Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Nov 2013, 18:33
Moin.
Ich hab die Frage schon mal bei den DJ´s eingespeist,
bin aber nicht so richtig weiter gekommen.
Ich bin gerade ein schnuckeliges Case zusammen am stellen.
IMG CD-112BT+IMG WAV-100+2xSynq Digit 1K0
Noch soll das Ganze über eine 6SN7 Röhrenvorstufe laufen.
Die ist so´n büschen speziell da sie ein Relaispoti hat
und fernbedienbar ist. Klingt sehr geil.
Die kann ich aber natürlich nicht in ein Case/Rack einbauen.
FRAGE: gibt es so etwas wie eine klassische Vorstufe auch im PA Bereich?
Ich hab schon Line Mischer/Mixer gesehen. Ist das so etwas?
Vielleicht könnt ihr mir da mal auf die Sprünge helfen.
Danke schon mal.
JSJ
Yavem
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2013, 19:04
Moin,

Eine Vorstufe benutzt man üblicherweise wenn die angeschlossenen Geräte nicht genügend Spannungshub an den Ausgängen liefern um die Endstufe mit ihrer minimalen Eingangsempfindlichkeit anzusteuern.

Soweit ich weiß kann man bei der Synq rückwärtig die Eingangsempfindlichkeit in Stufen zwischen 0,775V (0 dBU), 1V (0 dBV), 1,4V und 2V einstellen. Wenn du den Schalter also auf 0 dBU stellst, dann sollten deine beiden genannten Geräte die Endstufe auch ohne Vorverstärker adäquat ansteuern können, moderne CD-Player bringen am Augang gerne mal 2 bis sogar einzeln 5V. Selbst bei nur halb geöffneten Potis oder anderen Eingangsempfindlichkeiten sollte man die Endstufe damit ausreizen können. Natürlich sollte das vorhandene Musikmaterial auf dem Datenträger dazu möglichst nahezu vollausgesteuert sein.

Wenn möglich würde ich es (nur mein persönlicher Tipp) unterlassen da nur fürs bessere Gefühl noch einen Vorverstärker zwischenzuschalten. Ich würde dann eher einen einfachen Inputwechsler zusammenbauen. Das kostet auch wesentlich weniger und kann auch an ne Rackblende angebracht werden.

Wenns eher um die Klangverbesserschlechterung von dieser Einheit geht, dann würde ich mal in Richtung Vitalizer MKII-(/T) schielen. Die T-Version hat auch ne Röhre drin und dient als 'Psychoschmeichler', man kann damit ganz nette Eindrücke mit wenigen Potidrehs schaffen.

Ansonsten hat heutzutage jedes 2. Rack in der Veranstaltungstechnik ein DSP oder zumindest irgendeine Weiche an Bord, die können genug Spannungshub liefern (z.B. Behringer DCX 2496 kann über 9V [22 dBU laut Manual]), deswegen ist sowas meistens nicht nötig.

LG - Hagen
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Nov 2013, 20:36
Moin.
Danke für deinen Beitrag.
Beim Einsatz einer Vorstufe steht ja oft auch der Komfort im Vordergrund.
Lautstärkeregelung vom Hörerplatz aus ist für den "normalen" Hörer
schon ein Argument. Zumindest habe ICH das sehr zu schätzen gelernt.
Das werde ich im PA oder Studio Einsatz kaum finden.
Aber generell mal die Möglichkeiten bzw. Alternativen zu kennen
kann ja erst mal nicht schaden.
JSJ
P.S.
DAS habe ich noch gefunden:
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1426.l2649


[Beitrag von JÄGERSCHNITZELJÄGER am 12. Nov 2013, 20:44 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2013, 21:00

JÄGERSCHNITZELJÄGER (Beitrag #1) schrieb:

FRAGE: gibt es so etwas wie eine klassische Vorstufe auch im PA Bereich?

Das was im PA Bereich die Funktion der Vorstufe übernimmt nennt man im Allgemeinen Mischpult
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Nov 2013, 21:11
Moin.
@cptnkuno
Vielen Dank für den Hinweis.
Das habe ich schon erfahren. Der Link in meinem letzten Beitrag zeigt
was ich meine.
JSJ
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Nov 2013, 09:57
Moin.
http://www.dm-pro.eu...SurroundPreamplifier
Das ginge auch. Ist mir auf den ersten Blick ein bisschen zu viel des Guten,
und kostet auch rd. 1000.-
Aber das Teil in Stereo, und ich wäre im Geschäft.
Ich werde aber noch büschen stöbern.
JSJ
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Nov 2013, 18:52
Moin.
Den hab ich auch noch gefunden.
http://www.apart-audio.com/products/productDetails.aspx?id=71
Scheint auch TOP ausgestattet zu sein.
JSJ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Case verkabelung
dasmusslaut am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  9 Beiträge
frage zu verschraubung im case -> Endstufe
rudolf91 am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  14 Beiträge
PA Buchsen einbauen, nur wie?
Lanny555 am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  8 Beiträge
Reperatur IMG Stageline Triton 800
Annormalie am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  3 Beiträge
Hab ne neue PA Anlage, aber was hab ich da?
MAC666 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  27 Beiträge
Frage zu DBX DRIVERACK PA+
Ramon91 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  18 Beiträge
Wie PA Anlage richtig einpegeln?
Nighthawk167 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  30 Beiträge
FRage an die Profis: Wie Tanzschule beschallen?
kboe am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  23 Beiträge
Wärmeentwicklung Controller im Case
dj_suki am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  9 Beiträge
Beratung speziell PA - Kauf!
Dj_Drum am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.057