Fragen zu Mischpult von ROSS Systems

+A -A
Autor
Beitrag
FunnyDingo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2009, 12:32
Hallo,

ich poste meine Frage mal hier, weil ich schon dazu tendieren würde, dass es sich hier um Profi-Equiment handelt.

Ich habe ein 12 Kanal Mischpult von ROSS Systems (leider liegt mir keine genaue Typ-Bezeichung vor, siehe Bild hier: http://lh5.ggpht.com.../ROSS%20Systems.jpg)

Wie zu sehen ist hat jeder Kanal 3 Eingänge: 2x Klinke (Insert und Line), 1x XLR. Regler pro Kanal: GAIN, TREBLE, MID, BASS, MON, AUX1, AUX2, PAN, PFL-Taster, Mix-Regler.

Da kommt meine erste Frage: Wofür sind in diesem Kontext AUX1, AUX2 und PFL? Was könnte der Unterschied zwischen "Insert" und "Line" sein?

Dann kann man noch erkennen das es SEND1, SEND2, RETURN1, und RETURN2 gibt (rechts oben, Klinke). Wofür sind diese?

Auch hab ich keine Ahnung wofür SUM (je als Klinke und XLR, bei den anderen Ausgängen vorhanden) sein soll.

Dan habe ich noch einen "Phantom Power 48V"-Taster. Den kann ich auch nicht zuordnen.

Gibt doch bestimmt jemanden der das aus dem FF erklären kann ;-)

Jetzt schon mal danke für jeden Post

Gruß,
Funny


[Beitrag von FunnyDingo am 04. Okt 2009, 12:34 bearbeitet]
maggusxy
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2009, 12:48
naja das ist alles ziemlich komplex zu erklären.

http://www.koppelsberg.de/fix/files/doc/tontechnik.pdf

Das kannst du dir mal durchlesen. Ist eig. alles soweit schön erklärt!

gruss
JesusonSpeed
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2009, 12:53
Dann leiste ich mal Aufklärungsarbeit :
Zunächst die AUX-Sends bzw. AUX-Returns, mit deren Hilfe kannst du einen Effekt (Hall oder so) oder das Monitoring auf der Bühne regeln.
Mit den Sends schickst du ein Signal vom Mischpult raus, die Stärke dieses Signals wird über den Aux-Regler eingestellt.
Danach geht das Signal zum Beispiel in ein Effektgerät und von diesem geht wieder ein (mit dem Effekt verändertes) Signal ins Mischpult über die Return-Buchse zurück ;).

Die PFL (auch manchmal Solo-) Taste ist dafür da um dir anzeigen zu lassen wie hoch du deinen Gain aufgedreht hast.
Du lässt zum Beispiel eine CD laufen und drückst beim entsprechenden Kanal die PFL-Taste, danach wird dir die Eingangsempfindlichkeit über die LED's angezeigt und du hast das Signal (von nur diesem Kanal) auf dem Kopfhörer-Ausgang.
Wenn du die Taste nochmals drückst hast du auf den LED's wieder die Main-Outs, ebenso wie auf dem Kopfhörer-Ausgang.
Über SUM wird das "summierte" (also linke und rechte) Signal rausgegeben, kann gut sein zum Aufnehmen oder für einen Monitor am FOH o. Ä.
"Phantom Power 48V" ist die sog. Phantomspeisung, welche über die Leitungen vom Mischpult aus einen Strom von 48 schickt, dies ist zum Beispiel für einige Kondensator-Mikrophone gut, da diese nur mit Batterie oder eben Phantomspeisung funktionieren.
Einige DI-Boxen laufen auch über diese Speisung.


So ich glaube das wäre denn alles?

Hoffe geholfen zu haben :).
FunnyDingo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Okt 2009, 13:02
Yeah, das ging ja fix ;-)

Das PDF sowie die Erklärung haben super weitergeholfen. Bleibt nur eine Frage was bei den Eingängen der Unterschied zwischen "Input" und "Line" sein könnte. Sind ja beide Klinke.
_Floh_
Inventar
#5 erstellt: 04. Okt 2009, 13:10
Es heißt nicht "Input" sondern "Insert"...

Der "Insert" dient zum Einschleifen eines Dynamik-Prozessors, also ein Kompressor, Gate oder sonst was.

An den Line Eingang kannst du etwas anschließen, dass ein Line Signal liefert (Keyboard, CD-Spieler, etc.).
Allerdings kannst du den Line Eingang nicht gleichzeitig mit dem Mikrofon Eingang des selben Kanals benutzen.
FunnyDingo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Okt 2009, 13:38
Sorry, danke für die Korrektur und die Erklärung ;-)
hippelipa
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2009, 16:31
Ich hatte mal ein offensichtlich baugleiches Dynacord hier. Aber so wie ich das sehe ist das Pult steinalt und nur noch bedingt nutzbar. Beispielsweise hat das Ding keine durchstimmbaren Mitten, das ist enorm wichtig. Ohne gescheiten Channel-EQ kann man das Pult nicht zeitgemäss nutzen.

So Pulte sind allenfals noch in Proberäumen nützlich, aber Live möchte ich damit nicht arbeiten müssen. Da ist mir ein aktuelles Chinapult lieber.

Was soll das denn kosten?
FunnyDingo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Okt 2009, 17:34
Hier gings ja nicht um Kauf oder Verkauf. Ich hab es von meinem Stiefvater geschenkt bekommen und möchte damit nun endlich mein "Heim-Studio" aufbauen. Keyboard, Synthi, 2 E-Gitarren, CD-Player und PC. Dafür sollte es ja ausreichend sein.

Es ging auch eigentlich nicht um PA, aber im Heim-Bereich wäre es wohl unangebracht gewesen ;-)

Btw: das Pult kann doch pro Channel TREBLE, MID und BASS Regeln. Ist das nicht das was du meinst?


[Beitrag von FunnyDingo am 04. Okt 2009, 17:34 bearbeitet]
the_flix
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2009, 17:40
Hippelipa meinte, dass man bei einem EQ zumindest die Ansatzfrequenz des/der Mittenbands/bänder regeln können muss, damit man mit dem EQ sinnvoll arbeiten kann. Das nennt man dann Semiparametrik.
Bei einer Vollparametrik wäre dann auch noch die Güte ("Breite" der Anhebung/Absenkung) Q regelbar.

Zum Aufnehmen verwendet man eigentlich auch kaum noch Mischpulte, gemischt wird in der Regel im PC, da viel komfortabler und leistungsfähiger.
hippelipa
Inventar
#10 erstellt: 04. Okt 2009, 21:04
Achso.. Für Hobbyraumeinsatz ist das Spitze. Die alten Dinger halten halt auch (sonst wärs wohl nicht so alt). Die Stellbare EQ-Frequenz braucht man halt um geziehlt auf Unschönheiten loszugehen, oder um etwas "sexy" zu machen. Wenn man einen richtigen Mix macht, versucht man jedem Instrument seinen Frequenzbereich zuzuteilen. Mit einfacher 3-fach Klangregelung kommt man da nicht weit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  12 Beiträge
Mischpult gesucht
Supernice14_2 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  27 Beiträge
Mischpult für max. 10.000?
metal_drummer am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  32 Beiträge
Mischpult für Rockband!
Strapsenkönig am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  28 Beiträge
Welches Mischpult und welchen Equalizer ?
Heigl am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  9 Beiträge
Suche Mischpult
SlipKn0T am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  35 Beiträge
Numark Mischpult
N8-Saber am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  4 Beiträge
welches MISCHPULT?
b3nn1_@_PA am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  59 Beiträge
welches Mischpult?
rockall am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedFloRida272
  • Gesamtzahl an Themen1.386.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.952

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen