Probleme mit Rückkoppelungen im Monitorweg

+A -A
Autor
Beitrag
muglo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2008, 23:08
Hallo Leute,

Ich hab heute die PA für ein Rockkonzert aufgebaut. Alles funktioniert super, nur im Monitorweg kommt es zu einem sich binnen ca. 20 Sekunden aufbauenden Brummen, welches immer lauter wird.
Das Problem besteht allerdings nur, sobald beide Gitarren auf die Frontmonitore gelegt werden. Sobald nur noch eine Gitarre (egal welche) aus den Frontmonitoren schallt, hat sich auch das Brummproblem erledigt. Ich hab die Winkel der Monitorboxen mehrmals verändert und auch die Amps verschoben, jedoch ergibt sich immer wieder das gleiche Problem. Der Bassverstärker ist übrigens kein Problem. Er wird auch direkt vom Topteil abgenommen. Die Gitarrenverstärker werden mittels Mikrofon abgenommen.
Der Raum ist komplett mit Teppich ausgelegt (auch die Bühne) die Wand besteht aus Holz und hat ziemlich viele Ecken.

Den Bühnenaufbau hab ich mal aufgemalt.


(der rechte gelbe Verstärker ist natürlich Gitarrenamp 2, sorry wegen des Fehlers)
Hoffentlich kann mir jemand helfen, da ich ich selbst total ratlos bin, woraus sich das Problem ergibt und wie man es beheben könnte
zucker
Moderator
#2 erstellt: 19. Jun 2008, 10:25
Hallo,

das Problem wird weniger der Frontmoni sein, als vielmehr die git Verstärker. Die müßtest Du etwas wegdrehen von den 3 Frontmikrofonen. Zudem soll im git-weg am Pult ein Hochpass gesetzt werden, irgendwo zwischen 80...100Hz, da das verdammt nach Trittschall bzw. Raummoden aussieht. Eine Gitarre bringt da unten sowieso nix verwertbares mehr, dafür ist die BD bzw. der Bass in Teilen da.
Zudem sollte dann per Moni-EQ etwas gezogen werden, das mußt Du halt probieren.

Bis hierher war es eigentlich nur ein Gegenlenken zum eigentlichen Übel. Warum braucht es auf dem Frontmoni die Gitarren, wenn die Amps da sowieso daneben stehen? Wenn es unbedingt erforderlich ist, dann dreh die Gitarrenverstärker so leise wie es nur geht, dreh sie weiter vom Frontmoni weg und bring den Burschen bei, daß sie in Punkto Bühnenlautstärke Disziplin an den Tag legen sollen.

Möglicherweise spielt sich aber auch alles auf so engem Raum ab, die Abnehmer in der git sind nicht die Besten und dann kann es durch induktive Streuunegn auch zum Einschwingen kommen. In dem Fall die git komplett vom Moni weg.

Frontmikros sind in der Wedgesposition hoffentlich Niere, alles andere wird problematisch.
muglo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jun 2008, 21:29
danke. der hochpass hat geholfen. und natürlich sind die mikros niere
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit PA-Verstärker Solton STA 240
KWBB am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  2 Beiträge
Probleme mit Auto-Align bei DCX2496
eTapio am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  6 Beiträge
Probleme Mit neuen Fullrange Boxen
mcfly_86 am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  10 Beiträge
Kondensatormikrofon-Verstärker Probleme
Paul_Panzer am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  6 Beiträge
Probleme mit Amp Crown XLS-402
cemp am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  6 Beiträge
Probleme mit meiner Alesis Matica 900
murph42 am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  7 Beiträge
Probleme mit Installation Alto maxidrive 3.4 pc
focal_93 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  3 Beiträge
probleme mit Behringe Xenyx 1832 fx pro
wiesel77 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  12 Beiträge
Probleme mit einem MCGEE Golden Eagle.
Giusy am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  2 Beiträge
Wärmeentwicklung Controller im Case
dj_suki am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied4Limits
  • Gesamtzahl an Themen1.382.587
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.647

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen