Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|

Fotos eurer Röhrenverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Pat65
Inventar
#452 erstellt: 30. Jan 2017, 19:06
@christian

interessant, hab ich so noch nicht gesehn.
christian.L
Ist häufiger hier
#453 erstellt: 30. Jan 2017, 19:33
volle Punktlandung das ist der Nachbau vom Blackcat2 von der TU-Berlin.
der ist vor 3 Wochen fertig geworden. Alle Daten dazu gibts im Netz.
Pat65
Inventar
#454 erstellt: 02. Feb 2017, 12:48
so, hab die Seitenteile vom Amp schwarz lackiert, jetzt passt es auch zum Rest.

P1050108

was ich mir noch überlegt habe, ob ich hinten noch einen kleinen Lüfter zum warme Luft raussaugen anbringe, da das Gehäuse so nach 2 Std schon sehr warm wird. Was meint ihr ? der komplette Boden ist aus Lochblech und hinten Lüftungsschlitze.


[Beitrag von Pat65 am 02. Feb 2017, 13:07 bearbeitet]
Snowbo
Inventar
#455 erstellt: 02. Feb 2017, 14:03
Sehr hübsch!

Was mich begeistert ist die kleine analoge Anzeige vorne - erinnert mich an meine erste Dampfmaschine

Zu Deiner Frage: ich denke, dass sollte kein Problem sein und nicht nötig mit den Lüftern... auf meiner Röhre kannst Du nach einer Stunde Spiegleier zubereiten .. meines Erachtens sind Röhrenverstärker für diese Temperaturen ausgelegt und wenn es nötig wäre, hätte doch der Hersteller bereits sowas installiert (?).

Viel Spaß weiterhin

Pat65
Inventar
#456 erstellt: 02. Feb 2017, 14:38
servus Alter

die analoge Anzeige ist zum Bias einstellen
Hab auch wieder ein bißchen umgestellt Die ALR mit neuen Stands wieder nach oben. Klingen irgendwie bei dem Amp besser.

Jetzt binne zufrieda
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#457 erstellt: 16. Feb 2017, 19:42
DSCF7441DSCF7513DSCF7514

Melde mich auch mal wieder im Forum. EF6 als Vorstufe und EL8 als Endstufe.
DOPIERDALACZ
Stammgast
#458 erstellt: 17. Feb 2017, 16:12
hier das Innenleben des Air Tigt ATM-S1


Output Transformer by Hashimoto

AM5D1817



und etwas Germany im Japaner drin

AM5D1821


AM5D1841


AM5D0566


AM5D0577







Gruß


[Beitrag von DOPIERDALACZ am 17. Feb 2017, 18:21 bearbeitet]
Snowbo
Inventar
#459 erstellt: 17. Feb 2017, 21:33
Geiles Teil!!

... für ne Röhre ganz schön viele Transistoren verbaut!
Anro1
Inventar
#460 erstellt: 17. Feb 2017, 23:38
Transistoren ?
Vielleicht ein Suchbild für Erwachsene ich kann keine finden ???
PeHaJoPe
Inventar
#461 erstellt: 18. Feb 2017, 13:21
SCHÖN

alte mit neuer Technik gepaart und passt. Schlicht und dennoch SCHÖN.

Naja bei dem Namen.
driesvds-1
Stammgast
#462 erstellt: 18. Feb 2017, 22:18
klasse teil. gratuliere.
Snowbo
Inventar
#463 erstellt: 20. Feb 2017, 12:12

Anro1 (Beitrag #460) schrieb:
Transistoren ?
Vielleicht ein Suchbild für Erwachsene ich kann keine finden ??? :(


... es war ironisch gemeint...
Anro1
Inventar
#464 erstellt: 20. Feb 2017, 12:16
Gut versteckt, da kann ich ja lange nach dem Silizium-Teilchen suchen
Grüsse
Pat65
Inventar
#465 erstellt: 22. Feb 2017, 19:27
der AitTigt hat was, gefällt mir.

Momentaufnahme
P1050127
andreaspw
Stammgast
#466 erstellt: 06. Apr 2017, 17:38
Ich habe da so einen Dynavox leihweise da, meine erste Berührung mit Röhrenhifi. Gefällt. Optisch sowieso.

Dynavox1-2
Torro_Rosso
Stammgast
#467 erstellt: 19. Mai 2017, 18:14
Hallo!

Mein Shanling STP800:
Umbau 017

Gruss
Snowbo
Inventar
#468 erstellt: 23. Mai 2017, 13:07

andreaspw (Beitrag #466) schrieb:
Ich habe da so einen Dynavox leihweise da, meine erste Berührung mit Röhrenhifi. Gefällt. Optisch sowieso.



und? dauerhaft "infiziert" worden?
andreaspw
Stammgast
#469 erstellt: 24. Mai 2017, 10:58
ja, Foto folgt
Harry1212
Ist häufiger hier
#470 erstellt: 21. Jun 2017, 12:49
Hallo, ich bin nach einem LS wechsel wieder zurück auf Röhre gewechselt.
Beide Vollverstärker arbeiten als Single Ended.

Zu sehen ist eine NAT Single Ended (GM70 Röhre) mit 50Watt pro Kanal, im Sommer durch
die enorme Hitzeentwicklung ein wenig Sauna.

Die 300B SE ist von Mastersound, die 300B Röhren sind Emission Labs-300B XLS,
um die 10Watt pro Kanal.


20170517_215512[1]

20170610_213342[1]
20170610_092452[1]

Gruß Harry
Anro1
Inventar
#471 erstellt: 08. Jul 2017, 18:34
Hallo liebe Röhren Freunde

hatte in den letzten Wochen zwei schöne EL34 SE und einen KT66 PP Verstärker
von einem Bekannen als Leihgabe zum überprüfen der Röhren/Ruhestromeinstellungen
und zum ausgiebigen Hörtest.

Zu Test angeschlossen war ein ca. 88dB/W/m 3-Wege 8 Ohm Lautsprecher mit einem
Scan Speak 86W/8534 Bass im geschlossenen Gehäuse,
2 X TangBand W4655 im MT und einem
ScanSpak 2604/833 als Hochtöner.
RAMS

Zu den Testlingen:
1) Mein Favorit eine Unison S6 MK II 3 X EL34 SE mit angegeben 30Watt pro Kanal
Unison S6
Unisosn S6 VH
Ein grundtonstark, stämmig & stimmig aufspielender SE Kandidat, der an den nicht gerade
Wirkungsgrad starken Lautsprechern ein erstaunliches musikalisches Feuer abgebrannt hat.
Tolles Teil hat sehr gut gefallen.

2) Quad Classic II Integrated
Quad Classic II Integrated
QCI II
Ein nahezu ungespieler Verstärker. 2 X KT66 mit angegeben 25Watt pro Kanal
Optisch/haptisch/mechanisch das Gerät IMHO erste Sahne.
Klanglich in der vorliegenden Lautsprecher Kombination bei mir eher schlanker, stärkere
Betonung im HT, eher etwas analytischer, kühler. Null Brumm, kaum Rauschen.
Ich habe dann einigen Wochen später den jetzt ca. 300 Stunden eingespielen Quad an einem
anderen Lautsprecher (Sudgen LS21 2-Wege 90db/W/m) gehört.
Das musikalische Geschehen war ein komplett anderes.
Anspringend, kräftig, rundum ausgewogen, einfach schön.
Der Lautsprecher muss halt passen dann funktioniert es auch mit dem Röhren-Verstärker.

3) Unison Simply Italy LAE (Limited Aniversary Edition)
Ein weiterer Single Ended Kandidat mit nur einer EL34 und angegeben 13Watt pro Kanal.
Simply Italy
SIVH
Dem kleinen Kerlchen hatte ich absolut nicht zugetraut an den Lautsprechern abzuliefern.
Weit gefehlt bei gehobener Zimmerlautsstärke ein wahres Fest an Klangfarben.
Die EL34 lief im Class A SE Betrieb beim Test Verstärker mit einem Ruhestrom von 110-115mA.
Ua war bei knapp ~390-400V
Der Simply Italy gefiel uns so gut das wir den Amp auch noch an der Roksan Ojan 3S, und einer
großen 2-Wege Aktiv Line Source betrieben haben. (Simply Italy lief am MT/HT) Hammer Verstärkerchen.
Kann gut verstehen das die Horn-Fraktion den Simply Italy als einen idealen Kombipartner so
ausserordentlich lobt. Mir fehlt es an Leistung, deshalb hat mir im Endeffekt der S6 auch besser gefallen.
Grüsse an die Röhrenfreunde


[Beitrag von Anro1 am 08. Jul 2017, 18:39 bearbeitet]
McD275
Ist häufiger hier
#472 erstellt: 09. Jul 2017, 10:26
Super Beitrag von Anro1.
So etwas sollte man öfter hier im Forum zu lesen bekommen. Kompliment auch für die tollen Photos!

@Harry1212
Schöne Verstärker.
An welchen Lautsprechern laufen deine VV?
Kannst Du uns etwas über die (ev. vorhandenen) klanglichen Unterschiede zwischen dem Mastersound und der NAT berichten?

Grüße

Volker
Harry1212
Ist häufiger hier
#473 erstellt: 10. Jul 2017, 08:44
moin Volker,

Lautsprecher sind von Avantgarde Acoustic die aktuelle UNO XD.
Das ist ein teilaktiver Hornlautsprecher(aktiver Bassbereich) mit einem Wirkungsgrad
von 105db.

Die Klangunterschiede von der NAT/Mastersound sind gar nicht mal so groß.
Die Dicke(NAT) mit 2x50Watt sinus und einer sehr kräftigen GM70 Röhre ist im Grundton etwas
schlanker als die Mastersound spielt dafür insgesamt aber ausgewogener und kontrollierter.

Die Mastersound 300B SE ist am Horn aber trotz der schwächen die eine 300B mit sich bringt
erste Wahl.
Die Röhrenbestückung macht gerade bei einer 300B eine Menge aus, bei der Mastersound sind
EML 300B XLS, TAD Vorstufenröhren und Tung Sol Treiberröhren drauf.
Leistung mit den Emission Labs ca.14 Watt gegenüber einer Standard 300B mit rund 8Watt
ist eine deutliche Steigerung.

Der Grundton ist schön kräftig, der Mitten/Hochtonbereich ist mit keiner anderen Röhre vergleichbar.
Die Mastersound ist nicht unbedingt ein Sonderangebot sie belohnt einen aber mit Klangfarben
und dem Schmelz die eine 300B nun mal hat.

Gruß Harry
urwefi
Ist häufiger hier
#474 erstellt: 13. Jul 2017, 22:16
Hallo,
anbei meine Röhrenverstärker.

Die Ultra-Linear-Endstufe links unten hat 2 * 55 Watt Sinus. Mit dem Teil und den entsprechenden Lautsprecher kann man fast ein halbes Fußballstadion damit beschallen . Die Röhrenbestückung ist 4 * EL 34 und 4 * 6N3. Die 6N3 fliegen aber demnächst raus und werden durch ECC 85 ersetzt.
Den habe ich mir ca. 1998 fertig gekauft. Hätte ich mir die selbst gebaut, wäre er teuerer gewesen.

Die Vorstufe oben rechts hat eine Klangregelung von +/- 24 dB. Die Klangregelung brauche ich eigentlich nicht. Die steht bei mir immer auf +/- 0 dB. Die Röhrenbestückung ist 4 * ECC 83 und 2 * EM 84. Die Röhren haben eine Gleichstromheizung. Das Teil habe ich mir 1998 selbst gebaut.

Ich bin ein Freund von Rockmusik aus den 80'er Jahren. Dieses Duo klingt damit absolut geil .

Meine Röhrenverstärker.

Wenn jemand sowas repariert haben möchte, so kann sie/er sich gerne an mich wenden.

MfG. Urwefi


[Beitrag von urwefi am 13. Jul 2017, 22:57 bearbeitet]
sonicman
Stammgast
#475 erstellt: 14. Jul 2017, 08:32
Das sind Röhren
Da kommt Stimmung auf!
Sonicman
McD275
Ist häufiger hier
#476 erstellt: 14. Jul 2017, 08:54
Guten Morgen an Alle,

@Harry1212
Danke für die sehr gute Beschreibung. Man kann sich die Unterschiede wirklich gut vorstellen.
Hast du auch Unterschiede beim Röhren(Typ)wechseln gehört?

@urwefi
Schöne Teile. Kompliment!
Auf das sie weiter so schön leuchten.

Grüße
Volker
Pat65
Inventar
#477 erstellt: 14. Jul 2017, 16:45
@Anro1

super Bericht

@urwefi
Klasse und Abends brauchste das Licht nicht einschalten, ist ja schon hell genug.
Bastelwut
Inventar
#478 erstellt: 18. Jul 2017, 12:04
Die Zeit der glühenden Kolben hat ein jähes Ende gefunden.
Zumindest der sichtbaren...einen (unverkäuflichen weil geilen) Röhrenpre habe ich noch
aktiv in der Anlage, aber dem seine 6 ECC83 kann man nicht sehen.

Leuchten tut er zum Glück aber trotzdem


mc_c11
Pertinaxer
Ist häufiger hier
#479 erstellt: 12. Aug 2017, 15:48
Moin moin,

ich höre vornehmlich mit diesem Borgwürfel (Eigenkonstruktion), der Third Genesis Amp:

TG_VRTG_vuThird Genesis 3D

SE mit Reinhöfer Übertragern M102B, Ritter Niedrigwärmenetztrafo EI 120, Bestückung: 1xECC83 2xECC82 in SRPP, 2x6336 mit Graphitanoden. 2x5W, Vorstufe DC beheizt, Brumm nicht messbar. (<0,1mV). Gehäuse gelasert aus 3mm Edelstahl (nichtmagnetisch), Gehäusezwischenrahmen aus 50mm Blech autogen, Gewicht ca. 38 kg, Siebelkos 2x4400yF. Die Anordnung der Röhrenfassungen habe ich so gewählt, daß das Lochbild der M3 genau dem Rastermaß der Lötleisten entspricht. Signalweg frei verdrahtet, Spannungsversorgung DC Heizung und HV Vorstufen kleine Inselplatinen. Der Netztrafo ist auf Gummi/Metall elementen schwingungsisoliert montiert, um mechanischen Brumm vorm Gehäuse fernzuhalten. Der Amp ist jederzeit reproduzierbar da Fertigung aller Gehäuseteile direkt von CAD auf CNC Laser/Autogen.

Hauptkriterium des Aufbaus war mimimierter Brummpegel da der Amp an sehr empfindlichen Breitbändern (Lowther PM2a Mk II ) in Schmackshörnern spielt.

6336Glow

Beste Grüsse
Pertinaxer


[Beitrag von Pertinaxer am 12. Aug 2017, 17:19 bearbeitet]
Anro1
Inventar
#480 erstellt: 12. Aug 2017, 17:31
Hallo Pertinaxer

willkommen hier im Forum, und dann auch gleich mit der Vorstellung
dieser Augenweide. Schönes Gerät, toll gemacht, Gratulation
McD275
Ist häufiger hier
#481 erstellt: 12. Aug 2017, 20:07
Halllo Pertinaxer,

Cooler Amp. Super Arbeit. Chapeau
andreaspw
Stammgast
#482 erstellt: 30. Aug 2017, 21:29
Aktuelles vom Melody; hab ihm neue Röhren spendiert, 1:1 gegen eine Transe ist er klanglich meilenweit vorne (klingt vielleicht abwertend, ist aber so nicht gemeint; ich mag die großen Boliden auch, aber mit meinen Breitbändern harmonieren sie einfach nicht):

Mel1

Mel2


[Beitrag von andreaspw am 30. Aug 2017, 21:32 bearbeitet]
Snowbo
Inventar
#483 erstellt: 07. Sep 2017, 12:14
Ich danke Euch Allen für die tollen Beiträge und sensationellen Fotos!

... wegen viel Arbeit und mangels Zeit, habe ich meine Röhre die letzten Monate echt vernachlässigt. Doch dank Euch habe ich einen Impuls bekommen und werde heute Abend endlich mal wieder eine schöne Jazz Scheibe auflegen und meine Röhre werkeln lassen.

Pat65
Inventar
#484 erstellt: 07. Sep 2017, 12:37
das wird auch Zeit das du dir mal eine Pause gönnst.

Hab heute nach laaanger Zeit meinen Jolida Amp mal wieder angeschlossen und was soll ich sagen

Da mein Keller eine Umbauphase hatte sieht es jetzt so aus.

P1050367
Snowbo
Inventar
#485 erstellt: 07. Sep 2017, 16:54

Pat65 (Beitrag #484) schrieb:
das wird auch Zeit das du dir mal eine Pause gönnst.


Ja oder?

Wow, das sieht sehr geil aus!

Pat65
Inventar
#486 erstellt: 08. Sep 2017, 09:10
so siehts aus

Danke der Raum wirkt jetzt auch viel größer.

Die Wohnzimmeranlage hat sich auch ein bißchen verändert
P1050365


[Beitrag von Pat65 am 08. Sep 2017, 11:55 bearbeitet]
Snowbo
Inventar
#487 erstellt: 08. Sep 2017, 13:31
Der Patrick, immer am optimieren ... doch warum hast Du denn die Röhre aus dem Wohnzimmer verbannt?
Pat65
Inventar
#488 erstellt: 08. Sep 2017, 16:08
bin durch Zufall an die Optonicas gekommen. Hab ja schon lange ein Auge darauf geworfen und hab dann gleich zugeschlagen, da von Sammler und aus Erstbesitz.
Die Röhre steht jetzt im Keller und wird wahrscheilich verkauft.
Bin jetzt aber sehr zufrieden und happy so wie es ist. Der Optonica Amp ist der Hammer. Vorerst und auch länger ists vorbei mit dem "optimieren"


[Beitrag von Pat65 am 08. Sep 2017, 17:53 bearbeitet]
Pertinaxer
Ist häufiger hier
#489 erstellt: 09. Sep 2017, 20:04
Hallo zusammen,

hier mal die Wohnzimmer-Anlage:

Trion 34Trion 34

Endstufe: Eigenbau / Trion 34 Mk II, SE Amp mit EL 34 in Triodenschaltung;2x5W; Übertrager Welter bifilar M 102 A; Netztrafo Welter EI 120.
Gehäuse Edelstahl (nichtmagnetisch); maximierter Abstand NT-AÜ. Siebung RCRCRC dreistufig. Brumm nicht messbar (< 0,1 mV)
Der Amp ist 70cm breit.

Den kpl. Bauplan des Trion, der schon sehr häufig nachgebaut wurde, könnt Ihr (für private Zwecke) auf meiner nichtkommerziellen Homepage finden: www.roehrenklingklang.de

Lautsprecher: 15 Zöller JBL 2225H in 140 liter BR; Mittelton: ACR H325 Holzhorn mit Beyma PA Treiber CP 350; Hochton: Visaton TL16H
Die BR Box ist genau 1m hoch und hat einen ausserordentlich niedrigen WAF.

Die Kombination ist sowohl für Klassik als auch Techno sehr gut geeignet; z.B. "Drückendes Bassmaterial fürs stampfende Volk"

Das kleine Kästchen mit 2 Knöpfen ist ein Passiv Pre. Also Kanalwahlschalter und Poti - sonst nix.

Beste Grüsse
Pertinaxer
drenato
Neuling
#490 erstellt: 27. Sep 2017, 23:41
IMG_0037IMG_0036speisung_2verdrahtung_1

Das sind Hier tolle Bilder im Forum deshalb wollte ich auch mein Verstärker hier hinein stellen.
Ich hab den nicht selber gebaut hab ihn so ersteigert stellt mir deshalb bitte keine technischen fragen.
Pertinaxer
Ist häufiger hier
#491 erstellt: 03. Okt 2017, 18:47
TVA1_big
TVA1_small

Hallo,

hier meine beiden Michaelson & Austin TVA-1 Endstufen; Seriennummer 1213 (großer NT) und 93 (kleiner NT), beide voll durchrestauriert. Diese sind perfekt an wirkungsgradschwachen Lautsprechern für ausgesprochen basslastiges Material (Yello/Touch Yello usw.) Die rießigen Partridge Übertrager sind für eine untere Grenzfrequenz von 10 Hz bei voller Leistung ausgelegt. Ein Amp wiegt etwa 40 kg.
dieser Amp ist "die Diva" schlechthin und nicht einfach zu zähmen. Mehr dazu auf meiner nichtkommerziellen Website:

http://www.roehrenklingklang.de/LightNEasy.php?page=TVA-1

Und ja: Alle Anschlüsse sind an der Front; ein TVA-1 Betreiber muss das aushalten

Beste Grüsse
Pertinaxer
McD275
Ist häufiger hier
#492 erstellt: 04. Okt 2017, 12:34
Sehr schöne TVAs.
Kompliment!

Grüße
Volker
Keksstein
Inventar
#493 erstellt: 20. Nov 2017, 19:53
Ein Bild von meinem Mono Röhren"Verstärker" von 1959. (Restauriert!)

FB9

2x EL84 in einer AB Endstufe, (wobei die Stufe im üblichen Leistungsbereich in Klasse A läuft) EC92 zur Phasenumkehr und einer EF86 als Vorstufe.
Ultralinearschaltung und separate Gegenkopplungswicklung am AÜ, ein Klangreglernetzwerk liegt bei Bedarf in der Gegenkopplung. Die negative Gittervorspannung wird mit einer separaten Wicklung auf dem Netztrafo erzeugt, auf Knopfdruck lasst sich diese umschalten und macht die Endstufe damit Stumm. Sogar einen Anschluss für eine Kabelgebundene Fernbedienung gibt es, echtes High End von früher. Die Lautsprecher sind schon drin, damit klingt das Gerät unglaublich.

Ein echter Saba Freiburg

Pertinaxer
Ist häufiger hier
#494 erstellt: 20. Nov 2017, 20:06
Moin moin,

ja das Saba Freiberg kling super, man merkt kaum dass es Mono ist.
Habe hier auch was in der Kategorie am Start, Siemens Schatulle M57
mit 2xEL84. Familienbesitz in 3. Generation.

M57vv

M57vi2

Mit den vielgelobten KLANGFILM Lautsprechern. (Was für ein Hype...)

Beste Grüsse
Pertinaxer
Pat65
Inventar
#495 erstellt: 27. Dez 2017, 22:42
Hallo Leute,
sind ja mal wieder ein paar Schicke Sachen hier zu sehen.

Hab immer noch meinen Jolida am Start, bin einfach sehr zufrieden damit. Einzig die Umgebung und die Komponenten im Keller haben sich ein bißchen verändert.

P1050464


-P1050468

Allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahr
rainer_ge
Ist häufiger hier
#496 erstellt: 29. Jan 2018, 20:16
Schönes Setup
cu
Rainer
maicox
Stammgast
#497 erstellt: 18. Feb 2018, 01:47
Hallo,

Hier mal meine olle Möhre. Ein Philips AG 9015. Gebaut am 04.Juli 1962. Noch mit der Miniwatt- Röhren Originalbestückung. Noch ist das Gerät im (fast) Originalzustand. Bis auf einen angeschraubten "Schuko-Stecker", sollte noch alles original sein.

Alle Schalter und Potis mussten gereinigt und frisch konserviert werden. Ebenso diverse Sicherungshalter, Buchsen und Röhrensockel. Dann wurde alles andere auch gründlich gereinigt und geputzt. Bis auf eine ganz kleine Lack- Macke am Deckel und zum Teil nicht mehr vorhandener Beschriftung auf den Tasten, macht die doch recht schwere Kiste einen echt schicken Eindruck.

Macht echt Spaß mit der Kiste!

Bilder:

20170706_123505

HPIM7619

HPIM7617

HPIM7618

HPIM7616

HPIM7609

HPIM7610

HPIM7647

"Befeuert" wird der olle Kasten z.B. mit meinem 1962er ELAC "Heim- Studio- Plattenspieler" Miraphon 17H mit einem montiertem ELAC STS 222.

Oder mit meinem 1969er Pioneer PL-41, an dem ich dann mein alte Shure V15II hänge. Als CD- Zuspieler verwende ich momentan einen alten Grundig CD 7500. Ein Philips CD100 oder 101 ist mir leider noch nicht zugelaufen. Der würde noch besser passen.


(PS: Die originalen Schrauben für den Deckel habe ich noch hier liegen. Da ich den Deckel aber auch gern mal während des Betriebs entferne, liegen diese warm und trocken in der Schublade.)

(PPS: Demnächst werde ich mal die ollen Kohle- Widerstände ersetzen und mir die Elkos noch einmal (messtechnisch) genauer ansehen. Momentan läuft alles sehr gut.)
PeHaJoPe
Inventar
#498 erstellt: 18. Feb 2018, 15:36
Schönes Gerät
Snowbo
Inventar
#499 erstellt: 19. Feb 2018, 01:19
Der Maicox – wie Deine sensationellen Plattenspieler Restaurationen auch hier wieder unglaublich, was Du so im Besitz hast.

Der Röhrenverstärker, den Du hier zeigst, könnte optisch auch von der NASA sein

pragmatiker
Administrator
#500 erstellt: 19. Feb 2018, 10:15
So eine Philips-Kiste stand Ende der 60er-Jahre bei uns in der Schule im Musikraum rum - allerdings mit 800[Ohm] Lautsprechern.

Grüße

Herbert
frankderwolf
Neuling
#501 erstellt: 20. Feb 2018, 12:00
Guten Morgen die Herrschaften,

weiter geht es mit einem Röhrenverstärker aus den USA.
Er wurde zum Selbstbau oder als fertiger Verstärker angeboten,
das gezeigte Modell nennt sich
Eico ST 40 und stammt aus dem Jahr 1966..........

Ich habe ihn aus der Bucht ,
er wurde mit einem Transformator von 230 auf 110V geliefert.

Sein Klang ist hervorragend und mit einem Transistorgerät nicht mal ansatzweise zu vergleichen.
Ich hatte einen Rotel RA 980BX und der ist ja schon nicht das Schlechteste.............


Eico ST 40Eico ST 40Eico ST 40Eico ST 40Eico ST 40Eico ST 40Eico ST 40
Maulwurfn76_
Ist häufiger hier
#502 erstellt: 27. Feb 2018, 13:41
Hier einmal mein malvalve phono line vollverstärker, frisch überholt mit neuen Röhren. Ist zwar noch nicht die endgültige Optik, aber erstmal wird er wohl so bleiben... DSC_0641DSC_0669
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yaqin MC-10L
StereoBub am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  12 Beiträge
Yaqin MC-10L
Eckhard63 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  11 Beiträge
Yaqin MC-10L?
PsychoHeiko am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  21 Beiträge
Einstiegs Röhre um 400?
Jonny_der_Depp am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  21 Beiträge
Yaqin MC-100B Röhre defekt
Hifi_schööön am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  14 Beiträge
Meine erste Röhre ist angekommen!
a-way-of-life am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  44 Beiträge
Einmal "Röhre" immer "Röhre" ?
HeinzMakeFood am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  38 Beiträge
Yaqin MC-10L Gehäuse hat Spannung
TomX1963 am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  10 Beiträge
BEKOMME BALD MEINE ERSTE RÖHRE YAQIN MC 5881 A
a-way-of-life am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  11 Beiträge
Röhre mikrofonisch ?
Tulpenknicker am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.485 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedRoland0553
  • Gesamtzahl an Themen1.410.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.850.488