Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Voodoo-Preis des Jahres

+A -A
Autor
Beitrag
Blau_Bär
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 20:11
Liebe HIFI-FORUM-Mitgliederinnen und HIFI-FORUM-Mitglieder!

Ein Jahr ist so gut wie zuende.

Man könnte doch einmal den Voodoo-Preis des Jahres für ein Produkt vergeben. (oder gibt es das schon?)

Ich habe da meinen ganz klaren Favoriten!!!

Der "Original - Transformer (OT)"
http://highendnovum.de/index.php?a=3&

siehe auch hier schon:
http://www.hifi-foru...read=1503&postID=1#1

Härter ist kaum möglich!!!

Daran kommt für mich nur noch der Anbieter, der die Kabel so einbrennen will, daß er warnt, hinterher damit vorsichtig sein zu müssen, da die Kabel dann so "extrem" sind, daß sie sogar die Geräte beschädigen können.
Leider finde ich den Link zu dem Anbieter nicht mehr. Vor Jahren gab ihn mir einmal ein ehemaliger Kollege, der gelernter Radio- und Fernsehtechniker ist. Wir haben uns königlich amüsiert.

Was gibt es noch für Vorschläge? Man könnte ja abstimmen?!

(Ja, ich bin fest von klanglichen Auswirkungen von Kabeln und deren Einbrennen/klanglicher Notwendigkeit von Einbrennen überzeugt. Aber das o. g. ist dann doch wirklich des Wahnsinnes fette Beute.)

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 30. Dez 2009, 20:13 bearbeitet]
ptfe
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 20:18

Blau_Bär schrieb:

Härter ist kaum möglich!!!

..............

Was gibt es noch für Vorschläge? Man könnte ja abstimmen?!

Jep ---> Stromkabeldünnsinn



cu ptfe
donnerkatz
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 20:52
@ ptfe
stimmt
RoA
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2009, 00:01

Blau_Bär schrieb:
Ich habe da meinen ganz klaren Favoriten!!!

Der "Original - Transformer (OT)"


Und warum nicht den passiven Multivokal-Resonator ("PMR©") aus gleichem Hause?

Der kostet viel mehr und ist viel besser.
speedymcs
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Dez 2009, 04:13

Blau_Bär schrieb:

Der "Original - Transformer (OT)"


"Sie werden es nach einigen Hörproben mit dem Verstand nicht begreifen können, was dieses unscheinbare Metallteil an Ihrer Anlage und bei Ihnen für eine Wirkung auslöst und hinterlässt."

das werde ich in der tat nicht können

"Garantie: 2 Jahre"

voon
Stammgast
#6 erstellt: 31. Dez 2009, 18:55
Verstand wird ueberbewertet. Ich begreife es mit meinem Zwerchfell.

Ahja: http://www.audiophil-online.de/energiewirbel/highendnovum-ot.html


[Beitrag von voon am 31. Dez 2009, 19:06 bearbeitet]
speedymcs
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Dez 2009, 19:55

Die Gitarre bekam mehr Korpus, Allisons wunderbare Stimme schnurrte noch sanfter, zärtlicher.


oha. das verdrängt gleich als lesezeichen meinen titanic-newsticker
also meine stimme hat der OT©, der passive multivokal-resonator ist in seiner wirkungsweise noch einen tick zu konventionell
Blau_Bär
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2009, 20:12

RoA schrieb:


Und warum nicht den passiven Multivokal-Resonator ("PMR©") aus gleichem Hause?

Der kostet viel mehr und ist viel besser. :*


Der kann ja wenigstens noch theoretisch (und auch praktisch im ganz kleinen Umfang) die Raumakustik beeinflussen.

@ ptfe

Stromkabel werden auf alle Fälle noch von Strom durchflossen. Hier kann man ggf. noch "Veränderungen" (in welchen Größenordnungen auch immer) am Strom oder Magnetfeldern o. ä. erzielen.

Aber man bestreicht oder berührt nur alle Bauteile, CDs etc. mit dem "Original - Transformer (OT)"/"Zauberstab" und es klingt für (2 Tage) besser? Er wird nichteinmal von Strom, Signalen(Strom), Schall oder dem CD-Laser durchdrungen... Er kann danach ja sogar das Haus verlassen...
Das ist ja eine Reliquie. Und die Berührung mit der Reliquie...
Das erinnert mich immer an die Regeln für Voodoo hier im Forum:
Zitat

6. Unsachliche Beiträge (z. B. „Habe meine CD’s vom Papst segnen lassen. Klingt super!“) werden rigoros abgelehnt.


Wer ist der Hersteller/Vertrieber? Er müßte ja effektiver als der Papst und "alle Wunder" sein. Denn für das Teil möchte ich wirklich einmal eine technischer Erklärung hören bzw. auch nur den Versuch.

Viele Grüße
Jörg
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Dez 2009, 21:21
Moin,

bin nur durch Zufall auf das hier gestossen:

http://www.dienadel....file=&gesamt_zeilen=

Bin nicht sicher, ob die Dinger aus Vollplastik sind, also ohne Steckkontakte.

Sieht irgendwie so aus.

Könnte unter die ersten 5 kommen, oder?

Übrigens bin ich hier unter Voodoo normalerweise nicht unterwegs.

Habe diesen Teil des Forums nur betreten, weil ich diesen tollen Link irgendwie loswerden wollte.

Gruss, Jens
_ES_
Administrator
#10 erstellt: 31. Dez 2009, 21:34

Black Forest ZeroPlugTM M wirkt auch im Video- und
Surroundbereich.
Glattere Farbflächen, flimmerfreie Ränder und sattere Farben
mit tieferer Raumdarstellung verbessern die
Bildwiedergabe deutlich. Ein Versuch wird empfohlen.


Tja...
Rattensack
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Jan 2010, 12:45

rorenoren schrieb:
Moin

Moin.


Bin nicht sicher, ob die Dinger aus Vollplastik sind, also ohne Steckkontakte.

Wird so sein. Das Geheimnis liegt im Reinkupferdeckel (ginge auch mit Reinmessing), wo die Geschichte krönt. Der heißt so, weil da nix reinkommt. Und wo nix reinkommt, kommt auch nix raus. Also an elekrtomatischer Strahlung jetzt.

Die induktionsschlaufenerzeugenden Wirbelstromkeulen, wo normal aus offenen Steckdosen bis zu 7 Metern weit in den Raum strahlen, und eim den ganzen guten Klang unterbinden, werden durch das Kupfer (oda Messing) gehemmt. Das funktioniert auch mit okßüdyrtem Kupfer (Messing), wie der Hersteller auch schreibt, weil er ja klug iss, denn innen im Deckel bleibt das Kupfer (M) ja ganz.

Glaub ich jedenfalls.


Könnte unter die ersten 5 kommen, oder?

Lokka!


Übrigens bin ich hier unter Voodoo normalerweise nicht unterwegs.

Ich oft. Hier iss schön.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Jan 2010, 13:23
Moin,

wenn man bedenkt, dass die Leute solche Sachen ernsthaft kaufen, ist mir eher traurig zumute.

Die hier dürften ja bekannt sein:

http://www.audio-tuning-tools.de/smalltools.html

Sowie eine etwas teurere Variante:

http://www.audio-tuning-tools.de/roundup.html

Der Kollege hat noch mehr Zeug auf Lager, ganz grosses Kino.
(vermutlich wirken die Dinger auch als Wasserentkalker)


Die C37 und Maestro- Lacke, die auch auf ICs Wunder bewirken, gefallen mir persönlich auch recht gut.
(in dieser Rubrik)

Edit:

hier am Rande sogar noch ein Ausspielen der Tools gegen den C37 Lack:

http://www.audio-tuning-tools.de/pdf/49.pdf

Sagenhaft!

Gruss Jens


[Beitrag von rorenoren am 01. Jan 2010, 13:31 bearbeitet]
RoA
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2010, 15:30

rorenoren schrieb:
Sowie eine etwas teurere Variante:

http://www.audio-tuning-tools.de/roundup.html


Moin.

audio-tuning-tools schrieb:

Die im CD-Dest-Roundup eingebauten drei Fangschaltungen absorbieren elektromagnetische Wellen, zB. statische Aufladungen, die sich durch schnelles drehen der CD im Laufwerk bilden. Die spezielle Schaltung im inneren des Roundups wandeln diese elektrischen Felder um. Die Schaltung wird zusätzlich mittels Neodym-Magneten verstärkt und in einem abweisenden Druckgussgehäuse untergebracht.


Und genau das ist Murks, denn irgendwann ist das Druckgussgehäuse voll. Aus Angst vor Plagiaten läßt sich der Rundup nämlich nicht zerstörungsfrei öffnen, d.h. wenn das Druckgussgehäuse voll ist, ist das Teil am Ende. Angeblich soll sogar Explosionsgefaht bestehen, und was dann passiert, hat man ja bei den Ghostbusters gesehen.

Ein ganz heisser Kandidat ist weiterhin der Energie Klanglack für Fahrzeuge.


rorenoren schrieb:
Sagenhaft!


Eben.
GorgTech
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Jan 2010, 16:26
"das ganze Fahrzeug wird kompakter, wirkt wie eine Einheit"

Wird durch den Klanglack ein großer Landrover zu einem Smart ?:cut
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2010, 17:23
Das könnte man auch prima zur Vermarktung von Voodoomurks einsetzen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lense-Thirring-Effekt

Ein Framedraggingkompensator für CD-Player.
Z25
Inventar
#16 erstellt: 01. Jan 2010, 19:01

Ich hatte immer Probleme während und nach dem Surfen im Internet. Oft war ich dann schlecht gelaunt und hatte Streit mit meiner Freundin. Seit ich aber den Richtungsordner Internet nutze, ist wieder Ruhe bei uns eingekehrt. Nochmals Danke.
Gerd K. aus P.


Aus den Kommentaren des Energieklanglackherstellers............

Das ist ganz großes Kino, wirkt bei mir auch!
djtechno
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Jan 2010, 20:29
nee,oder,der Klanglack fürs auto ist ja echt mal das krankeste was ich gesehen habe

Also wenn ich den Auspuff lackiere, wird mein Auto kompkter (Passt also endlich auch in der Tiefgarage links hinten zwischen die zwei Säulen und man kann vielleicht sogar noch aussteigen )
Und die Farben werden auch knalliger? Wird dann das Silbergraumetallic eher Knallpink oder Textmarker-Neonorange?
Aber wie bekomme ich da mein Gepäck rein,wenn das auto kompakter wird? Muß ich das dann auch lackieren?
Vielleicht sollte ich mich selbst damit lackieren,dann komme ich endlich mal von 112 kilo auf unter 100 kilo runter
rorenoren
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Jan 2010, 20:52
Moin,

mit dem Abnehmen funktioniert das so nicht ganz.

Du wirst nur kompakter=kleiner.

Es ist schon erstaunlich, wie mutig und dreist manche Leute sind.

Es mag ja sein, dass bestimmte Effekte zu Unwohlsein führen.

Elektrosmog gibt es ja tatsächlich.

Dessen Wirkung ist trotzdem in Teilen unbewiesen.
(zumindest bei niederfrequentem "Smog")

Mit Sicherheit schädlicher sind da die Handy- Funktürme in unmittelbarer Nähe.
(sowie Handys selbst)


Abgesehen davon verstehe ich nicht, wie Anbieter z.T. auch seriöser Sachen (nur als Beispiel: Steinmusic) nicht vor solchen Preisverdächtigen VooDoo Geschichten zurückschrecken.
(wie auch von scheinbar werbeabhängigen/gekauften Tests in der Flachpresse)

Als zukünftiger Kunde würde ich die gesamte Seriosität des Anbieters bezweifeln, ob gerechtfertigt oder nicht.

Bei solchen Leuten kaufe ich ganz sicher nichts!

Gruss, Jens
Blau_Bär
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jan 2010, 21:35
Hammmer!!!!!!!!!!!!

http://www.bpes.de/de/index.html

Zitat Blau Bär/Jörg s. o. in diesem Diskussionsstrang:

Daran kommt für mich nur noch der Anbieter, der die Kabel so einbrennen will, daß er warnt, hinterher damit vorsichtig sein zu müssen, da die Kabel dann so "extrem" sind, daß sie sogar die Geräte beschädigen können.

Ich bin mir nicht sicher, ob die das nicht waren...

Leitungsveredelung
http://www.bpes.de/de/leitungsveredelung.html
Zitat

In dieser Zeit rät der Hersteller dringend zu gemäßigten, langsam ansteigenden Lautstärkepegeln. Beachtet man dies nicht, kann die ganze Anlagenkette verstopft werden und die Einspieldauer verlängert sich. Besonders die Lautsprecher sind hiervon betroffen, weil sie solche Signale noch nie erhalten haben. Aber auch der Zuhörer wird mit der Veränderung konfrontiert und wird sich diesem Erleben erst anpassen müssen. Dies gilt selbstverständlich auch für die an uns geschickten und veränderten Kabel.



Rattenscharf!!!

Anruf beim Radio- und Fernsehtechniker : Meine ganze Anlagenkette ist verstopft. Wie löse ich die Verstopfung?
Nun da empfehle ich etwas Rizinusöl und alles damit dünn einpinseln.

http://www.bpes.de/de/klavier_fluegel.html
Damit gehe ich demnächst zu Steinway in Hamburg.
Man das wäre die Aktion! Einmal sehen wie die dort im "Ausprobiersaal" schauen würden. Dann die Gesichter der Steinwayleute fotografieren.

Dieser Anbieter ist wirklich ein großer Favorit für den Voodoo-Preis des Jahres.


http://www.bpes.de/de/energie_klanglack_fahrzeug.html
Ich haue mich weg.
Der Motor bekommt mehr Drehmoment!!!!! - LEISTUNGSPRÜFSTAND!!!
Die Türen gehen besser zu!!!!!!!!!
Lenkung gleicht sich um die Mittelachse besser aus!!!!!!!!(Also Wirkung auf das Lenkgetriebe, Spurstangen etc..... )

Daß soetwas nicht verboten ist. Im Mittelalter wäre man dafür öffentlich an den Pranger gestellt worden oder es wären einem Hände oder Zunge abgehakt.


Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 01. Jan 2010, 21:42 bearbeitet]
b.uniti
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Jan 2010, 21:40
Das grenzt ja schon an Betrug! Unglaublich!
Blau_Bär
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jan 2010, 21:48
Das ist Betrug!!!

...und wenn es wahr sein sollte!!! (Auto), wären es Veränderungen am Auto (Drehmoment usw.), die ggf. eine TÜV-Eintragung erforderlich machen.
Also was den nun? Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr oder Betrug? Mit solchen "Versprechungen" wäre ich sehr vorsichtig. Wenn das einmal ein Staatsanwalt wissen will...

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 01. Jan 2010, 21:49 bearbeitet]
donnerkatz
Stammgast
#22 erstellt: 01. Jan 2010, 22:28
Die Grundlegenden Informationen nicht ausser acht lassen.


Wichtiger Hinweis

Aufgrund der in Deutschland herrschende Gesetze ist die Firma Biologisch Positive Energiesysteme dazu verpflichtet folgende Aussagen zu treffen:

Alle auf unserer Homepage aufgeführten Energieprodukte und deren Wirkung ist durch keine wissenschaftliche Aussage begründet.
Darüber hinaus gibt es auch keine schulmedizinisch-wissenschaftliche Begründung für die in den Texten aufgeführten Wirkungen oder Behauptungen.


http://www.bpes.de/de/grundlegendes.html

und uns "Skeptikern" wird dazu auch nichts erklärt.

Für diejenigen Menschen, die nicht einmal verstehen, dass sie durch ihre eigene Einstellung oder die, die sie für ihre eigene halten, ihre Umwelt und ihre Wahrnehmung beeinflussen, sind diese Produkte ohnehin nicht geeignet. Sie sind ebenfalls ungeeignet für diejenigen, die ständig auf der Suche sind, ohne je etwas gefunden zu haben. Sie sind völlig nutzlos für diejenigen, die sich ständig fragen: "Wie sollen diese Produkte denn funktionieren?". Dieser weitaus größeren Anzahl von Skeptikern und Kopfmenschen stelle ich mich nicht einmal zur Diskussion!!

Das ist ja ein lustiger Verein.
b.uniti
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Jan 2010, 22:33
Wenn man mit so was Geld verdienen kann, dann sollte ich die Branche wechseln!
djtechno
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Jan 2010, 00:07
Aber die wichtigste Regel nicht vergessen: Du kannst es so teuer machen wie du willst, aber du solltest es versandkostenfrei liefern! Das motiviert die Goldohren erst richtig zum bestellen
kinodehemm
Inventar
#25 erstellt: 05. Jan 2010, 22:13
Moin

also bei allen noch so tollen einzelnen Ideen...

Ich würde den Preis 'fürs Lebenswerk' an Herrn Böde geben,
den Albert Schweizer des Klangtuning!
Bolek15
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Jan 2010, 14:09

rorenoren schrieb:
Moin,

bin nur durch Zufall auf das hier gestossen:

http://www.dienadel....file=&gesamt_zeilen=

Bin nicht sicher, ob die Dinger aus Vollplastik sind, also ohne Steckkontakte.

Sieht irgendwie so aus.

Könnte unter die ersten 5 kommen, oder?

Übrigens bin ich hier unter Voodoo normalerweise nicht unterwegs.

Habe diesen Teil des Forums nur betreten, weil ich diesen tollen Link irgendwie loswerden wollte.

Gruss, Jens


Das trifft sich gut!
Jemand aus meinem Bekanntenkreis hat sich dieses technische Meisterwerk zu Weihnachten schenken lassen:
O-Ton:"Die haben unwahrscheinlich was gebracht"

Ich weiß wirklich nicht, ob ich mich bei diesen Aussagen (da gibt es noch mehr von aus gleicher Quelle)aufregen oder aber den Mantel des Schweigens ausbreiten soll.
jottklas
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 06. Jan 2010, 14:14

Bolek15 schrieb:
Jemand aus meinem Bekanntenkreis hat sich dieses technische Meisterwerk zu Weihnachten schenken lassen:
O-Ton:"Die haben unwahrscheinlich was gebracht"


Bezogen auf den Verkäufer ist diese Aussage in vollem Umfang korrekt...

Gruß
Jürgen
GorgTech
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 06. Jan 2010, 14:19
Hallo,

"die haben was gebracht" <-- ist doch logisch, jetzt ist eine Steckdose sinnlos mit Kitsch verstopft
RoA
Inventar
#29 erstellt: 06. Jan 2010, 14:30

Bolek15 schrieb:
O-Ton:"Die haben unwahrscheinlich was gebracht"


Ich hab bei mir die Light-Version drin. Klingen vielleicht nicht ganz so gut, dafür kriegt man die auch nicht so leicht raus.

GorgTech
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 06. Jan 2010, 14:32
Hallo,

ohne OFC Kupferplatte und Kontakt zu L und N können diese Plättchen nicht ihre klanglichen Qualitäten entfalten
Bolek15
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 06. Jan 2010, 16:26
Gute Kommentare
Hat denn jemand von euch ähnliche Erfahrungen mit solch infizierten, Satire-Magazin(Audio usw.) lesenden, selbst ernannten High-End Hörern gemacht?
Wenn ja, wie reagiert ihr dann?
Bei meinem Exemplar ist eine Bekehrung m.M. nach nicht mehr möglich..
rorenoren
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 06. Jan 2010, 20:38
Moin,

ich kenne einen Kabelhörer und Seher.
(aber er hat echten Klingeldraht an den LS!)

Allerdings hatte der vorher wirklich üble Scart Kabel, die evtl. fiese Störungen fabriziert haben.

Sonst kenne ich nur bodenständige Leute, die evtl. manchmal etwas sehr emotional an die Sache herangehen, sich aber nicht von solchen VooDoo Zeitgenossen übers Ohr hauen lassen.
(und wenn sie nicht wissen ob´s was taugt, fragen sie mich (meistens))

Sonst: Aufreg!

Gruss, Jens
voon
Stammgast
#33 erstellt: 06. Jan 2010, 20:49
@donnerkatz

Wow, die Seite ist ja der Hammer. Soviel ultimativer Schwachsinn auf einer Seite ist echt schon sehr nah an der kritischen Masse Bloedsinn, die einem veraergert. Man kann sich ueber sowas nur wundern und hoffen, dass solche Scharlatane bald den Genpool verlassen.
Kakapofreund
Inventar
#34 erstellt: 07. Jan 2010, 02:09
"Original - Transformer (OT)"

... what the ...

Da fahre ich doch lieber mit diesem

TRANSFORMER

über meine Kabel und CDs.

Das wird auch funktionieren, so "dass es keine Kratzer geben sollte."

Ich applaudiere den Inhabern dieser Seite für jedes verkaufte Voodoo-Teil.

Und es erinnert mich an dieses... wie hieß es gleich?... ich glaube NESPA... ja! Ich habe zwei identische CDs, eine davon wurde mit NESPA behandelt (war eine Gratisbeigabe), die andere nicht.

Egal wie sehr ich mich auch anstrenge, sie klingen beide gleich... selbst wenn man sie irgendwo gegen haut... ... mein Hirn und mein Gehör sind für solche Sachen einfach nicht gemacht... bestimmt klingt die NESPA-CD für den audiophilen Kenner deutlich besser!

Es muss so sein, denn NESPA und Audiophile können sich nicht irren! Alleine ich bin der Fehler im System und schäme mich zutiefst...

Ist es aber nicht unserer Regierung höchstpersönlich, die sich solcher Voodoo-Mittel zur Genüge bedient?! Ich möchte nur mal an die "Feinstaub-Diskussion" erinnern. Alles ein riesiger Gag. Höchstwahrscheinlich sind "Religionen", das "Geld-System" und der "Klimawandel durch Menschenhand" ebenso große Schwindeleien... aber das glaubt mir ja sowieso niemand... und deshalb sage ich auch "höchstwahrscheinlich" und halte mich da besser raus und sage fortan nur noch das Folgende:



PS: Falls dies zufällig irgend ein Außerirdischer liest:

"BEAMT MICH BITTE WIEDER RAUF!"


[Beitrag von Kakapofreund am 07. Jan 2010, 02:37 bearbeitet]
Mimi001
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 07. Jan 2010, 10:34

ptfe schrieb:

Blau_Bär schrieb:

Härter ist kaum möglich!!!

..............

Was gibt es noch für Vorschläge? Man könnte ja abstimmen?!

Jep ---> Stromkabeldünnsinn



cu ptfe


Musste grade auch kurz mal schmunzeln als ich sah wer diesen Thread ins Leben rief ...
ptfe
Inventar
#36 erstellt: 07. Jan 2010, 15:23
Hätte noch einen 2ten Vorschlag:
Ich geb mir die Kugel

cu ptfe
jottklas
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 07. Jan 2010, 15:38

ptfe schrieb:
Hätte noch einen 2ten Vorschlag:
Ich geb mir die Kugel


Faszinierend... ^

Das Schönste ist der letzte Satz:

"Bitte versuchen Sie nicht den den Wert herabzuwürdigen oder den gerechten Lohn des Händlers zu senken. Sonst kann der Händler morgen in Ihrem Bäckerladen das Brot nicht voll bezahlen oder gar keines kaufen – und Sie verdienen nichts. Ich sage das so deutlich, da vielen Menschen nicht bewusst ist, was durch „herunterhandeln“ letztendlich in Gang gesetzt wird. Was man sät, das erntet man. Geben Sie doch lieber - wie einer freundlichen Bedienung im Restaurant - ein Trinkgeld, dann wird Ihnen der Händler gerne auch wieder eine Freude machen und Sie in guter Erinnerung behalten - und seine Arbeit mit Freude erledigen."

Bei den zu erwartenden Materialkosten dürfte der Preis der Holzkugeln zu 99 % aus "Trinkgeld" bestehen...

Gruß
Jürgen
voon
Stammgast
#38 erstellt: 07. Jan 2010, 15:44
Ich wuerde zu gern eine dieser Kugeln zersaegen und sehen, was sich darin befindet. Sehr komplex? Ja ... das ist Holz an sich ja schon, so auf molekularer Ebene usw...
GorgTech
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 07. Jan 2010, 15:46
Ich warte nur gespannt auf einen Goldohrensatz a la "Habt ihr die Kugeln ausprobiert? Ich hab einen Unterschied gehört".

Wer würde freiwillig so eine Kugel kaufen, sie geschickt mit der Kreissäge zersägen und den "aufwendigen Kern" analysieren ( sofern so einer vorhanden ist ) ?

Gruß,

Georg
TubeAmp
Stammgast
#40 erstellt: 08. Jan 2010, 01:59

Also ich habe mir mal die Links in diesem Thread angesehen, -
also ehrlich Leute - es ist doch wirklich nicht zu glauben...
Hier entstehen Produkte die nicht nur auf die Dummheit der Zeitgenossen spekuliert die das Zeug dann kaufen, sonder ich sehe da schon einiges an krimmineller Energie am Werk mit rein betrügerischen Absichten.
Das Irre ist ja aber, dass, gäbe es keine Abnehmer, gäbe es die Produkte nicht - aber es gibt diese Produkte - also.....

Ich habe auch ne geile Anlage.(Im Profil zu sehen) Aber auch Geilheit läßt sich nur mit Perversionen so lange steigern bis sie dich wegsperren......
Black_Seraph
Stammgast
#41 erstellt: 08. Jan 2010, 11:27

ptfe schrieb:
Hätte noch einen 2ten Vorschlag:
Ich geb mir die Kugel

cu ptfe


Das Prinzip dieser Kugeln erinnert mich ein wenig an:
Klangverbesserung durch Katze
stereoplay
Inventar
#42 erstellt: 08. Jan 2010, 12:14
Moin,

der Satz ist gut:


Man kann 2 Geräte-Kugeln in beide Hosentaschen stecken




Gruß
Frank
Kakapofreund
Inventar
#43 erstellt: 08. Jan 2010, 13:22
Leute, Leute... das, was ihr hier verbreitet ist ja unerträglich!

Das einzige, was eine wirkliche Klangverbesserung bietet, ist, wie jeder wohl mittlerweile wissen sollte, das Aufkleben von (vorzugsweise braunen) Filzplättchen auf Elkos, Platinen, Laufwerke, Kabel, Gehäuse, etc.

Probiert es selbst und ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr raus kommen.

Bei mir z.B. klingt eine 1933er Al Bowlly Aufnahme unter Zuhilfenahme von Filzplättchen so realistisch, als ob Al direkt in meinem Wohnzimmer stünde und live singt.

Man muss einzig aufpassen, dass der Klang nicht zu gut wird... aber wenn man die Hundert Filzplättchen pro Gerätschaft nicht überschreitet, kann eigentlich nichts passieren.

Filzplättchen!, mehr braucht der High-Endthusiast nicht...
Con-Hoolio
Inventar
#44 erstellt: 11. Jan 2010, 11:39
Die Messtechnik ist aber schon geil..


Dazu muß man sagen, dass heute Dinge meßbar sind, die vor 20 Jahren nicht messbar waren, und daher logischerweise auch heute nicht alles messbar ist, was es gibt. Ein Mensch, der behauptet, alles, was nicht messbar ist, gäbe es nicht, ist kein Wissenschaftler. Er kennt sicher nicht alle Meßmethoden und würde der Wissenschaft jegliche Entwicklungsmöglichkeit absprechen. Nicht meßbare musikalische Parameter sind zum Beispiel:

Rhythmische Zusammenhänge, Zusammenspiel der Musiker, Intensität, Gefühl, Klangfarben, Klarheit…

Was ist messbar? Beispielsweise Nachhallzeiten. Wir haben vor einiger Zeit einmal mit Kugeln aus der Entwicklungsphase eine akustische Messung im Raum gemacht und eine positive Veränderung nachgewiesen.

Die positive Wirkung auf den Menschen ist in allen gemessenen Fällen mit dem Prognos-System eindeutig nachgewiesen und als sehr stark zu bewerten. (Prognos ist ein Meridianmessgerät aus der russischen Raumfahrttechnik, seit 20 Jahren existent – aber kaum ein Mediziner kennt es…)


Das erinnert mich so ein wenig an Marketing. Wenn man da schwammig auf umfangreiche Analysen und Meinungsumfragen verweist, heißt das übersetzt auch nur "Ich habe die Putzfrau gefragt.."
voon
Stammgast
#45 erstellt: 11. Jan 2010, 11:45
Ich finds belustigend, wie die Absenz von Mess- und Erkennbarkeit quasi ein Beweis fuer die Existenz sein soll...
Rattensack
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 11. Jan 2010, 12:20

Die positive Wirkung auf den Menschen ist in allen gemessenen Fällen mit dem Prognos-System eindeutig nachgewiesen und als sehr stark zu bewerten. (Prognos ist ein Meridianmessgerät aus der russischen Raumfahrttechnik, seit 20 Jahren existent – aber kaum ein Mediziner kennt es…)

Ausgerechnet "Prognos"...

Das iss im Grunde nix weiter als ein Progrämmchen mit bissi Schnickschack drumrum, welches hübsche bunte Bilder und Grafiken erzeugt, aus denen jeder genau das rauslesen kann, was er gerne möchte.
Con-Hoolio
Inventar
#47 erstellt: 11. Jan 2010, 20:07
Ist aber russisch...

Wurde wohl ursprünglich mal vom KGB zwecks Verwirrung westlicher Agenten entwickelt. Man betreibt ein paar Kernforschungs-Versuchslabors, lässt diese absichtlich "scheinbar" unzureichend bewacht und wartet bis die gegnerischen Agenten die Werte sämtlicher Mess- und Versuchsgerätschaften abgekupfert haben.
Die auf den Monitoren und Messschrieben aufgezeichneten Daten stammen dabei aber selbstverständlich nicht von den eigentlichen Messfühlern (technische Messfühler, Computersoftware, etc.) sondern werden mit dem Prognos-Programm unter Zuhilfenahme der gesammelten Geburts-, Todes-, Paarungs- und Kalbtage von Heiligen, Märtyrern oder Gurus einer frei wählbaren Weltreligion, oder - falls man selbst gläubig ist und seine religiösen Werte nicht in den Dreck ziehen will - aus dem Zuchtbuch des örtlichen Kaninchenzuchtvereins dynamisch generiert. Die exakte Kopie der so gewonnen Forschungsergebnisse wirft den Gegner garantiert um Lichtjahre zurück.
Diese Methode ist wirksam, wenn auch nicht ganz ungefährlich (speziell bei ABC-Waffenforschung kann es zu unangenehmen Nebenwirkungen und Synergieeffekten kommen).

Kobe8
Inventar
#48 erstellt: 11. Jan 2010, 21:57
Gude!

Hört sich interessant an - Gibt's da 'nen Link oder Literatur zu?

Gruß Kobe
Soundscape9255
Inventar
#49 erstellt: 11. Jan 2010, 22:10
Rattensack
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 11. Jan 2010, 22:41

Kobe8 schrieb:
Gibt's da 'nen Link oder Literatur zu?

Direkt verlinken mag ich nicht. Könnt ja mal Ärger geben. Aber google einfach nach "Prognos", einer der ersten Einträge führt gleich zum Hersteller oder Vertreiber (führt ein "Med" im Namen), und da gibts ausführlihe Infos zum kaputtlachen.
Kray
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 12. Jan 2010, 01:16
Ich bekenne, ein paar gute Signalkabel in meiner Anlage zu haben, aber ansonsten: selbst das voodoo-igste HiFi Zubehör verblasst gegen das bereits erwähnte bpes Zeugs.

Ich schlage daher vor, denen den Preis zu verleihen, und zwar für ihr LEBENSWERK.

Das ganze Ausmaß dieses Lebenswerkes wird in der Rubrik "Wir über uns" deutlich:


Eigentlich begann die ganze Entwicklung vor über 30 Jahren. Im Jahre 1972 entschlossen wir uns, für unsere Familie ein Haus zum Wohlfühlen zu bauen.


Aber dann:

Ich wurde jede Nacht schweissgebadet aus dem Schlaf gerissen, hatte Herz-Rhythmus-Störungen mit panikartigen Angstzuständen, Kreuzschmerzen und eingeschlafene Arme, lag dann im Bett und konnte nicht mehr einschlafen.


Erste Hinweise, wie die Idee zu den bpes Produkten entstanden sein muss, finden sich nun:

Da ich bei längerem Sitzen auf dem Sofa immer Kreuzschmerzen bekam, versuchten wir auch hierzu die Ursache zu finden. Es zeigte sich, dass dort, wo ich saß, eine Steckdose war.


Das erklärt natürlich vieles.

Und jetzt kommt langsam HiFi ins Spiel:

Mein Mann hatte noch eine weitere Idee. Wenn wir das Bett vom Boden entfernen würden, so das es keinen direkten Kontakt mehr zum Boden hat, hilft das ja vielleicht. In der Zwischenzeit hatte mein Mann als Musikliebhaber viel mit Plattenspielern, Klangqualität und deren Verbesserung experimentiert, und dabei herausgefunden, dass die Musikqualität erheblich besser wurde, wenn er den Plattenteller auf kleine Glaskugeln lagerte. So lag es nahe, dies auch für das Bett auszuprobieren. Wir legten unseren ganzen Bekanntenkreis auf Kugeln und bei allen trat eine Besserung ein. Alle Leute, die auf den Kugeln lagen, sahen dadurch jünger aus und konnten sich nachts besser erholen."


Und jetzt lesen wir, wem wir das alles zu verdanken haben:

Auch ein Redakteur von dem Magazin ,Stereoplay" meldete sich bei uns, der es nicht glauben wollte, dass so etwas funktionieren könne. Kurz darauf testeten sie in ihrem Labor die Kugelelemente unter Lautsprecherboxen und waren überrascht und begeistert über die hervorragende Klangqualität der Musik. In einem der folgenden Ausgaben berichteten sie über unsere Kugelelemente.


Ich denke, dagegen sind Herr Spittaler, Herr Klangschale und Herr Schwarzwald absolut harmlos. Also, wenn ich eine Stimme habe: 1. Preis für das bpes Lebenswerk.

(Quelle: bpes.de)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Es gibt voodoo und voodoo
die5katzen am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  7 Beiträge
HiFi-Steckerleiste Voodoo oder Klangverbesserung
styletaker am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  82 Beiträge
IST VOODOO wirklich VOODOO?
frankbsb am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  16 Beiträge
Hobby Hifi goes Voodoo
Soundscape9255 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  10 Beiträge
Voodoo im Hifi-Forum?
crackmaster am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  23 Beiträge
Original-Transformer
mgki am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  35 Beiträge
Voodoo ist überall .
TFJS am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  30 Beiträge
Ein Manifest für Voodoo !
juwin am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  304 Beiträge
Voodoo = Voodoo
bukowsky am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  37 Beiträge
Creaktiv - Ausgeprägtes HiFi-Voodoo oder gar Schlimmeres?
RobertKuhlmann am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  62 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grado
  • Klipsch
  • Koss
  • Sennheiser
  • TechnoTrend
  • Bose
  • SEG
  • Jabra

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.526 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedJeyZ2000
  • Gesamtzahl an Themen1.335.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.495.673