Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Futter für den Sub - CDs mit echtem Tiefbass gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Pigpreast
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2014, 15:34
Hi zusammen,

da ich es liebe, wenn bei Tiefbass die Bude wackelt, ich aber nicht so der Film-Enthusiast bin, suche ich CDs, die meinen relativ tief (bei 50 Hz) getrennten Sub auch richtig fordern. Es sollen keine Test-CDs mit einzelnen Tönen sein, sondern eher Musik (ich weiß, dass da selten echter Tiefbass vorkommt - Aber wenn doch: Bitte her damit!), (Natur-)Geräusche oder auch Ausschnitte aus entsprechenden Filmen o.ä.. Es sollte eben viel Tiefbass in "sinnvoller" Anwendung vorkommen.

Ich hoffe, der ein oder andere hat entsprechende Empfehlungen für mich. Vielleicht hat ja der ein oder andere außer mir auch ein ähnliches Interesse und ist ebenso erfreut über zahlreiche Antworten...

Liebe Grüße

Pigpreast


[Beitrag von Pigpreast am 20. Okt 2014, 15:40 bearbeitet]
Shaun85
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2014, 15:07
Hey!
Alsoooo, ich hätte da jede Menge...allerdings Hip-Hop & Deathcore...
"Tyler the Creator - Goblin" hat so ziemlich den übertriebensten Tiefbass, den ich je auf einer CD gehört habe!


Versuchs mal mit 2 Hip-Hop Alben, welche es legal im Inet geben müsste:

"Yelawolf - Trunk Muzik"
"Flatbush Zombies - Better Off Dead"

oder so ziemlich alles von TECH N9NE!
oder "Wiz Khalifa", "Young Jeezy" etc...


Im Metal-Bereich gibts einiges, da viele Bands seit geraumer Zeit einen (Tief-)Basssweep einsetzen, um zB die Wirkung von Breakdowns zu verstärken.
Nennen möchte ich hier mal "The Browning" & "Emmure"



Hoffe, das hilft.
Gruß, Shaun
MichNix0815
Inventar
#3 erstellt: 23. Okt 2014, 15:18
Empfehle die YELLO-Touch
Hassi$7
Stammgast
#4 erstellt: 23. Okt 2014, 15:47
Hi,

......gut finde ich Kruder & Dorfmeister "The K&D Sessions", Peter Gabriel "Up" und auch auf den Soloalben von Marcus Miller sind schöne, tiefe Bässe drauf. Fat Freddy´s Drop "Based on a true Story" oder auch die "Blackbird" fällt mir da noch ein......uuuuund Bootsy Collins ""Fresh outa P-University".

Viel Spaß damit!!!

Grüße: Hassi


[Beitrag von Hassi$7 am 23. Okt 2014, 15:53 bearbeitet]
Benares
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2014, 15:52
Ich hatte selbst schon mal daran gedacht, so einen Thread zu eröffnen, da man ja immer wieder liest (und das auch durch eigene Erfahrungen bestätigt wird), dass bei geschätzten 95% aller Musikstücke unterhalb von 40 Hz nichts mehr los ist. Ich kann allerdings nur mit elektronischer Musik dienen und habe auch keine Messungen durchgeführt, so dass ich nicht mit Sicherheit sagen kann, ob mein Tipp tatsächlich so tief runter geht.
Ich habe allerdings einen recht untrügliches "Messinstrument" für Tiefbass in der Musik, da die einzige wirklich üble Mode in meinem Raum irgendwo zwischen 35 und 45 Hz liegen muss und nur ganz wenige Stücke diese auch anregen. Ansonsten habe ich das Glück, durch eine gute Aufstellung der LS auch ohne Einmessung kaum von Moden geplagt zu sein. Der folgende Vorschlag basiert deshalb nur auf meiner Hörerfahrung im eigenen Raum, in dem dieses Album eines der ganz wenigen ist, bei dem ich unangenehmes Dröhnen wahrnehme:

Talpa - The Path
Pigpreast
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2014, 19:00
Erst einmal Euch allen vielen Dank für Eure Antworten!


Shaun85 (Beitrag #2) schrieb:
...ich hätte da jede Menge...allerdings Hip-Hop & Deathcore... 8)

Hip Hop ist nicht so mein Kielwasser, aber Deathcore: Immer her damit!

"Tyler the Creator - Goblin" hat so ziemlich den übertriebensten Tiefbass, den ich je auf einer CD gehört habe!

Hab's notiert, werde mal reinhören.

(Btw.: Wäre super, wenn Ihr Eure Empfehlungen mit dem Amazon- oder JPC-Button verlinken könntet.)


Im Metal-Bereich gibts einiges, da viele Bands seit geraumer Zeit einen (Tief-)Basssweep einsetzen, um zB die Wirkung von Breakdowns zu verstärken.
Nennen möchte ich hier mal "The Browning" & "Emmure"

Von The Browning habe ich die hier:

amazon.de

Die ist auch in der Tat meine momentane „Subwoofer-Referenz-CD“.

Auch nicht schlecht (Stichwort Tief-Bass-Sweep im Breakdown ) ist diese:

amazon.de

Thy Art Is Murder – Hate

Aber bei beiden kommen die ganz tiefen Bässe auch eher sporadisch vor.

In etwas von Emmure werde ich noch reinhören. Vielen Dank.



MichNix0815 (Beitrag #3) schrieb:
Empfehle die YELLO-Touch

Yello wurde im Zusammenhang mit Subwoofer schon einmal irgendwo erwähnt. Wird wohl Zeit, dass ich auch da mal reinhöre. Hast Du ein spezielles Stück des Albums im Sinn?


Hassi$7 (Beitrag #4) schrieb:
....gut finde ich Kruder & Dorfmeister "The K&D Sessions"

Die habe ich auch. Hm, ist schon bassstark, aber ich meinte echten Tiefbass. Habe, wie gesagt, den Sub bei 50 Hz getrennt (er geht bis ca. 22 Hz runter), meine KEFs gehen ohne Sub bis ca 45 Hz runter. Bei der K&D höre ich keinen großen Unterschied, ob ich die Anlage mit oder ohne Sub fahre.


Benares (Beitrag #5) schrieb:
Ich hatte selbst schon mal daran gedacht, so einen Thread zu eröffnen, da man ja immer wieder liest (und das auch durch eigene Erfahrungen bestätigt wird), dass bei geschätzten 95% aller Musikstücke unterhalb von 40 Hz nichts mehr los ist.

Genau so ging es mir auch und deshalb habe ich (Natur-)geräusche und Filmausschnitte auf CD in meine Nachfrage mit eingeschlossen.

Ich kann allerdings nur mit elektronischer Musik dienen

Darauf – bzw. auf elektronische Effekte in anderer Musik – wird es wohl hinauslaufen, wenn es Musik sein soll.

Obwohl: Was auch immer im Zusammenhang mit Tiefbass erwähnt wird, ist Orgelmusik. Hat da jemand eine Empfehlung?


…die einzige wirklich üble Mode in meinem Raum irgendwo zwischen 35 und 45 Hz… Der folgende Vorschlag basiert deshalb nur auf meiner Hörerfahrung im eigenen Raum, in dem dieses Album eines der ganz wenigen ist, bei dem ich unangenehmes Dröhnen wahrnehme:

Talpa - The Path

Dieser “raummodenermittelte” Tiefbass macht mich neugierig und so werde ich auch da einmal reinhören.



Edit: @Shaun85: Habe gerade in Tyler, the Creator - Goblin reingehört. Der Bass ist echt extrem. Das Album ist, obwohl ich sonst kein Hip Hopper bin, so gut wie gekauft!



Edit 2: @Shaun85: Habe jetzt auch in einige Emmure-Alben reingehört. Die liegen ziemlich auf meiner Wellenlänge! Am besten gefallen haben mir (in absteigender Reihenfolge):

- Eternal Enemies

- Goodbye to the Gallows

- Speaker of the Dead

Extremer Tiefbass in Breakdowns ist mir jedoch gar nicht mal so aufgefallen (am ehesten noch auf Goodbye to the Gallows). Auf welchem Album und da in welchen Stücken ist denn Deiner Meinung nach der Tiefbass-Gebrauch am ausgeprägtesten?


[Beitrag von Pigpreast am 23. Okt 2014, 22:23 bearbeitet]
Shaun85
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Okt 2014, 01:50
Hey, du kennst dich ja aus

Von "The Browning" gibts dann noch die "Hypernova" - weniger Tiefbass, Sound dafür allgemein besser als bei der 1. mMn.



Extremer Tiefbass in Breakdowns ist mir jedoch gar nicht mal so aufgefallen (am ehesten noch auf Goodbye to the Gallows)

Passt


Die mit heftigste Chassis-Auslenkung hab ich ua bei dem Track "Say I" von dem E-40 & Too $hort Doppelalbum:
http://www.amazon.de...ds=E40+%26+Too+Short


Die mit tiefsten Breakdown-Sweeps hab ich ua bei den eher unbekannten "Salt the wound":
http://www.amazon.de...words=Salt+the+wound


Guter "alter" Metalcore, teils subtiler Tiefbass (kommt an einem Pioneer AVR mit "Sound Retriever" & Ext. Stereo-Modus sehr geil merk ich gerade ):
http://www.amazon.de...-4&keywords=Chimaira
(inkl endlos ULF-Bassloop beim Outro )

Ansonsten noch eine Seite mit Testtönen und DEN Tiefbass-Referenz-Tracks weiter unten ;):
http://www.realmofexcursion.com/downloads.htm



Gruß, Shaun


[Beitrag von Shaun85 am 24. Okt 2014, 02:26 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2014, 02:39

Shaun85 (Beitrag #7) schrieb:
Ansonsten noch eine Seite mit Testtönen und DEN Tiefbass-Referenz-Tracks weiter unten ;):
http://www.realmofexcursion.com/downloads.htm

So eine Sinuston/Sweep/Rauschen-CD habe ich auch, aber die Basstracks unten auf der Seite sind ja mal nicht übel.

Kleiner Tipp noch für Amazon-Links: Oben in der Leiste über dem Editor-Feld:

B i u Quote Img URL Spoile Liste Amazon JPC

Mit den beiden Buttons rechts kannst Du recht easy Cover-Bilder mit Links erstellen.
Merry
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Okt 2014, 04:33
The Groove Coorporation - Showtime
170V3R
Stammgast
#10 erstellt: 24. Okt 2014, 14:24
Etwas softer mit viel Bass empfehle ich außerdem immer gerne

Trentemøller - The Last Resort

Track Beispiel

Wo es außerdem immer gerne rummst ist zum Beispiel

Lulu Rouge - The Song is in the Drum

Track Beispiel 01

Track Beispiel 02

weitere Alben die in diese Kategorie eingeordnet werden können sind

Tricky - False Idols

Track Beispiel

Dann gibt es noch was ganz anderes, wie zum Beispiel sowas

Hucci - Rosegold EP

Track Beispiel

Viel Spaß damit, vielleicht ist ja was dabei
Shaun85
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Okt 2014, 18:58
@170V3R:
TRICKY...sehr geil. Dachte mir "Sind das die/der Tricky vom -Strange Days OST- damals?" und 10sec in das Album "Maxinquaye" reingehört und jaaa ...von da zu "Massive Attack - Mezzanine" gekommen und...90er-Flashback___Gänsehaut...wird alles direkt bestellt (gibts bei amazon gerade in der "3 CD's für 15,- Aktion") danke dafür


Lulu Rouge - auch sehr geil! Bitte poste mehr "chillig-melancholische Bass-Musik"

Hucci gefällt mir auch, das ist doch "Trap", oder?


[Beitrag von Shaun85 am 24. Okt 2014, 19:36 bearbeitet]
MichNix0815
Inventar
#12 erstellt: 24. Okt 2014, 19:10
YElLLO Touch ist das Album


[Beitrag von MichNix0815 am 24. Okt 2014, 20:00 bearbeitet]
gdffgdfgd
Stammgast
#13 erstellt: 24. Okt 2014, 21:40
Aus dem Mainstream Bereich fällt mir grade Imagine Dragons - Radioactive ein.
Hab sogar mal eine Grafik davon gemacht:

Radioactive

Obs da noch mehr in der Richtung gibt weiß nicht, höre eigentlich kein Radio.

