Verstärker Kanäle immer zurückdrehen ?

+A -A
Autor
Beitrag
megashooter
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jun 2013, 18:51
Hallo,
Mich würde mal interessieren ob ich die Kanäle (A/B) meines "The t.Amp e800" Verstärker's nach benutzung immer wieder zurück drehen muss oder ob ich diese einfach auf 50% Lassen kann und dann ausschalten kann.
Damit ich nicht immer hochschrauben muss.
Die Lautstärke Regel ich normalerweise an meinem Mixer.
Nun ist dies Schädlich für den Verstärker wenn ich ihn so lasse und ein & aus schalte ?
Vielen Dank im vorraus!

MFG
MegaShooter
Fenderbender
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2013, 21:51
Nö, den kannst du so ausschalten. Oder drehst du deine Hifianlage auch immer ganz runter bevor du ausschaltest?
megashooter
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2013, 17:12
Nein & ok danke.
hippelipa
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2013, 19:00
Warum 50%?
Immer alle voll offen und den Rest macht der Controller.
Wenn du die Potis stehen lässt, halten diese auch länger!
megashooter
Stammgast
#5 erstellt: 02. Aug 2013, 22:14
Ein Problem.
Wenn ich an dem Verstärker die Kanäle zu weit aufdrehe [50-100%] und am mischpult regle und nur 25% Höre, schaltet der Verstärker sich aus, weil ich am mischpult zu wenig aufgedreht habe.
Nun ein Fehler des Geräts ist, das er dann die ganze zeit an und aus geht und die Sicherung rausfliegt.
Ist mir jetzt schon mehr als 10 mal passiert.
eichertiger
Stammgast
#6 erstellt: 04. Aug 2013, 19:07

megashooter (Beitrag #5) schrieb:
Ein Problem.
Wenn ich an dem Verstärker die Kanäle zu weit aufdrehe [50-100%] und am mischpult regle und nur 25% Höre, schaltet der Verstärker sich aus, weil ich am mischpult zu wenig aufgedreht habe.
Nun ein Fehler des Geräts ist, das er dann die ganze zeit an und aus geht und die Sicherung rausfliegt.
Ist mir jetzt schon mehr als 10 mal passiert.



Scheint was nicht i.o. zu sein hast du noch Garantie?
cptnkuno
Inventar
#7 erstellt: 05. Aug 2013, 12:38

megashooter (Beitrag #5) schrieb:
Ein Problem.
Wenn ich an dem Verstärker die Kanäle zu weit aufdrehe [50-100%] und am mischpult regle und nur 25% Höre, schaltet der Verstärker sich aus, weil ich am mischpult zu wenig aufgedreht habe.

Meinst du den E800? Wenn ja, dann stimmt da wirklich was nicht. So eine Endstufe schaltet nicht aus, wenn kein Signal kommt.
megashooter
Stammgast
#8 erstellt: 07. Aug 2013, 00:21
Ich hab den Kundendienst von Thomann angerufen.
Die meinten das er sich nur ausschaltet wenn er zuwenig Signal bekommt.
stoneeh
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2013, 14:13

Fenderbender (Beitrag #2) schrieb:
Nö, den kannst du so ausschalten. Oder drehst du deine Hifianlage auch immer ganz runter bevor du ausschaltest? ;)


sowohl die hifi als auch die PA. die diversen "plopp" find ich sind nicht allzu toll für die lautsprecher
vwbulli
Stammgast
#10 erstellt: 18. Aug 2013, 14:28

stoneeh (Beitrag #9) schrieb:


sowohl die hifi als auch die PA. die diversen "plopp" find ich sind nicht allzu toll für die lautsprecher


Wenn du zuerst den Verstärker ausschaltest und dann das Pult, dann kommt auch kein "Plopp".

Die richtige Reihenfolge des ein- und ausschaltens ist das Rezept.
Zuerst Mischpult und wenn alles an ist, dann erst den Verstärker.
Beim Ausschalten zuerst die Verstärker und dann den Rest. Dann passiert auch nichts
stoneeh
Inventar
#11 erstellt: 18. Aug 2013, 14:32

vwbulli (Beitrag #10) schrieb:
Wenn du zuerst den Verstärker ausschaltest und dann das Pult, dann kommt auch kein "Plopp". ;)


das ist nicht bei allen verstärkern der fall. die aktivmodule in den tops machen das zb dauernd, egal ob signal anliegt oder überhaupt stecker angeschlossen sind oder nicht. ich riskiers bei keinem verstärker und dreh immer runter wenn irgendwas geändert wird
vwbulli
Stammgast
#12 erstellt: 18. Aug 2013, 18:47

stoneeh (Beitrag #11) schrieb:

vwbulli (Beitrag #10) schrieb:
Wenn du zuerst den Verstärker ausschaltest und dann das Pult, dann kommt auch kein "Plopp". ;)


das ist nicht bei allen verstärkern der fall. die aktivmodule in den tops machen das zb dauernd, egal ob signal anliegt oder überhaupt stecker angeschlossen sind oder nicht. ich riskiers bei keinem verstärker und dreh immer runter wenn irgendwas geändert wird


Ich habe ien aktive PA von RCF, da drehe ich die Potis nicht runter. Wenn Feierabend ist, eben die Lautsprecher ausgeklickt und fertig ist. Da rummst und ploppt auch rein garnichts.
hippelipa
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2013, 12:40

stoneeh (Beitrag #11) schrieb:

vwbulli (Beitrag #10) schrieb:
Wenn du zuerst den Verstärker ausschaltest und dann das Pult, dann kommt auch kein "Plopp". ;)


das ist nicht bei allen verstärkern der fall. die aktivmodule in den tops machen das zb dauernd, egal ob signal anliegt oder überhaupt stecker angeschlossen sind oder nicht. ich riskiers bei keinem verstärker und dreh immer runter wenn irgendwas geändert wird


Ich sage immer.. "Wenn´s das nicht aushält, hat´s nix getaugt"
Außerdem ist es so wahrscheinlicher das mit der Zeit deine Potis kaputt gehen, als das irgend ein Lautsprecher durch den plopp was abbekommt.
megashooter
Stammgast
#14 erstellt: 04. Sep 2013, 15:34
Vielen dank für die antworten.
Nun meine PA Anlage macht keinen einziges geräusch wenn ich sie Ausschalte.
Nur mein Subwoofer.


[Beitrag von megashooter am 04. Sep 2013, 15:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kanäle am Mischpult immer voll aufdrehen!
gordon18 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  44 Beiträge
Pa Verstärker
Berti-90 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  7 Beiträge
Unterschied PA-Hifi Verstärker?
Mr.BlaBla am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  111 Beiträge
Kondensatormikrofon-Verstärker Probleme
Paul_Panzer am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  6 Beiträge
Welchen Pa Verstärker
Top_Secret_15_J am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  10 Beiträge
Verstärker
Gandalf1993 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  7 Beiträge
3 Kanalmischpult + Verstärker für kleine (!) PA-Anlage
nbymyname am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  11 Beiträge
Zeck Verstärker und JM Audio Boxen
sandoss am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  2 Beiträge
Suche gute 2-Wege? Party-Boxen, Subwoofer und Verstärker vorhanden
MSE am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  8 Beiträge
Mixer + Verstärker ??
austrian5150 am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedDanielk78
  • Gesamtzahl an Themen1.382.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.334

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen