Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

NAD C700 Streamer Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
christianS79
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2022, 18:47
Moin,

Da es noch keinen Thread zu dem neuem Kleinen von NAD gibt, dachte ich ich starte mal einen, um Erfahrungsberichte, Tips und Fragen zu bündeln.

Eckdaten:

  • Produktseite
  • Streaming-Vollverstärker, HybridDigital UcD
  • Streamingsektion basiert auf Bluesound BluOS -> geeignet für Multi-Room
  • Großes farbiges Display
  • Streaming: Spotify, Tidal, Qobuz, Deezer, Web-Radio über Tunein, MQA, Roon Ready
  • Bluetooth aptX, aptX HD (2 Richtungen)
  • Inputs: 2*Analog RCA, 1*digital, 1*optisch, 1*HDMI-eARC, 1*USB
  • Pre-out und Subwoofer-output
  • Ausgangsleistung 4/8 Ohm: 100W/80W
  • Preis: 1500€


Reviews:
Andrew Robinson Review
Sevenoaks Review

Ich besitze das Gerät seit einer Woche. Es ersetzt meinen alten NAD C325BEE, welcher nach 13 Jahren den Geist aufgegeben hat. Gepaart wird der C700 mit einem Paar Dynaudio Excite X12 (auch 13 Jahre alt). Ich habe noch andere, teils auch teurere Geräte in Betracht gezogen, vor allem den Audiolab 6000a Play, Quad Artera Solus Play oder Lyngdorf TDAI-1120. Aber Quad und Audiolab setzen auf Play-Fi, über welches ich nichts gutes gehört habe, und Lyngdorf bietet keine Möglichkeit für Multi-Room (außer evtl. über Roon). Zudem gab es dort teilweise keine Displays, welche ich speziell beim Streaming zumindest zur Anzeige des Titels für sinnvoll halte. Der NAD M10 ist mir eine Ecke zu teuer, und ein Touchdisplay muss es nicht sein. Der C 700 war ideal für meine Bedürfnisse. Ich wollte schon gern ein großes Display, benötigte analoge und digitale Eingänge, und wollte die Möglichkeit auf Multi-Room haben. Da passt der C 700 wie die Faust aufs Auge.

Klang: kann ich nur begrenzt beschreiben, war da nie gut drin, und ein Vergleich zum C325BEE fällt mir schwer, weil der schon einige Monate tot war und ich zwischenzeitlich nur mit einer kleinen Yamaha MusicCast MCR-N470D hören konnte. Aber ich finde, die X12 und der C700 passen sehr gut zusammen. Das Ganze kommt mir noch etwas kraftvoller vor als am C325BEE, in jedem Fall ausreichend für meine aktuelle Hörsituation (welche äußerst suboptimal ist)

Positiv:

  • IMO toller Klang
  • Tolles Farb-Display
  • BluOs ist sehr intuitiv und bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, Presets etc.
  • Fernbedienung kann angelernt werden (habe hier die vom C325, passt super)
  • durch kompakte Maße flexibel in der Aufstellung (keine Bedienelemente oben drauf, was ja momentan en vogue ist, aber eben nicht dienlich bei der Aufstellung)


Negativ oder verbesserungswürdig bzw. unklar:

  • Gefährliche Option "Aktuelle Lautstärke verwenden": Bei Presets kann man in der App konfigurieren, dass die aktuelle Lautstärke genommen wird. Es wird somit eine Lautstärke gespeichert, die immer bei Anwahl des Presets gewählt werden. An sich sehr cool, und ich habe das genutzt, um meinen sehr leisen Plattenspieler (Thorens TD 320 mk2 mit TA Clearaudio Aurum Classic Wood und PreAmp NAD PP2) etwas lauter zu bekommen. Aber: da gibt es einen Fehler... Wenn ich das Preset für den Plattenspieler mit 70% Lautstärke gewählt habe, und danach das Preset für CD-Wiedergabe mit 50% ist erstmal alles super, aber sobald ich den physischen Lautstärkeregler am Gerät drehe springt die Lautstärke plötzlich auf 70%, was extrem laut wird. Da hat jemand die Synchronisation der verschiedenen Quellen für die Lautstärkeregelung nicht ordentlich programmiert. Ich dachte schon meine Boxen sterben gleich... Also nur mit großer Vorsicht benutzen!
  • Displayeinstellung: man kann das Display immer an lassen, oder es geht nach einer Änderung nach einiger Zeit aus. Es gibt aber keinen Modus, der das Display wieder aktiviert, wenn in einer Playlist der nächste Titel beginnt. Das wäre eigentlich das was ich will..
  • Standby-Verhalten etwas unklar: über den (schlecht erreichbaren) Standby-Button auf der Rückseite fährt man das Gerät hoch oder runter, das dauert ca. 30s. Das soll man im Alltag eher nicht nutzen. Darüber hinaus ist nicht klar, wie man das Gerät "ausschaltet" ohne es herunter zu fahren. Dazu findet man nicht wirklich etwas. Ich habe also keine Ahnung, wie viel Strom das Teil so zieht, wenn ich einfach die Wiedergabe beende. Und bei Spotify pausiert man diese ja nur..... Irgendwann geht der Screen aus und ich hoffe das beste...
  • Teils Verbindungsabbrüche mit Spotify: Manchmal reagiert Spotify nicht mehr. Mir scheint, das passiert vor allem, wenn man aus der BluOs App heraus die Spotify-App öffnet. Wenn man dann später die BluOs App schließt, funktioniert Spotify ersteinmal eine Zeit lang normal, aber reagiert dann irgendwann nicht mehr. Das heißt die Musik läuft weiter, aber wenn man Playlists oder Titel in der App anwählt spielt der C 700 stumpf weiter was zuvor lief. Dann muss ich die Apps neu starten. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber ich glaube wenn ich die BluOS App offen lasse passiert das nicht.
  • Inkonsistenzen zwischen Einstellungen in BluOS App und am Gerät selbst: Über BluOS kann man Einstellungen am Gerät vornehmen, die man dort auch direkt vornehmen kann. Leider unterscheiden sich die Menüs teilweise, nicht nur optisch, sondern auch in Bezug auf Struktur und Optionen. Das ist etwas verwirrend.
  • Mäßige Dokumentation: Klar, das beiliegende Heftchen ist nur für den Einstieg und ich brauche kein gedrucktes dickes Manual, aber selbst das PDF ist etwas dürftig. Das meiste erklärt sich ja von selbst, aber der Teufel steckt eben im Detail, gerade bei solch einem Gerät, das einfach mal komplexer ist als ein normaler Verstärker. Bei der BluOs-App ist der Grad der Verständlichkeit leider auch sehr variabel: es gibt Optionen, die durch einen Text erläutert werden, und andere (meist eben die, die es nötig hätten) einfach mal nicht. Die Online-Hilfe ist ja nett, aber da sie im Fenster der App geöffnet wird kann ich kaum gezielt nach etwas suchen, weil ich ja nicht mehr nachschauen kann, wie die Funktion hieß, ohne wieder drei Schritte zurück zu gehen. Kontext-sensitive Hilfe wäre da nett, ist ja kein Hexenwerk... (oder die Hilfe einfach mal in einem anderen Fenster öffnen. Ja, habe sie auch manuell gefunden und im Browser geöffnet, aber eine gute Hilfe direkt aus der App heraus wäre cool... )


Ist an sich ein tolles Gerät, mir scheint nur man müßte noch etwas an der Software feilen... Ich werde den Support von NAD und Bluesound entsprechend kontaktieren.
Ich werde hier ergänzen, sobald ich weitere Erfahrungen gemacht habe und würde mich über eure Beiträge freuen.

VG,
Chris


[Beitrag von christianS79 am 05. Jan 2022, 19:06 bearbeitet]
christianS79
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2022, 21:48
Kleines Update zum Lautstärkeproblem bei Nutzung der Option "Aktuelle Lautstärke verwenden" :
Mir ist soeben aufgefallen, dass das Problem mit dem physischen Lautstärkeregler viel grundsätzlicher ist und das Verhalten bei Nutzung der Presets mit Option "Aktuelle Lautstärke verwenden" nur ein Symptom ist:
Unabhängig von den Presets ist es so, dass eine Änderung der Lautstärke durch Fernbedienung oder BluOS App grundsätzlich funktioniert, aber in jedem Fall eine Bedienung des physischen Reglers dazu führt, dass die Lautstärke auf den letzten Wert springt, der mit dem manuellem Regler eingestellt wurde. Fernbedienung und App sind untereinander hingegen synchronisiert und eine abwechselnde Nutzung dieser beiden Bedienungsmöglichkeiten führt zu keinen Sprüngen. Die Anwahl eines Presets mit einer gespeicherten Lautstärke scheint sich einfach genauso zu verhalten, wie die manuelle Anwahl einer Lautstärke durch Fernbedienung oder App, d.h. der physische Regler scheint die Änderung nicht zu kennen und eine Bedienung des Reglers führt wieder zu einem Sprung auf die zuletzt am Regler eingestellte Lautstärke.
Das Verhalten führt mitunter zu bösen Überraschungen, vor allem wenn die Lautstärke der verschiedenen Quellen recht unterschiedlich ist.

Der Support ist an dem Problem dran.

VG, Chris

PS: Ich bin selbst Softwareentwickler und kann mir in etwa abstrakt vorstellen was da abgeht. Das hätten Tests eigentlich zeigen müssen...
flyingscot
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2022, 22:01
Dieses oder ein sehr ähnliches Lautstärke-Problem mit den Presets bei BlueOS hab ich schon vor einem halben Jahr gemeldet...

Bei mir betraf es Bluesound-Geräte, also kein NAD. Meine 4 Bluesound-Lautsprecher gingen dann 100% reproduzierbar auf maximale Lautstärke...

Ich habe für meinen Bug aber einen Workaround gefunden, und weiß jetzt gar nicht, ob das zumindest schon gefixt wurde. Deine Ausführungen klingen aber ganz nach meinem Bug...

Lange Rede, kurzer Sinn: so ein Fix wird dauern...
christianS79
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jan 2022, 10:56
Hey Scotty (einfach melden wenn der Spitzname nicht ankommt ;-) ),

Danke für das Feedback. Das klingt bei dir aber noch übler, denn volle Lautstärke ist noch ungesünder... Auf den ersten Blick macht der Support ja einen guten Eindruck, aber tatsächlich vermelden die Antwortemails erstmal nur, dass es an die zuständigen Kollegen bei NAD in Kanada weitergeleitet wurde. Wir werden sehen... Im NAD M33 Thread Post #2 klingt es ja so, als wenn es schon sinnvolle Bugfixes gibt... Ich bin gespannt. Habe eben noch einen weiteren Bug gefunden...
Ich werde das Problem für mich jetzt aber erstmal durch Erhöhung des Pegels vom Plattenspieler lösen. Ich denke es muss ein neuer Phono-Amp mit Mäuseklavier/Gain-Control her...


[Beitrag von christianS79 am 07. Jan 2022, 10:57 bearbeitet]
christianS79
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2022, 10:59
Weiterer Bug:
Bei Umbenennung von Quellen direkt am Gerät funktionieren die <> Tasten nicht, so dass man nur den ersten Buchstaben ändern kann. Kein großes Ding, da das über die App eh einfacher geht. Support ist informiert.
flyingscot
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2022, 12:17
Wenn es bei dir ohne die Funktion "Aktuelle Lautstärke verwenden" nicht auftritt, hast du ja auch ein Workaround...

Ich hab den Bug zwar mit dieser Funktion entdeckt, aber auch ohne trat das unter bestimmten Umständen auf. Aber mit "meinem" Workaround tritt es gar nicht mehr auf. Der lässt sich aber auf dein Gerät nicht übertragen, ist eine Konfigurationseinstellung der Ausgabelautstärke meines Haupt-Mediaplayers Bluesound Node (fixe statt variable Lautstärke).

Witzigerweise war auch meine ursprüngliche Anwendung der Lautstärkeausgleich für meinen Plattenspieler
olibar
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2022, 19:53
...wie schön war doch die Welt, als man einfach eine Platte auflegte und Musik hörte

Ich bin ja auch Fan technischer Lösungen, aber genau das Beschriebene hält mich immer davon ab, solche All-in-Ones zu kaufen. Ich liebe es, wenn Dinge funktionieren und hasse es, wenn etwas schief geht und ich Beta-Tester der Hersteller bin. Mein Bluesound spinnt auch manchmal, aber es ist noch erträglich. Das oben Beschriebene würde mich - obwohl Fan von Bluesound - dazu bringen, das Gerät wieder zurück zu schicken.
christianS79
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jan 2022, 18:32

flyingscot (Beitrag #6) schrieb:
Wenn es bei dir ohne die Funktion "Aktuelle Lautstärke verwenden" nicht auftritt, hast du ja auch ein Workaround...


Ähm nein, siehe mein zweiter Post: das Problem ist grundsätzlicher Natur und unabhängig von den Presets. Es muss ein neuer Phono-Amp her (der ist eh ein schwaches Glied in der Kette), dann benötige ich keine stark unterschiedlichen Lautstärken mehr. Aber klar: es kann immer sein, dass einer am Lautstärkeregler dreht (30 Finger unter 11 Jahren im Haus...)


olibar (Beitrag #7) schrieb:
Ich bin ja auch Fan technischer Lösungen, aber genau das Beschriebene hält mich immer davon ab, solche All-in-Ones zu kaufen. Ich liebe es, wenn Dinge funktionieren und hasse es, wenn etwas schief geht und ich Beta-Tester der Hersteller bin. Mein Bluesound spinnt auch manchmal, aber es ist noch erträglich. Das oben Beschriebene würde mich - obwohl Fan von Bluesound - dazu bringen, das Gerät wieder zurück zu schicken.


Ja, bei meiner Suche habe ich aus diesem Grund auch eher erstmal nach einer 2-Geräte-Lösung gesucht. Auch weil ein Streamer irgendwann auch veraltet sein kann, wenn der Verstärker gerade erst in der Pubertät ist. Aber ich bin ehrlich: so ein integriertes Gerät bringt soviel Komfort wenn man es sich einmal eingerichtet hat... Und in meiner aktuellen Situation mit wenig Zeit iost mir das extrem viel wert. Ich würde jetzt keine getrennte Lösung als Ersatz haben wollen.... Das ist schon ein übler Bug und ich hoffe, NAD/Bluesound lösen das bald.
Toll ist das nicht, aber sonst gefällt mir das Gerät richtig gut und es gibt nicht viele andere Lösungen in der Preisklasse, die meine Anforderungen erfüllen.
christianS79
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jan 2022, 18:49
So, noch zwei Nachträge:

Ausschalten/Stand By: Das Gerät geht nach ca. 10 Minuten in Stand-By, wenn kein Signal anliegt: Display geht aus, man hört ein Relais klacken. Das ist aber nicht das "Herunterfahren" das man durch langes Drücken des Standby-Buttons auf der Rückseite erreicht. Das Gerät kann man nicht direkt in diesen Standby-Modus schicken. Wenn man nun Spotify oder ähnliches pausiert, bleibt das Cover-Bild etc. bis zum Standby im Display. Da das bei mir nur die Kinder anlockt, und ich gerne die Möglichkeit hätte, das Gerät manuell auszuschalten (wohl ein Tick von mir) habe ich mir folgendes eingerichtet: ich habe einen freien Eingang (Analog 2) in "Standby" umbenannnt, ein sinnvolles Icon ausgewählt, dann in der App ein Preset angelegt, das diesen Eingang nutzt, und dieses Preset dann auf den Off Button meiner Fernbedienung gemappt. Fühlt sich gut an :-)
Das schöne an dem Standby ist, dass das Gerät automatisch erwacht, sobald einer der digitalen Eingänge ein Signal hat.

HDMI / eARC: Ich wollte gern meinen Fernseher mit dem C700 verbinden. Optisch hat bereits geklappt, aber ich habe mir von HDMI mehr Komfort versprochen. Leider hat das erstmal nicht funktioniert. Ich habe dann vermutet dass es am alten HDMI-Standard 2.0 meines TVs (Panasonic von ~2017) liegt, aber dann gelesen, dass das grundsätzlich kompatibel sein müsste. Und siehe da: mein HDMI-Kabel war nur 2.0, obwohl erst letztes Jahr gekauft. Also auf Verdacht ein 2.1er gekauft (JSAUX HDMI 2.1, 3m, 13.50€), und siehe da, es geht. Der Panasonic gibt dann automatisch den Ton gar nicht mehr auf seine Lautsprecher aus. Da der C700 aber sofort anspringt und zum richtigen Eingang wechselt ist das super so. Mit Optisch musste ich manuell die Lautstärke des TV auf 0 stellen, da MUTE durch einen dicken roten Schriftzug angezeigt wird...

Also mal abgesehen von der Lautstärke-Thematik finde ich das Teil jetzt ganz wundervoll :-)
christianS79
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jan 2022, 19:58
Moin,

kleines Update zu dem Gerät. Ich habe noch ein weiteres Problem entdeckt:

Kein Ton trotz Signal: manchmal (ca. 5 mal) gab der C700 nach einem Quellenwechsel, oder wenn nach einer längeren Pause plötzlich wieder ein Signal (TV, Spotify oder CD) anlag plötzlich keinen Ton von sich. Die VU-Meter zeigen jedoch ganz normal die Ausschläge an und die Lautsstärke war auf ein normales Level gestellt. Es war beinahe als wenn die Endstufe gekappt wurde... Keine Änderung der Quelle, nächster Track oder ähnliches führten dazu, dass man wieder etwas hört. Einzig ein Neustart (Standby Button) hat das Gerät dann wieder in normale Funktion versetzt. Ich konnte kein echtes Muster erkennen.

Vom Support kam dann der Vorschlag das Gerät vom Händler einschicken zu lassen um es mal durch zu messen. Der Händler hat statt dessen vorgeschlagen, erstmal zusammen auf die Probleme zu schauen und mit einem anderen, neuen Gerät zu vergleichen:

Lautstärkeregler-Problem:tatsächlich war das vor Ort an meinem Gerät plötzlich nicht mehr komplett reproduzierbar. Da stand ich da wie ein Idiot... Erst bei Nutzung von Eingang Analog 1 trat das Problem dann doch reproduzierbar auf (zu Hause war es jedem Eingang so). Beim Vergleichsgerät hingegen gar nicht... Sehr eigenartig

<>-Tasten bei Eingangsbenennung: es stellte sich heraus, dass das grundsätzlich geht, aber es davon abhängt wie stark man drückt (ich habe eher zu stark gedrückt). Eigenartig ist halt, dass die Tasten in anderen Modi viel besser funktioniert haben (was eigentlich nicht sein kann). Beim Vergleichsgerät kam es auch mal vor, dass die Tasten mal nicht so gut reagieren, aber weitaus seltener als bei meinem Gerät. Ich habe das Gefühl, die Tasten hätten eine bessere Qualität haben können...

Spotify: Verbindungsabbrüche/Verlust der Kontrolle über Spotify: liess sich vor Ort nicht reproduzieren, kam bei mir zu Hause ja auch nicht häufig vor. Der Händler tippte auf kurze WLAN-Aussetzer

Keine Tonausgabe trotz Signal laut UV-Meter: liess sich vor Ort nicht reproduzieren, kam bei mir zu Hause ja auch nicht häufig vor.

Der Händler meinte er würde es nicht einschicken, das dauert zu lange. Er hat stattdessen vorgeschlagen, mein Gerät gegen das neue Gerät zu tauschen, da mein Gerät auch das ursprüngliche Vorführgerät war (welches aber auch nur einen Tag vor meinem Kauf ausgepackt wurde). Ich denke das erste Gerät hatte tatsächlich ein paar Defekte. Bin nun grundsätzlich zufrieden mit dem neuen Gerät. Der Vorteil eines kulanten Händlers vor Ort gegenüber Online-Kauf... Die Probleme sind auch bei der Nutzung seit gestern nicht aufgetaucht, werde aber weiter darauf achten. 

Mir ist allerdings ein neues Problem aufgefallen, das bei meinem alten Gerät nicht war

Autosense-Funktion: ich kann in der App die Autosense-Funktion nur für einen der digitalen Eingänge aktivieren. Sobald ich das bei einem weiteren Eingang aktiviere wird es sofort beim ersten Eingang wieder deaktiviert. Ich bin mir relativ sicher, dass ich bei dem anderen Gerät dies für jeden digitalen Eingang aktivieren konnte. Eigenartig ist auch, dass diese Settings nicht komplett mit denen am Gerät selbst synchronisiert sind: dort habe ich die Autosense Funktion für 2 Eingänge aktiviert, aber das scheint keine echte Auswirkung zu haben. Autosense funktioniert nun für den HDMI-Anschluss, aber leider nicht gleichzeitig für koaxial (CD Player). Das ist kein großes Problem, aber wäre schon komfortabler, wenn das gelöst würde...

Gruß,
Chris
bokeron96
Stammgast
#11 erstellt: 20. Jan 2022, 16:02
Hallo,

kann jemand etwas zur Einbindung von Amazon Music HD auf dem C700 sagen? Kann man sich die in Amazon Music erstellten, eigenen Playlists anzeigen lassen und abspielen? Sind Änderungen (hinzufügen/entfernen/verschieben) per App möglich? Und was ist mit Ultra HD?

Gruß
Nico
christianS79
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jan 2022, 12:21
Hi,

Falls ich am WE Zeit finde kann ich es mal mit normalem Amazon Audio (also das was bei Prime dabei ist) testen, also dann wohl ohne HD. Aber ich kenne mich bei Amazon Music nicht wirklich aus.

VG,
Chris
bokeron96
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2022, 23:07
Hallo Chris,

das wäre super.

VG Nico
christianS79
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jan 2022, 12:45
OK, ich hab mir das kurz mal angeschaut. Wenn du mehr Info dazu willst solltest du wohl einen anderen Thread starten oder in einem der anderen BluOS bezogenen Threads (NAD M10 / M33, Powernode..) fragen.

Einbindung Spotify vs. Amazon: Die Einbindung von Spotify ist relativ simpel: wenn man Spotify anwählt wird einfach das weiter gespielt, was man zuletzt gehört hat. In der BluOS App selbst gibt es nur unten die Playerleiste mit Next/Prev Buttons, das war es. Wenn man mehr machen will öffnet man die Spotify-App über ein Kontextmenü mit 2 Klicks. Direkt über einen Button wäre besser, aber ist ok so. Bei Amazon Music ist das komplett anders gelöst: Nach Anmeldung muss man zunächst auf Unlimited upgraden. Das was ich bereits durch meine Amazon Mitgliedschaft habe geht nicht. Ich habe das also testweise getan. Dann bietet BluOS eine eigene Oberfläche, die mehr bietet als bei Spotify, aber eben weniger als die Amazon Music App. Ich kann Playlisten abspielen, Musik suchen und zur Warteschlange hinzufügen, aber das Kontextmenü bietet keine Möglichkeit, einen Song zu einer Playliste hinzuzufügen... Und es gibt keine Möglichkeit, aus BluOS heraus die normale Amazon Music App zu öffnen, um dann dort weiter zumachen. Ich kann die App zwar separat starten, aber bekomme da keinen Zugang zum C700 (bzw. als mich die App dann auf Amazon Webseiten geschickt hat als ich eine Gerät hinzufügen wollte hatte ich erstmal keine Lust mehr weiter zu suchen, aber ich denke das geht nicht). Momentan denke ich, dass man über den C700 (oder BluOS generell) nur abspielen, aber nicht gut verwalten kann. Ich denke das liegt daran, dass Amazon Music kein Äquivalent zu Spotify Connect hat.
Michael-HH
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jan 2022, 22:35
Guten Abend an Alle. Ich heiße Michael, Wohne in Hamburg und habe seit Freitag auch einen NAD C700.
Ich habe mich ein wenig reingefummelt und habe ein Problem oder einen Defekt.
Das Problem oder der Defekt ist nach dem Einschalten fehlt der Ton. Es kommt nichts aus den Lautsprechern. Egal welche Eingangsquelle. Ist sehe zwar auf dem Display das VU Meter das Wiedergabe anzeigt aber das Gerät ist stumm.

Es ist egal wie ich es ausschalte::
Das Gerät nach 15 Minuten stumm sich selbst ausschaltet.
Wenn ich den Sleeptimer nutze.
Wenn ich die Standby Taste an der Rückseite fest halte.

Wenn ich dann das Gerät über mittels hintere Taste erneut ausschalte und wieder einschalte ist der Ton vielleicht da.
Manchmal muss ich es manuell mittels hintere Taste erneut aus und einschalten bevor der Ton kommt.

Kennt Jemand dieses Problem? Ein Software BUG oder ein Defekt. Das Gerät ist Neu und ich kann es reklamieren.
Gruß Michael.
bokeron96
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jan 2022, 00:00

christianS79 (Beitrag #14) schrieb:
OK, ich hab mir das kurz mal angeschaut. Wenn du mehr Info dazu willst solltest du wohl einen anderen Thread starten oder in einem der anderen BluOS bezogenen Threads (NAD M10 / M33, Powernode..) fragen.


Danke, Christian. Dein Test hat mir auf jedenfall schon mal weiter geholfen. Die Verwaltung der eigenen Playlists ist für mich erstmal zweitrangig, Hauptsache ist, dass sie abgespielt werden können. Das ging ja z. B. mit der Heos-App nicht.

VG
Nico
christianS79
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jan 2022, 00:21

Michael-HH (Beitrag #15) schrieb:
...Ist sehe zwar auf dem Display das VU Meter das Wiedergabe anzeigt aber das Gerät ist stumm.


Hi Michael,

Schau mal in mein Post #10....
Bei mir sehr ähnlich, nach Wechsel des Gerätes weg. Schreib doch mal den Support an (<service@nad.de>) und verweis auf mich und meine Supportanfrage mit der Nummer 10417.
Schöner Mist, hoffe das sucht mein neues Gerät nicht dich noch irgendwann wieder heim..
Michael-HH
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Jan 2022, 09:01
@christianS79

Hallo Christian. Bei mir ist zwar den Ton nur beim Einschalten nicht da aber das kommt dem Fehler den Du beschreibst sehr nahe.

Ich kann NAD zwar anschreiben nur schicke ist das 3 Tage alte Gerät erst einmal zum Händler zurück. Was die denn damit anstellen sollte mich nicht interessieren.
Gruß Michael.
christianS79
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jan 2022, 10:46
Nimmst du ein Tauschgerät, oder Geld zurück? ich habe da auch mit mir gerungen, aber das Gerät ist ziemlich genau was ich will, und ich scheine jetzt mit dem neuem Gerät auch erstmal gut zu fahren. Aber ein komplett gutes Gefühl habe ich auch nicht...

Wäre aber sicher hiflreich für die Fehlersuche und etwaige Firmware-Updates, wenn du den Fehler gut dokumentierst.

VG,
Chris
Michael-HH
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Jan 2022, 11:03
Hallo Chris. Es ist wie bei dir. Ich finde das Gerät schick und es ist auch das was ich möchte.
Ich würde ein Ersatzgerät nehmen.

NACHTRAG.
Ich bekomme das Gerät getauscht. Das neue Gerät wird erst nach Eingang des vorhandenen Gerätes veranlasst und kann eine Woche dauern. Ich bin jetzt ungeduldig und so verblieben, dass ich ein zweites Bestellt und bezahlt habe und das erste Gerät erstattet bekomme wenn es dort ist.

Gruß Michael


[Beitrag von Michael-HH am 24. Jan 2022, 12:32 bearbeitet]
christianS79
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jan 2022, 15:26
Dann viel Glück mit Nummer zwei!
Michael-HH
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Jan 2022, 15:29
1000 Dank Chris.
Ich werde berichten.

Gerade war der Ton nach dem Einschalten wieder nicht da.

Gruß Michael.
christianS79
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jan 2022, 21:26
Arg, das ist ja übel. würde mich mal interessieren, bei wie viel Geräten das so insgesamt vorkommt... Ich habe halt schon viele gute Reviews gelesen, aber außer bei dir und mir noch nie von dem Problem gehört.
christianS79
Stammgast
#24 erstellt: 24. Jan 2022, 21:38
So, mal wieder eher was Positives:

Lautstärke-Limits: Man kann in den Settings die Lautstärke begrenzen. Und das ist bei mir bei so viel Konnektivität auch nötig - durch HDMI und Spotify Connect mischen plötzlich wieder Kinderhände mit . Die Lautstärkeregelung über App / Fernbedienung reagiert eher langsam, was für mich absolut ok ist, aber die Kinder werden ungeduldig und drücken einfach mal kontinuierlich drauf, anstatt zu tippen, oder ziehen den slider in der App mal eben ganz nach rechts.... und plötzlich springt die Lautstärke auf 100%. Ist nun schon 4-5 mal passiert. Bisher ist noch nichts kaputt gegangen, aber das kann nicht gesund sein (was stirbt im Ernstfall eigentlich eher, Verstärker oder Lautsprecher?). Also habe ich jetzt die Maximal-Lautstärke abgesenkt. ist noch nicht ganz optimal, aber schonmal eine große Verbesserung (das ist alles Softwareseitig, also frage ich mich warum sie das nicht pro Quelle anbieten).

Kopfhörer/ Bluetooth: Ein Nachteil für manchen Interessenten mag das Fehlen eines Kopfhörer-Anschlusses sein. Für mich kein großes Problem. Und durch das zwei-Wege-Bluetooth (aptX HD) kann man das gut durch BT-Kopfhörer lösen, insofern man sich damit zufrieden gibt. Für mich ist das optimal. Pairing mit meinem Valco VMK20 ist etwas langsam, aber ich habe langsam die Vermutung das liegt am Kopfhörer.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Jan 2022, 02:09
Hallo zusammen,

nur zur Info: Das Problem „kein Ton nach Einschalten“ habe ich auch manchmal. Besonders nachdem ich mit der Fernbedienung RC1 von Bluesound vorher ausgeschaltet habe. Wenn ich vorher über die App oder die Fernbedienung auf Pause geschaltet habe und sich das Gerät nach 15 Minuten selbst in eine Art Stand-by schickt, scheint alles normal zu sein bei wieder Einschalten. Scheint ein generelles Softwareproblem zu sein…

Sonst alles klasse mit dem Teil.

Viele Grüße

Alex
christianS79
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jan 2022, 09:51
Hey Alex,

ich hoffe wirklich, dass es nur die Software ist... Aber dann finde ich es schon komisch wie unterschiedlich sich das Problem auf unterschiedlichen Geräten äußert. Ich habe ja noch die Befürchtung, dass da ein Relais, das Vor-und Endstufe verbindet, evtl. anfällig ist...
Hast du das auch dem Support gemeldet?

Und ja, sonst ist das Teil toll! Wüßte momentan keine Alternative, die genau diesen Feature-Mix bei dem Preis bietet.

VG,
Christ
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Jan 2022, 16:54
Hey Christ,

nö, beim Support hab ich mich nicht gemeldet. Ich beobachte die Sache noch, wir haben ja nach Registrierung 5 Jahre Garantie. Ich hab jetzt auch keine Lust auf eine Tauschaktion. Ein Kollege hier bekommt wohl ein Tauschgerät, wenn ich richtig gelesen habe. Mal sehen was er berichtet. Ein Hardwareproblem wäre schon blöd. Habe aber den Eindruck, wenn man den NAD nicht zu „hektisch“ bedient, alles recht stabil läuft. Meiner ist auch mal komplett „abgestützt“, nachdem ich einige Menüs etwas zu schnell durchgegangen bin. Ist vielleicht einfach nur ne kleine Diva, unser Kasten…

Viele Grüße

Alex
HiFi_Peter_
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Jan 2022, 19:57
christianS79
Stammgast
#29 erstellt: 25. Jan 2022, 21:54

inquisitor.koch (Beitrag #27) schrieb:
nö, beim Support hab ich mich nicht gemeldet.


Ich denke nur dass die Wahrscheinlichkeit eines Fixes steigt um so mehr Hinweise der Support bekommt...


inquisitor.koch (Beitrag #27) schrieb:
Ich beobachte die Sache noch, wir haben ja nach Registrierung 5 Jahre Garantie.


Öhm, davon lese ich gerade zum ersten Mal. Werd ich gleich mal machen, danke für den Tip. Für Interessenten: nad.de/produktregistrierung/

PS: arg, beim Tausch hat der Händler die Seriennummer nicht richtig korrigiert auf der Rechnung. So wird das mit der Registrierung nix. Muss ich nochmal hin turnen...


[Beitrag von christianS79 am 25. Jan 2022, 22:57 bearbeitet]
christianS79
Stammgast
#30 erstellt: 25. Jan 2022, 22:05
Vorhin ist bei mir ein Upgrade eingetroffen. Laut App ist BluOS jetzt auf 3.16.5 und die App auf 3.16.1 (Build 2650). Ich weiß nicht genau auf was es vor dem Update stand.

Ich erkenne jedoch keine Unterschiede, das AutoSense-Problem besteht weiterhin. Laut Bluesound News Archive ist 3.16.1 die aktuelle Version, ein richtiges Changelog kann ich nirgends finden. Bei den Produkten, zu denen man sich Firmware-Infos holen kann, ist kein NAD-Gerät aufgeführt, aber bei den anderen Produkten die Version auch bei 3.16.5, aber keine Ahnung seit wann... Bei NAD finde ich gar nichts zur Firmware. Hat jemand eine Ahnung, wie man an ein Changelog kommt? Lief bei euch auch das Update und seht ihr einen Unterschied?

Gruß,
Chris (ohne t )
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Jan 2022, 11:46
Hallo Chris

Die Seriennummer ist auf jeden Fall auf dem Karton und vielleicht noch auf der Geräteunterseite, brauchst nicht zum Händler

Das Update hab ich mal eingespielt, aber keine Unterschiede festgestellt.

Zu unserem Problem: Wie ein anderer Kollege hier schon erwähnt hat, scheinen sich die Einstellungen der Bluesound-App und manuell am NAD irgendwie in Quere zu kommen, gerade beim Punkt „Stand-by“ aktiviert oder nicht. Echt schräg…Vielleicht hat das auch Einfluss auf das Problem mit manchmal fehlendem Ton beim Wecken aus dem Stand-by-Modus. Mysteriös…

Viele Grüße

Alex
christianS79
Stammgast
#32 erstellt: 26. Jan 2022, 12:01

inquisitor.koch (Beitrag #31) schrieb:
..scheinen sich die Einstellungen der Bluesound-App und manuell am NAD irgendwie in Quere zu kommen..


Ja, da ist nix synchron, echt eigenartig. Habe ich dem Support auch schon geschrieben
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Jan 2022, 12:03
Kleine Ergänzung: Bei mir war es so, dass bei den Einstellungen am Gerät „Stand-by“ deaktiviert war und in der BlueOS-App aktiviert

Könnte auch durch meine Bluesound Fernbedienung so passiert sein, deren Ausschalt-Knopf ich auch schon benutzt hatte. Vielleicht kommt es auch dadurch zum Auseinanderlaufen der Einstellungen.

Ich werde weiter beobachten und auch vielleicht noch einen Werksreset am NAD vornehmen…

Viele Grüße

Alex
christianS79
Stammgast
#34 erstellt: 27. Jan 2022, 12:05
Bluesound hat jetzt Infos zum gestrigen Update veröffentlicht: neue BluOS Firmware Version 3.16.5

Ist aber nichts dabei was speziell den C700 betrifft.
Michael-HH
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Jan 2022, 14:29
Guten Tag an alle. Ich habe gestern meinen zweiten NAD C700 bekommen. Bis jetzt habe ich nach jedem Einschalten Ton, Ich hoffe das bleibt so. Ich lasse ihn öfter einfach einmal ausschalten um ihn dann wieder einzuschalten.

Grüße aus Hamburg Michael.
Michael-HH
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Jan 2022, 15:17
Das wars denn. Gerade war mein C700 nach dem Einschalten wieder stumm.
Ich habe jetzt einmal die Servicenummer bei NAD angerufen und man sagte mir, dass Gerät ist recht neu und man kenne diese Fehler nicht. Ich denke für mich ist das Kapitel beendet. Ich werde das Gerät zurück senden und keinen neuen bestellen. Es war schon ein Geräte was mich hätte viele Jahre begleiten können.

Was ich mir nach dem NAD C700 ins Wohnzimmer stelle ist völlig unklar.

Gruß Michael.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Jan 2022, 15:25
Ich hatte ja ebenfalls einige Male diesen Fehler.

Nachdem ich die neue Software aufgespielt (neue BlueOS Version) und die Einstellungen zwischen Gerät und App manuell gleich eingestellt habe (besonders Stand-by aktiviert) tritt das Problem nicht mehr auf.

Vielleicht einfach nur Zufall. Ich werde also weiterhin beobachten.

Viele Grüße

Alex
Michael-HH
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Jan 2022, 22:10
Moin Alex. Das ging mir jetzt zu schnell. Ich habe das Gerät gestern ausgepackt und es folge gleich ein Update. Jetzt Version 3.16.5
Ich habe gerade ein Update per Gerätemenü angestoßen aber es kommt nichts neueres.

> Einstellungen zwischen Gerät und App manuell gleich eingestellt
Das verstehe ich nicht.

Ich habe am Gerät nichts eingestellt. Ich habe es ausgepackt und alles anschlossen. Netzwerk per Lan-Kabel.
Dann hat mein Samsung Smartphone das Gerät per BLueOS-APP im Netz gefunden und los gehts.

Ich kanns auch reseten nur möchte ich erst verstehen was Du eingestellt hast.

Gruß aus Hamburg Michael.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Jan 2022, 22:26
Hi,

3.16.5 hab ich auch.

Du solltest ans Gerät, den NAD, selbst gehen und dort ins Menü Einstellungen gehen. Die Einstellungen dort sollten mit den Einstellungen in der App übereinstimmen. Das tun sie leider nicht immer. Also z. B. unter „Player“ sollte das Standby aktiviert sein und in der App auch. Oder auch die Einstellungen für die Beleuchtungsoptionen. Du musst dich also leider etwas tiefer mit der Menüführung des NAD auseinandersetzen.

Viele Grüße

Alex
christianS79
Stammgast
#40 erstellt: 28. Jan 2022, 10:22
Hi Michael,


Michael-HH (Beitrag #36) schrieb:
Das wars denn. Gerade war mein C700 nach dem Einschalten wieder stumm.
Ich habe jetzt einmal die Servicenummer bei NAD angerufen und man sagte mir, dass Gerät ist recht neu und man kenne diese Fehler nicht. Ich denke für mich ist das Kapitel beendet. Ich werde das Gerät zurück senden und keinen neuen bestellen. Es war schon ein Geräte was mich hätte viele Jahre begleiten können.

Was ich mir nach dem NAD C700 ins Wohnzimmer stelle ist völlig unklar.

Gruß Michael. :{


Sehr schade, aber wenn mein zweites Gerät jetzt auch wieder dieses Problem gehabt hätte, wäre es das für mich auch gewesen. Ich fand parallel noch folgende Geräte spannend:

Audioplay 6000A Play: Top-Gerät, aber nur mit Play-Fi, wovon ich die Hände lassen würde
Lyngdorf TDAI-1120: Schick, aber kein Multi-room, kein echtes Display (auch wenn es so aussieht)
Quad Vena 2 Play / Artera Solus Play: kein bzw. nur kleines Display, und wieder play-Fi

Also es gibt leider kaum Geräte, die mir zu dem Preis ein gutes display und Multi-Room bieten, und für mich bzgl. Anschlüsse gepasst haben. Wenn du bei solchen Punkte Abstriche machen kannst findest du aber bestimmt was schönes. Ich habe erst nach dem Kauf die Marke Roksan kenn gelernt - der Attessa Streaming Amplifier ist ein sehr schönes Gerät, aber dann auch wieder BluOS - wobei ich trotz der C700 Probleme denke dass es eine der besseren Plattformen ist - und kein Display. NuPrime Omnia A300 und HiFi Rose RS201E sind evtl. noch interessant. Cambridge und Naim spielen in einer etwas teureren Klasse, und da habe ich durchaus Reviews gesehen, die nahe legen, dass der C700 für die Hälfte ähnlich gut ist.

VG,
Christian
Michael-HH
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Jan 2022, 10:50
Danke Euch für die Mühe. Ich werde noch einmal einen Anlauf nehmen.

Ich werde einen Reset durchführen und mich mal an das halten was Alex schrieb. Ich gehe natürlich davon aus, dass die Einstellungen per Smartphone von dem Gerät übernommen werden und übereinstimmen.
Ich werde es so versuchen.

Ich habe nun eine Nacht drüber geschlafen und erwäge das Gerät zu behalten. Mit Glück ist es ein Softwarefehler der irgendwann behoben ist und sonst muss ich wenns lästiger wird das Gerät einschicken.
Ich habe es bei NAD registriert und habe es so verstanden, dass die Garantie 5 Jahre beträgt.

Gruß Michael.
Michael-HH
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Jan 2022, 14:36
Hallo an Alle. Ich habe vor meinem heutigen Reset noch einmal die Einstellungen direkt auf dem Gerät kontrolliert. Es ist in der Tat so, dass weder der Name des Gerätes den ich per Smartphone-APP neu gesetzt habe noch das Abschalten des Bluetooth von der Smartphone-APP auf das Gerät übertragen worden. Es ist zwar sehr mühsam die Einstellengen und Namensänderungen auf dem C700 direkt zu machen aber vielleicht kann ich so Fehler vermeiden.

Gruß Michael.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 30. Jan 2022, 10:54
Hallo zusammen,

Der „Kein Ton nach Standby“ Fehler ist seit ein paar Tagen nicht mehr aufgetaucht. Es scheint wichtig zu sein, die Einstellungen von App und am Gerät in Einklang zu bringen. Sollte eigentlich gar nicht möglich sein, dass das auseinander läuft… Oder war das BlueOS Update die Lösung?

Hoffen wir einfach, es bleibt stabil

Auch bei euch ok?

Viele Grüße

Alex
Michael-HH
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Jan 2022, 20:13
Hallo Alex. Ich habe nach einem Reset alle Einstellungen direkt am Gerät getätigt. Unter Anderem auch die Umbenennung der Eingänge einfach alles am Gerät was ich ändern wollte.
Seit dem (Freitag) ist der Ausfall des Tones nicht mehr aufgetreten. Nun geht das Gerät auch nicht ständig an und aus aber ich bin guter Dinge.
Gruß Michael.
Michael-HH
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 31. Jan 2022, 10:11
Moin Alex. Gestern Nachmittag war das Gerät nach dem Einschalten wieder stumm.
Gruß Michael.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 31. Jan 2022, 10:49
Moin,

so ein Mist. Und „Standby“ ist in den Einstellungen des NAD und in der App beide Male aktiviert?

Und keinesfalls mit einer angelernten Fernbedienung oder der RC1 von Bluesound ausschalten.

Trotzdem kommt der Fehler wieder? Bei mir klappts seit ein paar Tagen.

Tja, dann wirds wohl doch ein ärgerlicher Garantiefall.

Viele Grüße

Alex
Michael-HH
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 31. Jan 2022, 13:57

Und „Standby“ ist in den Einstellungen des NAD und in der App beide Male aktiviert?

Ja


Und keinesfalls mit einer angelernten Fernbedienung oder der RC1 von Bluesound ausschalten.


Ups, das habe ich gemacht. Am Sonntag habe ich mal eine schon vorhandene Fernbedienung konfiguriert um es einfacher mit Laut und Leise zu haben. Dann auch die Pausentaste konfiguriert und drüber ausgeschaltet bzw. auf Pause gesetzt. Woher hast Du diese Info?

Komisch ist es natürlich schon denn dafür ist das ja.

Gruß Michael.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 31. Jan 2022, 14:14
Hi, das mit der Fernbedienung hab ich selbst getestet. Wenn du mit dieser nur auf Pause drückst und dann wartest, bis nach 15 Minuten das Display ausgeht, passt alles. Du darfst mit der Fernbedienung aber nicht das Standby aktivieren. Pause ja, Standby nein. So meine Beobachtung…

Viele Grüße,

Alex
Michael-HH
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 31. Jan 2022, 15:00
Danke Alex.


Du darfst mit der Fernbedienung aber nicht das Standby aktivieren

Das habe ich auch nicht. Wußte auch nicht, dass es überhaupt eine Möglichkeit gibt das Gerät sofort in "Standby" zu schicken.

Ich habe mit der Fernbedienung nur Pause aktiviert. Ton war trotzdem beim Einschalten nicht da.

Gruß Michael.
.
inquisitor.koch
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 31. Jan 2022, 15:08
Ok, dann hab ich offensichtlich einfach Glück gehabt in den letzten Tagen und das Problem besteht wohl weiterhin. Dann werde ich ggf. mit dem Händler reden, sobald es auch bei mir wieder auftritt. Zumindest haben wir ja Garantie.

Viele Grüße

Alex
Michael-HH
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 31. Jan 2022, 15:13
Moin Alex. Das Gerät ist keine Woche alt und ich könnte es noch zurück geben.

Eigentlich möchte ich es behalten aber sicher bin ich mir noch nicht. Auch möchte ich ein neues Gerät nicht einschicken müssen. Dazu kommt, wenn es ein Softwarefehler ist gibt es jetzt e keine Lösung.
Gruß Michael.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD M33 Streamer Vollverstärker
Desperado737 am 13.08.2020  –  Letzte Antwort am 21.06.2022  –  1654 Beiträge
NAD M33 Streamer / Verstärker
MiniBlister am 21.09.2020  –  Letzte Antwort am 29.12.2021  –  39 Beiträge
NAD Vollverstärker
Stones am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  16 Beiträge
NAD Vollverstärker
-daniel- am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  4 Beiträge
Vollverstärker NAD 304 Kabelbrücke
tapefire am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2014  –  10 Beiträge
NAD 3300 Vollverstärker brummt
mavawa am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  8 Beiträge
NAD Vollverstärker + Endstufe?
Schöni86 am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  17 Beiträge
Streamer mit Phonoeingang?
Artichokey am 11.05.2021  –  Letzte Antwort am 11.05.2021  –  9 Beiträge
NAD: Vollverstärker oder Vor-/Endkombi?
esotec am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  9 Beiträge
NAD: Vollverstärker und Endstufe / Bi-Amping
powerman am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 29.07.2003  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.947 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRitamody692
  • Gesamtzahl an Themen1.525.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.019.404