Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Umfrage
Ist "Voodoo" als Titel für ein Forum richtig?
1. Alles was ich nicht hören oder verstehen kann ist Voodoo! (7.6 %, 6 Stimmen)
2. Unser Hobby hat nichts mit Voodoo zu tun, deshalb ist der Titel falsch (35.4 %, 28 Stimmen)
3. Ist mir doch egal (57 %, 45 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Ist "Voodoo" als Titel für ein Forum richtig?

+A -A
Autor
Beitrag
Sonja
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2004, 18:00
Hallo,

ich habe den Tipp aus einem anderen Thread mal aufgegriffen. Wäre nett wenn ihr eure Wahl auch begründen könntet, bzw. Vorschläge unterbreitet wie man den Titel denn ändern sollte.
Ich stimme für 2.
Mein Vorschlag wäre den Bereich Tuning, Zubehör und Voodoo
weiterhin in 2 Foren aufzuteilen. In einem (Anlagen Tuning) wo über Teile diskutiert werden die direkt mit der Anlage zusammenhängen und nötig sind. Wie Kabel, Netzfilter, Sicherungen usw.
Der 2. Teil (Zubehör)wäre dann für CD-Wässerchen, Animatoren, CD-Entmagnetisierer und dergleichen mehr. Was also zum Betrieb einer Anlage nicht unbedingt benötigt wird.

Viele Grüße
Sonja
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Sep 2004, 23:39
Hallo Sonja,


Unser Hobby hat nichts mit Voodoo zu tun, deshalb ist der Titel falsch


es werden einfach zu viele Dinge unter Voodoo zusammengeworfen. Da wird Esoterik mit Voodoo gleichgesetzt und alles im Moment nicht Erklärbare in ein negatives Licht gerückt.

Wer hat denn hier wirklich Erfahrung mit Voodoo oder eigene Erfahrung in esoterischenn Themen?

Da wird aus irgend einer Angst heraus einfach etwas verbal verneint, ohne, daß es sich damit in Luft auflöst. Vom Verneinen ist eine Begebenheit nicht aus der Welt.

Daher wäre ein neutraler Name für diesen Forenteil angebracht, der nicht mit geheimen Ängsten belegt ist.

Grüße vom Charly
rubicon
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Sep 2004, 10:19
Hallo Sonja,

Man muß doch nichts erfinden, was es auch nicht gibt.

Voodoo hat mit HiFi nicht das geringste zu tun. Allein das Wort wird von manchen allzu gern mit dem Inhalt gefüllt, der hier den Streit erst entfacht. Ginge es nur um Hörerfahrungen, Beschreibungen von Klangeindrücken auf grund gemachter eigener Erfahrungen, sähe die Diskussion hier ganz anders aus. Die provokative Spitze - das sei "Voodoo", wäre genommen und wir könnten uns über Hören unterhalten. Wäre viel fruchtbarer.

Ich bin für 2 Bereiche: Tuning / Zubehör - Hörerfahrungen mit Audio-Phänomenen

Gruß
rubicon


[Beitrag von rubicon am 13. Sep 2004, 10:22 bearbeitet]
Torsten_Adam
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2004, 10:36

rubicon schrieb:
Hallo Sonja,

Man muß doch nichts erfinden, was es auch nicht gibt.

Voodoo hat mit HiFi nicht das geringste zu tun. Allein das Wort wird von manchen allzu gern mit dem Inhalt gefüllt, der hier den Streit erst entfacht. Ginge es nur um Hörerfahrungen, Beschreibungen von Klangeindrücken auf grund gemachter eigener Erfahrungen, sähe die Diskussion hier ganz anders aus. Die provokative Spitze - das sei "Voodoo", wäre genommen und wir könnten uns über Hören unterhalten. Wäre viel fruchtbarer.

Ich bin für 2 Bereiche: Tuning / Zubehör - Hörerfahrungen mit Audio-Phänomenen

Gruß
rubicon


Genau so ist es meines Erachten zu sehen!!

Voodoo ist an sich ein sehr provokatives Wort, obwohl es nichts provokatives darstellt (die Christen haben das Wort Voodoo erst zur Provokation gemacht).
breitband
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2004, 12:55
Egal wie man es nennt, es wird das alte Spielchen bleiben:

"Ich habe XY ausprobiert, das Klangbild war viel durchsichtiger."

"Das ist Autosuggestion, weil das technisch gar nicht funktionieren kann"

Undsoweiterundwennsienichtgestorbensind


Meine Meinung: wenn überhaupt sollte man die Grenzen enger ziehen, ab wann ein Thread vom Thema abschweift. Normalerweise geht es doch mit einem Sach-Problem los und endet in einer Diskussion, wer nun wem was wann ungerechtfertigterweise vorgeworfen hätte.
Früher in der Schule gabs doch auch schlechte Noten, wenn man im Aufsatz nicht beim Thema blieb. Also müßten es doch alle hier schon mal ansatzweise gelernt haben, beim Thema zu bleiben.

Wenn die Rubrik jetzt anders heißt, aber sich trotzdem keiner am Riemen reißt, bleibt alles beim Alten.

Ich finde den Namen "Voodoo" ganz charmant. Darüberhinaus steht er gleich neben "Tuning&Zubehör", wo er auch hinpasst, da die Grenzen ja fließend sind.

MfG
rubicon
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Sep 2004, 13:01

Egal wie man es nennt, es wird das alte Spielchen bleiben:



Mag sein - muß aber nicht sein.

Wer nicht´s wagt, der nichts gewinnt. In diesem Sinne...

rubicon
Laserfrankie
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2004, 13:18
Stromversorgung, Geräteaufstellung und Kabelverbindungen haben für mich nichts mit Voodoo zu tun.

Das sind vielmehr passive Komponenten der Hifi-Anlage, die eine Umfeldoptimierung herbeiführen, damit die Geräte von ihrem elektrischen Verhalten her möglichst optimal arbeiten können und so ihren Teil dazu beitragen, daß das Musiksignal auf dem Weg durch die Anlage möglichst wenig verschlechtert wird.

Ich wähle daher statt "Voodoo" lieber den Begriff "Umfeldoptimierung". Viele High-End-Anlagen sind in ihrer Ausgereiztheit vergleichbar mit Formel-1-Rennwagen. Bei denen wirken sich auch Maßnahmen spürbar auf die Performance aus, die bei Serienautos vollkommen bedeutungslos wären.

Allerdings bin ich der Meinung, daß nicht alles, was mehr oder weniger hörbare Unterschiede hervorbringt, auch eine Verbesserung ist. Vieles ist einfach nur eine Veränderung, in manchen Fällen sogar eine Verschlimmbesserung. Und Einiges ist in der Tat mit Sicherheit auch ein Resultat von Erwartungshaltung und Einbildung. Die Preise, die manche Anbieter für "Zubehör" verlangen, sind grotesk und jenseits von Gut und Böse. Das nährt natürlich den Verdacht, daß da auch oft gezielt gutgläubige Hifi-Freaks abgezockt werden sollen.

Mit welchen "Optimierungsmaßnahmen" habe ich persönlich Erfahrungen gemacht? Ich liste hier mal einige auf, bei denen ich durch langjährige Anwendung und Beobachtung fest davon überzeugt bin, daß sie eine mal mehr und mal weniger große, klangliche Rolle spielen:

- Qualität der Netzkabel und der Steckdosenleiste und Positionen der Netzstecker in den Steckdosen
- Platzierung der Geräte in schwingungsableitenden oder schwingungsabsorbierenden Racks
- Hochwertige Verkabelung mit sicheren, festen Kontakten
- Reduzierung von Steckkontakten innerhalb der Anlage durch direktes Verlöten der Kabel in den Geräten
- Räumliche Trennung einstrahlungsempfindlicher Geräte von Geräten mit potenten Netzteilen, bzw. Verwendung externer Netzteile
- Behandeln von CD's mit einschlägigen Mitteln (z.B. grüner Edding)
- Die Anlage nicht dauernd ein- und ausschalten, sondern Tag und Nacht laufen lassen. Erstens bleiben dadurch alle Komponenten auf Betriebstemperatur und zweitens halten die Geräte länger! Wenn ich z.B. meine Anlage einen Tag lang ausgeschaltet hatte, dauert es eine knappe Woche, bis sie wieder in Höchstform aufspielt. Ich schalte daher nur dann alles aus, wenn ich für mindestens mehrere Tage verreise.

Wovon ich generell abrate, ist die Verwendung von Netzfiltern.

Ich möchte aber auch nicht unerwähnt lassen, daß man vor allem anderen zunächst mal dafür sorgen sollte, daß die Anlage auch vernünftig funktioniert. Und das ist schon mal ein ganz schöner Kraftakt.
Dazu gehört in allererster Linie eine korrekte und sorgfältige Aufstellung der Lautsprecher und eine raumakustische Optimierung, also das Ausmessen und Einstellen der Anlage auf die akustischen Gegebenheiten am Hörplatz. Notfalls darf man nicht davor zurückschrecken, auch mal elektronische Filter oder auch parametrische Equalizer einzusetzen. Bei der Bekämpfung von Dröhnfrequenzen haben sich für mich Helmholtzresonatoren hervorragend bewährt. Die kann man sich recht simpel mit MDF selber bauen, nehmen allerdings viel Platz weg.

Wenn man sowas aber alles außer Acht läßt und die Anlage dadurch nur mit 60 oder 70 % ihres Potenzials aufspielt, machen feinere Optimierungsmaßnahmen (a.k.a. "Voodoo") auch keinen Sinn. Das wäre dann so, als würde man bei einem Auto verschiedene Reifen mit kaputten Stoßdämpfern testen.

Gruß,

Frank
breitband
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2004, 13:36
@ Laserfrankie

Du rätst generell von der Verwendung von Netzfiltern ab, empfiehlst jedoch der "Qualität der Netzkabel und der Steckdosenleiste und Positionen der Netzstecker in den Steckdosen" Bedeutung beizumessen.

Nach meinen Hörerfahrungen bringen "bessere" Netzkabel und die Positionen der Stecker nichts. Aber die Verwendung von Netzfiltern brachte mir einen großen Fortschritt.

So verschieden kann es sein und deshalb bringen generelle Ratschläge sehr wenig. Jede Anlage ist anders konfiguriert und reagiert anders.

Aber um mal zum Thema zurückzukommen: der Begriff "Umfeldoptimierung" ist auch nicht so gut. Denn das beinhalten schon die Rubriken "Tuning & Zubehör" sowie "Akustik".

MfG

P.S.:
Nochwas: "Die Anlage nicht dauernd ein- und ausschalten, sondern Tag und Nacht laufen lassen. Erstens bleiben dadurch alle Komponenten auf Betriebstemperatur und zweitens halten die Geräte länger!"

Also meine Anlage klingt auch kalt nach dem Einschalten - und so muß es auch sein. Und ob insbesondere Kondensatoren in den Geräten länger halten, wenn sie auf Betriebstemperatur bleiben, das bezweifle ich sehr stark.
maschinchen
Inventar
#9 erstellt: 13. Sep 2004, 13:40

Ich wähle daher statt "Voodoo" lieber den Begriff "Umfeldoptimierung". Viele High-End-Anlagen sind in ihrer Ausgereiztheit vergleichbar mit Formel-1-Rennwagen. Bei denen wirken sich auch Maßnahmen spürbar auf die Performance aus, die bei Serienautos vollkommen bedeutungslos wären.


