Kenwood KR 4070 teilt kräftig aus

+A -A
Autor
Beitrag
Bernardo_1971
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2013, 18:08
Ca. 2 Sekunden nach dem Einschalten meines Vintage Receivers schickt dieser einen so brutalen Bassimpuls an die Lautsprecher (Magnat All Ribbon 12), auch wenn die Lautstärke auf 0 ist, dass es einen fröstelt.. Danach funktioniert er aber.

Das ist doch nicht normal, oder ? Weiss hier jemand Rat oder weiss, was kaputt sein könnte (ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig)? Vielen Dank im Voraus.

Ich nehme den Receiver vorerst nicht mehr in Betrieb, da ich weder meine Lautsprecher noch den Receiver schrotten möchte.
Lennart777
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2013, 09:25
Der Fehler liegt jedenfalls in der Endstufe (da hinter dem Volumepoti) - tritt der Bassimpuls nur auf einem Kanal oder auf beiden auf?

Wenn nur ein Kanal, dann liegt es an der betreffenden Endstufe, wenn beide Kanäle, dann ist es ein Netzteilfehler.

Die KR-4070 haben sehr gerne defekte Netzschalter, dies macht sich meist durch flackernde Beleuchtung in der Skala und laut prasselnde Geräusche aus beiden Lautsprechern bemerkbar. Nach kurzer Zeit funktioniert dann alles völlg normal - könnte es das sein?

Grüße
Lennart


[Beitrag von Lennart777 am 27. Mai 2013, 09:27 bearbeitet]
PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2013, 12:58
Hallo zusammen,

so wie ich den TE verstehe, scheint der sog. "Shock noise" oder Einschaltplopp das Problem zu sein. In diesem Gerät hat man sogar versucht, diesem unangenehmen Verhalten der Endstufen schaltungstechnisch entgegenzuwirken. Der Einfachheit halber hier der Auszug aus dem SM (Seite 11):

KENWOOD KR-4070 - Shocknoise killer

Die Funktionsweise der Schaltung wird dort recht gut beschrieben. Mein Ansatz wäre jetzt, die wenigen Bauteile des "Schock Noise Elimination Circuit" zu überprüfen - beginnend mit den beteiligten Elkos. Evtl. ist da einer platt.

Gruß
Harald
Bernardo_1971
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mai 2013, 20:47
Danke für Eure Antworten !
Der Einschaltplopp tritt auf beiden Kanälen auf. Danach konnte ich problemlos Musik über den AUX Eingang hören, beide Kanäle einwandfrei.

Auch Phono funktionierte, leider nur auf einem Kanal. Bei eher leiser Lautstärke habe ich den Eindruck, dass Lautstärkeschwankungen auftreten.


Vielen Dank auch für die angebotene technische Hilfe, ich bin beruflich aber Jurist und kann damit leider gar nichts anfangen, mein Physik-Grundkurs ist schon über 20 Jahre her und die Reparatur von HiFi-Geräten stand nicht auf dem Lehrplan ... (bin aber grundsätzlich bereit, mir hier ein Basiswissen anzueignen, vielleicht habt Ihr mir einen Tip für ein einschlägiges Lehrbuch)

Da mein alter Kenni in optisch wirklich gutem Zustand ist, auch die Beleuchtung komplett funktioniert und sich diese Geräte nicht vermehren werde ich ihn zur Revision geben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR 4070 Signal
Michi76_ am 25.11.2017  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  6 Beiträge
Manual Kenwood KR 4070 oder Abhilfe gesucht!
HisVoice am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  20 Beiträge
KR 4070, Phono sehr leise
soleria am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  8 Beiträge
kenwood kr a 5060
Ziege_määh am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  2 Beiträge
Kenwood KR-5150 Stereolampe?
pegasusffm am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  12 Beiträge
Kenwood KR-7400 Beleuchtung
Don_Marantzio am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  11 Beiträge
Kenwood KR-910 reparatur
Musikwilli am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  6 Beiträge
Kenwood KR-5600, Reparaturhilfe
Ben'S am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  5 Beiträge
Kenwood KR 2600 defekt
cpm75 am 01.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  22 Beiträge
Kenwood KR 6200
spine-splitter am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJan_van_Uetterath
  • Gesamtzahl an Themen1.454.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.669.542

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen