Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Beyerdynamics DT880

+A -A
Autor
Beitrag
GoldenGurke
Stammgast
#51 erstellt: 10. Jan 2018, 08:42
Okay vielen Dank

werde es genau so machen

Ja klar sind die Unterschiedlich, aber die EQ Einstellungen die du beim ersten mal getroffen hast haben sich wirklich grausam angehört Der unterschied zwischen der 1 und 3 EQ Abstimmung sind zwar hörbar gehen aber in die gleiche Richtung Das meinte ich

Und danke für den Crossfeed Ich werde es mal testen Höre eigentlich nur mit Spotify Premium, also 320kbit/s. Hab mal so ein Test im Internet gemacht und konnte keinen Unterschied zwischen mp3 und flac ausmachen vielleicht jetzt mit den Kopfhörern aber bisher hat es sich noch nicht gelohnt.


EDIT: Hab jetzt mal dein Crossfeed ausprobiert Der Effekt an sich gefällt mir tatsächlich ganz gut. Die Musik schafft es nun auch von vorne zu spielen. Natürlich nicht so krass wie LS aber im direkten vergleich sind das schon so 5cm die die Stimme weiter nach vorne rutscht. Allerdings gefällt mir der Klang nicht mehr so gut wie mit deinem EQ.. ich werd mich mal einlesen in das Thema und mir selbst einen Crossfeed basteln Kann ja nicht so schwer sein


[Beitrag von GoldenGurke am 10. Jan 2018, 09:05 bearbeitet]
JackA$$
Stammgast
#52 erstellt: 10. Jan 2018, 11:28
Eines muss ich aber hier noch anmerken. Ich habe selbst offene 250 Ohm Beyer mit einem SMSL M3 betrieben (Leistung fast identisch zum FiiO E10K) und die Lautstärke geht auch voll in Ordnung, aber der klangliche Mehrgewinn war bei mir nicht gegeben. Wird auch schon seit Jahren diskutiert, Leute die den SMSL M3 auch einsetzen, haben das Selbe festgestellt und auch viele andere, die den E10K haben ebenso keinen klanglichen Mehrwert ggü. günstige Lösungen wie gut implementierte Onboards, Soundblaster Play! 3, etc. pp.
Bei mir war der SMSL M3 nicht mal klanglich besser als mein Samson Go Mic Abhörausgang (den ich aber auch als klanglich sehr gut empfinde), obwohl es mir in anderen Foren versprochen wurde, dass da klangliche Welten dazwischen liegen. Auch ist die Omni, die ich auch habe, klanglich nicht besser, bietet aber für ihr Geld sehr viele Anschlüsse und Möglichkeiten (wenn man mit dem Design klar kommt).
Kurz vor der Verzweiflung, dass einfach nicht mehr geht, bin ich im Forum hier auf den SpeaKa 32Bit/384KHz DAC gestoßen (60€ anstatt 190€, Abverkauf). Bei dem Preis muss es besser werden, ansonsten wär ich vom Glauben abgefallen und genau so ist es auch, nicht weil ich gezwungenermaßen jetzt besseren Klang mir einbilde, da teurer DAC, sondern man hört es und es kommt einen vor, als hätte man neue Kopfhörer in der nächst höheren Preisklasse auf. Vom SpeaKa DAC profitiert aber nicht jeder Kopfhörer, meine 60 Ohm Omnitronic SHP-600 sind da eher unbeeindruckt, auch meine Superlux HD668B.

Nun gibt es den SpeaKa DAC nicht mehr (war sehr schnell ausverkauft, als der Preis die Runde machte, wer hätte es gedacht xD), aber den selben noch von anderen Firmen (Inline AmpUSB, M-Audio Transit Pro, etc.), nur eben zu sehr hohen Preisen.
Dennoch gibt es wieder eine sehr günstige Kombi, wo der FiiO E10K das Nachsehen hat. SpeaKa 24Bit/96KHz aka Dragonfly 1.2 mit Sabaj PHA2 KHV für 60 Steinchen.


[Beitrag von JackA$$ am 10. Jan 2018, 11:31 bearbeitet]
Pd-XIII
Stammgast
#53 erstellt: 10. Jan 2018, 13:22
zwecks Crossfeed:
auf den Trichter kommen momentan ein paar User Link
hätte ich nicht die falschen Werte bestellt könnte ich auch schon einen Erfahrungsbericht liefern.
Die Schaltung sieht im ersten Moment komplizierter aus, als sie tatsächlich ist.
GoldenGurke
Stammgast
#54 erstellt: 10. Jan 2018, 14:05
Also einen Klanglichen Mehrwert brauche ich eigentlich gar nicht, der Behringer DAC reicht mir von der Qualität durchaus aus Mein eigentliches Problem ist die Lautstärke.

Aber da wäre der Sabaj ja auch nochmal deutlich lauter.. Wenn sich hier also niemand mehr dagegen ausspricht würde ich wahrscheinlich wirklich das zweigeteilte kaufen
Hab noch dieses Teil gefunden? Wäre dann alles in einem Gerät

PD, danke für den Crossfeedthread ich habe aber eigentlich nicht vor mir einen zu basteln Erstmal schauen wir weit ich mit der Software komme


[Beitrag von GoldenGurke am 10. Jan 2018, 14:07 bearbeitet]
Pd-XIII
Stammgast
#55 erstellt: 10. Jan 2018, 14:26
In Beitrag #6 wird da ein passender Thread verlinkt, der dir da gut weiterhelfen könnte
Viel Spaß und Berichte werden gern gelesen
PAfreak
Inventar
#56 erstellt: 10. Jan 2018, 14:42
Ich glaube ich würde den FAX Audio nehmen. Einfach weil Du dann ein Gerät hast an dem Du Kopfhörer und evtl. die Anlage anschließen kannst.

Die Ausgangsleistung sollte ebenfalls locker ausreichen.
GoldenGurke
Stammgast
#57 erstellt: 10. Jan 2018, 14:51
Ne, ich hab ja den Behringer UCA222 für die Anlage Brauche auch 2 DACs weil ich sonst mit den Equalizern durcheinander komme.

Geht jetzt primär um Lautstärke und DAC Qualität der Produkte
PAfreak
Inventar
#58 erstellt: 10. Jan 2018, 15:00
Dann muss man ja jedes mal unter Windows das Audioausgabegerät umstellen. Das wäre mir viel zu nervig

Aber gehen tut es natürlich.
GoldenGurke
Stammgast
#59 erstellt: 10. Jan 2018, 15:05

PAfreak (Beitrag #58) schrieb:
Dann muss man ja jedes mal unter Windows das Audioausgabegerät umstellen. Das wäre mir viel zu nervig

Aber gehen tut es natürlich.


Ja andernfalls muss ich jedes mal im Equalizer APO die Config ändern Das ist glaub ich noch nerviger
Außerdem hat der FX gar kein Schalter zwischen Anlage und Kopfhörer. Müsste dann also bei beiden Boxen und dem Subwoofer den Strom ausschalten

Vielleicht ist hier ja ein schlauer Programmierer anwesend der eine Batch datei schreiben kann.. mit der könnte man zwischen den Ausgabegeräten hin und herwechseln und die Batch datei startet man dann per Shortcut..


[Beitrag von GoldenGurke am 10. Jan 2018, 15:07 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
DT880 Kabeltausch
SRVBlues am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  7 Beiträge
DT880
ChrisR am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  7 Beiträge
Audio Technika ATH-M50 Kabel wechseln?
Skizzl am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  9 Beiträge
Kabel Upgrade für Kopfhörer? (besseres kabel)
vote4morten am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  44 Beiträge
Momentum 2 Kabel / PC
Nils001 am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  2 Beiträge
wie lang kann ich ein kopfhörer kabel machen?
marschel89 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  4 Beiträge
"Vibrationsgeräusche" beim DT880
BoomerBoss am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  7 Beiträge
Kabel kürzen am ATH-M50
madhatter am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  9 Beiträge
Sennheiser HD 600 Kabel austauschen?
Pestilence460 am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  6 Beiträge
Wie lang ist das ideale Kabel für mobile KH?
littlered am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder837.006 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedflurapercussion00
  • Gesamtzahl an Themen1.394.589
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.550.225