954,899
habe ich mit einer Schraube auf die Innenseite de Anschlussterminals geschraubt.
Hier sieht man eine Querschnittskizze:

spulen

Beeinflussen sich die Spulen durch das übereinander liegen merkbar? Beeinflusst der magnetisierbare Schraube das Magnetfeld um die Spulen stark? Hört man das?
Oder kann ich das so lassen, ohne merkbare Einbußen beim Klang zu haben?

MfG Domi
doeter
Inventar
#124 erstellt: 12. Nov 2011, 07:25
Moin

Deine Anordnung ist wirklich alles andere als "gut".

Hier kannst Du Dir die Auswirkungen einmal genauer anschauen.

Auch die Schraube tut ihr übriges. Wenn Du eine Spule mit einer Schraube befestigen willst
und der Spulenwert eingehalten werden soll, solltest Du ein nicht magnetisches Material
bevorzugen.

Für Spulen werden nicht umsonst Messingschrauben verwendet. Die gibt es als Zubehör,
oder halt in allen gängigen Größen im Baumarkt.

Durch den geänderten Spulenwert werden sicherlich bei einer sehr ungünstigen Positionierung
auch akustische Veränderungen auftreten.

Am einfachsten änderst Du das Layout etwas ab und bist auf der sicheren Seite.


Es wäre doch schade, wenn Du durch so eine "Unachtsamkeit" die Qualität Deiner sehr liebevoll
gebauten und wirklich gelungenen Boxen schmälerst, oder?

Gruß

Axel
DER_BASTLER
Inventar
#125 erstellt: 12. Nov 2011, 09:46
Bau die weiche doch einfach auf ein rest mdf.
Die spulen mit kabelbindern und heißkleber festmachen und gut ists.
In dem allseits bekannten Bild auf der Spulen seite ( http://www.troelsgravesen.dk/coils_files/coils_9.gif ) siehst du ja das deine variante ein absolutes no go ist.
Variante 6 oder 7 ist ok und die spulen nah genug zusammen das es in der praxis auch ohne riesen weichenbrett geht.


[Beitrag von DER_BASTLER am 12. Nov 2011, 09:47 bearbeitet]
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#126 erstellt: 19. Nov 2011, 18:51
Danke für den Link
Der hat mir sehr geholfen.

Eine Frage bleibt aber noch offen:
Bei einer der beiden Spulen ist der Kupferdraht auf einem Material (warscheinlich Ferrit) aufgewickelt, das magnetisierbar ist (ein Magnet bleibt daran haften).
Kann ich diese Spule mit einem magnetisierbaren Schrauben anschrauben? Oder macht das auch einen Unterschied, ob in der Spule mehr magnetisierbares Material vorhanden ist als vorgesehen?

Der örtliche Baumarkt hatte leider keine Messingschrauben...

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 19. Nov 2011, 18:57 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#127 erstellt: 20. Nov 2011, 01:09
du kannst auch Kunststoffschrauben, oder Kabelbinder verwenden

Bei einer der beiden Spulen ist der Kupferdraht auf einem Material (warscheinlich Ferrit) aufgewickelt, das magnetisierbar ist (ein Magnet bleibt daran haften).
Kann ich diese Spule mit einem magnetisierbaren Schrauben anschrauben? Oder macht das auch einen Unterschied

ja, die Schraube würde einen Unterschied machen
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#128 erstellt: 25. Nov 2011, 21:14
Heute habe ich die magnetisierbaren Schrauben gegen nichtmagnetisierbare Stahlschrauben ersetzt und die kleine Spule sitzt jetzt auch nicht mehr senkrecht über der Großen, sondern liegt wagrecht neben der großen Spule.

So war es zuvor:
DSC03652_retuschiert

Und jetzt ist es so:
DSC03656_retuschiert

Und ich habe einen DEUTLICHEN Klangunterschied gemerkt!!
Viel kräftigere und tiefere Bässe und etwas lautere Mitten.
Jetzt klingen die Quicklys noch besser als sie ohnehin schon geklungen haben *freu*

Nur der notdürftig reparierte Kondensator hat mir beim Umbau der Weiche wieder an den Nerfen gezogen - die Lötstelle am Gehäuse löste sich!! Mich hatte es eh schon beim anlöten des abgebrochenen Anschlusses gewundert, dass der Lötzinn an einer Stelle am Alugehäuse ein bisschen haften blieb.