Leider ein nicht-zutreffender Vergleich. Die Änderungen im Formel eins sind meßbar...
Das Thema wird weiterhin Voodoo genannt werden, so lange es "Ungläubige" gibt, die es eben NICHT hören können und deshalb auf fehlende Messergebnisse pochen!
kalia
Inventar
#10 erstellt: 13. Sep 2004, 14:30

maschinchen schrieb:

Das Thema wird weiterhin Voodoo genannt werden, so lange es "Ungläubige" gibt, die es eben NICHT hören können und deshalb auf fehlende Messergebnisse pochen!


Sehe ich ähnlich
Selbst wenn im Forumstitel das Wort Voodoo nicht mehr auftaucht, bezweifle ich, dass die Beiträge sich ändern.
Nur dem Kind einen neuen Namen geben hilft selten...

Mich stört die Bezeichnung übrigens nicht (es ist doch nur eine Bezeichnung...;))
Die Grenze zwischen Tuning und Voodoo ist mir aber nicht so klar...(würde sie eher wie Sonja sehen, ist ja aber alles umstritten)


Mit besten Grüssen
Lia


[Beitrag von kalia am 13. Sep 2004, 14:34 bearbeitet]
rubicon
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Sep 2004, 14:44

Das Thema wird weiterhin Voodoo genannt werden, so lange es "Ungläubige" gibt, die es eben NICHT hören können und deshalb auf fehlende Messergebnisse pochen!



Heißt das jetzt, daß also alles beim alten bleibt?

Also "Voodoo" wird es bleiben, weil einige user auf fehlende Messergebnisse pochen?

Dann bleibt in der Schmuddelecke und laßt euch weiter mit fehlenden Messergebnissen bewerfen. Mir langt es.

Ich möchte jedenfalls ernstgenommen werden und suche nach unvoreingenommeren Foren.

ein letzter Gruß an alle, die sich einen unvoreingenommen und offenen Umgang miteinander bewahrt haben

rubicon
Torsten_Adam
Inventar
#12 erstellt: 13. Sep 2004, 14:58
Es wäre zwar nicht mein Stil gleich das Handtuch zu werfen.
Aber wenn man dies Thema wirklich ernst nehmen würde, müsste man es doch nicht Voodoo nennen.
Ich glaube, dass es doch einige hier gibt die es ähnlich sehen.
maschinchen
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2004, 14:58
Huch, da hat mich wohl jemand missverstanden. Ich bin zwar Moderator, aber in einem völlig anderen Bereich.

Somit habe ich überhaupt keinen Einfluss auf das, was hier passiert. Ich habe lediglich charakterisiert, warum meiner Meinung nach bestimmte Themen plakativ "Voodoo" genannt werden.

Somit hast du deinen Account wohl etwas voreilig gelöscht, rubicon...

Schade. Das zeigt imho eigentlich nur, dass du nicht wirklich unvoreingenommen an das Thema herangehst (und hier direkt so etwas wie Verrat witterst).
Torsten_Adam
Inventar
#14 erstellt: 13. Sep 2004, 15:00
Nene Maschinchen, dass war unmissverständlich!
Ich habe es ebenso verstanden!
Wenn ein Mod hier sagt es wird weiterhin Voodoo heißen, wird man das doch auf diesen Thread beziehen. Das hat nichts mit Verrat wittern zutun. Selbst die späteren Beiträge beziehen sich auf deiner Äußerung.


[Beitrag von Torsten_Adam am 13. Sep 2004, 15:05 bearbeitet]
kalia
Inventar
#15 erstellt: 13. Sep 2004, 15:04
Ich zitiere mal Bukowsky:

vielleicht wäre es nicht schlecht, die Funktion des Sich-Selbst-(und-überhaupt-)Löschens in die ewigen Jadggründe zu schicken. Manchmal löscht man sich nach einer Enttäuschung vielleicht schneller, als einem ein paar Tage später lieb war (gibts ja einige Beispiele hier).

Es reicht doch aus, wenn jemand einfach abstinent bleibt und die Seite nicht mehr betritt, man muss sich nicht gleich löschen.

Und das Wiederkommen fällt umso leichter


Ich find das grad passend.

Ich fühle mich auch nicht unbedingt in der Schmuddelecke, und ob mich jemand ernst nimmt hängt doch von deutlich mehr Faktoren, nicht nur von einem Namen ab....

Gruss Lia
maschinchen
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2004, 15:10

Nene Maschinchen, dass war unmissverständlich!


Das sehe ich weiterhin anders.

1. Ich bin Moderator, kein Admin
2. In diesem Forum bin ich KEIN Mod (s.o.), sondern in einem völlig anderen Bereich
3. Ich sprach vom "Thema" nicht von "Forum", also kein Bezug zum Forumsnamen


Wenn ein Mod hier sagt es wird weiterhin Voodoo heißen, wird man das doch auf diesen Thread beziehen.


Ich bin HIER aber immer noch genau so Teilnehmer, wie jeder andere auch.


[Beitrag von maschinchen am 13. Sep 2004, 15:11 bearbeitet]
ehemals_hj
Administrator
#17 erstellt: 13. Sep 2004, 15:12
Hallo,


Torsten_Adam schrieb:
Nene Maschinchen, dass war unmissverständlich!



also falls mich meine Augen nicht täuschen, schrieb Maschinchen oben "das Thema wird weiterhin Voodoo heißen" und nicht "das Forum wird weiterhin Voodoo heißen", deshalb ist es nicht angebracht, nun auf Maschinchen loszugehen und ihm irgendwelche Unterstellungen zu machen. Und wenn jemand so empfindlich ist und meint, sich gleich löschen zu müssen, dann ist das vielleicht auch besser so.
Torsten_Adam
Inventar
#18 erstellt: 13. Sep 2004, 15:19

hj schrieb:
Hallo,


Torsten_Adam schrieb:
Nene Maschinchen, dass war unmissverständlich!



also falls mich meine Augen nicht täuschen, schrieb Maschinchen oben "das Thema wird weiterhin Voodoo heißen" und nicht "das Forum wird weiterhin Voodoo heißen", deshalb ist es nicht angebracht, nun auf Maschinchen loszugehen und ihm irgendwelche Unterstellungen zu machen. Und wenn jemand so empfindlich ist und meint, sich gleich löschen zu müssen, dann ist das vielleicht auch besser so.


Was habe ich jetzt irgend jemanden unterstellt?
Bin ich auf einen Moderator los gegangen?

Ich kenne den Moderator Maschinchen garnicht!
Wenn ein Moderator etwas in einem Ton des Endgültigen schreibt, dann nimmt man das ernst! Oder?

Oder geht man jetzt auf mich los?
ehemals_hj
Administrator
#19 erstellt: 13. Sep 2004, 15:27
Hallo Torsten,



Maschinchen meinte lediglich, daß das _Thema_ Voodoo weiterhin Voodoo heißen wird, überall und nicht nur auf HIFI-FORUM. So schwer war das nun imho nicht zu verstehen. Eine Umbenennung wäre allerdings zwecklos, siehe Lia's Beitrag.

Nennen wir es Voodoo-Forum, wird gestritten.
Nennen wir es Phänomene-Forum, wird gestritten.
Nennen wir es Effekt-Forum, wird gestritten.

Im restlichen Forum funktionieren Diskussionen auch auf zivilisiertem Niveau, wieso in aller Welt ist das nicht im Voodoo-Bereich möglich?

Henry machte bereits in einem anderen Thread folgenden Vorschlag: Ihr tragt Regeln zusammen, die im neuen Bereich gelten sollen, dann können wir über das Thema weiterreden.
maschinchen
Inventar
#20 erstellt: 13. Sep 2004, 15:31

Wenn ein Moderator etwas in einem Ton des Endgültigen schreibt, dann nimmt man das ernst! Oder?


Tja, wie bereits gesagt, offensichtlich ein Missverständnis.

Dennoch möchte ich aus der Kopfzeile dieses Forums zitieren:

(Moderatoren: Holger, Markus, cr, UweM, zucker, jazzfusion, Oliver67, Stere0)


Spätestens ein Blick hierher hätte das "Problem" gelöst.

Ich behalte mir weiterhin vor, trotz meines Moderatorenpostens auch in anderen Foren partizipieren zu können. Alles weitere ist bereits gesagt.


[Beitrag von maschinchen am 13. Sep 2004, 15:32 bearbeitet]
tjobbe
Inventar
#21 erstellt: 13. Sep 2004, 15:34
Moin Maschinchen


Leider ein nicht-zutreffender Vergleich. Die Änderungen im Formel eins sind meßbar...
Das Thema wird weiterhin Voodoo genannt werden, so lange es "Ungläubige" gibt, die es eben NICHT hören können und deshalb auf fehlende Messergebnisse pochen!


nun witzigerweise (und das ist auch eines der beim TMR Artikel vorkommenden Aussagen) ist es nun oftgenug so daß man "als Gläubiger" fachliche herleitungen und meßwerte anführt und es dann aber schon reicht ein einfaches "ja, aber das kann man nicht hören" zu bringen, um ein Thema in die Schmuddelecke zu verschieben (denn genau so empfinde ich es wenn ein durchaus anspruchvolles Thema aus dem "ernstzunehmenden bereich ins "zwielichtige" Gedrängt wird.. ich habe mich auch schon oft darüber geärgert...)

Das allgemeine Problem ist doch nicht die meßbarkeit sondern die "Korrelation des Gemessenen mit Höreindrücken"

Selbst bei schwingungsabsorbern an verstärkern wirst du deutliche Änderungen an Meßwerten finden, nur wird es deutlichen Streit über deren Relavanz aufs Gehörte geben.

Selbst ein Ennenmoser C37 lack wird meßbar Dinge verändern !!! es ist nicht die "unmöglichkeit" des zu messenden sondern die unmöglichkeit offen darüber zu diskutieren welche Relevanz etwas auf den Höreindruck und der kann jenach "Glaubensphilosophie" durchaus unterschiedlich sein...

Unvoreingenommen über das "Gehörte" zu diskutieren ist nur ohne den "Voodoovorwurf" möglich !

Cheers, Tjobbe


[Beitrag von tjobbe am 13. Sep 2004, 15:35 bearbeitet]
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Sep 2004, 15:51
Hallo maschinchen,

bei einem zweiten Blick auf dein Posting ist deine Stellungnahme auch ganz klar zu erkennen. Auf den ersten Blick habe ich den Text ähnlich wie Rubicon eingeschätzt.

Es ist halt sehr unterschiedlich, wann jemand die Nase voll hat. Schade ist es allemal, wenn jemand geht, der ansonsten nie gestört hat.

Information und Kommunikation im Internet weicht nicht nur ein wenig vom RL ab.

Grüße vom Charly

PS: Übrigens habe ich mich auch noch nie wirklich dafür interessiert, wer nun in diesem Forumsteil Moderator ist. Ich habe noch nicht mal eine Ahnung davon, wem dieses Forum gehört und welchem Zwecke es wirklich dient. Ich schreibe hier sehr eigennützig als Mitglied dieser Informationsgesellschaft.
maschinchen
Inventar
#23 erstellt: 13. Sep 2004, 15:52

Unvoreingenommen über das "Gehörte" zu diskutieren ist nur ohne den "Voodoovorwurf" möglich !


Dann war ich wohl zu unvoreingenommen, um das zu bemerken.

Ich hatte den Titel Voodoo bisher gar nicht als Vorwurf gesehen, sondern als launige Beschreibung des Zustandes, dass es in dieser Diskussion zwei (offensichtlich verhärtete) Fronten gibt.

Genau so hätte ich die Bezeichnug Holzohrenforum aufgenommen

Beides (Voodoo, Holzohren) zeugt für mich von durchaus begrüßenswerter (Selbst-)Ironie.

Thematisch könnte man dann durchaus wieder sachlich werden


[Beitrag von maschinchen am 13. Sep 2004, 15:53 bearbeitet]
Torsten_Adam
Inventar
#24 erstellt: 13. Sep 2004, 15:56

hj schrieb:
Hallo Torsten,



Maschinchen meinte lediglich, daß das _Thema_ Voodoo weiterhin Voodoo heißen wird, überall und nicht nur auf HIFI-FORUM. So schwer war das nun imho nicht zu verstehen.
Das hat er ja auch später gerade gestellt! Es wurde ja dann auch richtig verstanden!
Eine Umbenennung wäre allerdings zwecklos, siehe Lia's Beitrag.
Es würde aber einige Trittbrett-Fahrer nicht sofort aufspringen lassen! Es macht gerade neugierig, dass Wort Voodoo!

Nennen wir es Voodoo-Forum, wird gestritten.
Nennen wir es Phänomene-Forum, wird gestritten.
Nennen wir es Effekt-Forum, wird gestritten.

Leider!

Im restlichen Forum funktionieren Diskussionen auch auf zivilisiertem Niveau, wieso in aller Welt ist das nicht im Voodoo-Bereich möglich?

Für manche ist das Thema Voodoo eben der Aufhänger um zu streiten!

Henry machte bereits in einem anderen Thread folgenden Vorschlag: Ihr tragt Regeln zusammen, die im neuen Bereich gelten sollen, dann können wir über das Thema weiterreden.



[Beitrag von Torsten_Adam am 13. Sep 2004, 16:01 bearbeitet]
tjobbe
Inventar
#25 erstellt: 13. Sep 2004, 15:59
@Maschinchen , ist im Prinzip ja auch kein Problem... nur im ersten Moment ging es mir auch so wie rubicon, beim nochmaligen Lesen wars dann klar wie's gemeint war.... (und ich würde mich freuen wenn er seine "Selbstlöschung" nochmal überprüft und sich ggfls wieder meldet... ;))

Cheers, Tjobbe
Torsten_Adam
Inventar
#26 erstellt: 13. Sep 2004, 16:03

tjobbe schrieb:
@Maschinchen , ist im Prinzip ja auch kein Problem... nur im ersten Moment ging es mir auch so wie rubicon, beim nochmaligen Lesen wars dann klar wie's gemeint war.... (und ich würde mich freuen wenn er seine "Selbstlöschung" nochmal überprüft und sich ggfls wieder meldet... ;))

Cheers, Tjobbe



Ebenso!!
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Sep 2004, 16:07
Nu aber, auf Holzohren habe ich das Copyright.

...aber ich bin großzügig. Ihr dürft.

Grüße vom Charly
Forrest-Taft
Stammgast
#28 erstellt: 13. Sep 2004, 16:07

Ch_Event schrieb:

PS: Übrigens habe ich mich auch noch nie wirklich dafür interessiert, wer nun in diesem Forumsteil Moderator ist. Ich habe noch nicht mal eine Ahnung davon, wem dieses Forum gehört und welchem Zwecke es wirklich dient. Ich schreibe hier sehr eigennützig als Mitglied dieser Informationsgesellschaft.


Hallo,

Impressum.

Ansonsten kann es nie schaden zu wissen wo man sich denn nun aufhält. Stell dir vor beim Einloggen werden dir 0190er Gebühren berechnet.
Forrest-Taft
Stammgast
#29 erstellt: 13. Sep 2004, 16:10

tjobbe schrieb:
@Maschinchen , ist im Prinzip ja auch kein Problem... nur im ersten Moment ging es mir auch so wie rubicon, beim nochmaligen Lesen wars dann klar wie's gemeint war.... (und ich würde mich freuen wenn er seine "Selbstlöschung" nochmal überprüft und sich ggfls wieder meldet... ;))

Cheers, Tjobbe



Hallo,

wenn man sich jedesmal wegen einer nicht klar definierten Aussagen eines anderen Users löscht, zeugt das nicht gerade von Charakterstärke. Vielleicht kehrt er ja wieder zurück, genug Nicks gibt es ja auf der Welt.
maschinchen
Inventar
#30 erstellt: 13. Sep 2004, 16:15

wegen einer nicht klar definierten Aussage


Dagegen verwehre ich mich

Ch_Event
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 13. Sep 2004, 16:16
Hallo Lars,

habe DSL-Flatrate, daher keine Gefahr mit 0190.

Der Blick ins Impressum macht mich auch nicht schlauer, da ich die Namen und die Firma und deren Hintergrund nicht kenne. Auf jeden Fall scheint es eine GBR zu sein, die ehrenwerterweise mit ihrem gesamten Vermögen, auch Privatvermögen, für ihre eventuellen Fehler haftet.

Wenn ich das wirklich wissen wollte, hätte ich mir die Informationen längst beschafft.

Grüße vom Charly
kalia
Inventar
#32 erstellt: 13. Sep 2004, 16:18
Hallo Forrest-Taft

Kommentar leider überflüssig

Das hat weniger mit Charakterschwäche, eher mit Temparament zu tun, muss ja nicht jeder so langweilig wie ich sein

Aber los rubicon
Meld Dich wieder an

Gruss
Lia

(Sonst möchte Stefan doch nie wieder was von mir lesen )
Laserfrankie
Stammgast
#33 erstellt: 13. Sep 2004, 16:26

maschinchen schrieb:

Leider ein nicht-zutreffender Vergleich. Die Änderungen im Formel eins sind meßbar...
Das Thema wird weiterhin Voodoo genannt werden, so lange es "Ungläubige" gibt, die es eben NICHT hören können und deshalb auf fehlende Messergebnisse pochen!


Oh, mit Sicherheit sind alle gehörten Unterschiede auch irgendwie meßbar, dessen bin ich mir sicher.

Als Pragmatiker muß ich dann halt sagen: Naja, dann fehlt dafür halt noch die Meßmethode oder man weiß noch nicht, welche Meßwerte man dafür wie interpretieren muß.

Nebenbei bemerkt möchte ich auch noch sagen, daß sich gegenüber dem menschlichen Gehör (also Hören plus Verarbeitung im Gehirn) auch die modernsten und teuersten Meßgeräte und -methoden immer noch nur wie Abakusse gegenüber einem modernen PC verhalten

Man kann zwar bestimmte Parameter des Musiksignals anhand der elektrischen oder akustischen Signatur messen aber wie es sich wirklich anhört, kann uns trotzdem keine Messung sagen. Bestenfalls lassen sich durch viele, viele Messungen annähernd Vorhersagen treffen, wie es sich vermutlich so ungefähr anhören wird. Eine präzise Voraussage ist nur sehr eingeschränkt möglich und überhaupt nur dann, wenn es sich um 08/15-Konstruktionen nach dem Lehrbuch handelt. Alles, was ein Bißchen ausgefallener konstruiert wurde, entzieht sich meistens solcher Vorhersagerei.

Und da das Interpretieren von Meßwerten in Hinsicht auf das gehörte Musiksignal doch irgendwie mehr mit einem Blick in die Kristallkugel zu tun hat, kann man halt auf das Hören nicht verzichten - und das wird ja auch von den allerhärtestens Abstreitern (noch) nicht bestritten. Gottseidank

Und wenn man das eingesehen hat, ist es ja eigentlich nur noch ein kleiner Schritt zu der Erkenntnis, daß der Mensch vielleicht doch mehr hören (oder besser: Wahrnehmen) kann, als man messen kann.


Gruß,

Frank


[Beitrag von Laserfrankie am 13. Sep 2004, 16:37 bearbeitet]
Albus
Inventar
#34 erstellt: 13. Sep 2004, 16:43
Tag,

nach einer alten Regel heißt es "nomina sunt consequentia rerum" (Thomas von Aquin; d.h. Namen sind Konsequenzen der Sachen). Die hier in Rede stehenden Gegenstände sind offene Probleme. Daher sollte das Forum heißen: "Offene Probleme" (Forum für offene Probleme).

MfG
Albus
kalia
Inventar
#35 erstellt: 13. Sep 2004, 16:46

Albus schrieb:
Forum für offene Probleme


Das gefällt mir gut

Gruss
Lia
Laserfrankie
Stammgast
#36 erstellt: 13. Sep 2004, 16:51

breitband schrieb:

Du rätst generell von der Verwendung von Netzfiltern ab, empfiehlst jedoch der "Qualität der Netzkabel und der Steckdosenleiste und Positionen der Netzstecker in den Steckdosen" Bedeutung beizumessen.

Nach meinen Hörerfahrungen bringen "bessere" Netzkabel und die Positionen der Stecker nichts. Aber die Verwendung von Netzfiltern brachte mir einen großen Fortschritt.

...

P.S.:
Nochwas: "Die Anlage nicht dauernd ein- und ausschalten, sondern Tag und Nacht laufen lassen. Erstens bleiben dadurch alle Komponenten auf Betriebstemperatur und zweitens halten die Geräte länger!"

Also meine Anlage klingt auch kalt nach dem Einschalten - und so muß es auch sein. Und ob insbesondere Kondensatoren in den Geräten länger halten, wenn sie auf Betriebstemperatur bleiben, das bezweifle ich sehr stark.


Generell habe ich die Erfahrung gemacht, daß Netzfilter mehr schaden, als nützen. Klar ändert sich der Klang durch sie - aber für mich mehr zum Negativen, als zum Positiven.

Beim Thema Betriebstemperatur bitte ich noch zu bedenken, daß ausnahmslos alle elektronischen Bauteile bei Temperaturschwankungen mit einer geringfügigen Änderung ihrer Eigenschaften reagieren - das kann man nicht nur hören, sondern sogar messen Es geht also nicht nur um Kondensatoren, sondern um die Betriebstemperatur des gesamten Gerätes.

Falls sich das bei dir nicht hörbar auswirkt, so liegt es also mit Sicherheit nicht daran, daß dieser Effekt bei deinen Geräten nicht auftritt. Denn das tut er ohne Frage. Die Frage ist vielmehr, warum man es bei dir nicht hört
Hast du denn schon überhaupt mal den Versuch gemacht? Laß doch mal eine Woche die Anlage an und verzichte während dieser Zeit aufs Musikhören. Und setz dich dann nach einer Woche wieder hin und hör's dir an. Bin mal gespannt

Gruß,

Frank
Ale><
Inventar
#37 erstellt: 13. Sep 2004, 17:24
Hallo,

Rubicon ist schon wieder ausgestiegen - beim ersten mal habe ich noch den Fehler bei mir und beim Forum gesucht (Voodoo=Kabel-Thread) - inzwischen glaube ich daß er einfach zu sensibel oder wie Lia es schon sagte zu temperamentvoll für dieses Forum ist - deshalb habe ich auch nicht so ganz verstanden warum er sich nach seinem letzten Neueinstieg gleich wieder in die ´heißesten´ Diskussionen gestürzt hat.

Und nochmal muß ich sagen, daß man wenn man diskutieren will und seine Meinung kundtut auch mit Antworten rechnen muß, die die eigene Meinung nicht unterstützen, wenn ihm das nicht klar war muß ich auch ganz deutlich sagen, daß das hier (meiner Meinung nach) nicht der richtige Platz für Rubicon war.
Deswegen bin ich auch nicht mehr traurig wegen des Ausstieges von jemandem, sondern freue mich für ihn, daß er das selbst erkannt hat und sich hier nicht mehr quält (oder quälen lässt) sondern sein eigenes ´Ding´ durchzieht.
Das mag sich jetzt unfreundlich anhören, ist aber inzwischen meine Meinung - soll auch kein Angriff gegen Rubicon sein - nur eine Aufforderung an andere sich nicht so leicht unterkriegen zu lassen.

Jetzt zum Thema:
Ich habe die Aufteilung in "Tuning & Zubehör" und "Voodoo" schon immer so verstanden, daß man in ersterem Forum eher Erfahrungen (ohne Zwischenrufe) austauscht und im Voodoo-Teil eher Theorien vorgestellt werden über die noch diskutiert werden muss, weil man sich selbst noch nicht so sicher ist (habe ich auch schonmal gesagt).
Wenn ich das nicht völlig falsch interpretiert habe ist die gewünschte Trennung doch schon da?

Grüße
Alex
zucker
Moderator
#38 erstellt: 13. Sep 2004, 17:40

Ich habe die Aufteilung in "Tuning & Zubehör" und "Voodoo" schon immer so verstanden, daß man in ersterem Forum eher Erfahrungen (ohne Zwischenrufe) austauscht und im Voodoo-Teil eher Theorien vorgestellt werden über die noch diskutiert werden muss, weil man sich selbst noch nicht so sicher ist (habe ich auch schonmal gesagt).
Wenn ich das nicht völlig falsch interpretiert habe ist die gewünschte Trennung doch schon da?


Genau so war und ist es gedacht und dabei sollte es auch bleiben.
Eine Änderung wird nur mit Fakten und verwertbarer Regelaufstellung Eurerseits angenommen.

Übrigens, zwischen den Zeilen der Angriffe auf meinen, im Vodoosektor unbedarften, Moderatorkollegen kann ich doch direkt schon wieder einige lachen sehen. Laßt es lieber.
Torsten_Adam
Inventar
#39 erstellt: 13. Sep 2004, 17:42

zucker schrieb:


Übrigens, zwischen den Zeilen der Angriffe auf meinen, im Vodoosektor unbedarften, Moderatorkollegen kann ich doch direkt schon wieder einige lachen sehen. Laßt es lieber.



Was?
jororupp
Inventar
#40 erstellt: 13. Sep 2004, 17:45
Hallo,

ich kann mit der bisherigen Trennung von "Tuning/Zubehör" und "Voodoo" gut leben, zumal wenn die Grenzen manchmal fließend sind.

Entscheidender ist für mich, was von den Usern aus den Themen unter diesen Überschriften gemacht wird. Hier würde ich mir manchmal mehr Gelassenheit und Toleranz im Dialog wünschen.

Für mich ist es schade, wenn engagierte Teilnehmer wie rubicon dann die Segel streichen.

Gruß

Jörg
zucker
Moderator
#41 erstellt: 13. Sep 2004, 17:49
@ Torsten_Adam

Der nächste unpassende Zwischenruf wird mit einer Verwarnung geahndet.
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Sep 2004, 17:54
Hallo Henry,

wen siehst du lachen. Ich kann mir von ernstzunehmenden Menschen jetzt eigentlich nur betroffene Gesichter vorstellen.

Nicht alle Menschen sind so dickfellig, daß ihnen das dieser Hick-Hack nichts ausmacht, vielleicht sogar zu passe kommt. Flamen ist ja nun keine neue Erfindung in diesem Forum.

Ich hoffe, Rubicon kommt wieder und verbessert seine Ignore-Funktion. Gerade jetzt, wo ich geplant habe, ihn zu besuchen und lediglich den Wohnort kenne, kann er sich doch nicht einfach aus dem Staub machen

Ich kann ja schließlich nicht 600km fahren und dann im Ort nach Rubicon fragen

Grüße vom Charly
breitband
Stammgast
#44 erstellt: 13. Sep 2004, 18:02
@ all

Forum für offene Probleme?
Also das neugekaufte Rücklicht meines Fahrrades ...
Ach nee, das war ja hier das Hifi-Forum - sorry

O.K. jetzt mal im Ernst, ich halte es für sinnlos, einen möglicherweise zweifelhaften Begriff durch einen anderen zweifelhaften zu ersetzen. Zumal der Begriff "Voodoo" nicht nur hier im Forum für die ungeklärten Phänomene steht, sondern auch in Zeitungen und privaten Diskussionen so verwendet wird. Der Begriff ist also längst in der Hifi-Szene etabliert. Warum soll das jetzt hier anders heißen? Was kann der Begriff dafür, daß es manchmal an Konversationskultur mangelt?

@ Laserfrankie

Mit Sicherheit gibt es einen Unterschied, ob ein Gerät kalt oder warm ist. Ich sehe für mich aber keine Notwendigkeit, diesen aufspüren zu wollen. Wenn ich meine Anlage einschalte, kann ich die Musik vom ersten Ton an genießen. Also wäre es für mich nur überflüssiger Stromverbrauch.

MfG
Ale><
Inventar
#45 erstellt: 13. Sep 2004, 18:04
Hallo Charly,


Nicht alle Menschen sind so dickfellig, daß ihnen das dieser Hick-Hack nichts ausmacht, vielleicht sogar zu passe kommt. Flamen ist ja nun keine neue Erfindung in diesem Forum.


Stimmt, deswegen auch meine obige Meinungsäußerung - aber findest Du, daß Rubicon ´geflamed´ wurde? (Ich mußte übrigens erst nachschauen, was das heißt: Das Schreiben aggressiver Diskussionsbeiträge im Internet)

Gruß
Alex
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 13. Sep 2004, 18:14
Hallo Alex,

flamen übersetze ich mit: Anderen Menschen ihre Threads durch gezielte Provokation zerstören.

Rubicon ist nicht gezielt geflamed worden. Hier wird aber fast jeder Thread geflamed.

Anscheinend ist gerade Jagdsaison.

Meine lieben Jäger, ihr müsst auch die Verantwortung für Querschläger aus euren Büchsen übernehmen.

Grüße vom Charly
Forrest-Taft
Stammgast
#47 erstellt: 13. Sep 2004, 18:14

lia schrieb:
Hallo Forrest-Taft

Kommentar leider überflüssig

Das hat weniger mit Charakterschwäche, eher mit Temparament zu tun, muss ja nicht jeder so langweilig wie ich sein

Aber los rubicon
Meld Dich wieder an

Gruss
Lia

(Sonst möchte Stefan doch nie wieder was von mir lesen )


Hallo lia,

das denke ich eher nicht. Nun hat sich auch Herr Adam gelöscht. Ich beobachte sehr genau und irgendwie habe ich das Gefühl einige User wollen mit ihren Löschaktionen einfach ihre gespaltenen Persönlichkeit freien Lauf lassen. Viele Leute auch damals dieser Werner kehren meiner Meinung nach mit Zweit oder Drittnicks zurück, also kann es anscheinend hier nicht so schlecht sein. Man muss sich einfach nur mal die Art der Beiträge und die Standpunkte der betreffenden Personen einprägen und mit der Zeit erkennt man diese wieder. Vielleicht bin ich selbst paranoid, wer weiß das schon, allerdings liege ich mit meiner Annahme wohl nicht ganz daneben.
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 13. Sep 2004, 18:28
Hallo Lars,

aus diesem Verhalten auf gespaltene Persönlichkeiten zu schließen ist schon harter Tobak. Bist du vom psychologischen Fach oder war es eher eine unbedachte Äußerung?

Auch die Annahme, alle User würden zurückkehren, hat keine Grundlage. Klar, einige kommen wieder aber einige von früher vermisse ich weiterhin. Leider habe ich auch keine Adressen, daß ich persönlich in Kontakt treten könnte.

Grüße vom Charly
Heinrich
Inventar
#50 erstellt: 13. Sep 2004, 18:36
Ist dieser Thread eigentlich Sergio Leone gewidmet?

Wir können ja noch stundenlang streiten, wer "the good, the bad and the ugly" sei - aber außer einer erstaunlichen Zahl an Selbstlöschungen (vielleicht doch nicht Sergio Leone, sondern eher Takeshi Kitano?) werden wir zu keinem Ergebnis kommen. Es sei denn, alle hielten sich an einfache Regeln:

Tuning: Austausch von Hörerfahrungen
Voodoo: Diskussion über Ursache/Wirkung und Relevanz von Tuningmaßnahmen

So war's eigentlich gedacht - und so einfach wär's auch...


Gruß aus Wien,

Heinrich
Ale><
Inventar
#51 erstellt: 13. Sep 2004, 18:39
Hallo Charly,

was ist denn für Dich eine Provokation?
Natürlich sind persönliche Angriffe nicht schön, kommen hier auch ab und zu vor, aber dagegen müssen und können alle vernünftigen Forenmitglieder angehen.
Kann denn die Darstellung meiner eigenen Meinung (ohne persönlich zu werden) nicht auch schon irgendwie auf sehr sensible Menschen ´beleidigend´ wirken?

@Forrest-Taft
Um gleich mal damit anzufangen: Deine Aussage finde ich zum Beispiel schon sehr persönlich angreifend und unkonstruktiv.

@Heinrich


Gruß
Alex

PS: Was testet Ihr denn liebe Admins - wird jetzt wieder moderiert?
SFI
Moderator
#52 erstellt: 13. Sep 2004, 18:43
Hi,

vielleicht solltet Ihr Euch wieder auf das eigentliche Thema besinnen.
zucker
Moderator
#53 erstellt: 13. Sep 2004, 18:44
So, ab sofort nur noch zum Thema und das konkret mit verwertbaren Fakten zum Regelwerk, Alle anderen Beiträge werden gnadenlos gelöscht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Voodoo = Voodoo
bukowsky am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  37 Beiträge
Ein Manifest für Voodoo !
juwin am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  304 Beiträge
Beweis, daß Voodoo Stumpfsinn ist
kater71 am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  805 Beiträge
Es gibt voodoo und voodoo
die5katzen am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  7 Beiträge
IST VOODOO wirklich VOODOO?
frankbsb am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  16 Beiträge
Voodoo ist überall .
TFJS am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  30 Beiträge
Voodoo
HerEVoice am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 29.03.2003  –  15 Beiträge
Voodoo?
TFi am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  19 Beiträge
Voodoo-Preis des Jahres
Blau_Bär am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  146 Beiträge
Vanille-Voodoo
Duncan_Idaho am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.406 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDaStefan82
  • Gesamtzahl an Themen1.335.208
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.491.952