Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

High-End-Kopfhörer v. Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
astrolog
Inventar
#1 erstellt: 05. Mai 2015, 18:44
Pioneer will jetzt wohl auch im High-End-KH-Bereich mit mischen und stellt demnächst den MASTER 1 vor:
AreaDVD schreibt:
Premiere feiern soll auch der neue Referenz-Kopfhörer MASTER 1, der nach fast 5-jähriger Entwicklungszeit erstmals öffentlich präsentiert wird. Die limitierten, mit gravierten individuellen Seriennummern versehenen MASTER 1-Exemplare werden auf der HIGH END im Zusammenspiel mit dem D/A-Wandler/Vorverstärker Pioneer U-05 vorgeführt.

Pio
Man munkelt von stolzen 2000EUR!

Hier ein paar Infos mehr zu dem Teil:
http://www.avcesar.c...rique-a-la-main.html
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2015, 18:54
2000 Euro ist das Ziel...
Aldrearic
Stammgast
#3 erstellt: 05. Mai 2015, 18:58
Ich weis nicht so recht. Ich kann mich mit den kleinen Pioneer KH's nicht anfreunden. Klang/Leistung passt nicht. Ob sie es damit besser machen waage ich zu bezweifeln.

Wenn der KH so ausssehen soll, dann ist er optisch ziemlich billig gemacht. Der Bügel schaut aus, als würde er bei einer Belastung brechen.
Ich kann zudem kein Französisch mehr. 5-85k Herz aber 460 gr Gewicht? Dann ist er nichts für mich.
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2015, 19:01
Optisch könnte da durchaus Metall dabei sein, das ist aber auch jetzt nicht ein technologisches Highlight. Wenn man es beherrscht einen gewissen Zielsound zu gewährleisten, brauch es noch das passenden Marketing.
Abwarten. Es wird ein Gerät sein, das gut verarbeitet ist und den Geschmack trifft oder auch nicht.
Schlappen.
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2015, 08:30
Also ich weiß nicht, für 2000 Euro kaufen sich die Leute sicher keinen "Pioneer" Kopfhörer...
Und ich weiß auch nicht, was dieser ganze High-Res Hype bei Kopfhörern soll. Die Auflösung aktueller Modelle ist eh schon am Anschlag. Noch mehr Auflösung wäre imo kontraproduktiv. Aber irgendwas muss den Marketing-Onkels ja einfallen.

btw. In Sachen Materialqualität und Verarbeitung wird das Ding sicher klasse, das kann man auf den Fotos schon ansatzweise erkennen.


[Beitrag von Schlappen. am 06. Mai 2015, 08:35 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2015, 09:48
Der "Hauptsache Teuer" Effekt wird bei einigen sicher auch bei dem Model greifen.
Pioneer springt da halt auf den High End Zug auf, die wissen doch selbst dass sie mit dem Model keine neue KH Ära einleiten werden.
spawnsen
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2015, 11:36
Ich traue einem Unternehmen bzw. einem Konzern wie Pioneer da schon einiges zu. Klar, das Produkt werden sie nicht neu erfinden, aber mit entsprechendem Marketing können sie vielleicht mehr Kunden erreichen, als so mache kleine "Kopfhörer-Bude". Entsprechende Vertriebswege werden sie als riesiges Elektronikunternehmen schon haben, so dass das Produkt - anders als die Audezes - nicht nur über ein paar ausgewählte "High-End-Schuppen" zu beziehen ist...

Bin ja mal gespannt wann der "High-End-Kopfhörer-Zug" am Ziel angekommen ist und nicht ständig jeder meint, auch noch einsteigen zu müssen...
John22
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2015, 13:29

spawnsen (Beitrag #7) schrieb:
Ich traue einem Unternehmen bzw. einem Konzern wie Pioneer da schon einiges zu.


