Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 Letzte |nächste|

Ibasso DX50 DAP Erfahrungen & Tests

+A -A
Autor
Beitrag
david_della_rocco
Stammgast
#1 erstellt: 06. Sep 2013, 23:03
Hallo Leute,

Heute kam mein Ibasso DX50 an.
Zum Sound kann ich noch nicht viel schreiben, da ich mich erst eine halbe Stunde damit beschäftigen konnte.
Jedoch muss ich sagen das die Verarbeitung des Geräts sehr gut ist und auf mich einen absolut soliden Eindruck macht.
Die Gehäuserückseite (Deckel für Wechselakku) besteht komplett aus Aluminium.
Vorderseite aus Kunststoff, Alu und Display. Die Seiten bestehen aus Kunststoff.
Das Gerät liegt durch die "abschrägungen" sehr gut in der Hand und fühlt sich hochwertig an.
Auch die Tasten fühlen sich bei Betätigung sehr solide an und verführen dazu sie ständig zu betätigen.
Die Anschlussbuchsen sind sehr eng und bieten den besten halt den ich je erlebt habe.

Die Software macht einen sehr guten Eindruck, ist alles gut aufgeräumt und einfach gehalten.
Der Touch funktioniert recht gut, allerdings macht das Display den Eindruck als würde es beim scrollen nicht ganz flüssig laufen.

Den Klang würde ich als leicht mitten/höhenbetont beschreiben, nagelt mich aber bitte nicht fest.
Ich möchte mich nicht von der Euphorie eines neuen Gerätes fehlleiten lassen

Zum Anschluss noch ein paar Bilder.

Gruß
Samuel

2013-09-06 22.26.57

2013-09-06 22.27.44

2013-09-06 22.28.47

2013-09-06 22.29.29

2013-09-06 22.29.53
mausm
Stammgast
#2 erstellt: 06. Sep 2013, 23:35
Hallo,

habe meinen DX50 heute auch erhalten.
Zur Verarbeitung kann ich Samuel nur zustimmen. Kommt einem AK 100 schon sehr nah.
Zum Klang kann ich noch nicht viel sagen. Teste gerade mit einen SD2. Aber im Vergleich mit meinem
iPhone 4s und meinem H140 ist er zumindest nicht schlechter und da rauscht nix!
Bin soweit sehr zufrieden. Für den Preis ist er eine absolute Kaufempfehlung!

Gruß Michael
david_della_rocco
Stammgast
#3 erstellt: 06. Sep 2013, 23:42
Das mit dem Preis habe ich erstmal bewusst weggelassen
Schon hart, 201 € incl Expressversand aus China + Ersatzakku (300 Erstbesteller) + $22 Deklaration (somit zollfrei)

Gruß
Samuel
Provisorium
Stammgast
#4 erstellt: 07. Sep 2013, 00:26

mausm (Beitrag #2) schrieb:
und da rauscht nix!

Das wäre meine größte Sorge gewesen. Meiner ist leider noch nicht da, aber die Bilder von Samuel sehen ja wirklich vielversprechend aus! Auch den beigelegten Digitaladapter Klinke auf Coaxial, finde ich super!

Viel Spaß beim Einhören und Spielen wünsche ich euch!

LG
Daniel
AtratusNex
Stammgast
#5 erstellt: 07. Sep 2013, 02:47

david_della_rocco (Beitrag #3) schrieb:
Das mit dem Preis habe ich erstmal bewusst weggelassen
Schon hart, 201 € incl Expressversand aus China + Ersatzakku (300 Erstbesteller) + $22 Deklaration (somit zollfrei)

Gruß
Samuel



ist das bei euch beiden so gelaufen?

Gruß
A:N
mausm
Stammgast
#6 erstellt: 07. Sep 2013, 06:49
Jau, Ibasso verschickt nur "Soundkarten" für 22 $. Habe jetzt schon die 2. und beide zollfrei.

Gruß Michael

PS. Hat jemand eine Empfehlung für einen PKV? Aber eigentlich braucht man den wohl nicht.


[Beitrag von mausm am 07. Sep 2013, 06:52 bearbeitet]
AllgäuDSL
Stammgast
#7 erstellt: 07. Sep 2013, 08:09

david_della_rocco (Beitrag #3) schrieb:

... + $22 Deklaration (somit zollfrei)

Gruß
Samuel


Ach Leute, behaltet doch bitte derartige Details für euch, andere Käufer möchten gerne auch noch in den Genuss dieser "versehentlich falschen" Deklaration kommen.

Wie heißt es so schön, Schweigen ist Gold!

Gruß aus dem Allgäu
Tob8i
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2013, 08:19
Das sollte sich aber schon bei den Erfahrungen zu einigen iBasso Geräten finden lassen. Das machen die schon immer so. Ob man noch nachzahlen muss, ist eher Glückssache. Wenn man eben einen Zollbeamten erwischt, der sich da auskennt oder genau das eigene Paket genauer anschaut, dann wird er der Angabe von iBasso wohl nicht glauben.
sicknote
Stammgast
#9 erstellt: 07. Sep 2013, 09:25
Bei mir landet es wahrscheinlich trotzdem beim zoll. Bei mir landet nämlich alles beim zoll.
jazz678
Stammgast
#10 erstellt: 07. Sep 2013, 12:34
Mann, Ihr plappert zuviel!!!!!!!
david_della_rocco
Stammgast
#11 erstellt: 07. Sep 2013, 13:15
Genug jetzt über Versand und dergleichen.
Sind Mausm und ich die einzigen First Batch?

Ich habe heute viel gehört. Werde heute Abend berichten.
Wie sieht es bei dir aus Mausm? Sound? Haptik? Software?

Gruß
Samuel
AllgäuDSL
Stammgast
#12 erstellt: 07. Sep 2013, 13:23

jazz678 (Beitrag #10) schrieb:
Mann, Ihr plappert zuviel!!!!!!!


+1
Allgemeiner68er
Inventar
#13 erstellt: 07. Sep 2013, 13:42

david_della_rocco (Beitrag #11) schrieb:
Ich habe heute viel gehört. Werde heute Abend berichten.

Das Thema Gapless Playback ist für mich sehr wichtig. Vielleicht könntest Du darauf auch eingehen.
david_della_rocco
Stammgast
#14 erstellt: 07. Sep 2013, 22:05
Ich habe zwar heute morgen viel Gehört, jedoch möchte ich noch weitere Sachen testen wie z.B. die verschieden Gainstufen, mit pkhv etc.

Ich meine mittlerweile das es ein sehr analytischer Player ist (low gain, FA-3XB, ohne pkhv, EQ = null, an Phone out angeschlossen).
Er spielt sehr neutral und präzise.

Natürlich hatte ich mal kurzzeitig meinen RSA Predator dran und muss sagen das es mit pkhv im Bass etwas "knackiger" war.
Werde aber noch mehr Zeit mit pkhv verbringen müssen.

Mir sind auch einige Bugs aufgefallen.
Manchmal wenn ich ein Album abspiele und ein Lied skippe dann springt er zurück zum ersten Track.
Mit mp3 320er rate kann er gapless, ist aber noch nicht ganz so perfekt.

Ich hoffe das reicht euch fürs erste.

Gruß Samuel
manolo_TT
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2013, 09:07
moin,

hat jmd die möglichkeit den dx50 mit einem x3 zu vergleichen? gerade hinsichtlich der software (auch wenn fiio hier in sehr ordentlichem tempo fixt) und haptik?
Lightless
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2013, 12:48

Provisorium (Beitrag #4) schrieb:

mausm (Beitrag #2) schrieb:
und da rauscht nix!

Das wäre meine größte Sorge gewesen. l


Wirklich?
Ich konnte beim selbst iBasso DX100 und iPhone 4 ein geringes Rauschen hören, wenn man ihn an hypersensitiven In-Ears anschließt.
david_della_rocco
Stammgast
#17 erstellt: 08. Sep 2013, 14:44
Hi Leute,

Also nach sehr aufmerksamen hörsessions sind mir folgende Sachen aufgefallen (EQ=null):

Auf Low-Gain wirkt der Player eher neutral und kühl, fast schon sehr analytisch.
Auf Mid-Gain ist es nicht viel, aber etwas druckvoller (nur Nuancen).
Auf Hi-Gain wir es dann doch merklich wärmer, dichter und es ist mehr Druck vorhanden.

