Gesangs-PA stückweise ersetzen

+A -A
Autor
Beitrag
Fabes
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2006, 02:26
Hallo Leute,

ich habe meine Band gewechselt und möchte nun meine "billig"-Gesangs-Pa nach und nach durch solide Geräte ersetzen. Derzeit besteht sie aus folgenden Komponenten:

1 x Omnitronic Amplifier: 250 Watt an 8 Ohm pro Kanal
1 x Soundcraft 4 Kanal Mixer
2 x Mc Crypt Boxen (12/1) 93 db bei 1W/1m,
180 Watt Belastbarkeit
Das Sennheiser Mikro 835s ist denke ich mal in Ordnung.

XLR-Mikrokabel und Speakon-Lautsprecherkabel sind schon von ordentlichen Marken beschafft worden.

Zum Proberaum: Dieser ist ca. 16 m² groß und ca. 2,2m hoch.

Ich möchte die Komponenten nach und nach ersetzen, daher ist der Preis nicht sooo entscheidend, aber es sollte schon ein gutes Preis/Leistungsverhältnis herauskommen. Insgesamt möchte ich ca. 1200 Euro Für Verstärker, 2 Pa Boxen und Mixer ausgeben. Beim Mixer reicht mir ein 3 Band Equalizer und ein Mikro-Eingang, hätte aber gerne dass man ihn mit XLR am Verstärker anschließen kann damit die Signalübertragung relativ verlustfrei geschieht.

Als erstes dachte ich daran mir ein paar ordentliche Boxen zu holen , was meint ihr ?
1200 Euro sind keine starre Grenze, für gutes Equipment bin ich bereit auch mehr zu zahlen. Ich möchte weder Aktiv-Boxen noch Powermixer, da die Anlage ausschließlich für Gesang gedacht ist.

Für eure Beiträge vielen Dank im Vorraus !
Fabes


[Beitrag von Fabes am 14. Mrz 2006, 02:44 bearbeitet]
DER_BASTLER
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2006, 10:32
Zwei Fragen bevor ich einen empfehlung mache:
1. Was für gesang?
2. kommt Selbstbau in frage?
mfg Bastler
Fabes
Neuling
#3 erstellt: 14. Mrz 2006, 14:08
Hi Bastler. (deine Site ist Klasse! )
Danke für die schnelle Meldung !!

Also es geht in Richtung Hardrock/Metal was den Gesangstil anbelangt.

Solange es nur die Boxen sind käme Selbstbau in Frage, wenn man a: Ein sehr gutes ergebnis erzielen kann.
oder b: Mann für vergleichbare Qualität einiges an Geld einsparen kann.

Wie gesagt, für gutes Equipment bin ich auch bereit entsprechend zu zahlen, da ich mir die einzelnen Komponenten Stück für Stück beschaffen werde. Und mich auch gegen den Rest der Band gesangtechnisch durchsetzen muss, hehe.

Die Anlage sollte auch für kleine Auftritte einen ordentlichen Job machen, aber nur für den Gesang.

Bei Fragen einfach fragen.

MFG Fabes


[Beitrag von Fabes am 14. Mrz 2006, 14:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Boxen brummen
Firejumper am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  11 Beiträge
brauche hilfe ; ld pa 1600 x
rudolf91 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  46 Beiträge
4 Lautsprecher an eine 2-Kanal-Endstufe
donlumpo am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  5 Beiträge
Frage Pa Boxen
olde123 am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  33 Beiträge
PA Für anspruchsvolle Party
Skeet am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  8 Beiträge
Boxen mit Speakon ANsclüssen An normalen verstärker Anschliessen!
KillerOne am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  6 Beiträge
Phantomschaltung Cinch auf XLR-Mikrokabel
famabe am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  7 Beiträge
Kaufempfehlung PA-Boxen
Micha2 am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  15 Beiträge
Sänger sucht günstige PA
Ronie am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  2 Beiträge
PA -Anlage gekauft suche Meinungen von euch
michael43 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedIT-Tux
  • Gesamtzahl an Themen1.376.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.076