Ich weiß ja nicht zu welcher Sparte die KH dort gehören. Aber die AV-Sparte (HiFi-Bausteine und HDMI-Receiver) wurde an einen Investor und an Konkurrent Onkyo verkauft:
http://www.golem.de/...tor-1406-107451.html

Was auf Dauer daraus wird muß man abwarten.
Aldrearic
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mai 2015, 19:21
Wenn Pioneer schon bei den kleinen KH's eine schlechte Auflösung / einen schlechten Klang aufwies, dann wird es bei diesem neune High end KH auch nicht viel besser sein. Wenn sie nicht an die akutellen KHS im High End Bereich ankommen, Senni, AKG, Grado etc, dann seh ich für die Schwarz bei 2000 euro. Das Gewicht und der Tragekomfort spielt ja auch eine Rolle. Leicht ist der ja nicht bei 460 gr und wie die Polster sich verhalten weis auch noch niemand. Vielleicht wird es manche geben, die den kaufen. Aber im ganzen High End Markt zusammen ist dies dann ein kleiner Porzentsatz.
kopflastig
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2015, 19:28
Da angeblich nur vier bis fünf Stück am Tag zusammengesteckt werden, reicht das für den kleinen Prozentsatz.
Und Angebotsverknappung ist ja durchaus ein probates Mittel, um Aufmerksamkeit zu erregen.
Aldrearic
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mai 2015, 19:38
Wenn es beabsichtigt ist, das Angebot / die Anzahl der KH's begrenzt zu halten, macht ihn das trotzdem nicht besser.
Wir werden es dann sehen, wenn die ersten Reviwes da sind und es den bei Fachgeschäften zu hören gibt.
Ich halte jedenfalls noch nicht viel davon.
Ti_N0
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2015, 21:26
Er muss nicht "besser" sein, damit ihn die Leute kaufen. Wenn ein Produkt nicht zu kriegen ist, weil das angebot künstlich verknappt wird, weckt das oft auch begehren bei einigen Leuten. Man will ja was exklusives haben, "nen HD800, LCD2 oder Grado hat ja jeder Hansel"... man sehe sich nur so manche Mondpreise für schwer zu kriegende KH-Modelle an... Wobei bei denen oft noch der Faktor der eingestellten Produktion reinspielt, gut...
Aber ich schließe mich da dem Tenor an, wenn ich 2000€ für nen Kopfhörer ausgeben würde, wäre es aller Wahrscheinlichkeit nach kein Pioneer.
Aldrearic
Stammgast
#13 erstellt: 07. Mai 2015, 05:32
Aufsetzen will ich ihn dann trotzdem irgendwann, um halt seinen Klang kennen zu lernen. Besser als die bisherigen Pioneer KHs muss er schon werden, aber 2000 Euro ist zu viel.

Ich kaufe nicht einfach etwas, was schlecht klingt und den Preis nicht Wert ist.


[Beitrag von Aldrearic am 07. Mai 2015, 05:32 bearbeitet]
kopflastig
Inventar
#14 erstellt: 07. Mai 2015, 06:06

Ti_N0 (Beitrag #12) schrieb:
Man will ja was exklusives haben, "nen HD800, LCD2 oder Grado hat ja jeder Hansel"...

Die kosten doch auch nix. Kann ja nicht gut sein.
petitrouge
Inventar
#15 erstellt: 07. Mai 2015, 06:35
Mmmmmh...aber rein optisch und von der Haptik (nur visuell wahrgenommen) spricht er mich
persönlich schon mal sehr an.
Wenn das Teil dann auch noch genial klingen sollte....wer weiss, doch auch ich würde keine 2K
dafür ausgeben.....das ist ja annähernd Abyss Niveau...wenn auch nur zum kleinen Teil.



Grüsse Jens
spawnsen
Inventar
#16 erstellt: 07. Mai 2015, 07:34

kopflastig (Beitrag #14) schrieb:

Ti_N0 (Beitrag #12) schrieb:
Man will ja was exklusives haben, "nen HD800, LCD2 oder Grado hat ja jeder Hansel"...

Die kosten doch auch nix. Kann ja nicht gut sein. ;)


Jo und klingen auch nicht mehr so gut seid es noch teurere gibt.... manno...
XperiaV
Inventar
#17 erstellt: 07. Mai 2015, 08:17
Die 2000€ wird er auch nicht wirklich kosten vermute ich. Evtl. 1300-1500.
Vielleicht lassen sie ihn auch herstellen und kleben nur ihr Pioneer Logo drauf.
Elhandil
Inventar
#18 erstellt: 08. Mai 2015, 05:50
In der neuen Audio ist ein zweiseitiger Werbeartikel (in Fachkreisen auch "Test" genannt) zum Pioneer drin. Hat 97 Punkte bekommen und ist natürlich mal wieder bester Kopfhörer ever usw. etc. etc.

Der gemessene Frequenzgang sieht allerdings aus wie beim T1 mit nem krassen Peak um die 10 Khz. Am interessantesten fande ich noch, dass der M1 anscheinend komplett in Japan handgefertigt wird.
Aldrearic
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mai 2015, 20:37
Ich fand den Peak beim T1 jetzt nicht so extrem wie beim DT 990. Aber der Klang empfand ich sehr dumpf im Vergleich zum DT990 und die Detailauflösung liess zu wünschen übrig. Hoffentlich ist dies beim M1 nicht der Fall, aber wenn da ein Höhen-Peak drin ist, dann ist er automatisch nichts für mich
mike99
Inventar
#20 erstellt: 09. Mai 2015, 19:56
Den Bericht habe ich auch gelesen, gleiche Wertung wie der AH-D7100, nach meiner Erinnerung kein Aushängeschild,

Höhenpeak wäre aber tatsächlich K.O., das war bei den Beyerdynamic (leider) auch der Fall.
Huo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Mai 2015, 17:01
Meine Erfahrung ist, dass der durchschnittliche Asiate ordentlich mehr Hochton vertragen kann als die meisten hier im Forum. Kein Peak wird oft schnell als dumpf beschrieben. Ob das wirklich mit der Ohranatomie zusammenhängt, oder aber Gewöhnung ist, bzw. manche Marken dort den Kunden eingetrichtert haben dass das so sein muss, weiß ich nicht.
fas
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Mai 2015, 20:03

spawnsen (Beitrag #7) schrieb:


Bin ja mal gespannt wann der "High-End-Kopfhörer-Zug" am Ziel angekommen ist und nicht ständig jeder meint, auch noch einsteigen zu müssen... :.


ich würd da auch noch gerne einsteigen und was vom Kuchen abhaben bevor die Blase platzt (wenn sie das denn wird)
wundert mich überhaupt nicht dass jetzt unzählige Hersteller sowas auf den Markt werfen, das Investitionsrisko dürfte sich in Grenzen halten.
John22
Inventar
#23 erstellt: 13. Mai 2015, 16:59

astrolog (Beitrag #1) schrieb:
Man munkelt von stolzen 2000EUR!


Es sind 2.499 EUR geworden:
http://www.areadvd.d...kopfhoerer-master-1/
Schlappen.
Inventar
#24 erstellt: 13. Mai 2015, 17:10
Wozu ist eigentlich dieser "Draht" direkt neben dem Kopfbügel? Ist das ne UKW Wurfantenne..?
astrolog
Inventar
#25 erstellt: 13. Mai 2015, 18:16

Schlappen65 (Beitrag #24) schrieb:
Wozu ist eigentlich dieser "Draht" direkt neben dem Kopfbügel? Ist das ne UKW Wurfantenne..? :D

Das soll ein Spannbügel sein um den Druck vom Kopfband einzustellen.
Wird wohl so funktionieren, dass der Anpressdruck am Kopf abnimmt und dafür am Ohr größer wird und umgekehrt.
Keine schlechte Idee, denn es sind ja nicht alle Schädel gleich groß/dick.
Ob dies zugleich auch als UKW-Antene dient, weiß ich aber nicht.

2500EUR sind aber schon eine Ansage.
Wahrscheinlich rechnen sie wohl selbst nicht mit dem Verkauf von größeren Stückzahlen und rechnen die Entwicklungskosten auf eine kleine Produktionsmenge um.
Schlappen.
Inventar
#26 erstellt: 13. Mai 2015, 18:27

astrolog (Beitrag #25) schrieb:

Wahrscheinlich rechnen sie wohl selbst nicht mit dem Verkauf von größeren Stückzahlen und rechnen die Entwicklungskosten auf eine kleine Produktionsmenge um.