Vor allem der Bass wird vom Hi-Gain am stärksten beeinflusst.
Dennoch spielt der ibasso DX50 sehr präzise.
Vor allem die Stimmen gefallen mir sehr.
Es wirkt auch alles sehr gut aufgelöst, man hört alles super heraus ohne das Gefühl zu haben das irgendwas hervorsticht.
Selbstverständlich werde ich meinen phkv jetzt nicht im Schrank Bunkern .
Der Unterschied mit und ohne khv ist sehr gering, jedoch muss ich sagen das es mir mit khv besser gefällt.
Ich kann mich täuschen, aber ich meine das der Bass noch etwas präziser wirkt. Ich habe allerdings nicht den line-out verendet sondern den Phone-out.
Im line-out hat sich das alles ziemlich spacig angehört und mir überhaupt nicht gefallen.

Was mir am meisten aufgefallen ist und mich am meisten freut:

Ich höre meistens Metal und hatte bisher immer das Problem das bei manchen Stücken, in denen Riffs mit zwei Gitarren vorkommen, meine alte Kombo (ipod touch) irgendwie ein Problem hatte. Das hat sich so ausgewirkt das es so komisch geknistert hat (ist sehr schwer zu erklären).
Ich dachte das liegt an meinen IEM, jetzt weiß ich das es am Player liegt .
Die Dateien waren die exakt gleichen (MP3 320er).

Nochmal zum Gerät selber:

Ich freue mich jedesmal wenn ich es in die Hand nehme. Es fühlt sich wirklich extrem hochwertig und robust an.
Aluminium hat halt schon was .
Auch die Kombination mit touch screen und den Tasten finde ich sehr gelungen. Play/Pause und skippen in der Hosentasche-geil.
Nur kleiner Nachteil am Gehäuse, es ist recht scharfkantig. Stört mich aber nicht groß da ich mir bald ein Etui anfertigen lassen will.

Zu den mir bekannten Bugs:
Ich habe hier ein Album welches ich überhaupt nicht zum laufen bekommen habe, auch vereinzelte Tracks.
Ich lese auch viel bei head fi mit und da meine jemand das es an den apostrophen (') liegt.
Dies kann ich nur bestätigen. Also wenn in einem Titel ein Apostroph vorhanden ist z.B. "don't, won't, nothin'" usw, dann kann der Titel nicht abgespielt werden.
Zu blöd das bei mir einige Albumtitel mit einem Apostroph versehen sind. Da wird dann kein einziger Titel abgespielt.
Wenn man es umbenennt dann funktioniert es.

Auch das skippen von Liedern funktioniert noch nicht einwandfrei wie ich oben schon beschrieben habe.

Bin aber zuversichtlich das es alles behoben wird.

Sorry an alle da ich nur MP3 testen konnte.
Dieses Gerät sollte (oder X3) meinen Einstieg in die FLAC Welt sein.
Bin leider nur noch nicht zum FLAC Rippen gekommen.
Ich habe mich für den DX50 entschieden da ich mit der Qualität des E12 nicht zufrieden war und mir es durch lesen so vorkommt wie wenn der X3 die gleichen Eigenschaften besitzt (Soundqualität).

Gruß
Samuel
manolo_TT
Inventar
#18 erstellt: 08. Sep 2013, 17:48
der gain stellt also ein bass-boost dar? so etwas höre ich zum ersten mal, kann das jmd erklären oder ist es einfach damit zu begründen, dass die tieferen frequenzen bei geringerer lautstärke leiser wahrgenommen werden?
david_della_rocco
Stammgast
#19 erstellt: 08. Sep 2013, 18:01

manolo_TT (Beitrag #18) schrieb:
der gain stellt also ein bass-boost dar? so etwas höre ich zum ersten mal, kann das jmd erklären oder ist es einfach damit zu begründen, dass die tieferen frequenzen bei geringerer lautstärke leiser wahrgenommen werden?


Natürlich nicht.
Ich habe bei den verschiedenen Gainstufen die Lautstärke selbstverständlich angepasst.
Hätte ich das nicht getan dann würdest du natürlich recht haben.

Gruß
Samuel
Tob8i
Inventar
#20 erstellt: 08. Sep 2013, 18:01
Ich vermute, dass es Letzteres ist. Um das sinnvoll zu vergleichen, bräuchte man wirklich angeglichene Pegel und am besten einen Blindtest. Allein schon das mit den Pegeln sollte ein Problem sein, weil ich sonst den Sinn von verschiedenen Verstärkungen wohl nicht richtig verstehe.
manolo_TT
Inventar
#21 erstellt: 08. Sep 2013, 18:33
deswegen die frage
hei_no
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Sep 2013, 18:50

Tob8i (Beitrag #20) schrieb:
Ich vermute, dass es Letzteres ist. Um das sinnvoll zu vergleichen, bräuchte man wirklich angeglichene Pegel und am besten einen Blindtest. Allein schon das mit den Pegeln sollte ein Problem sein, weil ich sonst den Sinn von verschiedenen Verstärkungen wohl nicht richtig verstehe.

Gain bedeutet ja Verstärkung und damit technisch eine Spannungsanpassung an den Abnehmer des Signals, erhöhe ich die Verstärkung (high gain), ohne die Empfindlichkeit des "Abnehmers" des Signals zu ändern entspricht das einer höheren Verstärkung und hier passt dann
..dass die tieferen frequenzen bei geringerer lautstärke leiser wahrgenommen werden?
entsprechend der Empfindliochkeit des Gehörs und der Eindruck entsteht der Klang wird druckvoller.

Meintest du das mit "dass es Letzteres ist".?

Für mich würde der Gainsteller sonst nicht sinnvoll sein, außer zur Anpassung an unterschiedlichen Empfindlichkeiten ein optimales Signal zu bekommen. Wenn dadurch der Klang beeinflusst würde empfände ich das als fatal.

apropos dx50. Meine Hoffnung ein Gerät zu erhalten dessen Firmware problemlos funktioniert zerschlägt sich wohl zur Zeit.


[Beitrag von hei_no am 08. Sep 2013, 18:51 bearbeitet]
mausm
Stammgast
#23 erstellt: 08. Sep 2013, 18:57
Ja, die Firmware ist noch ziemlich buggy. iBasso verspricht aber für Oktober eine korrigierte Version.
Ich kann aber damit leben.

Gruß Michael
david_della_rocco
Stammgast
#24 erstellt: 08. Sep 2013, 19:16

mausm (Beitrag #23) schrieb:
Ja, die Firmware ist noch ziemlich buggy. iBasso verspricht aber für Oktober eine korrigierte Version.
Ich kann aber damit leben.

Gruß Michael


Mal kurz abgesehen von der SW. Was hältst du vom Sound? Haptik?
mausm
Stammgast
#25 erstellt: 08. Sep 2013, 19:21
Haptik ist super, wie ich schon geschrieben habe, kommt einem AK100 sehr nah.
Sound ist sehr gut, vermisse nichts.
Gruß Michael
Tob8i
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2013, 19:31
Ist eigentlich wirklich nur das Apostroph momentan ein Problem oder gehen auch andere Sonderzeichen und Umlaute nicht?

Wegen der Verstärkung meinte ich eben, dass es wohl nicht möglich ist, das ohne Messung richtig anzugleichen. Dafür ist das Gehör dann zu unempfindlich und die Wahrnehmung kann einem da einen Streich spielen. Dass die Verstärkung freuenzabhängig unterschiedlich ist, ist ja zumindest nicht zu hoffen. Wäre nicht gerade ein gutes Zeichen für ein Gerät, das mit einer ausgezeichneten Verstärkerschaltung wirbt.

Habe für meinen noch keine Versandbestätigung. Mal schauen, wann er geliefert wird.
hei_no
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Sep 2013, 19:36

mausm (Beitrag #25) schrieb:
Haptik ist super, wie ich schon geschrieben habe, kommt einem AK100 sehr nah.
Sound ist sehr gut, vermisse nichts.
Gruß Michael
Ja, nach allem was ich bislang las ist die Verarbeitung sehr gut und auch der Klang soll sehr ausgewogen und analytisch sein. Von daher hoffe ich auf Freitag das mein Player wohlbehalten bei mir ankommt.

