Bässe hinlegen? Klangeinbußen?

+A -A
Autor
Beitrag
Bummi18
Inventar
#1 erstellt: 27. Jun 2014, 17:29
Ich hab morgen ein Open Air... nicht so groß aber die Bühne ist deutlich niedriger ausgefallen als gedacht... da es regnen soll wollte ich die subs unter die bühne verteilen auf paletten.. leider bekomm ich sie stehend nicht drunter. kann ich ohne weiteres die subs umlegen?
gruß
ceny
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2014, 17:52
Ich habe letztens meine 4 jl sub 118 seitlich vor die Tanzfläche gelegt, damit die nicht zu hoch sind. Die sind ja 60 hoch, somit hatte ich dann ein 120x1m Stack.
Hat prima geklappt, könnte nicht sagen dass sich da was am Klang geändert hat. Die strahlen ja Kugelförmig ab (Sag man das so? Kugelförmig? Also die Abstrahlung ist "Kugel" :D)


ie subs unter die bühne verteilen auf paletten..

warum nicht auf Holzplatten legen, span oder Reste? Dann bleiben die trocken und du hast mehr Platz.

Grüße


[Beitrag von ceny am 27. Jun 2014, 17:54 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#3 erstellt: 27. Jun 2014, 18:10
ich bekomme breite dachlatten 6 x 15 cm.... (vom veranstalter), bühne hat unten 67 cm , meine subs sind 70 cm hoch (also auch ohne was passen die nicht drunter).. und 57 breit.. also beim hinlegen ist genug platz.
ceny
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2014, 18:16
Dann hast du ja eh keine Wahl Aber zur deiner Beruhigung, bei mir hab ich da nie ein Unterschied gehört. Ich habe 2 so gelegt das alle Br Kanäle auf der linken Seite waren, und dann nochmal 2 oben drauf.

Viel Spaß auf der Va & ich bitte um ein paar Bildchen
Big_Määääc
Inventar
#5 erstellt: 27. Jun 2014, 18:34
es gibt Kratzer auf den Seitenflächen, mehr nicht

(man könnte jez noch ganz genau genommen, mit ner theoretischen Blaaa-Bluppppp kommen, abba geschenkt )

ach so :

vll nicht gerade mit der Front auf den Boden legen, das könnt doch was ausmachen


[Beitrag von Big_Määääc am 27. Jun 2014, 18:35 bearbeitet]
Lukas-jf-2928
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2014, 20:36

Big_Määääc (Beitrag #5) schrieb:

vll nicht gerade mit der Front auf den Boden legen, das könnt doch was ausmachen :D


Funktioniert dann etwa wie die "Bassshaker" sofern der Boden kein Beton ist

Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass der Port wenn er am Boden liegt virtuell minimal verlängert wird, aber das wird wohl keiner hören und ob's richtig ist steht auf einem anderen Blatt.
ceny
Inventar
#7 erstellt: 27. Jun 2014, 20:46

Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass der Port wenn er am Boden liegt virtuell minimal verlängert wird, aber das wird wohl keiner hören


Das gilt doch eher für Hörnchen, Br geht doch schon tief genug.
Bummi18
Inventar
#8 erstellt: 28. Jun 2014, 02:25
thx......
Bummi18
Inventar
#9 erstellt: 28. Jun 2014, 04:27

Big_Määääc (Beitrag #5) schrieb:
es gibt Kratzer auf den Seitenflächen, mehr nicht



naja , habe dicke (5mm x 200mm x 800mm) gummi streifen, die leg ich noch dazwischen.... derbe Kratzer wären zwar nicht so schön aber dafür ist es nun mal PA geworden und es kann auch nichts verrutschen... einzig was nervt wird die fußmassage denn bei der letzten bühne standen sie auch drunter... das wird wohl wieder sich anfühlen als ob einer mit ner rüttelplatte auf der bühne rumfährt die haben mir doch tatsächlich ne dicke pvc plane davor gehängt und meinten ... kann ruhig die bässe hinter stellen.. das gibt mehr bass die plane ist leider verschraubt aber ich kann sie hochklappen .


[Beitrag von Bummi18 am 28. Jun 2014, 04:29 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2014, 07:05
dicke Plane davor ?!

naja Musiker sind genauso doof wie Dj's
Kunst und Realität vertragen sich halt seltenst !
*xD*
Moderator
#11 erstellt: 30. Jun 2014, 19:51
Hi


Bummi18 (Beitrag #9) schrieb:
das wird wohl wieder sich anfühlen als ob einer mit ner rüttelplatte auf der bühne rumfährt die haben mir doch tatsächlich ne dicke pvc plane davor gehängt und meinten ... kann ruhig die bässe hinter stellen.. das gibt mehr bass die plane ist leider verschraubt aber ich kann sie hochklappen .


Wie wärs, wenn du den Kollegen als Alternative Molton vorschlagen würdest? Oder en schickes Stoff-Werbetransparent?



Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass der Port wenn er am Boden liegt virtuell minimal verlängert wird


Das ist tatsächlich so und auch messbar. Wieviel das ist hängt davon ab wo die bzw. der Port/s genau sitzt, bewegt sich so um Rahmen bis 5Hz Abweichung bei einem reinen Bodenport. In der Praxis vernachlässigbar - da ist jede Reflektionsfläche in 5m Umkreis ein größeres Problem...


[Beitrag von *xD* am 30. Jun 2014, 19:51 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#12 erstellt: 30. Jun 2014, 21:18
Von wie vielen Subs reden wir?
Also wir verteilen Subs oft Horizontal, statt links/rechts hochkant. So bekommt man mehr Power raus und kann den Bass auch ausrichten.

Bei einer klassischen LR-Aufstellung bekommst du keinen optimalen Bass hin. Lese dich mal in die Materie ein. Wir reden hier von "Bass Arrays".
Da gibt es unzählige Typen. Je nach dem was man erreichen möchte, kann man da einiges rausholen.

Ich persöhnlich bevorzuge eine 3-Punkt Lösung aus Subs. Damit kann ich ohne groß zu simulieren nach Gehör und einfachen Messmethoden, den Bass einfach anpassen.

-Lasse ich alles auf 0 bekomme ich eine gerade gerichtete Keule um über die Systembreite gerade rauszufeuern. Wurde ich als geeignet für Livemusik bezeichnen, da man den Hörern im Puplikumsbereich überall ähnliche Verhältnisse schafft, aber seitliches Catering nicht so durchwürfelt.

-Setze ich leichtes Delay auf die Mitte kann ich einen Hotspot bilden für eine extraheftige Tanzflächenbeschallung und zugleich ausenrum beruhter Zone. Einsatzgebiet elektronische Musik. Wer es sich richtig besorgen will, geht halt mittig auf die Tanzfläche und wem das zu viel ist halt eher nicht.

-Delay auf die Äusseren Bässe dagegen macht den Bass noch breiter, muss man aber aufpassen, das man nicht einen Fokus nach hinten auf die Bühne bekommt. Eher für gemäßigte Lautstärken geeignet. Kann aber ein sehr breites Feld abdecken.

Das ist aber nur ein Beispiel und nicht auf alle Größen und Räumichkeiten anwendbar.
Mein Kollege hatte auch schon mal sehr gute Ergebnisse, (nach frustrierenden anderen Versuchen) in dem man in einer Ecke, einfach alles was man hat senkrecht in die Höhe baut.

Aber zurück zum Thema. Leg die Dinger einfach mal quer. Statt L/R baust du dir am Controller zwei monos für Mitte und Aussen und spielst mal mit den Delayzeiten. Achja. Vergesst doch bitte die Plane. Das was die schlugt, gewinnst du locker durch Bodenkopplung der Bässe.
Bummi18
Inventar
#13 erstellt: 01. Jul 2014, 13:10
so sah es dann aus als die bässe standen... hab den vorhang dazwischen gesteckt...
20140628_134830 klein
ceny
Inventar
#14 erstellt: 01. Jul 2014, 13:22

-Setze ich leichtes Delay auf die Mitte kann ich einen Hotspot bilden für eine extraheftige Tanzflächenbeschallung und zugleich ausenrum beruhter Zone. Einsatzgebiet elektronische Musik. Wer es sich richtig besorgen will, geht halt mittig auf die Tanzfläche und wem das zu viel ist halt eher nicht.


ab wie vielen Bässen ist das Möglich? Schon ab 8 stk? Theoretisch müsste es ja schon ab 4 gehen, vermute aber dass das nicht soo viel bringt.
Und auf welche Zeit wird die delay eingestellt?


so sah es dann aus als die bässe standen... hab den vorhang dazwischen gesteckt...


Sieht doch im gesamten ganz gut aus
Bässe sind aber nicht mit den Tops "auf einer Höhe", hast du für die Tops ne delay eingestellt?

Grüße
Bummi18
Inventar
#15 erstellt: 01. Jul 2014, 13:36
Die bässe sind noch etwas drunter gewandert... gab Gewitter Guss. ... gut das ich sie drunter hatte.
also die 312 er p gehen gut mit den subs mit... ist ne stimmige sache.... und hatte noch Reserven. ..


[Beitrag von Bummi18 am 01. Jul 2014, 13:38 bearbeitet]
JackForce
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jul 2014, 14:07
Bummi, was waren das für Tops und Subs? Wieviele Personen wurden denn damit beschallt?

Aussehen tut das für mich gut, auch wenn ich das nicht so professionel wie Andere beurteilen kann
vielefragen123
Inventar
#17 erstellt: 01. Jul 2014, 15:31
das steht doch in seiner signatur...
2x die original DB arena SW 18 pro und 2 nachbauten
Bummi18
Inventar
#18 erstellt: 01. Jul 2014, 16:30
ca. 400 Pax ,+ - Tops rcf 312 passiv , 4 x sw 18 pro mit rcflf18g bestückt... ging sehr gut
/TZ/
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jul 2014, 17:21
Etwas wenig Licht für die große Bühne oder?
Lukas-jf-2928
Inventar
#20 erstellt: 01. Jul 2014, 17:39
You get what You Pay for schätze ich mal oder stellst du wenn der Kunde ne PA mietet auch ne Lichtanlage für 10-20k€ bereit welches die Bühne ok ausleuchtet?

Und danke für die Antworten auf meine Frage


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 01. Jul 2014, 17:41 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#21 erstellt: 01. Jul 2014, 17:41
nö, ging gut, zelte rings rum waren beleuchtet und für die Tanze vor der bühne ausreichend... ich weis mehr geht immer...
20140628_225404 klein
Bummi18
Inventar
#22 erstellt: 01. Jul 2014, 17:43

Lukas-jf-2928 (Beitrag #20) schrieb:
You get what You Pay for schätze ich mal

dito
stoneeh
Inventar
#23 erstellt: 03. Jul 2014, 00:34
312er kommen natürlich niemals mit vier potenten 18ern mit. zumindest nicht im tiefmitteltonbereich. aber das ist halt heute üblich so, dass bei der PA unterdimensionierte tops verwendet werden, und demenstprechend der grundtonbereich fehlt. die leute sind das gewohnt - speziell da sich besonders im techno bereich viele der gäste selber ähnliche anlage zusammenbauen - riesen woofer im kofferraum am OEM frontsystem

somit kann man das schon so machen, und weder veranstalter noch gast wird sich beschweren. 99% von denen haben halt noch nie eine ordentliche hifi standbox gehört, und wissen somit nicht wie sich eine anlage anhören soll
Bummi18
Inventar
#24 erstellt: 03. Jul 2014, 07:23
die 312 er passiv gehen ohne probleme mit den 4 subs mit , tops musste ich noch runter drehen !
Ihr dürft die 312 p nicht mit der aktiven 312 er vergleichen. das sind 2 parr schuhe.
hippelipa
Inventar
#25 erstellt: 03. Jul 2014, 12:52
Naja.. auch wenn ich diese Tops höchstens als DJ-Monitor benutzt hätte, aber lassen wir das.

Die Stativlösung ist leider alles andere als optimal. Nimmst du deinen HF-Abstrahlbereich, merkt man schnell das die Hälfte der Energie sinnlos in den Himmel geblasen wird. Man sollte immer die Tops ausrichten. Bei der Profibühne hätte man auch fliegen können. Dummerweise geben das die Tops nicht her, was wieder beweist.. DJ-Monitor!

Warum genau hast du Angst, das die Boxen nass werden?
Wir sagen immer, wenn es regnet, werden die Boxen wieder sauber! Wenn es das nicht aushält, hat es nichts getaugt.
Bummi18
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2014, 13:22
fliegen geht mit den 312 ern , haben doch flugpunkte.
Ich hab die tops einigermaßen ausgerichtet mit schrägsteller.

Angst vor wasser wenn sie stehen... nein denn da kanns ablaufen , wenn sie liegen ja leider kann dann bauartbedingt nix abfließen sondern steht drinn.
(DJ Monitor)
Nunja, leider sind hier im Osten die Gagen nicht so pompös das ich mir als mobiler dj ne anlage für 20 - 30 k in den keller stelle was ich dann nur 2 mal im jahr nutze denn ich bin hauptsächlich auf kleineren feiern , geburtstage , hochzeiten bis ca. 250 Gäste unterwegs. auch mieten ist bei dem budget unmöglich gewesen, dafür hättest du warscheinlich grad mal ne 2.2 + amping incl. aufbau hingestellt.


schlimmer war:
das Heino Dubel der zwar recht ordentlich singen konnte aber partu über seine kleinen mitbebrachten Bose tops singen wollte die er auf die bühne gelegt hatte, nicht nur das nach 20m keiner mehr was hörte sondern es perm. heftigste rückkopplungen von seinem micro gab.
nunja, da hat der begriff beratungsresistent eine neue bedeutung bekommen denn er war nicht zu belehren und hat sein ding durchgezogen
ceny
Inventar
#27 erstellt: 03. Jul 2014, 13:34

schlimmer war:
das Heino Dubel der zwar recht ordentlich singen konnte aber partu über seine kleinen mitbebrachten Bose tops singen wollte die er auf die bühne gelegt hatte, nicht nur das nach 20m keiner mehr was hörte sondern es perm. heftigste rückkopplungen von seinem micro gab.
nunja, da hat der begriff beratungsresistent eine neue bedeutung bekommen denn er war nicht zu belehren und hat sein ding durchgezogen


