Systemzusammenstellung 50m²

+A -A
Autor
Beitrag
N8-Saber
Stammgast
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 16:16
Hi.

Ich hatte schon einige Themen eröffnet.

Bin daher zum entschluss gekommen, dass ich mir das Mystery-PA System kaufen wollte:

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/mystery_pa.html

kosten pro box belaufen sich auf etwa 180€ und der Subwoofer auf ca. 80€.

Oder kennt jemand noch andere, gute alternativen zu kleinem Budget?

Da das Geld knapp ist, dachte ich daran, mir erst nur ein Top und ein Subwoofer zu akufen. DAnn würde mir allerdings der Stereoeffekt fehlen.

Ist dies wieter schlimm oder soltle ich doch lieber erst zu 2 Tops ohne Sub greifen?

Aufgerüstet würde in ca. 5 Monaten.

Dachte eher daran, mir ein Top und ein SUb zu akufen.

Bräcuhte dann allerdings noch das komplette Equipment.

Es ist noch nix, bis vlt. auf nem DVD-Speielr vorhanden.

Wollte daher mal fragen, ob jemand vlt lust hätte, mir ein günstiges, aber dennoch gutes System zusammenzustellen, sprich noch sone aktive frequnezweiche und Verstärker sowie Mischpult und alle benötigten Kabel für recht wenig Geld, aber dennoch brauchbarer Qualität.

Hab von solchen T.Amps gehört, die recht billig aber dennoch nicht schelcht seien

Gehört wird eher so Trance, House aber ab und zu auch so Charts und Rock, eher aber House.

Eine presiliche Grenze wollte ich jetzt nich festlegen, es sollte dennoch sehr günsig bleiben.

Denke mal so beim Mischpult um die 150-200€
Verstärker so um die 150€
Und beim rest wie kabeln und frequenzweiche bin ich offen

Schon einmal vielen Dank im Vorraus

MfG,
S.R.
Alexxs
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Nov 2006, 22:23
Ein Top und ein Sub?? Das ist doch nixxxxx...

Dann kauf Dir lieber erstmal nur die Tops, es gibt allerdings auch gute Topteile mit ausreichender Bassleistung. Solltest Dir vielleicht überlegen Dir einfach 15" Topteile zuzulegen, und gut. Du sparst dann die Aktivweiche und einen Amp...

Solltest Du dennoch die andere Version bevorzugen, dann kauf Dir lieber eine günstige Frequenzweiche und ein günstigeres Pult, so kannst Du mehr Geld für den Verstärker ausgeben -> wichtiger!!

Ein gutes Pult kannst Du bereits für unter 100,- bekommen, je nachdem wieviel Kanäle Du benötigst. Aktivweichen sind ebenfalls nicht sehr teuer, eine einfache Version reicht für Deine Zwecke vollkommen aus (30 - 50 Euro, evtl gebraucht von Ebay oder so)

Hoffe das hilft Dir


[Beitrag von Alexxs am 25. Nov 2006, 22:25 bearbeitet]
Alexxs
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2006, 22:40
Als Endstufe raten hier viele die T-Amp, wird also wohl was dran sein, auch wenn ich persönlich noch keine Erfahrung mit dem Teil gemacht habe. Für Deine Zwecke wird allerdings, meiner Meinung nach auch ne DAP gehen, auch wenn jetzt alle wieder losschreien das DAP scheiße ist. Ich hatte eine DAP und kann eigentlich nichts schlechtes darüber sagen... Aber T-Amp soll ja angeblich besser sein. Wobei der T.AMP TA1050 bei gleicher Leistung aber sogar auch noch n bissl günstiger ist.
schubidubap
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2006, 03:33
ich habe eine DAP und kann nur schlechtes darüber berichten.

greif zu LDPA oder Tamp.
elefelle
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Nov 2006, 16:14
Hallo,
ich hab beides hier stehen.
DAP Palladium2000 und T.Amp2400.
Und soll ich euch was sagen: die nehmen sich, wenn man vom Gehäuse absieht, gar nix.
Selbst die Gebrauchsanleitung ist identisch. Das können wirklich nur Nuancen sein beim Aufbau.
Der Schubidubap hat da wohl mal ein "Montagsgerät" erwischt.
Allerdings hab ich die Kisten noch nicht aufgeschraubt. Kann also noch nich zu 100% sagen, ob se wirklich identisch sind. Die Werte jedenfalls könnten darauf schliessen lassen.

Naja, nur beim Budget , das gibt noch Rätsel auf. Denn sowohl der DAP als auch der T.Amp bewegen sich um die 300€. Plus Weiche, nehmen wir die billige vom Ohringer, kommen nochmal 95€ dazu.(cx2300) Plus Kabelgedöhns->pauschal 50€.
Macht Summa sumarum: 745€ Grob gerechnet.

Ok, da lassen sich noch ein paar kröten einsparen. Man muss ja nicht die großen nehmen. Für die Tops könnt ja auch ein 800er T.Amp reichen, der liegt bei 145€. Aber für die Subs brauchst du schon ein klein wenig reserve.

Grüßle,
elefelle
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2006, 16:31
Was hältst Du davon Dir 2 Mystery Center zu bauen?

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/mystery-center.html

Kommt günstiger und Du kannst mehr in die Elektronik investieren.
Den Sub kannst Du dir dann eigentlich sparen.
schubidubap
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2006, 16:32
man brauch immer reserve...

Die TAmp hat nen Limiter. somit sind die auf jeden fall schonmal nicht baugleich.


ich habe wohl 2 Montagsgeräte erwischt. wenn man die DAP im zimmer stehen hat geht das gut. wenn man damit an und an mal ne party machen möchte... das würde ich dehnen nicht zumuten!
Alexxs
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Nov 2006, 18:30

schubidubap schrieb:

Die TAmp hat nen Limiter. somit sind die auf jeden fall schonmal nicht baugleich.


Komisch. Also meine DAP Palladium hatte nen Clip-Limiter. Und ganz ehrlich: Ich hab mir die LDPA 1000 für die DAP Palladium 1600 gekauft, die an 8 Ohm ungefähr die gleiche Leistung bringen. Habe sie gestern zum ersten Mal an meinen Subs ausprobieren dürfen, und mein erster Eindruck: leistungsmäßig nehmen die sich nix.
schubidubap
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2006, 21:16
in dem shop in dem ich die gekauft habe stand nichts von nem limiter.

die DAP ist aber viel schwächer auf der Brust!

wir haben die 1600 mal gegen einen amtlichen Aktivmixer mit der hälfte der Leistung antreten lassen. die DAP hat überall verlohren!

Die LDPA ist übrigens ne ganze ecke stärker im Bassbereich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA für Kneipengigs - Subwoofer
MichaelKl am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
Mystery pa System?
Flores am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  11 Beiträge
Komplettes PA System Kaufen
maniac! am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  11 Beiträge
Brummen auf der PA
MoSt-Sound_ am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  13 Beiträge
Welches PA-System ist das?
raveit am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  9 Beiträge
Betrug? Falscher Speaker in Fender PA-Subwoofer.
L-Delight am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  17 Beiträge
Pa-Box auf "mic" oder line"?
-Ice81- am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  4 Beiträge
Daten zu RCF PFR121 PA Box gesucht
Bloodbath am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  3 Beiträge
PA Subwoofer Eigenbau
Stefan051998 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  12 Beiträge
Subwoofer Bauen
``BASSFREAK`` am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedstibbelby
  • Gesamtzahl an Themen1.382.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.406

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen