Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

AKG K701 / K702 - Mods, pachtes und ... cracks!?

+A -A
Autor
Beitrag
notengewirr
Stammgast
#351 erstellt: 26. Okt 2014, 09:49
Oh mann, sieht das alles Sch.. aus !
Lasst euch doch besser einfach mal mehr Haare wachsen...
Also ich weiß bis heute nicht warum manche da immer so Probleme mit dem Kopfband haben.
Der 701 wiegt doch nix !
Igelfrau
Inventar
#352 erstellt: 26. Okt 2014, 09:50
Hmm, nicht schön aber selten.

Ich persönlich finde die Lösung von Schlappen65 am elegantesten gelöst.
xandilus
Hat sich gelöscht
#353 erstellt: 26. Okt 2014, 09:57
Leider ist das Originalkopfband zu steif, um bei meiner Kopfform noch Gemütlichkeit verursachen zu können.

Ich bin da nicht so der Typ, dem es auf's Design ankommt; mir ist wichtig, daß ich beim Hören meine Freude habe, obwohl ich gerne (schöne) andere Umbauten ansehe....

Und von wegen Haare wachsen lassen: Tja....


[Beitrag von xandilus am 26. Okt 2014, 10:00 bearbeitet]
notengewirr
Stammgast
#354 erstellt: 26. Okt 2014, 11:06

Igelfrau (Beitrag #352) schrieb:
Hmm, nicht schön aber selten.

Ich persönlich finde die Lösung von Schlappen65 am elegantesten gelöst. :angel


ja du hast recht ! Aber ich sehe da zwei riesige laaangezogene NOPPEN an der Innenseite des Bügels... hahaha die würden mich aber echt stören... die drücken doch bestimmt tierisch !
Oh mein Gott, ich hab mich verguckt ! Es ist nur ein riesiger Noppen !
sorry eine Noppe ! Noppe oder Noppen ??? Hä ???


[Beitrag von notengewirr am 26. Okt 2014, 11:08 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#355 erstellt: 26. Okt 2014, 11:36
Was für "einen Noppen" meinst du bitte?
Da drückt nichts auch im Original-Zustand an "Noppen an der Innenseite des Bügels" - bis auf die oberen Kopfbandnoppen des Lederbandes eben.
secas
Stammgast
#356 erstellt: 26. Okt 2014, 12:28
Ich find's gut, wenn jemand eine gute DIY-Lösung hinbekommt. Leider bin ich selbst vollkommen unbegabt und bis deshalb auf die teure Lösung gegangen: Kopfband vom K601. Und wenn das Ding dann eh auseinandergebaut ist, kann man auch gleich das AKG-Emblem durch die (alte) AKG Pro-Version vom K702 ersetzen.

Wenn die Polster nicht mehr schön aussehen, dann kommen ebenfalls schwarze vom K702 drauf. Dann ist's (optisch) eigentlich kein K701 mehr, eher ein K651,5, oder so...
WP_20141026_12_16_17_ProWP_20141026_12_16_54_Pro
Schlappen.
Inventar
#357 erstellt: 26. Okt 2014, 12:33

Igelfrau (Beitrag #352) schrieb:
Hmm, nicht schön aber selten.

Ich persönlich finde die Lösung von Schlappen65 am elegantesten gelöst. :angel

Danke.
Das mit dem Schaumstoff darunter muss auch gar nicht sein.
Einfach die scheiß Noppen Folie mit der Zange abreißen, bissken schleifen und feinstes Nappaleder druff, fertig.
Das Problem ist nur...
die meisten werden das nicht so sauber hinkriegen wie ich.

Wenn das jemand gemacht haben will, kann ich für 25 Taler machen.
Aber bitte nur das Kopfband schicken, nicht den ganzen Hörer.
robodoc
Inventar
#358 erstellt: 26. Okt 2014, 13:41
@Schlappen: Würde ich glatt machen, wenn ich nicht schon eine Lösung hätte.

Ich hatte das bei einem meiner K701 Vorgänger selbst mal probiert. Das mit dem Abschneiden ging fix, aber ich hab das anschließend nicht mehr ordentlich hin bekommen. Ich hab dann einen Sattler einen Dicklederlappen aufkleben lassen, das war deutlich teurer.
robodoc
Inventar
#359 erstellt: 24. Nov 2014, 19:43
AKG K7xx bei Massdrop im Moment recht günstig. In der Ausstattung eines 65th Anniversary für 199 Dollar plus Spesen. Guter Deal finde ich.
Lustlizard
Hat sich gelöscht
#360 erstellt: 24. Nov 2014, 20:23
100€ für die Gel Earpads, 100€ für den KH, nicht schlecht!
Das riskier ich wohl mal.
Tho76mas
Stammgast
#361 erstellt: 24. Nov 2014, 21:01
Verdammt, jetzt bin ich auch schon am überlegen....
Hab mich eben dort angemeldet.

Was kommt denn da noch an zusätzlichen Kosten dazu?
Garantiefälle laufen direkt über AKG. Habe ich das richtig verstanden?
Das mit den Gel Pads erkennt man dem "Memory foam pads"?
Ob der wohl aus Austria oder doch aus China kommt?
streifenkauz
Inventar
#362 erstellt: 24. Nov 2014, 21:07
Kauf dir doch einfach die Pads...
China wahrscheinlich, auf jeden Fall nicht aus Austria. Wozu gibt es sonst den Anni.


[Beitrag von streifenkauz am 24. Nov 2014, 21:08 bearbeitet]
Lustlizard
Hat sich gelöscht
#363 erstellt: 24. Nov 2014, 21:11
So wie es aussieht hat die gleichen (flachen) earpads wie der K712.
Wenn Vater Staat die Einfuhrumsatzsteuer und ggf noch etwas Zoll verlangt kommen ca 40€ dazu, also grob 220€.
Ob er Made in Austria oder Made in China ist wäre interessant zu wissen, bei dem Preis würde ich aber auf China tippen.
streifenkauz
Inventar
#364 erstellt: 24. Nov 2014, 21:14
Glaube nicht das AKG da mitmachen würde, und es würde auf den Muscheln stehen.
robodoc
Inventar
#365 erstellt: 24. Nov 2014, 21:17
Nach allem was ich recherchiert habe, ist das ein chinesischer Anni in schwarz.
Tho76mas
Stammgast
#366 erstellt: 24. Nov 2014, 22:01

Lustlizard (Beitrag #363) schrieb:

Wenn Vater Staat die Einfuhrumsatzsteuer und ggf noch etwas Zoll verlangt kommen ca 40€ dazu, also grob 220€.

Danke, habe zudem einen Gebühren Rechner gefunden, der ziemlich nahe an deiner Schätzung liegt.

Cost of product and import: €173.51
Import duty: €3.47
Sales tax: €33.63
Any additional taxes: €0.00
Total import duty & taxes: €37.10
Cost of product & import incl import duty & taxes: €210.61


Angaben ohne Gewähr!


Noch was.... Kann es dann auch vorkommen, dass der Zoll das gute Stück (un)vorsichtig auspackt um den Inhalt des Kartons zu prüfen?


[Beitrag von Tho76mas am 24. Nov 2014, 22:15 bearbeitet]
Lustlizard
Hat sich gelöscht
#367 erstellt: 24. Nov 2014, 22:14
Der Zoll macht eigentlich nichts kaputt und wenn dann sind sie sicher versichert. Der Kopfhörer ist ja OVP, den packen die eh nicht aus.
Normalerweise klebt der Versender eine Zollerklärung auf das Paket, auf der steht was für den Inhalt bezahlt wurde. Dann rechnet der Zoll einfach aus was du bezahlen musst und schickt dir eine Rechnung. Manchmal kassiert auch die Post.
streifenkauz
Inventar
#368 erstellt: 24. Nov 2014, 22:31
@Tho76mas
Also doch nicht einfach nur die Polster kaufen hmm..
Wär auf jeden Fall billiger.
Tho76mas
Stammgast
#369 erstellt: 24. Nov 2014, 22:40
Kann ich allein mit den Gel-Pads aus dem k701 einen Limited Edition (klanglich) machen?
streifenkauz
Inventar
#370 erstellt: 24. Nov 2014, 23:14
Einen Limited Edition gibt es klanglich so gesehen ja nicht. Dieser Schriftzug verkauft KH.
Kurz:Ja.
Ob dir das gefällt ist eine andere Frage. Kann sein das dir der Klang des K701 besser gefällt als der Klang mit den anderen Polstern der neuen Modelle.
Kleinere Bühne, mehr Bass. Treiber ist gleich.


Richtig "exclusiv" ist eigentlich nur der Anniversary der auch in Österreich "handverlesen" und zusammengebaut wird.
Wer keinen K/Q7xx hat für den ist der K7XX eine preiswerte Option. Farbe, Polster, Kopfband gleich K7XX...


[Beitrag von streifenkauz am 24. Nov 2014, 23:28 bearbeitet]
BurtonCHell
Inventar
#371 erstellt: 25. Nov 2014, 10:19

Tho76mas (Beitrag #369) schrieb:
Kann ich allein mit den Gel-Pads aus dem k701 einen Limited Edition (klanglich) machen?


Ja. Ob K712 oder K702 65th Anniversary Edition. Die tonalen Unterschiede sind mE hautsächlich aufgrund der Gel-Pads.
Die Treiber dürften die gleichen sein wie beim K701/702/Q701.
Lustlizard
Hat sich gelöscht
#372 erstellt: 25. Nov 2014, 10:25
Hat der Anni auch die flachen Gelpads wie der k712?
BurtonCHell
Inventar
#373 erstellt: 25. Nov 2014, 11:03
Ja, die sind identisch. Der KXX dürfte die auch haben.
Aber die Gelpads sind nicht flach, sondern nur gleichmäßig dick, während die "normalen" K702-Velours angewinkelt/abgeschrägt sind.

Ich hab meine jetzt in den Biete-Bereich gestellt, da ich auf meinem 65th hinsichtlich des vorgenommenen Moddings auf die o.g. "Standard-Velours" zurückgegangen bin.
Hatte letztens einen von Peter Neumann modifzierten Q701 im Haus, der es mir richtig angetan hat, der ist aber in dieser Abstimmung nur mit den "Normal-Velours" realisierbar.
Leider hätte ich auch gerne die "Standard-Abstimmung" mit den Gel-Pads behalten .. aber man kann leider nicht beides haben ...


[Beitrag von BurtonCHell am 25. Nov 2014, 11:08 bearbeitet]
robodoc
Inventar
#374 erstellt: 25. Nov 2014, 11:30

Hatte letztens einen von Peter Neumann modifzierten Q701 im Haus, der es mir richtig angetan hat, der ist aber in dieser Abstimmung nur mit den "Normal-Velours" realisierbar.


Das war wohl meiner?
Da ich den K7xx bestellt habe, kann ich dann ja vergleichen. Mit und ohne Neumanns Mod am K7xx.

Behalten werde ich auch nur einen der beiden. Der andere ist aber wahrscheinlich auch super interessant und der wird auf kurz oder lang im Bietebereich landen. Hab ja nur zwei Ohren ... leider.
BurtonCHell
Inventar
#375 erstellt: 25. Nov 2014, 11:47

robodoc (Beitrag #374) schrieb:

Das war wohl meiner?


Jain ..
Ich hatte ja Deinen Q701-Mod und Peters eigenen Q701-Mod (der nochmals leicht verändert wurde) gleichzeitig hier.
Die Abstimmung, die ich mir jetzt für Anni gewünscht hab, war die von Peters Q (die Unterschiede zu Deinem würde ich jetzt aber als marginal bezeichnen), gepaart mit dem Tiefbass von Deinem Hörer ...
Ach ja, der K701 mit "Klassik-Abstimmung" und Grau-Velours war auch noch da ...

Ich hatte also die perfekte Entscheidungsgrundlage für die "Finalisierung" meiner Anni ...
Mich hat das wieder mal aus den Socken gehauen, was man aus den AKGs alles zaubern kann ...

Nachdem ich schon so sämtliche "High-Ender" durch hab, bin ich der Meinung, dass der altehrwürdige K701-AKG-Treiber, vor allem preisbezogen, ein unglaubliches Potential hat. Vor allem, wenn man ihn sich auf seine Vorlieben hin tweaken kann.


[Beitrag von BurtonCHell am 25. Nov 2014, 11:49 bearbeitet]
Lustlizard
Hat sich gelöscht
#376 erstellt: 25. Nov 2014, 11:56

BurtonCHell (Beitrag #373) schrieb:
...
Aber die Gelpads sind nicht flach, sondern nur gleichmäßig dick, während die "normalen" K702-Velours angewinkelt/abgeschrägt sind.

...


Das meinte ich.

Zitat AKG:

The K 7XX is a strictly limited edition of 2000 pcs special produced for massdrop.
Its based on the K 712, so the techncal specs are equal.


Was auch immer das heißt.
In jedem Fall ein guter Deal, der k712 wird in nächster Teit sicher nicht deutlich unter 300€ fallen.
robodoc
Inventar
#377 erstellt: 25. Nov 2014, 12:15

Nachdem ich schon so sämtliche "High-Ender" durch hab, bin ich der Meinung, dass der altehrwürdige K701-AKG-Treiber, vor allem preisbezogen, ein unglaubliches Potential hat. Vor allem, wenn man ihn sich auf seine Vorlieben hin tweaken kann.


Das sehe ich ganz genau so.
Der jetzt georderte K7xx ist der fünfte oder sechste AKG aus dieser Reihe, der neu zu mir kommt. Anfangs kam ich mit dem oft diskutierten Peak und der hellen Abstimmung nicht so gut klar. Obwohl schon dort die Hörer für mich etwas Mystisches hatten, was dazu geführt hat, dass ich immer wieder mal einen probiert habe. Seit der Q701 die Tiefbassmodifikation und die Glättung bei 2,3 kHz hat, ist das einer meiner Lieblingshörer. Der FG ist ja weiter oben im Thread zu finden. Er hat sich bisher noch gegen jeden anderen AKG behauptet, gegen deinen Anni 65 genau so wie gegen den K712. Sogar der K812 ist nervös und fahrig im Vergleich mit der relaxten Spielweise des modifizierten Q701. Und bequem ist er seit dem Umbau des Bügels auch geworden.

Insofern erwarte ich eigentlich nicht, dass der K7xx jetzt irgend etwas kann, was der modifizierte Q701 noch nicht kann. Im Prinzip erwarte ich einen Hörer, der durch einen leicht angehobenen Oberbass den Peak kaschiert und in Sachen Bequemlichkeit und Optik noch einen drauf setzt. Also genau das, was der Anni 65 auch tut. Und das zum Preis eines Standard K701, ist doch nett.

Daher bin ich auch jetzt schon recht sicher, dass auch der K7xx die Neumann Modifikation am Treiber bekommt. Ob er schlussendlich mein Exit-AKG wird, daran habe ich Zweifel. Aber ich bin doch so offen, es auszuprobieren.

Ich habe natürlich gefühlt auch sämtliche "High-Ender" durch. Audeze, Hifiman sowieso, Beyer, Sennheiser etc. Das sind alles hervorragende Hörer, jeder mit Eigenheiten, die ihn von den anderen unterscheiden. Aber keiner dieser Hörer hat den modifizierten Q mit den altehrwürdigen K701 Treibern irgendwie abhängen können, egal wie doof das jetzt klingen mag. Ich habe es manchmal selbst nicht geglaubt.

Man lässt sich ja auch gerne blenden von vordergründigen Dingen im Klanggeschehen. Das relaxte Auftreten des modifizierten Q701 ist für mich mittlerweile meine Referenz. Der macht nichts vordergründig, aber unaufdringlich alles richtig. Nur der modifizierte T50 (MrSpeakers oder OE-Audio) funktioniert da irgendwie ähnlich unaufdringlich und relaxt, allerdings mit weniger Tiefbass, dafür als cremiger Mittensmoothie.
BurtonCHell
Inventar
#378 erstellt: 25. Nov 2014, 12:55
Japp, der letzte T50-OE-Audio hatte auch dieses "Relax"-Gen ..

Auch bei den anderen von Dir genanten Sachen kann ich nur zustimmen, bzw. sehe ich genauso.

Werde berichten, ob der heute oder morgen eintreffende Anniversary-Mod meine Erwartungen erfüllt bzw. mein "AKG-Endgame" geworden ist ..

Die beiden "Paten" (Eure Q´s) hätte ich am Liebsten gleich behalten ..
Igelfrau
Inventar
#379 erstellt: 25. Nov 2014, 17:50
Die AKG Gel-Ear-Pads sind absolut neu schon wesentlich günstiger zu bekommen als die im Biete Bereich eingestellten.
robodoc
Inventar
#380 erstellt: 25. Nov 2014, 17:55

Igelfrau (Beitrag #379) schrieb:
Die AKG Gel-Ear-Pads sind absolut neu schon wesentlich günstiger zu bekommen als die im Biete Bereich eingestellten.


ähh ... Burton will 75 für zwei Stück und Thomann 49 für eins. Was ist da günstiger?
score_P.O
Stammgast
#381 erstellt: 25. Nov 2014, 18:00

robodoc (Beitrag #380) schrieb:
ähh ... Burton will 75 für zwei Stück und Thomann 49 für eins. Was ist da günstiger?

Da wäre ich bei 601er-Pads, die ich bei Thomann bestellt habe auch schon mal fast darauf herein gefallen...
...wer kauft schon ein Pad?
robodoc
Inventar
#382 erstellt: 25. Nov 2014, 18:06
Niki Lauda
score_P.O
Stammgast
#383 erstellt: 25. Nov 2014, 18:08

robodoc (Beitrag #382) schrieb:
Niki Lauda :D

Shit, wie konnte ich das vergessen...
Igelfrau
Inventar
#384 erstellt: 25. Nov 2014, 18:21

robodoc (Beitrag #380) schrieb:
ähh ... Burton will 75 für zwei Stück und Thomann 49 für eins. Was ist da günstiger?

Oha, das habe ich so nicht erkannt. Ich dachte das wäre ein Paarpreis, da ja auch zwei abgebildet sind! Geschickt gemacht bei Thomann.
Dann habe ich natürlich nichts gesagt. Danke für die Korrektur.
BurtonCHell
Inventar
#385 erstellt: 25. Nov 2014, 21:36
Werden auch von AKG einzeln "eingetütet".
Das Bild bei Thomann ist aber wirklich irreführend, da es ein Paar suggeriert. In der unten stehenden Beschreibung ist es dann eindeutig deklariert.


[Beitrag von BurtonCHell am 25. Nov 2014, 21:40 bearbeitet]
score_P.O
Stammgast
#386 erstellt: 26. Nov 2014, 02:19
Bei den anderen AKG-Pads ist zumindest immer eines der beiden ausgegraut.
Bei den Gelies ist es tatsächlich ziemlich irreführend...
OE-Audio
Gesperrt
#387 erstellt: 27. Nov 2014, 10:38
Das Problem bei den AKG Pads ist, dass die alle leicht unterschiedlich sind. Insbesondere betrifft das die Standard-Velours. Dadurch ergeben sich tonale Links-Rechts-Abweichungen, die u.a. zu dem Schwabbelbühneneffekt führen, für den die Hörer (unberechtigterweise) berüchtigt sind. Eigentlich kann der Hörer nichts dafür.
Wir selektieren die Pads, bevor die in einer Modifikation eingesetzt werden.


[Beitrag von OE-Audio am 27. Nov 2014, 21:37 bearbeitet]
sNaKebite
Inventar
#406 erstellt: 03. Dez 2014, 16:28
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Sperrung von OE-Audio"
Hiradur
Neuling
#407 erstellt: 06. Feb 2015, 10:12
Ich habe seit etwa einem Jahr auch einen AKG K701 und bei meinem ist das Problem, dass bei der kleinsten Bewegung die Ohrmuscheln quietschen. Anfangs dachte ich, dass sich das nach ein bisschen Tragezeit legen würde, aber jetzt, 1 Jahr später, ist es genau wie am ersten Tag. Ich muss wirklich nur mit der Wimper zucken und der KH fängt an zu qietschen. Das stört mich beim Musikhören immens.
Ich nehme an, dass das bei den K701 so nicht üblich ist. Hatte jemand ein ähnliches Problem und konnte es lösen? Ich habe noch 1 Jahr Garantie, aber wollte trotzdem erstmal hören, was ihr dazu sagt.
Natsukawa
Stammgast
#408 erstellt: 06. Feb 2015, 17:02
Das hatte ich noch bei keinem meiner AKGs, nicht beim K400, 500, 501, 601, nicht beim K701/702/712/812. Beim K340 hatte man Störgeräusche aber es war nicht allzu schlimm. Den K701 hatte ich insgesamt schon 4x und keiner hat gequietscht, außer mein letztes Exemplar. Das war aber kein Made in Austria mehr, sondern die aktuelle Chinaversion. hat aber wohl nix zu sagen, denn viele meiner Freunde haben die Chinaversion und bei denen knarzt nichts.

In der Hinsicht erwische bei Beyerdynamic viel öfter Exemplare, wo es knarzt und die Rasterung der Größenverstellung rumeiert
Hiradur
Neuling
#409 erstellt: 08. Feb 2015, 18:32
Danke für die Info. Habe mir schon gedacht, dass das nicht normal ist. Hatte erst überlegt, ob ich versuche, ihn mit Synthetik Spray etwas einzusprühen, aber am Ende bringt es nichts und die Garantie wird verweigert. Werde ihn wohl einschicken müssen.
Natsukawa
Stammgast
#410 erstellt: 08. Feb 2015, 19:24
Wenn es dich stört, würd ich in auf jeden Fall einschicken, denn es kommt wohl echt selten vor, dass man ein Quietsch-Exemplar erwischt. Tut mir echt leid für dich, sowas nervt sehr.
EisenPM
Stammgast
#411 erstellt: 15. Feb 2015, 14:50
Ich habe beim K702 schon den Bass Mod / Polkernmod gemacht und bin jetzt mit dem Klangbild sehr zufrieden.

Nun bin ich gerade über die Existenz der Gelpads gestolpert - das wäre dann wohl zusammen mit dem Bass Mod wahrscheinlich zu viel Bass, oder?

Meiner knarzt leider auch recht laut, und habe mir seit Monaten vorgenommen, mal Silikonspray zu kaufen. Da ich es noch nicht getan habe, scheint es aber nicht so schlimm zu sein ;-)


[Beitrag von EisenPM am 15. Feb 2015, 14:51 bearbeitet]
P_S_Nelke
Inventar
#412 erstellt: 16. Feb 2015, 10:40
Bin gerade am Bassreflexmod für den K701 dran, jedoch scheitere ich an der Drehung des "Gitters".
Gibt es da bestimmte Punkte, die ich beachten muss? Gibt's dazu einen Thread/Post mit Bildern?
Danke schonmal!
Schlappen.
Inventar
#413 erstellt: 16. Feb 2015, 10:56
Wo hast Du denn da Probleme? Das Gitter muss entgegen dem Urzeigersinn ein paar Millimeter gedreht werden, dann geht es ab.
Ich hab dazu immer zwei Zahnstocher gegenüberliegend, außen in die Löcher des Gitters gesteckt und dann gedreht. Alternativ kann man auch einen Zirkel nehmen, mit zwei Metallspitzen dran. Oder zwei andere spitze Gegenstände.


[Beitrag von Schlappen. am 16. Feb 2015, 10:57 bearbeitet]
P_S_Nelke
Inventar
#414 erstellt: 16. Feb 2015, 11:17
Hat sich nun erledigt. Keine Ahnung woran es lag, jedoch wurde einfach einiges an Gewalt verlangt. Dann ließ es sich drehen und abnehmen.
Tho76mas
Stammgast
#415 erstellt: 23. Feb 2015, 22:40
Habe ich heute zufällig bei Amazon gesehen.
http://www.amazon.de...oliid=I1V1LELYJOZ7CP
Gibt es auch in anderen Farben...

Damit hat sich das K701 "Noppen-Problem" erledigt
Igelfrau
Inventar
#416 erstellt: 24. Feb 2015, 19:19
Hat das schon wer ausprobiert?
P_S_Nelke
Inventar
#417 erstellt: 24. Feb 2015, 19:25
Ich bisher nicht.. Bleibe bei meinem Kabelbinder-Basotect-Mod
gua*
Ist häufiger hier
#418 erstellt: 23. Jul 2015, 10:26
Gibts eigentlich die Möglichkeit die Beyer Velour Pads auf den K701/2 zu bringen? Schon mal jemand probiert?
Khalaris
Ist häufiger hier
#419 erstellt: 23. Jul 2015, 10:40
Würde mich auch interessieren. Ich bin eigentlich (ohne irgendwas nachzumessen) davon ausgegangen, daß die beim K701 nicht drumherum passen. Aber vielleicht verschätze ich mich ja auch.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K702
tonytheowl am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  31 Beiträge
AKG K702 Made in China Probleme
inexxon am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  5 Beiträge
Kabelprobleme mit AKG K702
holli214 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  6 Beiträge
AKG K701
euronautix am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  9 Beiträge
Akg 612 Mods
Horvath am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  13 Beiträge
Techno und akg k701
Ixioideae am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  7 Beiträge
Welche (sinnvollen) Mods für den AKG K271 Pro?
alexfra am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  12 Beiträge
KHV für akg k701
itobito am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  17 Beiträge
Stecker am AKG K701
agerer am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  18 Beiträge
AKG K701 Versionsunterschiede?
zEeoN am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedmsh-hessen
  • Gesamtzahl an Themen1.386.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.017