Ansonsten elektronische Musik, vor allem bei sowas wie Ambient und Dub Techno gehts teilweise sehr tief runter. Und mit sehr tief meine ich <20Hz, da macht mein PB1000 teilweise schlapp.
Hör z.B. mal in "Deepchord presents EchoSpace - The Coldest Season" rein.
(aufpassen bei youtube, bei 480p und niedriger scheinen die tiefen Frequenzen teilweise zu fehlen)


Und das hier ist ganz lustig:
(geht nach 25 Sekunden los)
http://www.youtube.com/watch?v=VMM02yhVWN0

Warum man solchen Tiefbass in den Soundtrack eines N64 Spiels einbaut erschließt sich mir zwar nicht ganz, aber Spass macht es.
Grafik gibts auch:
Donkey Kong


[Beitrag von gdffgdfgd am 24. Okt 2014, 21:47 bearbeitet]
cwurst
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2014, 22:05
Ob der Reflexkanal oder sonstwas irgendwelche Strömungsgeräusche verursacht, weiß man spätestens nach Track 14 (Written, Forgotten) dieser Scheibe:

eno_craft

Brian Eno, Small Craft on a Milk Sea. Deckt außerdem schonungslos Raummoden auf.

Herrliches Tiefstbass-Grummeln gibt's auch auf:

eno_apollo
Pigpreast
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2014, 23:16
Hey Leute, vielen Dank! Komme mit dem Reinhören kaum nach...


[Beitrag von Pigpreast am 24. Okt 2014, 23:16 bearbeitet]
Merry
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Okt 2014, 12:51
http://www.youtube.c...t2atBonfBS0r&index=4

Wenn Dir solche Musik liegt...
Don_Tomaso
Inventar
#17 erstellt: 25. Okt 2014, 13:13
Hier ist auch viel tiefer Bass drauf, vor allem Track 2 "La Pasionaria". Allerdings akustisch und reiner Free-Jazz.

amazon.de
source
Stammgast
#18 erstellt: 26. Okt 2014, 21:19

170V3R (Beitrag #10) schrieb:

Wo es außerdem immer gerne rummst ist zum Beispiel

Lulu Rouge - The Song is in the Drum

Track Beispiel 01

Track Beispiel 02



...sind die nur als mp3 Download erhältlich?...trotzdem geil

source
170V3R
Stammgast
#19 erstellt: 26. Okt 2014, 21:29

...sind die nur als mp3 Download erhältlich?


Kann sein, ich habe das nicht mehr im Blick, da ich inzwischen fast alles nur noch Digital habe.
Pigpreast
Inventar
#20 erstellt: 27. Okt 2014, 00:15

Don_Tomaso (Beitrag #17) schrieb:
Allerdings akustisch und reiner Free-Jazz.

Kann gerade nicht reinhören - und nichts gegen Free Jazz - aber akustische Instrumente gehen i. d. R. gar nicht so tief runter, dass der Subwoofer (unter 50 Hz) wirklich etwas zu tiun bekommt. Aber ok, werde demnächst mal reinhören. In diesem Zusammenhang übrigens vielen Dank übrigens für das Verlinken per Amazon-Button.
RudyNRW
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Okt 2014, 00:58
Yello - Touch: nenne ich nur nach meinen zig Vorgänger weil es einer meiner Lieblingsalben der letzte Jahren ist

Infected Mushroom, ich mag das Lied: Never Ever Land.

Lorde - Pure Heroine

Gotan Project - alle 3 Alben

Massive Attack - Mezzanine (1. Track Angel ist ein 'klassiker')

Peter Fox und Seeed haben vielleicht nicht unbedingt Tiefbass, sind aber sehr bassfreudig.

Viel Spass beim hören!
RudyNRW
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Okt 2014, 01:06

Pigpreast (Beitrag #6) schrieb:

Yello wurde im Zusammenhang mit Subwoofer schon einmal irgendwo erwähnt. Wird wohl Zeit, dass ich auch da mal reinhöre. Hast Du ein spezielles Stück des Albums im Sinn?

Obwohl: Was auch immer im Zusammenhang mit Tiefbass erwähnt wird, ist Orgelmusik. Hat da jemand eine Empfehlung?


Yello Track 14, Takla Makan: hat mich anfänglich am wenigsten angesprochen, ist am Ende eine der Favouriten.
Du kannst nicht nur esoterisch wegträumen, hier ist auch mMn der tiefsten Bass drin.

Favouriter Orgelmusik: Mussorsky, Pictures at an Exhibition von Giullou, Dorian DOR-90117
Pigpreast
Inventar
#23 erstellt: 27. Okt 2014, 01:11

RudyNRW (Beitrag #21) schrieb:
Yello - Touch

Auch wenn ich über das Reinhören via Amazon nicht so überzeugt wurde (ist ja eh nur eine theoretische Abschätzung; über meine InEars kann ich Tiefbass ja höchstens erahnen, nicht wirklich hören), ich glaub jetzt muss ich das einfach mal probehalber kaufen...
RudyNRW
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Okt 2014, 01:57

Pigpreast (Beitrag #23) schrieb:

RudyNRW (Beitrag #21) schrieb:
Yello - Touch

Auch wenn ich über das Reinhören via Amazon nicht so überzeugt wurde (ist ja eh nur eine theoretische Abschätzung; über meine InEars kann ich Tiefbass ja höchstens erahnen, nicht wirklich hören), ich glaub jetzt muss ich das einfach mal probehalber kaufen...


Ist alles Geschmackssache. Aber du könntest doch bei Saturn/MM mal die CD anhören?
Weiss nicht mehr wo, aber manche Niederlassungen haben noch CD player und Kopfhörer verfügbar.
(Ich meine nicht die Tipp-Schirme!)
Auch wenn der CD um die EUR 6 zu haben ist, ist doch unnötig die CD zu kaufen wenn du es nicht magst.
Pigpreast
Inventar
#25 erstellt: 27. Okt 2014, 02:25
Och, so schlecht finde ich die Mucke gar nicht. Habe früher auch ähnliche Sachen häufiger gehört. Aber es geht ja eher darum, dass es den Sub richtig "fordern" soll. Ob Tiefbass < 50 Hz in der Musik vorkommt oder nicht, ist halt keine Geschmacksache. Entweder es ist so, oder eben nicht...
MoD1977
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Okt 2014, 16:41
Groove Armada hat da einiges auf Lager zB Private Interlude vom Album Vertigo
http://www.youtube.c...BD9C6D5E4EAF&index=6

oder Earth Drum von He Xun-Tian
http://www.youtube.com/watch?v=KhyPx4ivKZA

da hatte ich echt angst um die Bausubstanz mit 2 Klipsch SW-115

LG
MoD
MichNix0815
Inventar
#27 erstellt: 27. Okt 2014, 16:57
Wenn Hybrid-SACDs auch gelten :
https://www.jpc.de/j...f-Drums/hnum/6157054
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 27. Okt 2014, 17:18
Meyersen
Stammgast
#29 erstellt: 27. Okt 2014, 18:43
Moin,

die hier: http://www.amazon.de...&keywords=Bass+waves bietet wirklich Tiefton. Anspieltipp: "Urbania"

Auf der Jazzland Remixed http://www.amazon.de...11&keywords=Jazzland als Tipp gleich das erste Stück "Superstrings" (Chilluminati Remix). Darin ist ein nur noch fühlbarer Subbass-Anteil enthalten. Meiner Frau wird davon leicht übel, das geht direkt in den Magen.

BTW, Testhören ist bei Spotify ganz gut, und auch in der kostenlosen Variante auf jeden Fall besser als bei Amazon.

Zu Instrumenten sei noch gesagt, dass im Sinfonieorchester der Kontrabass mit 5 Saiten vorkommt. Damit sind Töne um 30,87 Hz oder 32,7 Hz drin, je nachdem, wie die tiefe 5. Saite gestimmt wird. Ein normaler 4-Saiter E-Bass bringt 41,2 Hz (E-Saite). Bei den selteneren 7-Saitern kann es bis 23 Hz runter gehen. Die Kirchenorgel kommt teils bis ca. 16 Hz runter, aber da ist eher fühlen als Hören angesagt. Ein 20-jähriger kann u. U. 16 Hz gerade eben noch hören...

Gruß aus Königslutter

Kai
Pigpreast
Inventar
#30 erstellt: 28. Okt 2014, 00:56
Ok, sind ja einige vielversprechende Tipps dabei. Danke schon mal.
Shaun85
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 28. Okt 2014, 20:03


[Beitrag von Shaun85 am 28. Okt 2014, 20:18 bearbeitet]
*YG*
Inventar
#32 erstellt: 29. Okt 2014, 01:18
Zwar Hip-Hop aber top
http://m.youtube.com/watch?v=qp8Z5k5B4bY

Sonst fällt mir da noch ein:
YG - alle songs
TY Dolla Sign- bitches aint shit
Kid ink- hell & back
Hab noch viel mehr

Dubstep:
Sub Focus - splash
Zeds Dead - eyes on fire
Excision - X Rated

Metalcore:
Deez Nuts (mir fällt der titel nicht ein :/ )
Enter Shikari - warm smiles make do not welcome here

Ach gibt soviel

Pigpreast
Inventar
#33 erstellt: 29. Okt 2014, 03:01
Eure Mühe ehrt Euch, danke für die eifrigen Posts. Aber, ohne jemenaden speziell ansprechen zu wollen, gemeint waren Aufnahmen, die wirklichen Tiefbass (< 50 Hz, am liebsten noch unter 30 Hz) haben, den man mehr spürt als hört, und davon möglichst viel. Aufnahmen, bei denen der Bass zwar dominant aber nicht wirklich außergewöhnlich tief ist, meinte ich nicht...


[Beitrag von Pigpreast am 29. Okt 2014, 03:01 bearbeitet]
170V3R
Stammgast
#34 erstellt: 29. Okt 2014, 03:10
Wenn du echten Tiefbass willst, hab ich was für dich. Ich selbst mag das "Lied" zwar überhaupt nicht, aber zum Subwoofer testen sollte es passen.
(Außerdem ist es keine CD oder ein Album deshalb hatte ich es früher nie erwähnt.)

Bass I love you
Benares
Inventar
#35 erstellt: 29. Okt 2014, 10:05
"Bass I love you" als Tiefbass-Referenz zu empfehlen ist ungefähr so wie "Stairway to Heaven" in einem Musikgeschäft zum Gitarrentesten zu spielen. Den Track findet man auf Youtube in jedem zweiten Video von Subwoofer-Fetischisten.

Inhaltlich aber natürlich völlig korrekt, auch wenn es ein völlig nichtssagender und absolut ausgelutschter Song ist.
wusel123
Stammgast
#36 erstellt: 29. Okt 2014, 10:20
Als absoluten tipp von mir zum Thema bass,
möchte ich unbedingt noch das Album nennen:

London Grammar - If you wait

Hatte bisdato nie gedacht, dass ruhige Musik so enorm viel druck im tiefbass erzeugen kann
Hab mich zuhause ganz schön erschrocken als ich die zum ersten mal gestartet hatte in meiner normalen wohlfühl Lautstärke
*YG*
Inventar
#37 erstellt: 29. Okt 2014, 10:21
Deswegen meine Vorschläge,
bei den Songs sind stellen bei , die deutlich <30hz bei manchen <20hz sind
focal_93
Inventar
#38 erstellt: 29. Okt 2014, 10:25
MOin Freunde,

zur weiter oben geäußerten Vermutung , natürliche Instrumente hätten unter 40 Hz wenig zu bieten:

Da gehen schon einige richtig tief, ( 8 Hz bei einer 64"-Pfeife einer Konzertorgel, 16 Hz aus der 32"-Pfeife einer Kirchenorgel müssen auch erst mal getoppt werden ) , leider nutzen nur wenige Komponisten deren Möglichkeiten, oder werden nicht in dem Maße genutzt, dass man sie als reine Bass-Scheibe genießen kann, wie die vorher verlinkten modernen Stücke.



Empfehlenswert trotzdem:

Die weiter oben schon genannte Orgeleinspielung der "Bilder einer Ausstellung" von Mussorgsky
Die CD "Deep Notes" von Giora Feidmann ( Bassklarinette )
Alles von Renaud Garcia Fons ( 5-saitiger Kontrabass )

Ahoi

Uwe
*YG*
Inventar
#39 erstellt: 29. Okt 2014, 13:33
roscoe dash - no flex zone
..fällt mir grad ein, hat 26hz
Shaun85
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 29. Okt 2014, 18:17

Zwar Hip-Hop aber top
http://m.youtube.com/watch?v=qp8Z5k5B4bY

übelster, wirklich tiefer Bass...aber ganz schlimme "Musik"
gdffgdfgd
Stammgast
#41 erstellt: 29. Okt 2014, 20:44

Pigpreast (Beitrag #33) schrieb:
gemeint waren Aufnahmen, die wirklichen Tiefbass (< 50 Hz, am liebsten noch unter 30 Hz) haben


Dann hör dir das mal an:
http://www.youtube.c...LYeDb7O9rupg&index=6

Das zugehörige Album hatte ich schonmal genannt.
In der Musikrichtung gibts ne Menge mit so tiefem Bass.
Auch zu empfehlen der Soundtrack aus dem Spiel Mirrors Edge, teilweise enormer Tiefbass. Hatte mal mit Speclab analysiert und eines der Lieder hatte minutenlang einen sehr lauten 12Hz "Ton" (im Grunde eine Sinuswelle). Mitbekommen dürften das zwar die wenigsten, aber ist bestimmt lustig, wenn man das reproduzieren kann.
*YG*
Inventar
#42 erstellt: 29. Okt 2014, 21:49
Dann werde ich mir das auch mal Anhören


@Shaun
Hip-Hop ist immer Übel
icebaer72
Stammgast
#43 erstellt: 30. Okt 2014, 10:45
"Fading Sun" von Terje Isungset hat auch üblen Bass.
Ein an sich sehr ruhiges Lied. Aber bitte nicht zuu laut aufdrehen, sonst wackelt dennoch die Hütte
Pigpreast
Inventar
#44 erstellt: 30. Okt 2014, 13:33
Auf YouTube habe ich das hier gefunden, so als Referenz...

Subwoofer Test - Deepest Bass Ever

Werde demnächst einmal Eure Vorschläge nach und nach checken. Komm momentan iwi nicht so dazu, deshalb ist es bislang bei ca. 10 geblieben...

Aber vielen Dank!
*YG*
Inventar
#45 erstellt: 30. Okt 2014, 19:54
Hehe, den kenn ich auch

Musst unbedingt mein Hip-Hop kram checken
Pigpreast
Inventar
#46 erstellt: 31. Okt 2014, 00:42
Yo!

Wer weiß, vielleicht werde ich über die Schiene noch zum HipHop-Hörer...


[Beitrag von Pigpreast am 31. Okt 2014, 00:43 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#47 erstellt: 31. Okt 2014, 01:02
Hallo,empfehlen kann ich von Rammstein "Reise,Reise".
Pigpreast
Inventar
#48 erstellt: 31. Okt 2014, 01:05
Nur das Stück oder das ganze Album?
>Karsten<
Inventar
#49 erstellt: 31. Okt 2014, 01:21
Das ganze Album gibts gerade für'n 6er im Media-Markt
*YG*
Inventar
#50 erstellt: 31. Okt 2014, 01:22
Ich Hör Hip-Hop nur deshalb, aber kein Deutschen!
Sonst nur Metal und Elektro aller Art.

Rammstein ist auch was feines
>Karsten<
Inventar
#51 erstellt: 31. Okt 2014, 01:27
Die Alben von Rammstein "Mutter" und "Sehnsucht" sind auch nicht schlecht
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub gesucht für nuBoxen 381
Grinsen am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  6 Beiträge
neuer Sub für Musik gesucht
nick024 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  8 Beiträge
Sub zur Unterstützung gesucht !
x-tian am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  3 Beiträge
Gescheiten Sub gesucht .
m0p3d am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  9 Beiträge
Sub gesucht
andy113 am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  19 Beiträge
passender sub für klipsch rb81 gesucht
shoctopus am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  8 Beiträge
Verstärker für Novex gesucht!
Pizzaro am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  4 Beiträge
Präziser Sub gesucht
tale am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  12 Beiträge
günstiger sub gesucht.
donrodi am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  5 Beiträge
Kickbass Sub gesucht (aktiv)
PoloPower am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • KEF
  • SVS
  • Sonos
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Koss
  • Martin Logan

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedKarlheinz3003
  • Gesamtzahl an Themen1.362.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.614