Kann ich nicht nachvollziehen... naja manche Leute.. Hatte mal eine ähnliche Situation, ich hab irgendwann gesagt entweder über meine pa (Er hatte diese 6 oder 8" dinger von Fame oder Pronomic, die ja nicht soo schlecht sind aber halt zu leise) oder sie könne sich vor meine Bühne stellen (nein es war nicht meine :D) Das Problem bei der Sache ist dass das auf dich ganz alleine zurückkommt. Wenn der Klang schei*e war und die Menge hört das, bekommst du das nach gesagt. Manchmal kann man sich sowas nicht leisten.
Bummi18
Inventar
#28 erstellt: 03. Jul 2014, 14:06
naja , der typ hat sein zeugs vor den leuten ausgeladen und angeschlossen (somit sollte da nicht zu viel auf mich zurückfallen, bin auch bei seinem program nicht auf der bühne gewesen) ,danach hatten wir ein live program und eine blaskappele über meine pa und das hat gepasst ...
vom prinzip hast aber recht
Patrick3001
Inventar
#29 erstellt: 03. Jul 2014, 15:26
@bummi:

Stackst du deine Bässe auch ab und zu mal libks und rechts mit den Tops drauf?
Smiley2693
Stammgast
#30 erstellt: 03. Jul 2014, 16:19
warum sollte er ?

- die Tops sind ja "stativtauglich"

- 2 Bässe sind eh nicht hoch genug, sprich er bräuchte sowieso noch eine Distanzstange

- Links / Rechts-Aufstellung ist bei Bässen konktraproduktiv





Links / Rechts-Aufstellung mit je einem Sub und Distanzstangen mach ich höchstens aus Bequemlichkeit (wenns eh egal ist )

Oder sich in der Location nichts anderes anbietet
Patrick3001
Inventar
#31 erstellt: 03. Jul 2014, 16:55
Oder auf die bühne. Dann müsste die Höhe reichen.
Bummi18
Inventar
#32 erstellt: 03. Jul 2014, 17:15
naja .. die subs auf der bühne... ich weis nicht, könnte mir vorstellen das das komisch klingt.
hippelipa
Inventar
#33 erstellt: 03. Jul 2014, 18:52

Bummi18 (Beitrag #32) schrieb:
naja .. die subs auf der bühne... ich weis nicht, könnte mir vorstellen das das komisch klingt.


Du hast dann halt keine Power mehr da du nicht mehr im Halbraum bist.
Patrick3001
Inventar
#34 erstellt: 03. Jul 2014, 20:22
Macht der Boden so viel aus?
ceny
Inventar
#35 erstellt: 03. Jul 2014, 20:26
Immerhin 3db
Patrick3001
Inventar
#36 erstellt: 03. Jul 2014, 20:53
Ist einiges. Habs bis jetzt noch nicht auf die Bühne.
stoneeh
Inventar
#37 erstellt: 03. Jul 2014, 21:15

hippelipa (Beitrag #33) schrieb:
Du hast dann halt keine Power mehr da du nicht mehr im Halbraum bist.


ausser es ist ne bühne mit fester front
Zalerion
Inventar
#38 erstellt: 03. Jul 2014, 21:21
Dürften das nicht sogar 6dB sein? Je nachdem, wie hoch die Bühne tatsächlich ist.
*xD*
Moderator
#39 erstellt: 04. Jul 2014, 11:41

Zalerion (Beitrag #38) schrieb:
Dürften das nicht sogar 6dB sein? Je nachdem, wie hoch die Bühne tatsächlich ist.


Da müsste die Bühne aber schon verdammt breit / hoch und vor allem schallhart sein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subs
Renegade am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  39 Beiträge
klavierverstärkung open air?
hotriva am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  12 Beiträge
Phasen tauschen bei Subs
Patrick3001 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  35 Beiträge
Effekte & Amping & Subs
neroZZ am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  4 Beiträge
welche Subs habe ich ?
Arko2004 am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  11 Beiträge
pa aktive subs
BratkartoffelProduction am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  8 Beiträge
Horngeladene Subs zu wenig Druck
Wilhelm// am 08.11.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  23 Beiträge
Gute Subs für Schule
dllwurst am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  18 Beiträge
Vorschriften für Open Air Party
cupra1 am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  12 Beiträge
Mietpreise Subs ? Raum Bernburg-Halle ?
Bummi18 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedomnimax
  • Gesamtzahl an Themen1.389.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.567

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen