Geschlossene "Klassiker"

+A -A
Autor
Beitrag
Ixioideae
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mrz 2015, 20:49
Hallo zusammen
Da ich mittlerweile auch der Kopfhörersucht verfallen bin, lese ich hier fleißig mit..!
So sprechen wir bei den offenen ja oft von den drei Klassikern, dt880, k701, hd650.
Gibt im Bereich der geschlossenen auch so ein kleines Grüppchen von Hörern, welche ihr als Klassiker bezeichnen würdet, so als Pendant zu den drei oben genannten offenen bzw halboffenen?
Gruss, ixi
cyfer
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2015, 23:26
Sicherlich nicht mit dem Status des K701, HD600 und DT 800, aber diese geschlossenen kann man schon irgendwie als geschlossene Klassiker der letzten Jahre bezeichnen:

Denon AH-D2000, 5000, 7000
Beyerdynamic DT 770
Audio-Technica ATH-M50(x)
Shure SRH840
Creative Aurvana Live
Ixioideae
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mrz 2015, 00:46
Danke, das sind ja schonmal welche, über deren Namen ich dann und wann hier gestolpert bin... Kenne aber keinen von denen aus eigener Hörerfahrung. Meine geschlossenen sind der ultrasone 750 pro, akg k271mkII, sennheiser hd25 und v-moda crossfade, keine Klassiker...
Den dt770 würde ich gerne mal hören, Badewannensound mag ich dann und wann ganz gerne...

Was macht die von Dir genannten Hörer denn zu Klassikern? Ich meine so wie zum Beispiel der k701 oft als der Klassiker für Klassik genannt wird... (obwohl ich gerade den, wie in meinem anderen Thread geschrieben, für düsteren Techno sehr gerne mag)
cyfer
Inventar
#4 erstellt: 07. Mrz 2015, 00:54

Ixioideae (Beitrag #3) schrieb:
Danke, das sind ja schonmal welche, über deren Namen ich dann und wann hier gestolpert bin... Kenne aber keinen von denen aus eigener Hörerfahrung. Meine geschlossenen sind der ultrasone 750 pro, akg k271mkII, sennheiser hd25 und v-moda crossfade, keine Klassiker...
Den dt770 würde ich gerne mal hören, Badewannensound mag ich dann und wann ganz gerne...

Was macht die von Dir genannten Hörer denn zu Klassikern? Ich meine so wie zum Beispiel der k701 oft als der Klassiker für Klassik genannt wird... (obwohl ich gerade den, wie in meinem anderen Thread geschrieben, für düsteren Techno sehr gerne mag)


Die Denons hatten einfach einen sehr, sehr eigenen Sound. Sind leider End of Life und ich habe sie nie selbst gehört.

Der DT 770 ist eben einfach schon recht alt, hat eine "Mainstream" Abstimmung, ist gut verarbeitet, Made in Germany und man findet ihn oft in Studios.

Der M50(x) war/ist, gerade im Amerikanischen Bereich, ein Kopfhörer, der häufig empfohlen wurde/wird, für seine 100-150$ dort. Gerade in Computerforen hat er die Runde gemacht.

Für den SRH840 gilt im Prinzip das gleiche wie beim M50(x), nur eben weniger populär.

Der Aurvana Live ist schon ein relativ alter Budget-Tipp, der für sehr wenig Geld schon sehr gut klingt.


[Beitrag von cyfer am 07. Mrz 2015, 00:56 bearbeitet]
Ixioideae
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2015, 00:56
Eigener Sound? Was meinst Du damit? Ich mag dann und wann auch Kopfhörer mit Charakter...
cyfer
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2015, 01:01
Musst du mal Googlen. Jedenfalls höre ich oft, wie viele Leute den alten Denons hinterhertrauern und sehr viel Geld für gebraucht ausgeben.
Lord_of_the_Files
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mrz 2015, 22:21

Ixioideae (Beitrag #3) schrieb:
Meine geschlossenen sind der ultrasone 750 pro, akg k271mkII, sennheiser hd25 und v-moda crossfade, keine Klassiker...

Na wenn der Sennheiser HD-25 und der AKG K 271 keine Klassiker sind.
Oder habe ich da was falsch verstanden.

@cyfer wieso googlen, gibt doch hier im HF nen großen Thread zu.
Marcel21
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2015, 23:18
Ist zwar kein Klassiker...aber, ich mag den Sony MDR-1A.
Jedes mal wenn ich im MM oder so bin, wird der auf jeden Fall wieder angehört

Bei dem gilt einfach aufsetzen und Spaß haben.
Sozusagen ein Z7 für arme, der Unterschied soll ja nicht so groß sein.

Leider habe ich für ihn keinen Verwendungszweck (Unterwegs zu sperrig, Zuhause lieber geschlossen) und als Spaßkopfhörer ist er mir dann doch zu teuer, sonst hätte ich schon längst einen.
Aber wenn ich irgendwo mal ein gutes Angebot sehe werde ich wohl nicht widerstehen.


[Beitrag von Marcel21 am 08. Mrz 2015, 23:19 bearbeitet]
Ixioideae
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mrz 2015, 22:48
ok, den hd25 und den k27mkII kann mal also als Klassiker bezeichnen. Verstehe ich das richtig, dass hier, bei den geschlossenen, die "Klassiker" nicht auf einige wenige beschränkt werden können?
Hellfire13
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2015, 03:24
Naja, wenn du das jetzt gerne auf 2 oder 3 Namen beschränken möchtest, da können wir uns sicher alle auf den DT770 und den ATH-M50 einigen und dazu vermutlich eben noch den Shure SRH840 und/oder vielleicht noch einen AKG, etwa den K271 oder den K550 :).

Dass auf der anderen Seite bei den offenen KHs gerade genau die "großen Drei" (und nicht mehr) als DIE Klassiker schlechthin gelten, hat übrigens auch viel damit zu tun, dass es bis vor vielleicht 10 Jahren oder so quasi nichts anderes gab, damals war das die absolute Speerspitze in Sachen "High-End"-Kopfhörer (abgesehen vielleicht von exotischen "Experimenten" wie dem Senni Orpheus oder Klein/Kleinstserien-Sachen wie Stax). Der Wendepunkt bzw. die große Explosion im Kopfhörer-Markt wenn man so will kam ja erst durch das Auftreten der Marke "Beats by Dre" etwa zur Mitte der 2000er
vanda_man
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2015, 03:48
Betrachtet man den Kultstatus, den die Großen Drei (AKG K701, Sennheiser HD650, Beyerdynamic DT880) hier erleben, so sind das bei den Geschlossenen:
Beyerdynamic DT770, Shure SRH840, Audio Technica ATH-M50.

Ich kann mich noch an meine ersten Monate hier im Forum erinnern, die drei KH gehören zu den KH, die man im Kaufberatungsbereich am öftersten genannt hat.
Mit der Zeit sind neue KH wie AKG K550, Beyerdynamic Custom One Pro, Sony MDR-1R/1A, etc. gekommen.
Einige davon sind wirklich super, aber als Klassiker würde ich die nicht ganz bezeichnen.
Am oberen Ende müsste man Sennheiser HD800, Beyerdynamic T1 und evtl. noch den Audez'e LCD-2 nennen.
Den AKG K812 Pro zähle ich deswegen nicht auf, weil er noch sehr modern und keine vergleichbar große Fanbase hat.

In so einer Klassik-Liste darf der Koss Porta Pro nicht fehlen, der Kulthörer schlechthin.
Bei den In-Ears ist das IMHO schwierig, außerhalb des Forums ist der Sennheiser CX300 II der wohl bekannteste und am meisten verbreiteste In-Ear überhaupt.
Den UE Triple.Fi 10 Pro würde ich auch noch als Klassiker bezeichnen.
Lord_of_the_Files
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mrz 2015, 04:53

vanda_man (Beitrag #11) schrieb:
...außerhalb des Forums ist der Sennheiser CX300 II der wohl bekannteste und am meisten verbreiteste In-Ear überhaupt...

Eher noch die Apple EarBuds
Die Beipackteile haben halt auch Kultstatus (gehabt) und Stückumsätze im mehrstelligen Millionenbereich.
Nur so nebenbei.

Der Begriff Klassiker ist halt auch genauer zu definieren.

Also ich hab mich davon leiten lassen, daß die "Grossen Drei" auch schon sehr lange im Programm der Hersteller sind bzw. es eine Entwicklungsgeschichte der Linie/Bauform gibt.
Da ist für mich ein K27x mehr Klassiker als der K550.

(Natürlich waren die "Grossen Drei" mal die Topmodelle und befinden sich inzwischen preislich eher im Mittelfeld)

Aber wichtig ist mir das jetzt auch nicht.


[Beitrag von Lord_of_the_Files am 10. Mrz 2015, 04:54 bearbeitet]
Ixioideae
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mrz 2015, 07:41
Wow, vielen Dank! Jetzt ist da eine ganz schöne Übersicht zusammengekommen..!
vanda_man
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2015, 15:18

sokasenbei (Beitrag #12) schrieb:

vanda_man (Beitrag #11) schrieb:
...außerhalb des Forums ist der Sennheiser CX300 II der wohl bekannteste und am meisten verbreiteste In-Ear überhaupt...

Eher noch die Apple EarBuds
Die Beipackteile haben halt auch Kultstatus (gehabt) und Stückumsätze im mehrstelligen Millionenbereich.
Nur so nebenbei.


Du meinst eher, die sind lästiges Beigepäck, unnötiger Ballast.
Geht man bei einem Klassiker auch von einem bestimmten Alter aus, dann kann ich da leider nicht mitreden, weil ich erst seit 2011 dabei bin.
Die Tendenz hier im Forum hab ich hier mal genannt.
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 10. Mrz 2015, 19:19
Als Klassiker würde ich ein Modell bezeichnen, das es so in leicht abgewandelter Form schon seit > 10 oder mehr Jahren gibt.
Schlappen.
Inventar
#16 erstellt: 10. Mrz 2015, 19:33
Ich weiß nicht, ob man den Sony R10 zu den "Klassikern" dazu zählen kann, jedenfalls ist er ähnlich legendär, wie der Sennheiser Orpheus.
cyfer
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2015, 20:18
Was man noch als Klassiker bezeichnen kann ist bestimmt der Sony MDR-V6 bzw. 7506
kopflastig
Inventar
#18 erstellt: 10. Mrz 2015, 21:40
Hätte Sonys V6 einen etwas "strafferen" Bass und ein gerades Kabel ... dann wäre das für mich der geschlossene Klassiker für den kleinen Geldbeutel.
cyfer
Inventar
#19 erstellt: 11. Mrz 2015, 00:15

kopflastig (Beitrag #18) schrieb:
Hätte Sonys V6 einen etwas "strafferen" Bass und ein gerades Kabel ... dann wäre das für mich der geschlossene Klassiker für den kleinen Geldbeutel.


"für den kleinen Geldbeutel" leider nur in den USA Der V6 ist hier kaum verfügibar und der 7506 kostet utopische 110€ In den USA werden die regelmäßig für unter $50 verkloppt.
kopflastig
Inventar
#20 erstellt: 11. Mrz 2015, 10:20
Die Verfügbarkeitsproblematik hatte ich gar nicht auf dem Radar. Zugegebenermaßen hatte ich meinen V6 für umgerechnet 80 Euro inklusive Versand und Einfuhrumsatzsteuer bei amazon.com gekauft.
m00hk00h
Inventar
#21 erstellt: 11. Mrz 2015, 10:44
Der audio-technica ATH-A900 in allen möglichen Varianten war auch lange Zeit populär, wenn auch nicht direkt ein "Klassiker".

m00h
j!more
Inventar
#22 erstellt: 11. Mrz 2015, 21:46
Ein "echter" Klassiker wäre der DT48 von Beyerdynamic oder der Koss Pro 4aa in seiner ursprünglichen Ausführung mit flüssigkeitgefüllten Ohrpolstern. Den DT48 sieht man mitunter noch beim HNO-Arzt. Der Koss klang damals (vor vierzig Jahren) schon schlimm, die heute gelieferten sehen nur noch so aus und sind wirklich übel. Der Pro 4 kam aus der Funktechnik, entsprechend mittenlastig / sprachfreundlich war der Klang. Als Zeichen dieser Abstimmung hatte er eine solide Gewindebuchse für die Befestigung von Mikrofonen. Und er war schwer wie Hölle.

Mit geschlossenen Klassikern tut man sich wohl auch deshalb schwer, weil alles Geschlossenen früherer Jahre vom offenen Sennheiser HD414 in Grund und Boden gespielt wurden. Gut klingende Geschlossene gibt es noch nicht so furchtbar lange.

Meine aktuellen Favoriten sind der Focal Spirit Professional und der Audiotechnika MSR7, der etwas lebendiger als der Focal spielt und erstaunlich geringe Verzerrungen liefert. Könnte einen Tick mehr Wumms haben, aber ist auch so schon sehr ordentlich.
Darkseth
Inventar
#23 erstellt: 11. Mrz 2015, 22:33
Schreib noch den Focal Spirit One S, sowie den NAD Viso HP 50 auf die Liste.
Beide werden von vielen recht gut gelobt in der geschlossen <300€ klasse.
zuglufttier
Inventar
#24 erstellt: 16. Mrz 2015, 00:03
Der Beyerdynamic DT250 wird auch oft vergessen und sollte ziemlich annehmbar klingen! Steht noch auf meiner Liste, irgendwann...
Elhandil
Inventar
#25 erstellt: 16. Mrz 2015, 16:58
Der DT250 klingt nicht nur annehmbar, sondern absolut hervorragend. Keine Peaks, sehr ausgeglichen aber trotzdem mit Fußwipp-Faktor. Nur der Tragekomfort ist imho ziemlich unterirdisch.
zuglufttier
Inventar
#26 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:24
Ich will ihn mir mal irgendwann holen... Die Pads finde ich ganz OK, hatte die mal auf einem Sony MDR V7. Der klang allerdings nicht so toll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
offenen KH umbauen zu geschlossenen bzw halb offenen?
BadNaffy am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  16 Beiträge
Außengeräusche bei offenen und geschlossenen KH?
Skysurfersim am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  4 Beiträge
K701 vs. DT880 vs. HD650 vs. DT990
Redi am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  38 Beiträge
Offene oder geschlossene KH für Klassik?
Kakapofreund am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  32 Beiträge
Was sind denn geschlossene Kopfhörer (Gegenteil von offenen Systemen)
KLASSIKBÄR am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  6 Beiträge
HD650 oder DT880?
rille2 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  84 Beiträge
Probleme mit offenen Kopfhörern?
Gaga am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  47 Beiträge
HD650 vs. DT880 vs. K701
jb-net am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  5 Beiträge
Bevorzugt ihr offene oder geschlossene KH?
HifiMark am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  30 Beiträge
denon2000 /k701/hd650/rs1
frale am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMagnotron
  • Gesamtzahl an Themen1.406.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.715