Zum Netzladegerät für den Akku: ich habe nur das gefunden scheint über USB zu laden.
hei_no
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Sep 2013, 19:40

Tob8i (Beitrag #26) schrieb:
Ist eigentlich wirklich nur das Apostroph momentan ein Problem oder gehen auch andere Sonderzeichen und Umlaute nicht?

Wegen der Verstärkung meinte ich eben, dass es wohl nicht möglich ist, das ohne Messung richtig anzugleichen. Dafür ist das Gehör dann zu unempfindlich und die Wahrnehmung kann einem da einen Streich spielen. Dass die Verstärkung freuenzabhängig unterschiedlich ist, ist ja zumindest nicht zu hoffen. Wäre nicht gerade ein gutes Zeichen für ein Gerät, das mit einer ausgezeichneten Verstärkerschaltung wirbt.

Habe für meinen noch keine Versandbestätigung. Mal schauen, wann er geliefert wird.
Die Trakingnummer wird wohl morgen kommen. Nach den Laufzeiten der ersten Serie zu urteilen wird das Gerät am Donnerstag, Freitag ankommen. So wie ich es verstand sind keine weiteren Sonderzeichen betroffen.
david_della_rocco
Stammgast
#29 erstellt: 08. Sep 2013, 20:03

Tob8i (Beitrag #26) schrieb:
Ist eigentlich wirklich nur das Apostroph momentan ein Problem oder gehen auch andere Sonderzeichen....


Ich selber konnte es nur mit den Apostrophen feststellen.
Bisher war auch noch von keine weiteren Symbolen die Rede.
mausm
Stammgast
#30 erstellt: 08. Sep 2013, 20:05
Ja, geht nur mit den Apostrophen nicht.

Gruß Michael
manolo_TT
Inventar
#31 erstellt: 08. Sep 2013, 20:31
ich hab das jetzt nicht mehr ganz auf dem schirm, aber konnte man den den dx50 als usb-dac nutzen? wenn ja wird er problemlos erkannt?
kyote
Inventar
#32 erstellt: 09. Sep 2013, 09:27
Da ja jetzt die Ersten ihre Geräte haben und ich nicht dazu gekommen bin iBasso direkt zu fragen hier jetzt nochmal:
Kann man inmitten eines Albums zu einem nächsten oder zufälligem Album/Ordner wie beispieislweise bei Power Amp skippen?
jazz678
Stammgast
#33 erstellt: 09. Sep 2013, 19:25
Hab mir eben ein youtube Video review angesehen und mir ist keine Album Cover Darstellung aufgefallen.
Zeigt der DX50 keine Cover an?
david_della_rocco
Stammgast
#34 erstellt: 09. Sep 2013, 19:57

manolo_TT (Beitrag #31) schrieb:
ich hab das jetzt nicht mehr ganz auf dem schirm, aber konnte man den den dx50 als usb-dac nutzen? wenn ja wird er problemlos erkannt?


Nein
david_della_rocco
Stammgast
#35 erstellt: 09. Sep 2013, 19:59

jazz678 (Beitrag #33) schrieb:
Hab mir eben ein youtube Video review angesehen und mir ist keine Album Cover Darstellung aufgefallen.
Zeigt der DX50 keine Cover an?


Er zeigt Cover an.
Bei mir zeigt er nicht alle an, muss wohl mit der Größe zusammenhängen.
Aber generell ja
david_della_rocco
Stammgast
#36 erstellt: 09. Sep 2013, 20:03

kyote (Beitrag #32) schrieb:
Da ja jetzt die Ersten ihre Geräte haben und ich nicht dazu gekommen bin iBasso direkt zu fragen hier jetzt nochmal:
Kann man inmitten eines Albums zu einem nächsten oder zufälligem Album/Ordner wie beispieislweise bei Power Amp skippen?


Nicht getestet, aber ich kann mir nicht vorstellen das dies funktioniert.
Ich denke das nur PowerAmp dieses Feature besitzt.
Mir ist sonst keine SW bekannt die das macht.
Allgemeiner68er
Inventar
#37 erstellt: 09. Sep 2013, 21:19
Mit Rockbox geht das auch.
kyote
Inventar
#38 erstellt: 10. Sep 2013, 11:58

Allgemeiner68er (Beitrag #37) schrieb:
Mit Rockbox geht das auch. ;)

Falls du damit die Einstellung "Auto-Change Directory" und das Plug-in "Random Folder Advance Configuration" meinst ... das ist nicht was ich suche.
Das kann sogar mein iPod Classic unter bestimmten Vorraussetzungen.
ejc-pur
Stammgast
#39 erstellt: 10. Sep 2013, 13:18
Wenn in der Wiedergabe-Ansicht die Taste Rechts einmal kurz und anschließend einmal lang gedrückt wird, wechselt Rockbox sofort in das nächste Album. Das kann je nach Einstellungen auch zufällig sein.

Rockbox: von einem Album zum nächsten (Zufalls-)Album skippen

Grüße ejc-pur
kyote
Inventar
#40 erstellt: 10. Sep 2013, 13:29
Ah cool. Danke für diese Info.
Anna_Tanke
Inventar
#41 erstellt: 11. Sep 2013, 13:39
Hat schon jemand den Ausgangswiederstand gemessen?
Lightless
Inventar
#42 erstellt: 11. Sep 2013, 13:50
Auch wenn ich mir ihn nicht kaufen werde:
passt der 3000mah Samsung S3 akku in das Gerät?
AllgäuDSL
Stammgast
#43 erstellt: 11. Sep 2013, 14:18
Der wird schon passen, nur wird der Rückdeckel des DX50 nicht mehr passen!
hifikult
Neuling
#44 erstellt: 11. Sep 2013, 14:35
Mein DX50 kam am Montag nach sogar nur 2 Tagen Lieferzeit an,
das ist rekordverdächtig.

Allerdings tritt bei meinem Gerät (2nd Batch) mitunter auch der
Fehler mit den verkehrten Kanälen auf. Ich hoffe, daß das erste
Firmware-Upgrade diesen Mangel behebt.

Ansonsten sehe ( oder besser höre ) ich den DX50 klanglich
etwas über dem FiiO X3 aufgrund einer besseren Auflösung
der hohen Frequenzen. Beide Geräte klingen minimal schlechter
als das iPhone 4. Getestet mit meinen Stage3 IEM.
AllgäuDSL
Stammgast
#45 erstellt: 11. Sep 2013, 14:58

hifikult (Beitrag #44) schrieb:
...Beide Geräte klingen minimal schlechter
als das iPhone 4. Getestet mit meinen Stage3 IEM.




Worte sind da nicht mehr vonnöten!
Black-Crack
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Sep 2013, 21:19

AllgäuDSL (Beitrag #45) schrieb:

hifikult (Beitrag #44) schrieb:
...Beide Geräte klingen minimal schlechter
als das iPhone 4. Getestet mit meinen Stage3 IEM.




Worte sind da nicht mehr vonnöten!


/signed -.-
david_della_rocco
Stammgast
#47 erstellt: 11. Sep 2013, 21:55
Eine Rmaa Messung wäre wichtig
hifikult
Neuling
#48 erstellt: 12. Sep 2013, 02:33
RMAA-Messungen mit einem Mehrtreiber-InEar würden mich auch interessieren.

Ich glaube, daß der Ausgangswiderstand des KHV des DX50 doch nicht so niedrig
ist wie offiziell bekannt gegeben. Das würde für mich den geringen, wirklich nur
geringen Höhenabfall mit meinen Mehrtreiber-InEar erklären.

Ich habe mich gestern nachmittag etwas pauschal über meine Höreindrücke
geäußert. Natürlich sind diese immer subjektiv. Aber mit einer Aussage
"Player A klingt schlechter als Player B" kann niemand etwas anfangen.
Also: Sorry, Leute !

Wichtiger ist, welche Klangsignatur der Hörende erwartet. Ich bin ein Freund
des neutralen Klangbildes mit einer sehr guten Auflösung bzw.Staffelung
der oberen Mitten und Höhen.