Yo, das ganze wird dann erstmal als Limited Edition mit eingravierter Seriennummer usw. angepriesen, um Exklusivität vorzugaukeln. Denke aber kaum, dass der mal mit Liebhaberpreisen gehandelt wird, dafür hat er einfach den "falschen Namen". Mit Pioneer verbindet halt niemand High-End Kopfhörer.

Aber die Polster gefallen mir, die würd ich gern für meinen Audeze haben. Ich hoffe mal, das ist Leder beim dem Preis....
Aldrearic
Stammgast
#27 erstellt: 13. Mai 2015, 20:01
2500 Euro? Ich glaub es hackt. Ich gehe mal davon aus, dass der Klang nicht an den HD800, K812 oder Grado ps1000e herankommen wird. Ist dann schon einmal utopisch, da sie sich so nicht gerade glaubwürdig hinstellen.
Schlappen.
Inventar
#28 erstellt: 13. Mai 2015, 20:03

Aldrearic (Beitrag #27) schrieb:
Ich gehe mal davon aus, dass der Klang nicht an den HD800, K812 oder Grado ps1000e herankommen wird.

Wie kommst Du denn auf sowas? Woran machst du das fest?
Abgesehen davon klingen die drei genannten alle völlig unterschiedlich...


[Beitrag von Schlappen. am 13. Mai 2015, 20:04 bearbeitet]
spawnsen
Inventar
#29 erstellt: 13. Mai 2015, 20:03

Schlappen65 (Beitrag #26) schrieb:
Denke aber kaum, dass der mal mit Liebhaberpreisen gehandelt wird, dafür hat er einfach den "falschen Namen". Mit Pioneer verbindet halt niemand High-End Kopfhörer.

Das sehe ich genau so.

Will ja ehrlich sein: Als ich das Pioneer-Logo da gesehen habe auf dem Kopfhörer dachte ich mir schon: Naja, egal, den werd ich mir nicht kaufen, und es reizt mich auch nicht. Für ein Pioneer-Kopfhörer? Neee... Ich denke, das wird vielen so gehen. Wir sind da halt doch nicht ganz frei von Markenwirkung, und das hat wohl auch rein gar nichts mit dem Klang des Teils zu tun.

Apropos Polster. Ja, bequem sehen sie aus. Ich hoffe, die sind wenigstens aus Echtleder? Aber halt: Ist das für 2.000 Euro schon drin?
Schlappen.
Inventar
#30 erstellt: 13. Mai 2015, 20:12

spawnsen (Beitrag #29) schrieb:

Apropos Polster. Ja, bequem sehen sie aus. Ich hoffe, die sind wenigstens aus Echtleder? Aber halt: Ist das für 2.000 Euro schon drin? :L

Wahrscheinlich so gerade eben.. Aber die kosten dann auch bestimmt 300 Euro, wie diese Pads vom Ultrasone Ed. 10 aus äthiopischem Langhaar Schafsleder (UVP:240,-)
http://www.ultrasone...-2900-kopfhorer.html


[Beitrag von Schlappen. am 13. Mai 2015, 20:13 bearbeitet]
mike99
Inventar
#31 erstellt: 13. Mai 2015, 20:16

spawnsen (Beitrag #29) schrieb:

Schlappen65 (Beitrag #26) schrieb:
Denke aber kaum, dass der mal mit Liebhaberpreisen gehandelt wird, dafür hat er einfach den "falschen Namen". Mit Pioneer verbindet halt niemand High-End Kopfhörer.

Das sehe ich genau so.

:L


Das mag in anderen Ländern anders ausschauen, auch wenn ich selbst Pioneer da nicht unbedingt auf der Liste hätte.
Aldrearic
Stammgast
#32 erstellt: 13. Mai 2015, 20:25
Da ich die meisten Pioneer KHs schon einmal gehört habe und der Klang alles andere als gut ist bis zum HDJ2000, gehe ich in der Annahme dass der Kh vielleicht maximal 800 Euro Wert sei und der Klang auch nicht den guten High End KH's das Wasser reichen kann. Vielleicht täusche ich mich, aber ich bin skeptisch. Ich hoffe, die Fachgeschäfte hier haben den bald im Demoraum, so dass ich den testen kann. Vorher glaube ich nicht daran, dass der Preis des Master 1 auch Wert ist.

Nur 2 der genannten klingen ähnlich und der dritte unterschiedlich.


[Beitrag von Aldrearic am 13. Mai 2015, 20:28 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#33 erstellt: 13. Mai 2015, 20:28
Google mal nach Pioneer SX-1980 oder M22 ...
Aldrearic
Stammgast
#34 erstellt: 13. Mai 2015, 20:29
Kopfhörer sind nicht gleich Verstärker. Die Verstärker von Pioneer können extrem gut sein, aber die Kopfhörer sind es nicht.
Und ich schreibe nicht von Ohrstöpsel.
ZeeeM
Inventar
#35 erstellt: 13. Mai 2015, 20:37
Ich will sagen, das man erwarten kann, das der Laden High-End bauen kann, wenn er will, auch im Kopfhörerbereich.
Aldrearic
Stammgast
#36 erstellt: 13. Mai 2015, 20:40
Man könnte es erwarten, doch bei den bisherigen Kopfhörer erwarte ich dies nicht.
spawnsen
Inventar
#37 erstellt: 13. Mai 2015, 20:45

Schlappen65 (Beitrag #30) schrieb:
Wahrscheinlich so gerade eben.. Aber die kosten dann auch bestimmt 300 Euro, wie diese Pads vom Ultrasone Ed. 10 aus äthiopischem Langhaar Schafsleder (UVP:240,-)
http://www.ultrasone...-2900-kopfhorer.html

Nicht so voreilig Schlappen. Wenn du dieses highfidele Langhaar-Schafsleder mal auf deinem Audeze gehört hättest wüsstest du, was für audiophile Wesen diese Vierbeiner doch sind. Der Hörer klingt dann plötzlich [hier beliebigen Schwurbeltext einfügen] und macht an [hier beliebigen Schwurbeltext einfügen] ebenso wie in Sachen [hier beliebigen Schwurbeltext einfügen] riesigen Sprung nach vorne. Das ist schon ganz großes Kino!
ZeeeM
Inventar
#38 erstellt: 13. Mai 2015, 20:47
Im oberen Bereich hatten die bisher nix, den HDJ-2000 fand ich mal beim kurzen reinhören durchaus nicht schlecht, aber der > 2000$ Zug ist trendy und da will man mitspielen und man wird Kunden finden. Ein zwangsläufigen Zusammenhang zwischen Preisschild und wahrgenommener Klangqualität gibt es nicht.
mike99
Inventar
#39 erstellt: 13. Mai 2015, 20:54
Siehe auch: "Wir verkaufen einen Lebensstil, das Motorrad gibt es gratis dazu."

Wobei der Begriff Motorrad wohl nicht geschützt war und ist .
Aldrearic
Stammgast
#40 erstellt: 13. Mai 2015, 21:22
''Kunden finden''. Durchaus. Wenn diese den jeweiligen Hersteller als besten empfinden, sost nichts anderes hören wollen/können, dann ja. Aber es ist alles nur subjetiv und jeder hört anders.

Wenn er 1499 UVP haben würde, wäre er attraktiv. Auch dann ist das sehr viel Geld. 2500, dafür gibts ja ein Auto

Edit: BTW, 460 gr Gewocht soll der Master 1 haben? Zu schwer. Stört mich schon an Audeze.


[Beitrag von Aldrearic am 13. Mai 2015, 21:26 bearbeitet]
mike99
Inventar
#41 erstellt: 13. Mai 2015, 21:32
Euro 2.500,- = DM 5000,- (jedenfalls ungefähr, der genaue Faktor war, glaube ich, 1,98....), ich rechne halt immer noch um, alter Sack halt .

Und somit ist der Vergleich durchaus relevant, es sei denn, es geht nur um mein Haus, mein Auto, mein Kopfhörer.

Abgesehen davon, falls ich den dreistelligen Altersbereich erreiche, wäre ja eine Harley doch noch eine Variante zum Rollstuhl.
XperiaV
Inventar
#42 erstellt: 13. Mai 2015, 21:45
Die Stückzahl an Exemplaren wird halt auch nicht sehr hoch sein, also wird man den KH mMn eher kaum mal Probehören können. Die wissen doch selbst dass man in Europa oder Amerika mit dem Teil nicht gut ankommen wird. In Asien hingegen wird das Teil schon seine Käufer finden, vereinzelt sicher auch hier.
Irgendwelche In Ear Modelle die an die 1000€ Grenze stoßen oder drüber liegen sind doch ihr Geld auch nicht wert. In dem Bereich werden wenige Gramm Plastik oder Alu ect. auch als High End verkauft und es funktioniert.
BartSimpson1976
Inventar
#43 erstellt: 14. Mai 2015, 05:43

John22 (Beitrag #23) schrieb:

astrolog (Beitrag #1) schrieb:
Man munkelt von stolzen 2000EUR!


Es sind 2.499 EUR geworden:
http://www.areadvd.d...kopfhoerer-master-1/


Pah, so ein Hartz IV-Hoerer wuerde mir nicht ins Hauus kommen. Dann lieber gleich zum Pandora X greifen!
fas
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 14. Mai 2015, 09:19

BartSimpson1976 (Beitrag #43) schrieb:

John22 (Beitrag #23) schrieb:

astrolog (Beitrag #1) schrieb:
Man munkelt von stolzen 2000EUR!


Es sind 2.499 EUR geworden:
http://www.areadvd.d...kopfhoerer-master-1/


Pah, so ein Hartz IV-Hoerer wuerde mir nicht ins Hauus kommen. Dann lieber gleich zum Pandora X greifen!


höchstens fürs Gästeklo!
housemeister1970
Stammgast
#45 erstellt: 14. Mai 2015, 13:14
Ich bin der Meinung, dass man durchaus gespannt sein darf was die Pioneer Entwickler in Japan nach angeblicher 5-jähriger Entwicklungszeit auf den Markt gebracht haben.
Sicherlich sind die veranschlagten 2500 € erstmal schwer verdaulich.
Bin mir aber ziemlich sicher, dass der Hörer kein Spasshörer, Bassschleuder o.ä. sein wird.

Aber warum gerade Pioneer nicht in der Lage sein soll auch im KH-High-End Segment Flagge zu zeigen ist für mich zumindest nicht fragwürdig.
Wem bitte schön sagt der KH Abyss AB 1266 für 6000 € etwas
Auch hier gibt es Abnehmer für.
Audeze oder Oppo kannte vor 5 Jahren auch noch kaum ein Mensch.
Bin auf jeden Fall gespannt den Master 1 auf der High End hoffentlich hören zu können
five-years
Inventar
#46 erstellt: 14. Mai 2015, 16:25
Im Test der audio ist der Preis mit 2000,- angegeben.
housemeister1970
Stammgast
#47 erstellt: 14. Mai 2015, 18:38
Höchstwahrscheinlich ist wegen der andauernden Euro-Dollar Schwäche auch dieses Produkt "teurer" geworden.
Die gesamte Unterhaltungselektronikbranche leidet derzeit darunter.
Viele Hersteller erhöhen Ihre Preise hierzulande derzeit um ca. 10-20%


[Beitrag von housemeister1970 am 14. Mai 2015, 18:41 bearbeitet]
John22
Inventar
#48 erstellt: 16. Mai 2015, 12:36
Schlappen.
Inventar
#49 erstellt: 16. Mai 2015, 12:46
Also mir gefällt der Pioneer. Besser jedenfalls als der Hifiman HE-1000, welcher leider die gleiche Kopfband/Bügelkonstruktion des 400i/560 bekommen hat, was ich schade finde. Vor allem bei dem Preis hätte man sich da ruhig was anderes einfallen lassen können.
btw. die Londoner AIR - Studios kannte ich bislang eigentlich nur in Bezug auf die Produktion von Steven Wilsons neuem Album "Hand.Cannot.Erase", welches auch dort aufgenommen wurde.
astrolog
Inventar
#50 erstellt: 16. Mai 2015, 15:05

btw. die Londoner AIR - Studios kannte ich bislang eigentlich nur in Bezug auf die Produktion von Steven Wilsons neuem Album "Hand.Cannot.Erase", welches auch dort aufgenommen wurde

Das Air-Studio-Logo prankt seit ein paar Jahren auf so gut wie allen Pioneer-Geräten.
Alle Geräte, die ich derzeit v. Pio zu Hause stehen haben (BD-Player + AVR), haben ein Air-Studio-Logo.
Angeblich werden die Geräte dort sehr aufwendig (in vielen, vielen Hörstunden), in Zusammenarbeit mit den Pio-Technikern, abgestimmt.
Ich persönlich glaube ja eher, da fliest eine Menge Kohle für das Logo und die Geräte haben die Air-Studios noch nie gesehen.
Aber was weiß ich schon!

Pioneer hat auf jeden Fall schwer mit dem Überleben zu kämpfen und daher wundert es mich etwas, dass man versucht, mit so einem teuren KH Geld zu verdienen.
Der Pioneer-Abgang begann, als man sich aus der TV-Sparte zurück zog. Obwohl man die besten (und teuersten) Plasmas baute, ist der Umsatz eingebrochen. Kaum jemand war wohl noch bereit, solche Preise zu bezahlen. Die billigeren LCD´s überschwemmten den Markt.
Nun hat man auch noch die komplette Home Electronics-Sparte an Onkyo verkauft:

http://www.video-mag...s-onkyo-2389228.html

Auch wenn die Geräte erst einmal noch unter dem Namen Pioneer weiter am Markt verkauft werden, denke ich, dass es hier wohl in absehbarer Zeit, ähnlich wie bei Denon/Marantz aussehen wird.
So konzentriert man sich derzeit also mehr auf Stereo-HiFi und Autoradios.
Wahrscheinlich ist es aber auch hier abzusehen, wann der nächste Einschnitt kommt. Zumindest wenn man mit solchen Exoten wie dem Master 1 versucht die Haut zu retten.
Sicher wird der KH ein paar wenige Liebhaber finden, aber niemand glaubt doch ernsthaft an einen großen Wurf wie beim HD800 o.ä.?
XperiaV
Inventar
#51 erstellt: 16. Mai 2015, 15:28

astrolog (Beitrag #50) schrieb:

Wahrscheinlich ist es aber auch hier abzusehen, wann der nächste Einschnitt kommt. Zumindest wenn man mit solchen Exoten wie dem Master 1 versucht die Haut zu retten.


Die Haut retten? Aber sicher nicht mit einem KH der über 2000€ kostet. Ist ja nicht so dass sich hunderttausende dafür interessieren werden.
Der wird wahrscheinlich ganz gut klingen bei dem Aufwand, aber den großen Wurf schaffen die damit auch nicht. Bleibt die Frage ob der M1 auch an normalen Geräten mit Topp Klang dienen kann, oder nur mit spezieller Pioneer Hardware.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End Kopfhörer Beratung
datatest am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  14 Beiträge
High End Bass-KH
Dake am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  41 Beiträge
c't testet High-End-Kopfhörer
John22 am 26.03.2021  –  Letzte Antwort am 08.04.2021  –  26 Beiträge
Bester geschlossener High End Kopfhörer?
Musikus12 am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  90 Beiträge
Such High-End KOPFHÖRER
HZ3008 am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  7 Beiträge
High End Kopfhörer zum maximum
BlueDistrict am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  46 Beiträge
Audioformat für High End Kopfhörer
BlueDistrict am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  13 Beiträge
Aufbewahrung der High End Kopfhörer
Sennheiser_ am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  69 Beiträge
high end. auch unterwegs?
taljsn am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  17 Beiträge
High End
RichterDi am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  24 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmatze8012
  • Gesamtzahl an Themen1.535.331
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.291