Den Kondensator werde ich wohl oder übel ersetzen müssen. Kann ich da einfach irgend einen unpolaren 08/15 Elko mit passender Kapazität und Spannungsfestigkeit nehmen, oder muss ich da auch noch auf was anderes achten?


MfG Domi
DER_BASTLER
Inventar
#129 erstellt: 26. Nov 2011, 09:21
Da steht doch drauf was für ein kondensator es ist.
Wenns ien bipolarer Leko ist dürfte da irgendwas mit "rau" oder "glatt" draufstehen, bei folie irgendwas mit "mmkt" oder "mkp".

Warum hast du die weiche nicht auf ein brettchen aufgebaut? das ist viel einfacher und sieht nocht so nach katastrophe aus
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#130 erstellt: 30. Nov 2011, 16:35
Voraussichtlich werden in den Weihnachtsferien der Subwoofer, der Center und die Rears gebaut.
Mit der Planung beginne ich jetzt schon, schadet ja nicht.

Dabei sind drei Fragen bezüglich Center aufgetaucht:
- Wesshalb hat der eigntlich 2 Mitteltöner?
Ich habe
- Ich habe mal wo gehöhrt, man solle den Center besser im Hochformat aufstellen. Kann das sein? Wenn ja, wesshalb?
- Muss ich den Center schräg nach oben ausrichten, wenn er sehr nahe über dem Boden ist?

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 30. Nov 2011, 16:38 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#131 erstellt: 30. Nov 2011, 19:37
http://de.wikipedia.org/wiki/D%E2%80%99Appolito-Anordnung

deshalb ist hochkant besser als liegend

die liegenden Center mit 2 TMT sind aus der Marketing/Design Abteilung gekommen, weil man sie schön unter den Fernseher legen kann

an deiner Stelle würd ich als Center wieder eine Quickly 14 bauen, dann klingen Front LS und Center gleich und optisch passts auch gut zusammen
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#132 erstellt: 04. Jan 2012, 12:20
Vom design würde ein stehender Center mit TMT-HT-TMT besser neben meinem Sub passen.
Der HT des Centers währe dann aber c.a. 90cm unter Orenhöhe in c.a. 3,3m entfernung.
Durch die D’Appolito Anordnung wird ja der Hochton zwischen dem Schall der beiden TMT "eingequetscht".
Würde da am höhrplatz noch genügend Hochton ankommen?

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 04. Jan 2012, 12:21 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#133 erstellt: 04. Jan 2012, 14:06
Du könntest den Center auf die Hörposition ausrichten, so dass der HT nicht auf Kniehöhe strahlt. Ich denke aber, dass eine weitere Quickly 14 besser wäre, vom Design mal abgesehen.
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#134 erstellt: 04. Jan 2012, 15:18
Ok. Qualität geht vor design.
Währe es (merkbar) besser, wenn ich auch einen Quickly 14 auf Ohrenhöhe ausrichte (also nach hinten geneigt)?

MfG Domi
captain_carot
Inventar
#135 erstellt: 04. Jan 2012, 17:28
Wenn der deutlich unter Ohrhöhe steht in vermutlich schon, wobei der nicht so sehr bündeln wird. Wie würde der den positionert werden?
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#136 erstellt: 04. Jan 2012, 18:59
Den Center Quickly 14 möchte ich eigentlich direkt auf den Boden Stellen.

Zwischen Boden und Leinwand sind 55cm, also könnte ich den Center maximal 20cm über den Boden montieren (was meiner Meinung nach doof aussieht).
Die Höhrposition (Sofa) ist c.a. 3,3m entfernt.

MfG Domi
captain_carot
Inventar
#137 erstellt: 04. Jan 2012, 19:44
Dann in jedem Fall auf Hörposition ausrichten. Das wird man zwar trotzdem hören, aber nicht ganz so extrem wie ohne Ausrichtung.
WeisserRabe
Inventar
#138 erstellt: 04. Jan 2012, 23:34
mit der entsprechenden Leinwand könnte der Center auch hinter der Leinwand verschwinden
dommii_old
Hat sich gelöscht
#139 erstellt: 05. Jan 2012, 06:20
Das Versenken der Chassis hat nicht nur optische, sondern akustisch relevante Gründe, da an den Kanten der Schall reflektiert wird. Deshalb würde ich dir für die nächsten empfehlen, die Chassis zu versenken.
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#140 erstellt: 05. Jan 2012, 09:42
Leinwand ist schon vorhanden... und sie ist nicht schalldurchlässig.

Höhrt man das auch, ob die Chassis versenkt sind oder ist das nur ne messbare Sache?

MfG Domi
Personal_Jesus
Stammgast
#141 erstellt: 05. Jan 2012, 11:22
Bei manchen LS soll man es auch hören.
Frag beim nächsten mal bei deiner Tischlerei nach was die Fräsungen kosten.
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#142 erstellt: 05. Jan 2012, 11:38
Mir geht es weniger um den Aufand/die Kosten die dabei entstehen, sondern mehr darum, dass dann 2 von 5 LS anders aussehen... (die beiden Front LS haben keine versenkten Chassis). Nachträglich ne versenkung zu machen währe zwar bestimmt irgendwie möglich, leichter währe es aber auf jeden Fall vorher

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 05. Jan 2012, 11:39 bearbeitet]
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#143 erstellt: 04. Feb 2012, 20:01
Nächstes Wochenendewird der Center gebaut (auch ein Quickly 14).
Den Center werde ich auf einen Sockel stellen, damit er knapp unter der Leinwand ist. Wenn ich den Sockel so hoch machen würde, dass die Oberkannte des Lautsprechers auf gleicher Höhe ist, wie die des Subwoofers (der neben dem Center steht), würde das zwar optisch besser aussehen, aber der Hochtöner ist dann schon sehr knappo unter der Leinwand...

Dieses Foto wurde vom Höhrplatz aus Augenhöhe gemacht:

DSC03944

Kann das den Klang (höhrbar) negativ beeinflussen? Ich konnte ehrlichgesagt nichts feststellen... aber zur sicherheit nochmal nachfragen kostet ja nichts

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 04. Feb 2012, 20:02 bearbeitet]
DER_BASTLER
Inventar
#144 erstellt: 04. Feb 2012, 20:05
Wenn du nichts merkst warum fragst du dann? Du hast es doch praktisch ermittelt das es ok ist
WeisserRabe
Inventar
#145 erstellt: 04. Feb 2012, 21:08
hui, dicker Subwoofer
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#146 erstellt: 04. Feb 2012, 21:12
Mhm... wollte mich halt vergewissern, ob da die Theorie auch zur Praxis passt... egal.

Bezüglich den Rears habe ich aber noch ein paar Unklarheiten.
Zurzeit nutze ich (als Übergangslösung) zwei Blaupunkt GTx 663. Ich habe sie an die Decke montiert und schräg nach unten ausgerichtet.

Hier ein Bild von der Rückwand:

DSC03948

Ich weiß, das ist alles andere als optimal, aber es geht halt mal nicht anders...

Ich habe mal Testweise die beiden Rear LS in alle möglichen Richtungen ausgerichtet und gehört, wie es klingt. Ich finde am besten klang es, wie ich die LS 45° zur Wand gedreht habe. Sozusagen ne indirekte Beschallung. Allerdings sieht das ziemlich komisch aus...
Aber wenn ich die LS so wie am Bild zu sehen hängen habe, ist das Klangbild unausgewogen. Die Lautsprecher (vorallem der beim Sofa, wenn ich am Sofa sitze) sticht aus dem Klangbild hervor. Man hört einfach deutlich, dass da ein LS hängt

Hat jemand Ideen bezüglich positionierung? Soll ich für hinten besser andere LS (als die Quickly 14) nehmen? Oder auch Quickly 14, aber in einem andern Gehäuse?


WeisserRabe schrieb:
hui, dicker Subwoofer :prost

Jep, ist echt ein tolles Teil!!
Nähere Info's und Bilder zum Sub: http://www.hifi-foru...6794&back=&sort=&z=5

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 04. Feb 2012, 21:17 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#147 erstellt: 04. Feb 2012, 23:22
Erstmal, das kommt mir bekannt vor. Ich hatte an meinem ersten Dolby Pro Logic (ja, lange her) Receiver auch mal als Zwischenlösung Autolautsprecher, allerdings JBL-Ovalos.