Der KH-Ausgang des iPhone 4 hat einen Ausgangswiderstand von fast Null,
dessen Auflösung und Dynamik erreicht der iBasso DX50 nicht.

Viel schlimmer ist allerdings der Fehler der sich "per Zufallsgenerator"
umkehrenden Kanäle. Bei ca. jedem 3. bis 4. Einschalten sind Links
und Rechts bei meinem DX50 vertauscht.

Insgesamt ist der DX50 für umgerechnet ca. 200,- EUR inkl. 2-4 tägigen Versand
aus HongKong sicher preiswert und ein klanglich guter Player.

Die mitunter verzögert reagierenden seitlichen Buttons, das gering auflösende
und etwas hektisch reagierende Touch-Display als auch das eigentümliche
Design mit den drei Riesen-Knöpfen halte ich bei diesem Preis für akzeptabel.

Die Verarbeitung ist sehr gut, die Möglichkeit des Akku-Wechsels vorbildlich.

Den Kanalfehler aber muß iBasso sofort mit dem ersten Firmware-Upgrade
beseitigen, ansonsten kann ich den DX50 nicht empfehlen.


[Beitrag von hifikult am 12. Sep 2013, 02:37 bearbeitet]
AllgäuDSL
Stammgast
#49 erstellt: 12. Sep 2013, 08:29

hifikult (Beitrag #48) schrieb:
RMAA-Messungen mit einem Mehrtreiber-InEar würden mich auch interessieren...


Zumindest für das iPhone 4 in Verbindung mit dem UE Triple.Fi 10 hat Markus eine Messung veröffentlicht:

Ich gehe davon aus, dass Markus auch den FiiO X3 und den iBasso DX50 testen und messen wird.

RMAA iPhone 4 mit UE Triple.Fi 10


[Beitrag von AllgäuDSL am 12. Sep 2013, 08:32 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#50 erstellt: 12. Sep 2013, 08:37
Zum X3 gibt es schon Messungen. Die sind eigentlich besser als beim iPhone 4. Nicht nur im Bezug auf die Ausgangsimpedanz, sondern auch die anderen Werte waren wirklich gut. Die Ausgangsimpedanz ist nur ein Wert von vielen.

Nur muss ein messtechnisch besserer Klang ja nicht unbedingt besser gefallen. Und es ist eben immer noch das Gefühl mit dabei, wenn man das Gerät ind er Hand hält. Ob man dann das iPhone 4 in einem Blindtest raushören könnte, ist wohl wieder eine ganz andere Frage.
AllgäuDSL
Stammgast
#51 erstellt: 12. Sep 2013, 09:15
Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht, leider hat sich hifikult auch nicht über das von ihm zur Beurteilung herangezogene Ausgangsmaterial geäußert.

Ich habe sowohl den iBasso DX50 sowie den FiiO X3 mit 192kHz/24bit-Aufnahmen, FLAC-Aufnahmen und MP3-Aufnahmen folgender Alben probegehört:

Eagles - The Studio Albums 1972 - 1979

Als Custom IEM benutzte ich dazu den Unique Melody Mage:

Unique Melody Mage - Overview - Techspecs

Beide Geräte lieferten mir ein grandioses Hörerlebnis, letztendlich entschieden nur die Geräte-Ausmaße die Qual der Wahl zugunsten des FiiO X3.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ibasso DX50
Soundwise am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  896 Beiträge
FiiO X3 DAP Erfahrungen & Tests
Bernd.Klein am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  539 Beiträge
Lautstärke Fioo x3/Ibasso DX50
-Life- am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  4 Beiträge
FiiO X5 oder iBasso DX50
BartSimpson1976 am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  11 Beiträge
Ibasso DX50 und AKG K702
Pierre_Hahne71 am 03.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  9 Beiträge
FiiO X3 oder iBasso DX50?
TheChrizZly am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  9 Beiträge
IBasso DX100 DAP
sepinho am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  143 Beiträge
Wie kommt Rockbox auf den Ibasso dx50
scherer am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  6 Beiträge
Kaufentscheidung Fiio X3 der Ibasso DX50
brumsel64 am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  7 Beiträge
Ibasso DX90
robodoc am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  496 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMalakey91
  • Gesamtzahl an Themen1.475.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.388