Onkyo Integra A-8450 - linker Kanal verzerrt

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.L
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Sep 2008, 17:59
Hallo Forum,

der Verstärker eines Kumpels, ein Onkyo Integra A-8450 zeigt in letzter Zeit folgendes Verhalten: nach dem Einschalten ist es häufig so, dass der linke Kanal sich stark verzerrt anhört. Erinnert ein bisschen an schlechten UKW- Empfang. Das wird dann immer besser, bis es nach ein paar Minuten Betrieb ganz verschwunden ist. Tritt an allen Eingängen auf, unabhängig von der Signalquelle.
Ist da evtl. ein Elko dabei, sich zu verabschieden? War meine erste Vermutung. Kann man den jetzt noch gefahrlos betreiben, oder könnte es passieren, dass betreffendes Bauteil vollends abraucht und dabei womöglich auch noch die Endstufen mitnimmt?
Lässt sich in etwa erahnen, wo der Übeltäter sitzt, oder muss man jetzt alle Bauteile durchmessen?

Danke für Tipps und Gruß
Mr. L
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2008, 18:33
Da in dem Amp die Stromversorgung nicht kanalgetrennt aufgebaut ist, würde ich als erstes auf das Schutzrelais tippen --> Klopftest.

Wenn du ihn dann mal offen hast, am besten noch C707 auswechseln. Original ist das ein 470µ/16V, scheint öfter mal kaputtzugehen. Ersetzen durch 470µ/25V oder so.
armin777
Gesperrt
#3 erstellt: 02. Okt 2008, 07:47
Hallo Mr.L,

noch häufiger ist der Eingangswahlschalter betroffen, einfach mal ein wenig hin und her bewegen und lauschen, ob der Fehler wieder verschwindet.

Beste Grüße
Armin
Mr.L
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Okt 2008, 16:21
Hallo und Danke für die Antworten schonmal,

Der Eingangswahlschalter kann es nicht sein, das Problem tritt an allen Eingängen auf. Rumdrücken hilft nichts, man muss warten, bis es von selbst verschwindet. In letzter Zeit häuft es sich allerdings.

Das mit dem Klopftest wird in Kürze probiert, aber dass es am Schutzrelais (was schützt das eigentlich? Den Trafo?) liegt, erscheint mir fraglich. Ein Relais kennt normal doch nur zwei Schaltzustände. Die Verzerrungen nehmen aber nach einiger Betriebnszeit LANGSAM ab, daher habe ich auf einen Kondensator oder was in die Richtung getippt.

Der C707 wird bei der Gelegenheit dann auch gleich ersetzt, vielleicht ist der ja schuld. Leider hab ich keinen Schaltplan und weiß daher nicht, wo der sitzt bzw. was er macht.

Gruß
armin777
Gesperrt
#5 erstellt: 22. Okt 2008, 16:35
Hallo Mr.L,

das Relais verbindet die Endstufen mit den Lautsprechern, beim Schalten fließen kurzzeitig Riesenströme - wenn man nicht die Lautstärke auf "0" stellt, bis das Klick zu hören war und erst dann hochstellt. Dadurch können die (verbrannten) Relaiskontakte schon solche Fehler verursachen.

Beste Grüße
Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo Integra A-8450
Ratoldam am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
Onkyo Integra A-8450 defekt
nikijs001 am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  5 Beiträge
Onkyo integra a-8450 knackt
Wonisi am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  3 Beiträge
Onkyo Integra A 8290 Linker Kanal defekt.
janosch2705 am 21.06.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  2 Beiträge
Onkyo Integra 8450 ein Kanal zu leise
Lolek83 am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  6 Beiträge
Onkyo Verstärker linker Kanal verzerrt !!
jamie2006 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  9 Beiträge
Onkyo Integra verzerrt
mes0r am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  11 Beiträge
Pioneer A-80 Verstärker, linker Kanal verzerrt
herr_bieber am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  5 Beiträge
Endstufentransistoren Onkyo integra A-8250
Athcorn am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  6 Beiträge
Onkyo Integra A-8250
joken24 am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedAustinP.
  • Gesamtzahl an Themen1.454.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.673.895