Ich würd´s nicht unbedingt mit HiFi-LS vergleichen. Die Abstimmung ist normalerweise ganz anders, direkt können die extrem giftig klingen. Im Prinzip sind die für indirekte Beschallung weit außer Achse (Türeinbau) oder über Decken- und Heckscheibenreflexion (Heckeinbau) gedacht. Probier´s erstmal mit HiFi-LS.

P.S.: Der Sub sieht doch nett aus.


[Beitrag von captain_carot am 04. Feb 2012, 23:22 bearbeitet]
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#148 erstellt: 14. Okt 2012, 15:03
Hallo

Ich hab noch ne frage an euch.

Seit einiger Zeit habe ich ja als Front und Center die Quickly 14 und als Rear immer noch die profisorischen Blaupunkt Autolautsprecher
Anfangs hatte es für die Rears am Geld gescheitert, danach an der Zeit. (Schüler halt... ) Nun mach ich mir wieder gedanken darüber.

Die Front Quicklys werden mehr zum Musikhören verwendet als zum Filme ansehen. Deshalb habe ich mir überlegt, ob es nicht sinvoll währe, die beiden Front Quickly 14 als Rear LS zu verwenden und die Front durch Quickly 18 zu ersetzen.
Der Center ist aber ein Quickly 14.

Meint ihr würde das harmonieren? Lohnt sich der Aufpreis der Quickly 18 (vorallem für's Musikhören)?

Kennt jemand beide Quicklys (14 und 18) und kann den Klangunterschied beschreiben?

Auf den Gedanken mit den Quickly 18 bin ich dadurch gekommen, weil ich der Meinung bin, dass die Quickly 14 bei Musik im mitten bis tief Bereich etwas mehr Pegel/Druck haben könnten. (haben das die Quickly 18?) Vorallem im Übergangsbereich zum Sub ist meiner Meinung nach ein Frequenzloch, obwohl der Sub bis 100Hz rauf spielt.
Dem Gefühl nach würde ich sagen, dass zwischen 100 und 200Hz der Pegel deutlich leiser als der Durchschnitt ist. Zum messen habe ich leider nichts (gutes).

Freue mich auf eure Antworten
MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 14. Okt 2012, 15:09 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#149 erstellt: 14. Okt 2012, 15:59
Dadurch, dass die Hochtöner identisch sind wird das wahrscheinlich sehr gut zusammenpassen. Die Quickly 18 kann deutlich tiefer und auch eine Ecke lauter. Gerade ohne Sub lohnt das bei Musik sicher.
X-x--DOMI--x-X
Stammgast
#150 erstellt: 15. Okt 2012, 19:10
Ja wenn das so ist, werde ich mir in naher zukunft mal zwei Quickly 18 bestellen
Warscheinlich werde ich sie am verlängerten Wochenende von 1. bis 4. November bauen.

Wenn ihr wollt kann ich das dann gerne mit Bildern dokumentieren

MfG Domi


[Beitrag von X-x--DOMI--x-X am 15. Okt 2012, 19:11 bearbeitet]
WeisserRabe
Inventar
#151 erstellt: 15. Okt 2012, 20:35
du kennst uns doch schon, wenns keine Bilder gibt fangen wir an zu jammern
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
center und front ls für 120?
Mario881 am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  13 Beiträge
Front LS und Center für Heimkino gesucht.
mr-magoo am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  6 Beiträge
Kleine Rear-LS gesucht
Sacktritt am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  4 Beiträge
Neue Kompakt LS für 18qm WZ !
ixoye am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  9 Beiträge
Center und Rear gesucht
kriko100 am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  10 Beiträge
LS für 2-300 ? Stand/Kompakt
Ring_Lord am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  2 Beiträge
Bauvorschläge / Bausätze gesucht: Front-LS + Center
wick3d am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  7 Beiträge
Rear Satellit ab 90dB, kompakt
tuffgong am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  4 Beiträge
Center oder Rear
haptikus am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  3 Beiträge
Suche LS für Heimkino
Maessi am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedEl-Flinto
  • Gesamtzahl an Themen1.386.472
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.655