Luxman L-410 gibt nach dem Einschalten lautes Rauschen aus

+A -A
Autor
Beitrag
RichieTenenbaum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2009, 10:59
Hallo allerseits!
Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Luxman L-410, der sich schon seit einigen Jahren im Familienbesitz befindet. Habe mich natürlich sehr gefreut und hat zunächst auch alles geklappt. Als ich jedoch vor einigen Tagen nach Hause kam, wies mich meiner Freundin daraufhin, dass das gute Stück nicht mehr funktioniere...

Nunja, ich gehe davon aus das Sie anstatt das Gerät ordentlich ein und auszuschalten, ihn kurz angehabt hat und dann einfach den Netzstecker gezogen hat. Vermutlich im Stress und bei guter Leistung...

Wie dem auch sei, jetzt startet das Gerät und nach ein paar Sekunden knackt das Innenleben kurz auf und man hört ein lautes Brummen auf allen Boxenausgängen, sowie auf dem Kopfhörerausgang. Merkwürdigerweise ist es egal auf welchen Ausgang das Gerät eingestellt ist, das Brummen ist überall zu hören. Sound kommt jedoch immernoch je nach angesteuerter Quelle/Ausgang trotzdem.

Da ich momentan leider nicht das nötige Kleingeld habe (bin armer Azubi ) um ihn einzuschicken und er ohne mein Dasein ohnehin auf dem Sperrmüll gelandet wäre, wollte ich mal fragen ob mir jemand von euch Helden der Hifi-Szene helfen könnte ihn selbst zu reparieren. Habe hier nämlich via google schon einige Problemberichte und Hilfestellungen gefunden, die mir jedoch leider nicht helfen konnten.

Hier noch ein kleines Paket mit Bildern des Innenlebens und einer kleinen Audiodatei, die ich vom Gerät in laufendem Betrieb mit dem Handy machte.
http://myrockcity.de/Luxman L-410.rar

Vielen Dank, Patrick


[Beitrag von RichieTenenbaum am 03. Apr 2009, 11:00 bearbeitet]
RichieTenenbaum
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Apr 2009, 17:32
So, habe den Verstärker heute mal gereinigt bzw. abgestaubt von innen, was leider nichts gebracht hat
Hatte Angst irgendwas mit Kontaktspray oder so zu machen, da ich hier schon einiges negatives darüber gelesen habe... Irgendwer vllt. ne Idee?
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2009, 19:38
Da wird wohl eine gründliche Überholung anstehen. Mit Reinigen dürfte es allein nicht getan sein. Da finden sich sicher eine Reihe altersschwacher Elkos und evtl. weitere Bauteile, die getauscht werden sollten, Kontakte müssen geprüft werden... Ohne Lötkolben und die entsprechende praktische Erfahrung geht das nicht. Serviceunterlagen wären auch nicht schlecht.


[Beitrag von Rillenohr am 07. Apr 2009, 21:04 bearbeitet]
RichieTenenbaum
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Apr 2009, 17:07
Hallo Rillenohr! Danke für die Antwort. Möchte den Receiver ja eh aus Spaß am Basteln wieder fit machen und da habe ich auch kein Problem mit, wenn es etwas länger dauert

Ein Service Manual mit Explosionsskizze habe ich bereits gefunden. Und zwar hier:
http://www.eservicei..._L-410,%20L-430.html

Über die Notwendigen Lötfertigkeiten sollte ich verfügen, da ich gerne mal an elektronischen Geräten rumbastle etc. Bisher jedoch noch nie an einem Verstäker
Verfüge also über Lötgerät, Voltmeter und jegliches anderes Werkzeug.

Jemand 'nen Vorschlag, womit ich anfangen soll?

DB
Inventar
#5 erstellt: 13. Apr 2009, 17:17
Hallo,


das Sie anstatt das Gerät ordentlich ein und auszuschalten, ihn kurz angehabt hat und dann einfach den Netzstecker gezogen hat. Vermutlich im Stress und bei guter Leistung...

es ist völlig unerheblich, ob ein Verstärker per Netzstecker oder Netzschalter ausgeschaltet wird und ob dabei die Musik dudelt oder nicht.


wollte ich mal fragen ob mir jemand von euch Helden der Hifi-Szene helfen könnte ihn selbst zu reparieren.

Fernreparaturen sind entweder langwierig oder unergiebig, meistens beides. Schaff das Ding einfach in die nächste Rundfunk-/Fernsehwerkstatt und laß es dort in Ordnung bringen.

MfG

DB
RichieTenenbaum
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Apr 2009, 17:43
Nunja, weißt Du, dass kann man so oder so sehen. Ich habe mich schließlich in einem Forum angemeldet, indem sich so viele Leute mit Hifi auskennen, damit ich von vllt. irgendwem erfahren kann, der evtl. das selbe Problem hatte, wie ich es lösen kann.
Wenn man immer einfach in den Laden gehen würde um was zu reparieren/kaufen oder sonstwas, müsste man ja gar nichts mehr selbst machen. Klar, ich erwarte jetzt nicht, dass hier irgendwer eine 100%ige Ferndiagnose/Reparatur leistet, aber ich würde mich freuen mit Hilfe erfahrener User, die schlicht und einfach mehr Ahnung haben als ich, die Kiste zu reparieren.
DB
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2009, 06:55
Was Du zuallererst brauchst, ist ein Schaltplan des Gerätes (Schaltungsdienst Lange anrufen). Für manche Geräte braucht man auch keine Unterlagen, aber: Luxman hat eine ganze Reihe recht kruder Verstärkerkonstrukte verbrochen, bei denen einige Dinge nicht so gelöst sind, wie es sinnvoll ist (und wenn es nur Buchsen an der Unterseite sind ).
Damit kannst Du zunächst einmal ohne angeschlossene Quellen und Lautsprecher alle Betriebsspannungen im Gerät überprüfen.

MfG

DB
mike95_de
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2009, 13:46
@Richie
Aus welcher Ecke stammst Du. Könnte Dir eine Top-Adresse geben. Dort könnte das Gerät ohne grossen Tubabu und Hokuspokus repariert werden, ohne gleich Dein Budget zu sprengen. Denn wenn Leute Ahnung haben, über entsprechendes Mess-Equipment verfügen, ist ein Fehler schnell lokalisiert.

Das Brummen kann diverse Ursachen haben. Vielleicht nur ein kleiner Widerstand für ein paar Cent (so gings mir an einem Luxman C03 Vorverstärker), oder ein schlechter Massekontakt.
mike95_de
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Mai 2009, 13:53
Wenn ich mir das Bild mal genauer anschaue, scheint auch wohl schon an den grossen Netzteil-Elkos rumgefummelt worden zu sein. Diese stehen nicht parallel in einer Linie. Im Original sind diese auch mit einer elastischen Brücke verbunden, die Vibrationen der Elkos verhindert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman L-410 Aussetzer
earny22 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  6 Beiträge
luxman l-410 netzteilprobleme
bully304 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  40 Beiträge
Luxman L-410 Problem
Zr1_R am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2018  –  458 Beiträge
Luxman L-410 knallt
Impertinence am 24.06.2018  –  Letzte Antwort am 29.06.2018  –  12 Beiträge
Problem Luxman L-410
NikiSchmitt am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 12.10.2018  –  27 Beiträge
Luxman L-410 defekt
motoerhead68 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  14 Beiträge
Luxman L-410 Reperatur
Floka74 am 07.02.2018  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  2 Beiträge
Luxman L-410 Ruhestrom
woz am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Luxman L-410
Fritz2222 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
Luxman L 410 Stromverbrauch
hein_troedel am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.840 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedHilse_66
  • Gesamtzahl an Themen1.460.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.777.717

Hersteller in diesem Thread Widget schließen