Revox A720:Fragen zur Reparatur

+A -A
Autor
Beitrag
8bitRisc
Inventar
#1 erstellt: 29. Mrz 2014, 14:09
Hallo zusammen,
ich habe hier schon seit langen einen defekten Revox A720 Receiver stehen. Dieses Gerät wurde von mir vor einigen Jahren bereits im defekten Zustand zu einem damals guten Preis erworben.
Erst heute habe ich das Thema Reparatur in Angriff genommen. Vorverstärker und Tuner zeigen keine Funktion. Lediglich die Hintergrundbeleuchtung von Abstimm- und Mittenanzeige funktioniert. DIe Nixie Röhren sind alle dunkel.
Da ich nicht nur die notwendigsten Arbeiten erledigen will, wurde das Gerät von mir heute soweit auseinander gebaut um an alle Platinen gut ran zu kommen. Folgende Arbeiten möchte ich auf jeden Fall durchführen.
- Austausch der korrodierten Sicherungshalter am Netztransformator (incl. Erneuerung der alten Sicherungen)
- Austausch von AL- und Tantalkondensatoren (u.a. aufgrund von negativer Erfahrung bzgl. Ausfall bei meiner Revox B77)
- Austausch der oxidierten Trimmer auf den unterschiedlichen Platinen.
Evtl. ist nach diesen Arbeiten die Funktion des Gerätes wieder gegeben.

Generell habe ich derzeit folgende Fragen:
Soll man die IC Sockel auf den einzelnen Platinen erneuern ?
Gibt es problematische Schwachstellen bzw. Bauteile am A720 ?
Ist es möglich (Stichwort Pinkompatibilität) bzw. sinnvoll an eingen Stellen modernere OPs einzusetzen (z.B.: im RIAA Verstärker) ?
Da ich das Gerät noch nicht im funktionstüchtigen Zutsand erlebt habe, frage ich mich ob die Schieberegler für Balance und Lautstärke Probleme bereiten und man die vorsorgehalber reinigen sollte ?
Bei den Klangreglern gibt es Stufenschalter, welche mit den Schaltern der B77 eine gewisse Ähnlichkeit haben. Soll man diese reinigen ? Bei der B77 machen diese Schalter häufig Probleme.

Gruß 8bitrisc
8bitRisc
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2014, 15:24
Mir ist eine starke Oxidschicht auf den Cinchbuchsen aufgefallen. Mit Kontakt 60 konnte ich diese nicht erfolgreich entfernen. Gibt es ein anderes Mittel für die Reinigung bzw. passenden Ersatz für die Buchsen ? Der innen liegende Kontakt wird auch wohl angelaufen sein.
Desweiteren lassen sich die Schiebepotis nicht reinigen. In dem Schlitz vorne befindet sich einen Folie, welche wohl als eine Art Staubschutz dient und somit den Zugang zum Inneren versperrt.
8bitRisc
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2014, 20:27
Ich habe mich nun eine Zeit lang mit dem A720 beschäftigt und folgende Arbeiten ausgeführt:

- Austausch der stark korrodierten Cinchbuchsen auf der Eingangsplatine.
- Austausch der AL Elkos im Netzteil, Tasten-, Schalter und Eingangsplatine.
- Austausch der Tantalelkos (aufgrund negativer Erfahrung mit meiner Revox B77) im Netzteil, Tasten-, Schalter und Eingangsplatine
- Reinigung sämtlicher Drehschalter
- Austausch dér Sicherungsockel+ Sicherungen
- Austuasch IC Sockel für Phonoamp
- Abgleich des Netzteils (Überprüfung + Einstellung der Spannungen)
Das Gerät wurde dann einer ersten Inbetriebnahme nach Reparatur unterzogen.
Ergebnis:
Die Nixieröhren leuchten, wenn der Eingangswahlschalter auf FM steht.
Ein NF Signal wird widergegeben.
Dei beiden Schiebepotis erzeugen starke Kratzgeraüsche.

Ich habe dann die Potis aus der Schalterplatine mühselig ausgelötet, zerlegt und gereinigt.
Desweiteren hat der Eingangswahlschalter trotz Reinigung erhebliche Probleme.
Erst nach mehrmaligen Hin und Herdrehen wird ein Signal wiedergegeben. Oftmals fehlt auch ein Kanal.
Ich kenne das Problem bereits von meiner B77. Hier gibt es nach Reinigung auch noch Probleme.

Im nächsten Schritt habe ich mich den Schiebepotis gewidmet und diese mühselig ausgelötet, zerlegt und gereinigt. Die Regler laufen jetzt zwar nicht mehr so sanft; dafür ist aber das lästige Kratzen aus dem Lautsprecher veschwunden. Auch der Eingangswahlschalter wurde erneut gereinigt und arbeitet nun einwandfrei.

Ich musste nun feststellen, daß der A720 auf beiden Kanälen unterschiedlich klingt. Ein Kanal ist in der Höhenwiedergabe deutlich schlechter und insgesamt auch leiser. Nach erneuter Fehlersuche habe ich festgestellt, daß die Druckschalter Probleme bereiten so daß einige Kontaktverbindungen nicht vorhanden sind (getestet in beiden Positionen der Schalter). Mir ist das beim Loudness- und bei den Filterschaltern aufgefallen.

Im nächsten Schritt habe ich nun sämtliche Schadow Schalter gereinigt und das Gerät wieder zusammengebaut. Diese scheinen immer noch nicht richtig zu arbeiten. DIe Wiedergabe auf OUT1 ist sehr leise und das Gerät klingt immer noch auf beiden Kanälen unterschiedlich.
Desweiteren bereitet der Tuner Probleme. Die Anzeige geht und man kann auch abstimmen (zumindest der Anzeige nach) aber es wird nichts empfangen und der Tuner gibt auch kein NF Signal an die Lautsprecher (Muting ist deaktiviert).

Es ist gar nicht so einfach, einen runtergekommen A720 wieder vollständig und einwandfrei zum Laufen zu bekommen. Die Fehlersuche geht weiter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox - Forum Hochtöner Reparatur
Hugo-Egon am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  7 Beiträge
revox b780 reparatur
stevevdb am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  29 Beiträge
Revox B 790 Reparatur
quarryman4ever am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  4 Beiträge
Reparatur meines Revox B251
bumerich am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Reparatur Revox B126
Altgerätesamler am 24.11.2019  –  Letzte Antwort am 28.10.2020  –  49 Beiträge
Reparatur Revox B740 und B77
oddKanapee am 21.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  18 Beiträge
Frage bezüglich Reparatur: Revox B250
Revoxfan28 am 30.05.2019  –  Letzte Antwort am 02.06.2019  –  2 Beiträge
REVOX A50 Netzschalter / Reparatur in Berlin
nesen am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  7 Beiträge
Kenwood KR-7070 - Fragen zur Reparatur
W.Schroeder am 27.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.07.2016  –  28 Beiträge
Revox B251 brummt
E130L am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedKlangnerd
  • Gesamtzahl an Themen1.486.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.284.034

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen