Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neuer Beyerdynamic T5p

+A -A
Autor
Beitrag
bbuchi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2015, 19:14
Unter dem Link wird der T5p 2 Generation für Januar 2016 angekündigt .

Ob der allerdings auch die Tesla 2 Treiber intus hat ist nicht ersichtlich .
Auf jeden Fall wird als Zubehör verschiedene Kabel aufgelistet leider nicht mit Mini Xlr.
Bin gespannt wie der sich gegen meinen 1770 pro schlägt. Preis ist noch keiner gelistet, ich schätze mal 990€
Silberlöwe
Stammgast
#2 erstellt: 17. Dez 2015, 19:19
Da bin ich gespannt! Schade, der neue hat kein echtes Leder mehr, sondern Kunstzeugs. Na ja, bin gespannt, ob sich der Klang verändert hat. Abnehmbares Kabel ist schön, praktischere Box auch gut, aber sonst nichts Wesentliches.
Mal sehen, wie die ersten Hörer das im neuen Jahr sehen.
theVan
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2015, 19:38
Hui. Da bin ich aber auch mal gespannt, wenn er - wie der T1 - auch noch eine kleine Schippe mehr Bass und Wärme spendiert bekommt, könnte ich doch nochmal schwach werden. Der war vor zwei Jahren schonmal in meiner engeren Auswahl...


Silberlöwe (Beitrag #2) schrieb:
... Schade, der neue hat kein echtes Leder mehr, sondern Kunstzeugs. ...


Das ist für mich persönlich eher ein pluspunkt, weil ich den Sinn toten Tiers bei Hifi-Produkten nicht wirklich nachvollviehen kann. Zumal Kunstleder mittlerweile extrem hochwertig und bequem ist/ sein kann. Das von Beyer verwendete finde ich zumindest ziemlich gut.


[Beitrag von theVan am 17. Dez 2015, 19:39 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2015, 19:42
Ok, ok, stimmt das mit dem Leder.

Habe ja den T5P und bin sehr zufrieden mit ihm. Ich finde ihn auch jetzt schon warm abgestimmt, ohne zu übertreiben. Auch räumlich finde ich ihn sehr gut mit recht weiter Bühne, Tiefen auch recht gut hörbar. Und vor allem ist er sehr bequem (bei mir) und ich kann stundenlang Musik hören, ohne dass es in irgendeiner Form nervt. Dazu kann man auf einen KHV verzichten, habe am Fiio X5 keinen Unterschied gehört, ob mit oder ohne KHV von TEAC.
So was muss man erstmal finden...
theVan
Stammgast
#5 erstellt: 17. Dez 2015, 19:58
Hm. Vielleicht habe ich die Signatur auch falsch in Erinnerung. Ich habe ihn tatsächlich das letzte mal gehört, als ich überlegt hatte, ihn zu kaufen und das ist nun - wie gesagt - schon zwei Jahre her. Vielleicht gebe ich dem alten ja nochmal eine Chance, geh' testhören, lehne mich dann zurück und warte auf billige Gebrauchte
krauser111
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Dez 2015, 20:01
Habe ihn auch schon seit vorgestern auf der Beyerdynamic Page gesehen und kann es kaum erwarten. Wird auf jeden Fall meinen alten T5p ablösen.

Finde das Kunstleder Kopfpolster vom T1 2. Generation nochmal angenehmer als die Echtleder Variante vom T5p. Es ist etwas dicker aufgepolstert und fühlt sich außerdem besser, wärmer an.
Hoffentlich gibt's für den auch wieder Top Angebote wie beim T1 2nd zum Release.

Finde den T5p auch nicht zu kalt vom Klang her. Zumindest bei zweien von insgesamt drei, die ich bisher hatte. Einer, es war der erste, gefiel mir überhaupt nicht.
Mit dem T1 2nd hat Beyerdynamic alles richtig gemacht für meinen Geschmack. Wenn denen das jetzt auch beim T5p gelingt bin ich wieder bedient bei offenen und geschlossenen für die nächsten Jahre.

Außerdem spare ich mir noch das originale kurze Kabel für den T1 2nd zu kaufen.


[Beitrag von krauser111 am 17. Dez 2015, 20:04 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#7 erstellt: 17. Dez 2015, 20:33
Was für Preisnachlässe gab es denn bei der Einführung des neuen T1.2? Was kann man denn dann für ein Angebot beim T5P.2 erwarten...
bbuchi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2015, 20:47
Es gab eine sehr begrenzte Anzahl von 5 Stück zum Einführungspreis von glaube ich 799€. Die waren dann aber auch innerhalb von Stunden weg.
Silberlöwe
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2015, 20:53
5 Stück?! Hi hi, lustig. Bei Beyerdynamic direkt oder bei einem Händler? Ist natürlich immer ein Risiko, wenn der KH doch nicht den Erwartungen entspricht...
krauser111
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Dez 2015, 22:19
Ich habe meinen T1 2nd bei einem Händler für 628€ gekauft. War mehrere Tage für diesen Preis zu bestellen.


[Beitrag von krauser111 am 17. Dez 2015, 22:28 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#11 erstellt: 18. Dez 2015, 18:51
Hier eine Ankündigung einer PC-Zeitschrift:

http://www.computerb...ration-14552751.html
HOT6BOY
Stammgast
#12 erstellt: 25. Dez 2015, 12:48

Ich habe meinen T1 2nd bei einem Händler für 628€ gekauft. War mehrere Tage für diesen Preis zu bestellen.


schön für dich..bringt nur keinem was wenn nicht gesagt wird welcher
extorsivo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Dez 2015, 15:38

Silberlöwe (Beitrag #2) schrieb:
Schade, der neue hat kein echtes Leder mehr, sondern Kunstzeugs.


Finds auch echt schade!
Vielleicht wird es die möglichkeit geben extra Ohrpolster aus echten Leder zu kaufen.
krauser111
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Dez 2015, 20:01

extorsivo (Beitrag #13) schrieb:

Finds auch echt schade!
Vielleicht wird es die möglichkeit geben extra Ohrpolster aus echten Leder zu kaufen.


Die Echtleder-Ohrpolster vom "alten" T5p dürften ja weiterhin passen, wenn Bedarf besteht. Bestimmt auch das Kopfpolster.
Ich persönlich finde jedoch das Kunstleder-Kopfpolster um einiges bequemer.


[Beitrag von krauser111 am 25. Dez 2015, 20:03 bearbeitet]
jeffl
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Dez 2015, 00:13
Wenn es hier Infos zu Preisen und Verfügbarkeit gibt, schreibt das gerne hier rein damit ich direkt zuschlagen kann.
CentralBK
Stammgast
#16 erstellt: 27. Dez 2015, 16:57
Ich warte auch schon auf erste Berichte :-) Vielleicht passt er ja als geschlossener zu meinem HD800, will ich auf jeden Fall testen
extorsivo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Dez 2015, 19:21

krauser111 (Beitrag #14) schrieb:


Die Echtleder-Ohrpolster vom "alten" T5p dürften ja weiterhin passen, wenn Bedarf besteht. Bestimmt auch das Kopfpolster.
Ich persönlich finde jedoch das Kunstleder-Kopfpolster um einiges bequemer.


Passen werden die wahrscheinlich, die Frage ist jedoch wie sich die Akustik dadurch verändert.

Außerdem sind die "alten" nicht aus Memory-Foam. (meiner Erfahrung nach, ist das Memory-Foam im Allgemeinen sehr bequem und schirmt relativ gut ab).
Silberlöwe
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jan 2016, 17:14
Seit Ankündigung des neuen T 5 P habe ich den Eindruck, dass die "alte" Version" teurer geworden ist.
Bin ja mal gespannt, ob es einen Einführungspreis für den neuen gibt.
Huo
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2016, 06:11
Ach verflucht! Ich fange direkt an zu sparen...

T5p war mein geheimer Liebling (subjektive Sympathie), nur das Kabel fand ich Schrott.
milio
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jan 2016, 09:07
Ja, der T5p ist ein super Kopfhörer, aber, Du sagst es, das Kabel ist zu dürftig, und leider nicht wechselbar - und nun habe ich einen Wackelkontakt auf dem rechten Kanal.
Muss mich mit Beyerdynamic in Verbindung setzen.
theVan
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jan 2016, 10:42
Da würde ich mir keine allzu großen Sorgen machen. Der Service bei Beyer ist super und meines Wissens nach auch recht kulant
Wurstteppich
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Jan 2016, 10:50
Könnte interessant werden. Ich würde mir wünschen, dass Beyerdynamic hier auch einiges an der Abstimmung verändert (mehr als beim T1 v2), denn richtig gute geschlossene Hörer gibt es kaum oder halt wieder mit etlichen anderen Baustellen. Im Moment habe ich selbst einige geschlossene, mit denen ich aber auch nicht zu 100% zufrieden bin und es gibt keine wirklichen Alternativen.
Silberlöwe
Stammgast
#23 erstellt: 11. Jan 2016, 12:12
Was ist denn an der BAuweise des Kabels auszusetzen?
Der neue hat ja dann auch wechselbare Kabel.
theVan
Stammgast
#24 erstellt: 18. Jan 2016, 14:25
Hat schon wer gehört, ob es wieder eine Testaktion geben soll? Wäre ja durchaus spannend
Silberlöwe
Stammgast
#25 erstellt: 18. Jan 2016, 15:17
Würde mich auch interessieren. Oder vielleicht so ein Einführungsangebot wäre auch nicht schlecht.
Vagabund
Stammgast
#26 erstellt: 21. Jan 2016, 09:15
Der neue T5p 2. Generation ist ab sofort für 990€ bestellbar.
Silberlöwe
Stammgast
#27 erstellt: 21. Jan 2016, 11:47
Wenn jemand von Sonderaktionen oder Einführungspreisen hört, bitte bekannt geben.
Danke!

Viele Grüße
Fritz
Silberlöwe
Stammgast
#28 erstellt: 28. Jan 2016, 21:12
Hat jemand mal neu gegen alt verglichen? Wäre sehr interessant, inwieweit sich der neue verändert hat (außer beim Kabel).
Horvath
Gesperrt
#29 erstellt: 28. Jan 2016, 21:33
Weniger Höhen, nticken mehr Wärme und Bass.
Poe05
Stammgast
#30 erstellt: 29. Jan 2016, 00:30

Horvath (Beitrag #29) schrieb:
Weniger Höhen, nticken mehr Wärme und Bass.

Das klingt mal sehr interessant.
theVan
Stammgast
#31 erstellt: 29. Jan 2016, 00:37
Ich dachte, die Suche sei beendet?
Vagabund
Stammgast
#32 erstellt: 29. Jan 2016, 06:36
Gibt es denn inzwischen andere Bezugsquellen als Beyerdynamic direkt, eventuell etwas günstiger?
Poe05
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jan 2016, 10:05
Wann endet die Suche denn wirklich?
Nur mal hören...
Horvath
Gesperrt
#34 erstellt: 29. Jan 2016, 10:36
Wann man will
ketste
Stammgast
#35 erstellt: 29. Jan 2016, 12:01

Horvath (Beitrag #34) schrieb:
Wann man will ;)


und dann fängt sie wieder an, ich dachte du warst mit dem HD 650 glücklich
Horvath
Gesperrt
#36 erstellt: 29. Jan 2016, 12:04
Ja e mir macht das voll Fun Kopfhörer zu vergleichen, aber die 2 Sennis sind meine absoluten lieblinge gegen keinen würd ich sie eintauschen
ketste
Stammgast
#37 erstellt: 29. Jan 2016, 12:43
und ich bin in keiner Position dich dafür zu verurteilen
fand nur bei dir hat sich das mit dem HD 650 so endgültig angehört.
Horvath
Gesperrt
#38 erstellt: 29. Jan 2016, 12:47
Wenn man erkennt das neutrale hörer irgendwie einfach runder klingen nach dem 600 nervte mich der hd650 sogar mir ist bewusst ich kann mich wiedee umgewöhnen wenn ich will aber da wären noch die Details aber jetzt hab ich so ziemlich alles gehört was ich wollte und die 2 machens halt “Richtig“.
Poe05
Stammgast
#39 erstellt: 29. Jan 2016, 21:25
["Horvath (Beitrag #34)"]Wann man will ;)[/quote]
Eine sehr philosophische und weise Antwort.

Allerdings ist diese Erkenntnis aber (zumindest für mich) genauso einfach oder schwer umzusetzen, wie die Aufforderung keinen Zucker mehr zu essen (oder für Andere das Rauchen aufzuhören).

(Eventuell wäre dieses Thema einen eigenen Faden wert...)

Aber da ich das Kopfhörernirvana noch nicht erreicht habe, werde ich mir die zweite Generation das T5p bei Gelegenheit anhören und in der Zwischenzeit mit meinem Oppo PM-3 glücklich sein.

Wenn einer einen Vergleich zwischen den beiden schreiben könnte, wäre das natürlich sehr zu begrüssen.
krauser111
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Feb 2016, 13:18
Hat hier jemand schon zugeschlagen?
Bisher habe ich nur einen Testbericht auf curved und wenige Userberichte im HeadFi finden können.

Ich bestelle einen sobald ich meinen T5p 1. Generation losgeworden bin. Hier im Forum leider noch zu wenig Beiträge für den Marktplatz.
Wurstteppich
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 15. Feb 2016, 12:27
Ich habe den T5p v2 letzte Woche erhalten und bin bisher eigentlich begeistert, im Gegensatz zum ursprünglichen T5p. Die Verarbeitung ist wie bei Beyer üblich einwandfrei, selbst die Rasterung am Kopfband. Auch das Kabel hat meiner Ansicht nach genau die richtige Länge und Material. Auch wenn ich meist am Verstärker höre und den Hörer gar nicht mobil nutze, reicht es vollkommen aus. Wenn es doch irgendwann mal länger sein muss, nehme ich einfach das vom T1 v2.

Beim T1 v2 bin ich heute noch unsicher, ob der alte T1 trotz aggressiverer Höhen mir nicht doch klanglich mehr zugesagt hat, beim T5p v2 sehe ich das anders. Der Bassbereich ist definitiv verbessert worden, sowohl von der Quantität als auch von der Qualität. Aber ebenso wie beim T1 v2 ist hier genau die richtige Menge gewählt worden, nicht zu viel, nicht zu wenig. Ebenso wie andere vor mir konnte ich auch feststellen, dass die neue Version über eine schöne Bühne verfügt. So weit ich das in Erinnerung habe, war das beim alten Modell auch nicht der Fall. Ich habe die erste Version allerdings auch nur Probe gehört und nicht selbst über einen längeren Zeitraum besessen.

Im Moment würde ich soweit gehen und den T5 v2 als meinen besten geschlossenen Kopfhörer bezeichnen, obwohl ich auch immer noch gerne zum DT1770 greife, der meinem Empfinden nach etwas dunkler abgestimmt ist. Zwei unterschiedliche Kopfhörer bei dem keiner "besser" oder "schlechter" klingt.

Einziger Nachteil (allerdings auch schon beim alten T5p) ist, dass der Kopfhörer für unterwegs immer noch recht groß ist. Auch wenn mein Oppo PM-3 klanglich das Nachsehen gegenüber dem neuen T5p v2 hat, ist er jedoch eindeutig besser für unterwegs geeignet, da die Hörmuscheln einfach kleiner (trotzdem aber noch ausreichend) groß sind und diese sich auch noch drehen lassen, so dass er relativ flach ist.
bbuchi
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Feb 2016, 12:38

Wurstteppich (Beitrag #41) schrieb:


Im Moment würde ich soweit gehen und den T5 v2 als meinen besten geschlossenen Kopfhörer bezeichnen, obwohl ich auch immer noch gerne zum DT1770 greife, der meinem Empfinden nach etwas dunkler abgestimmt ist. Zwei unterschiedliche Kopfhörer bei dem keiner "besser" oder "schlechter" klingt.


Kannst du noch etwas näher zum Vergleich mit dem DT1770 eingehen?
Ist die Räumlichkeit deutlich besser?
Ist die Abschirmung nach außen gleich oder besser / schlechter?
Und letztendlich wie ist die Abschirmung von außen nach innen?
Danke
Bernd
Wurstteppich
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 15. Feb 2016, 12:55
Die Räumlichkeit ist schon merklich besser, was meiner Ansicht nach mit den gegenüber dem DT1770 leicht angehobenen Höhen zusammenhängt. Das Klangbild beim DT1770 sticht nicht wirklich in irgendeinem Bereich heraus, so wie es bei einem Studio Kopfhörer auch sein sollte. Aus der Erinnerung heraus würde ich aber auch nicht sagen, dass der T5p v2 einen extremen Peak bei den Höhen hat, d.h. auch über einen längeren Zeitraum hinweg hat mich hier bisher nichts gestört.

Die Isolierung ist meiner Meinung nach beim DT-1770 besser, da der Anpressdruck höher ist als beim T5p v2. Ich habe allerdings bei beiden Hörern kein Problem damit, wenn meine besser Hälfte zur gleichen zeit Fernsehen schaut. Wie es mit der Isolierung hin nach aussen ist, habe ich sie bisher noch nicht gefragt, das kann wohl nur sie bewerten Wobei sie auch relativ unempfindlich ist, mit dem T1 darf ich auch im Wohnzimmer hören, beim K812 stört es dann aber schon sehr.
krauser111
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 16. Feb 2016, 13:24
Das neue mit Gewebe ummantelte Kabel hat jetzt auch den Mikrofoneffekt nicht mehr wenn man dran kommt nehme ich an? Müßte identisch sein wie das Kabel vom T1 2. Generation (nur kürzer)?
BartSimpson1976
Inventar
#45 erstellt: 20. Feb 2016, 12:35
Konnte den T5p heute auf der CanJam in Singapore ausprobieren.
War zwar gar nicht auf der Suche nach Kopfhoerern sondern eigentlich
wegen IEMs da, aber warum nicht?

Fuer meinen Geschmack ist der T5p ein brauchbarer Kopfhoerer! Hat mir gut gefallen.
Auch mein schwachbruestiger Sony NWZ-A17 hatte keine Probleme mit ihm.
Smooth, unaufgeregt in allen Lebenslagen. Schoene Buehne und Aufloesung.

Gab auch ein Spezialangebot, trotzdem war mir das zu teuer um spontan zuzuschlagen.

Der Representant von beyerdynamic hat aber erzaehlt dass sie hier in Singapur demnaechst
einen neuen Showroom mit Servicecenter eroeffnen werden. Dann schaue ich mir das nochmal an.

Interessant fand ich die Aussage dass sie demnaechst auch im IEM Sektor staerker angreifen wollen!
KoRnasteniker
Inventar
#46 erstellt: 20. Feb 2016, 13:27

Wurstteppich (Beitrag #43) schrieb:
Die Räumlichkeit ist schon merklich besser, was meiner Ansicht nach mit den gegenüber dem DT1770 leicht angehobenen Höhen zusammenhängt. Das Klangbild beim DT1770 sticht nicht wirklich in irgendeinem Bereich heraus, so wie es bei einem Studio Kopfhörer auch sein sollte.


Huch, also ich empfand den DT1770 schon als relativ hart an der Grenze im Hochton. Mal sehen, hab ja nächstes Wochenende hoffentlich genügend Zeit, den T5p 2 probezuhören

Gruss, Thomas
krauser111
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 20. Feb 2016, 14:05
Habe meinen seit Donnerstag.

Positiv:
Subjektiv an mir gemessen, in allen Klangbereichen (viel) besser. Der höhere Anpressdruck gefällt mir wie schon beim T1 2nd sehr gut.

Negativ:
Ich finde der alte T5p hat etwas besser isoliert.
Die Kunstlederohrpolster "knartzen"? auf meiner Haut wenn ich in leisen Passagen den Kopf bewege

Schade das Beyerdynamic am Lieferumfang gespart (im Vergleich zum Vorgänger).


[Beitrag von krauser111 am 20. Feb 2016, 14:05 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#48 erstellt: 20. Feb 2016, 16:10
Ich frage mich ja immer, wie man das bewerten soll, wenn einer schreibt "in allen Klangbereichen viel besser".

Jetzt war der erste T5P schon sehr, sehr gut, wo sollen dann da all die deutlichen Steigerungen herkommen?
Klingt ja so, als ob man einen 45€-Hörer mit ihm vergleicht. Dann könnte ich das eher glauben.

???
krauser111
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 20. Feb 2016, 17:45
Deswegen ja alles rein subjektiv beurteilt.
Die Tiefen kommen besser zur Geltung, was aber meiner Meinung nach durch den höheren Anpressdruck kommt. Wenn ich beim alten T5p zusätzlich die Gehäuse andrücke sind die Tiefen auch dort deutlich besser.
Die Zischlaute die manchmal vorhanden waren sind nun garnicht mehr da.
Als Beispiele.
Vagabund
Stammgast
#50 erstellt: 20. Feb 2016, 18:10
Ich habe meinen heute bekommen, und betreibe ihn an einem Cowon Plenue D. Da ich von einem Sennheiser HD650 (stationär Cambridge Audio NP30 mit KHV MeierAudio Corda Jazz) und einem InEar Westone UM3x komme, kam mir der T5P 2.Gen erstmal etwas schrill (höhenlastig) vor. Nach wenigen Stunden hören bin ich aber fasziniert, besonders die Bühne finde ich toll. Wenn ich z.B. Pavarotti in Il Trovatore 7. Titel Decca - Il Trovatore höre, fühle ich mitten drin, bzw. davor. Tragekomfort ist sehr gut, kann sehr lange hören ohne das etwas unangenehm wird. Die/Das Kabel finde ich allerdings etwas merkwürdig. Es überträgt zwar relativ wenig Geräusche, ist aber etwas starr. Hat sich aber nicht als nach- oder vorteilig herausgestellt. Eine generelle Klangbewertung fällt mir schwer, da ich das über alles gut schlecht beschreiben kann.
Vagabund
Stammgast
#51 erstellt: 29. Mrz 2016, 08:34
Heute höre ich mit meinem T5p 2.Gen Led Zeppelin "Babe I'm gonna leave you", und höre mit verzücken ab 1:41 Baby Geschreie .


[Beitrag von Vagabund am 29. Mrz 2016, 08:35 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
T5P Kabel total verdreht
fratoro am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
Beyerdynamic T5p 2. Gen - Balanced Kabel
Vagabund am 01.06.2017  –  Letzte Antwort am 20.07.2017  –  15 Beiträge
Beyerdynamic DT 1770 PRO
Siriuskogel am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro passt nicht zu meinem Kopf? (drückt am Kiefer)
lordGammA am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2016  –  8 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 / 990 Pro Mods, Tweaks, Tuning.
infinity650 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  75 Beiträge
KHV für Beyerdynamic DT 990 Pro!
-Realm- am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  17 Beiträge
Neuer Westone 2 (nicht UM2!) - erhältlich seit dem 27.11.09
baby2face am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  2 Beiträge
Beyerdynamic 770 / 990
MeistaEDA am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  2 Beiträge
Neuer 9-Treiber Hybrid IEM
BartSimpson1976 am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedLarsomato
  • Gesamtzahl an Themen1.386.714
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.681