Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 5 6 7 8 Letzte

AKG K701 / K702 - Mods, pachtes und ... cracks!?

+A -A
Autor
Beitrag
Khalaris
Ist häufiger hier
#419 erstellt: 23. Jul 2015, 10:40
Würde mich auch interessieren. Ich bin eigentlich (ohne irgendwas nachzumessen) davon ausgegangen, daß die beim K701 nicht drumherum passen. Aber vielleicht verschätze ich mich ja auch.
NoobDogg
Stammgast
#420 erstellt: 23. Jul 2015, 14:19
...kann ich mir nicht vorstellen das die Beyer Pads beim AKG passen,ich meine das die AKG Pads größer im Durchmesser sind.
Patrick284
Ist häufiger hier
#421 erstellt: 07. Dez 2016, 13:28
Ich bekomme in wenigen tagen auch einen K701 und habe mich daher durch die meisten Threads zu diesem Hörer gelesen.
Ich werde nach ein paar Tagen Originalzustand sehr wahrscheinlich auch den Bass-Mod testen, was ich aber hier zuletzt immer wieder gelesen habe ist, dass der 2,3KHz Peak vielen auch zu viel ist und durch Modding geglättet werden kann. Das haben ja auch die FGs von RoboDoc und Schlappen gezeigt.
Mich würde da nochmal interessieren wie man diesen Peak glätten kann?

@RoboDoc, was konkret hast du an deinem Hörer modifiziert um diesen Frequenzgang zu erreichen?

Dann finde ich es spannend mit Pads herum zu testen, sowohl bzgl. Komfort, also klanglich.
Hat schon mal jemand einen Beweis gefunden, dass die Brainwavz HM5 Pads auf den x7xx passen?
Diese erscheinen mir bzgl. Vielfalt und auch Preis/Leistung wirklich interessant.
Sub_6
Stammgast
#422 erstellt: 07. Dez 2016, 16:18

Patrick284 (Beitrag #421) schrieb:

Ich werde nach ein paar Tagen Originalzustand sehr wahrscheinlich auch den Bass-Mod testen, was ich aber hier zuletzt immer wieder gelesen habe ist, dass der 2,3KHz Peak vielen auch zu viel ist und durch Modding geglättet werden kann. Das haben ja auch die FGs von RoboDoc und Schlappen gezeigt.
Mich würde da nochmal interessieren wie man diesen Peak glätten kann?

Die weiße Plastikabdeckung hinter dem Treiber muss ab.
Patrick284
Ist häufiger hier
#423 erstellt: 07. Dez 2016, 16:44
Vielen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich vorerst mit einem EQ austesten ob der Peak mich so sehr stört dass ich den Höhrer irreversibel verändere.

Macht es Sin mit Putzlappen-Donuts herum zu experimentieren wie am Anfang dieses Threads beschrieben, hat irgendjemand solch eine Mod wirklich dauerhaft bei seinem X7XX betrieben?
Sub_6
Stammgast
#424 erstellt: 07. Dez 2016, 16:53
Die Mod ist reversibel.
Unter den Schaumstoffdonut habe ich einen Donut aus 3 lagigem Serviettenpapier. Das killt einen 11 kHz Peak.
entertain_me
Stammgast
#425 erstellt: 08. Dez 2016, 11:12
Ich finde den Mod nur bedingt reversibel. Den Aufkleber wieder anzubringen ist ein ziemlich Fummellei und ob man das ganze wirklich dicht bekommt ist schwer zu sagen. Es geht auch nicht beliebig oft.
Ich würde den Mod generell nicht empfehlen weil er sich etwas negativ auf die ohnehin schon fragwürdigen Mitten auswirkt. Ist natürlich Geschmackssache.
schmardi
Inventar
#426 erstellt: 08. Dez 2016, 21:13

. Ich würde den Mod generell nicht empfehlen weil er sich etwas negativ auf die ohnehin schon fragwürdigen Mitten auswirkt. Ist natürlich Geschmackssache

Sehe ich nicht so.
Erst mit dem Bassmod hat mir mein Q701 so richtig gefallen.
So unterschiedlich sind die Höreigenschaften.
Aber das wissen wir ja
entertain_me
Stammgast
#427 erstellt: 09. Dez 2016, 09:28

schmardi (Beitrag #426) schrieb:

Aber das wissen wir ja


Ja, sind ja genug Fachleute hier.
Patrick284
Ist häufiger hier
#428 erstellt: 09. Dez 2016, 17:59
Testen werde ich es auf jeden Fall, zur Not wird mit etwas anderem wieder verschlossen.
Viele hier sind ja vom Ergebnis überzeugt, einige mögen es nicht so.... da werde ich mir einfach selbst eine Meinung bilden.

@Sub_6: ich bin jetzt nicht ganz sicher welche weiße Abdeckung du meinst, welche man reversibel entfernen kann um den 2,3KHz Peak zu bügeln.... muss ich nochmal Bilder zu suchen.
Sub_6
Stammgast
#429 erstellt: 09. Dez 2016, 18:45
Die Abdeckung, wo Reference Headphones K701 draufsteht
k701 pic
hannes969
Ist häufiger hier
#430 erstellt: 11. Dez 2016, 15:40
Hallo

ich habe derzeit das kleine Problem bei dem k712 pro was ja baugleich eig mit den 701/702 sein müsste, das meine Ohren leicht innen am kopfhörer anstehen, darum wollte ich wissen ob es Möglichkeiten gibt die Tiefe(Räumlich) zu erhöhen?

Evtl mit höheren Ohrpolster finde nur leider keine.

Hat jemand eine andere Idee ?
schmardi
Inventar
#431 erstellt: 11. Dez 2016, 17:19
Man kann nur weichere Polster des K601 montieren. Ansonsten geht da leider nichts.
Ob die aber die Ohrfreiheit erhöhen????
Oder Audezepolster aufziehen und den Hörer darauf abstimmen. Ist schwierig und sieht bescheiden aus.
Es gibt auch noch AKG Polster die den Bass anheben.
Habe ich aber noch nicht probiert und das Stück kostet 50,-Euro.
Gibt es z. B. bei Thoman
Ob die aber die Ohrfreiheit erhöhen????
hannes969
Ist häufiger hier
#432 erstellt: 11. Dez 2016, 17:26
Hallo

ich habe auch ein paar polster von Audeze die LCD2 Polster. Optisch schauen die höher aus ? p1000902_455767
schmardi
Inventar
#433 erstellt: 11. Dez 2016, 17:31
Und, war es schwierig diese zu montieren?
Basslastig oder hast du deinen AKG darauf abstimmen lassen?
Was kosten die Audeze Polster?
hannes969
Ist häufiger hier
#434 erstellt: 11. Dez 2016, 17:32
Hallo

Sorry habe mich falsch ausgedrückt. Ich habe diese Ohrpolster gesehen und wollte fragen ob die schon jemand montiert hat schauen optisch höher aus habe sie leider nicht zu hause
schmardi
Inventar
#435 erstellt: 11. Dez 2016, 17:33
Ok
hannes969
Ist häufiger hier
#436 erstellt: 11. Dez 2016, 22:45
Hallo


Hat einer eine Idee wo ich evtl von den Ohrpolster das plastik herbekommen meine Idee dahinter mehrere Platten zusammenkleben dann habe ich auch mehr Abstand, was besseres fällt mir leider nicht ein
schmardi
Inventar
#437 erstellt: 12. Dez 2016, 08:46
Hast du mal versucht die Polster zu drehen?
Heißt, das dickere Teil dahin anbringen wo dein Ohr anstößt.
Denke mal, das dies hinten ist.
hannes969
Ist häufiger hier
#438 erstellt: 12. Dez 2016, 10:38
Hallo

Leider sind das nicht meine ohrpolster, und auch nicht mein kopfhörer
schmardi
Inventar
#439 erstellt: 12. Dez 2016, 10:54
Und dann möchtest du ihn verändern?
hannes969
Ist häufiger hier
#440 erstellt: 12. Dez 2016, 11:01
Hallo

Ja da meine Ohren wie oben bereits erwähnt leider nicht ganz im Kopfhörer passen, und ich mehr Raum ermöglichen möchte.
Patrick284
Ist häufiger hier
#441 erstellt: 12. Dez 2016, 12:01
Also ab Werk ist die Dicke Seite ja schon hinten, und man kann immer um 90° drehen wenn ich mich nicht täusche, also die dicke Seite nach oben oder unten drehen, ich denke aber nicht das es das verbessert.

So wie ich es bisher gesehen habe sind alle anderen AKG Polster eher etwas dünner, dafür teilweise mit Memory-Schaumstoff oder auch Gel-Kern.

Die Audeze Polster sind ziemlich sicher dicker (sieht halt so aus), vermutlich aber auch weicher, ob das dann mehr Platz für deine Ohren ergibt ist fraglich. Das Bild stammt doch aus diesem Thread hier, frag doch einfach den Besitzer nach seinen Erfahrungen.

Zu bekommen sind die Pads hier:
http://shop.audionext.de/de/AUDEZE-Earpads-fuer-LCD2/3?info=121

Ich werde mir wohl mal die Brainwavz holen und versuchen sie auf die K701 zu ziehen, darüber ob sie groß genug sind ließt man widersprüchliches. Ich hoffe die hybrid Version verändert den Klang nicht zu sehr.
An der dicken Stelle sind die 40mm tief, ob das reicht kannst nur du sagen ;-)

Wo ich gerade die ganze Zeit schreibe fällt mir auf, dass es ja um die k712 geht, die haben doch schon die Gel-Polster? und sind die nicht komplett gleich hoch, also nicht wie die 701/702 Polster welche ja angewinkelt sind.
benedikt70
Ist häufiger hier
#442 erstellt: 12. Dez 2016, 13:45
Die Hybrid Brainwavz und die Audeze Polster machen aus dem Hörer ein absolutes Bass Monster, da sie wesentlich undurchlässiger sind wie die original Polster - ohne das man den Hörer darauf abstimmt funktioniert das ganze nicht.
Patrick284
Ist häufiger hier
#443 erstellt: 06. Jan 2017, 14:56
Hey Benedikt, interessante Antwort, ich gehe mal davon aus du hast die Kombi k701+Brainwavz Hybrid noch nie gehört oder? Ich aber auch nicht und werde es wohl auch nie!

Ich habe mir nun aus Interesse die Angeld Hybrid Brainwavz geholt, sehe jedoch keine Möglichkeit sie an den K701 anzubringen, sie sind einfach zu klein. Nicht schlimm da der K701 nicht mein letzte KH sein wird!

An einem Beyer DT770 Pro konnte ich sie noch gerade so anbringen, wenige Millimeter mehr Durchmesser hätten auch das verhindert. Der Klang hat sich wenig verändert, insgesamt ein wenig heller, Bass und Grund/Mittelton etwas reduziert, Klang weniger direkt.... etwas distanzierter. Durch den leicht zurück genommenen Grundton kommt der Beyer-Peak stärker durch.

Ach wenn der DT770 geschlossen ist und meine Erfahrungen mit ihm sich kaum auf den offenen K701 übertragen lassen, kann ich mir kaum vorstellen, dass der K701 mit solchen Polster zum Bassmonster wird, mit komplett dichten Polstern wie den Audeze mag das anders aussehen.

@Hannes969: wo wohnst du denn, falls zufällig im Hamburger Raum dann könnten wir ja mal (testweise) die Polster von meinem K701 gegen die Polster deines K712 tauschen. Deine sollten ja überall gleichmäßig dick sein während meine an einer Seite deutlich dicker sind als an der anderen.

Gruß,
Patrick
hannes969
Ist häufiger hier
#444 erstellt: 06. Jan 2017, 16:49
hallo Patrick

Danke für die nette Bereitschaft aber leider wohne ich in Österreich ^^
Jürgan
Stammgast
#445 erstellt: 10. Jan 2017, 02:18
Hallo Zusammen,

habe den 702 und mir hat bei einigen (nicht bei allen) Titeln ein bißchen der Bass gefehlt. Bin ja anscheinend nicht der Einzige

Nach einigem Zögern aufgrund des Preises habe ich vor 2 Wochen die original AKG Gelpads für den 702 bei Thomann geordert. Die Teile kosten ja immerhin 49€ und das pro Stück.

Nachdem ich jetzt lange genug getestet habe kann ich guten Wissens für mich behaupten:
DASS isses
Der ursprüngliche Klangcharakter bleibt erhalten und die Tiefen passen jetzt endlich zum Rest. Es tönt alles wesentlich runder.
Konnte das jeweils mit einem originalen 701 gegenchecken der genauso wie der unbehandelte 702 tönt.

Zugegeben der Preis ist gesalzen für ein paar Polster aber für mich hat es sich definitiv gelohnt


[Beitrag von Jürgan am 10. Jan 2017, 18:40 bearbeitet]
Patrick284
Ist häufiger hier
#446 erstellt: 04. Mai 2017, 12:28
Ich wollte nochmal ein Update geben

Ich habe mal die gewinkelten Hybrid Brainwavz lose zwischen Hörer und Kopf gesteckt, der Klang hat sich nur geringfügig verändert, aber insgesamt gefiel es mir nicht sehr gut, ich vermute dips und peaks im Mittelton was stimmen verfärbte.

Zusätzlich habe ich mir gewinkelte echtleder Brainwavz geholt, mit denen klang der K701 ein stück wärmer und direkter, nicht mehr so räumlich und holographisch, das hat auch was für sich. Hätte ich praktische Adapter um diese Polster einfach und fest drauf zu ziehen würde ich diese Kombi zeitweise nutzen.
Gut möglich, dass eine feste/dichte Verbindung zwischen Polster und Hörer den Klang aber nochmals verändert

Interessanter Weise klingen beide Polster mit meinem Fidelio X1 total daneben.

Schlussendlich ist der Polkernmod für mich genau das, was dem K701 fehlt... der hätte so ab Werk kommen sollen meiner Meinung nach.
Master_Chief_87
Ist häufiger hier
#447 erstellt: 23. Mai 2017, 10:40
Vor einigen Tagen habe ich mir einen gebrauchten K701 (8 Noppen) ersteigert.

Vom Tragekomfort finde ich das Original-Band garnicht so schlimm, wie öfters behauptet wird.
Dennoch hatte ich als Glatzkopf Probleme mit dem Band. Die Noppen hinterlassen einen Abdruck, der mehrere Stunden bleibt und Außenstehende irritieren könnte.

Ich habe mich also kurzer Hand dazu entschlossen, das Kopfband meines ersten Hifi-Kopfhörers mit den Wandlerfähigkeiten des 701 weiter zu verwenden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Keine eingestanzten Noppen mehr auf der Glatze und er ist sogar noch angenehmer zu tragen.

Na... wer errät den "Spender"?



Übrigens finde ich es äußerst seltsam, dass die Bügelkonstruktion des Spenders wesentlich besser ist als beim K701, bei dem die Gummischnüre erschlafft sind und das Wechseln des Leders schwieriger ist.
Patrick284
Ist häufiger hier
#448 erstellt: 23. Mai 2017, 11:20
Das mit den erschlafften Gummis habe ich auch, nicht sehr schön!
Den Spender kann ich spontan nicht erkennen, aber sieht echt gut aus!


[Beitrag von Patrick284 am 23. Mai 2017, 11:20 bearbeitet]
Basstian85
Stammgast
#449 erstellt: 23. Mai 2017, 18:54
Band evtl vom K530? Passt jedenfalls gut dazu!

Ich habe einen neueren made-in-china K701 ohne Noppen...
Wie lange das wohl dauert bis die Gummis schlaff sind? Habe gehört, dass das wechseln ziemlich friemelig sein soll


[Beitrag von Basstian85 am 23. Mai 2017, 19:03 bearbeitet]
Master_Chief_87
Ist häufiger hier
#450 erstellt: 23. Mai 2017, 20:35
Jepp... Das graue Band ist von meinem K530.

Wegen den Gummi-Fäden bin ich auch schon am überlegen. Das austauschen ist bestimmt nicht gerade angenehm zu bewerkstelligen.
Am meisten bereitet mir aber die Frage nach dem Ersatzmaterial Kopfzerbrechen. Ich würde da sehr gerne ein elastisches Material mit höherer Langzeitstabilität verwenden.

Leider habe ich nicht viel Erfahung mit textilen Stoffen.
Schlappen.
Inventar
#451 erstellt: 03. Sep 2017, 16:22
Hab ich gerad durch Zufall entdeckt...

AKG K7XX Ersatz-Kopflappen, mit und ohne Noppen.

http://www.ebay.com/...047675.c100011.m1850
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 5 6 7 8 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K702
tonytheowl am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  31 Beiträge
AKG K702 Made in China Probleme
inexxon am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  5 Beiträge
Kabelprobleme mit AKG K702
holli214 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  6 Beiträge
AKG K701
euronautix am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  9 Beiträge
Akg 612 Mods
Horvath am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  13 Beiträge
Techno und akg k701
Ixioideae am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  7 Beiträge
Welche (sinnvollen) Mods für den AKG K271 Pro?
alexfra am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  12 Beiträge
KHV für akg k701
itobito am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  17 Beiträge
Stecker am AKG K701
agerer am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  18 Beiträge
AKG K701 Versionsunterschiede?
zEeoN am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.029