Pioneer SA-9500: Festsitzender Volumenknopf

+A -A
Autor
Beitrag
50H
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2009, 15:54
Moin moin,
ich habe einen alten Pioneer SA-9500 bekommen... leider total verdreckt. (wenigstens funktioniert er)
Leider komme ich mit der Reinigung nicht weiter, weil ich den Volumenknopf nicht von der Front bekomme. Zwei Madenschrauben habe ich herausgedreht, mehr lösbare Teile kann ich am Knopf nicht erkennen.
Gibt es irgendeinen bestimmten Handgriff zum Lösen, oder habe ich einfach nur Pech - und muss dann mit Kriechöl, Gewalt oder Exorzismus an das Problem gehen?

Grüße
50H
armin777
Gesperrt
#2 erstellt: 01. Mai 2009, 10:27
Hallo 50H,

entweder Du drehst den Knopf über den Anschlag hinaus vorsichtig weiter (keine Gewalt anwenden!!) und drehst ihn dann sozusagen ab oder Du legst einen dünnen Draht zwischen Knopf und Front und biegst diesen einmal ganz herum um den Knopf, bis sich der Draht zu einer Schlaufe bildet. Dann beide Drahtenden übereinander legen und dort mit einer Zange ziehen. Der Draht sollte eine isolierung haben, um Kratzer auf dem Knopf zu vermeiden. Dritte Möglichkeit: mit einem Schlizschraubendreher in die Lücke zwischen Knopf und Frontplatte einstecken und dann den Knopf abhebeln (rundherum!), dabei etwas unterlegen, um Kratzer und Druckstellen auf der Front zu vermeiden.

Beste Grüße
Armin


[Beitrag von armin777 am 01. Mai 2009, 10:27 bearbeitet]
50H
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Mai 2009, 12:17
Hallo Armin,
mit der Hebelmethode hat es jetzt geklappt, aber anders als ich gedacht hatte. Mit dem Knauf habe ich die Achse aus dem Poti herausgezogen. Ich glaube fast, dass das auch so gehört - die Achse kam glatt heraus und sieht nicht so aus, als wenn sie fest mit den Poti-Innereien verbunden gewesen wäre. Außerdem scheint der Knauf mit der Achse verklebt worden zu sein. Wofür die Madenschrauben dann dienen sollen, ist mit schleierhaft.

Schönes Wochenende und danke für die Antwort
50H
armin777
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Mai 2009, 07:43
Hallo 50H (Elac Miracord??),

ohh! Dann ist das Poti jetzt zerstört! Die Achse ist mit den restlichen Teilen des Potis verbunden!!
Derjenige der die Achse mit dem Knopf verklebt hat, gehört gesteinigt!!

Tut mir Leid, daß ich Dir auch noch den Tipp gegeben habe!
Sorry.

Beste Grüße
Armin
M.Schopf
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mai 2009, 14:38
Naja, so schlimm ist das nicht. Ist halt ärgerlich, das jemand so dumm war, und das Ding verklebt hat. Ja, das Poti ist hin, kann man aber nachkaufen. Kein Thema, und für ein so schönes Gerät lohnt sich das!
50H
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Mai 2009, 16:17
Halt! Stopp! Kein Grund zur Sorge! Das Poti ist NICHT zerstört!

Bei der Generalreinigung habe ich das Poti aufgeschraubt (es ist nicht zusammengenietet oder geklammert). Es gab wirklich keine feste Verbindung zwischen Achse und dem Poti-Inneren. Die Achse wurde nur irgendwie von einer Spannscheibe festgehalten; wie genau, muss ich mir noch angucken.
Wegen der Sandwichbauweise des Potis kann ich es ggf. sogar auf die Achse Schicht für Schicht aufbauen, sollte ich die sie auf dem normalen Weg nicht wieder einfädeln können.
Die Sache ist also weder schlimm noch besonders ärgerlich.

Ich habe keine großen Hoffnungen, die Verklebung lösen zu können - der einzige sichtbare Tropfen schien Sekundenkleber zu sein. Der Verantwortliche wollte wohl sichergehen oder sich ein Denkmal bauen.


50H (Elac Miracord??)

Stimmt genau! Ein herrliches Gerät. Meiner freut sich bestimmt schon auf seinen neuen Kollegen!

Noch einen schönen sonnigen Abend
50H
youkon
Neuling
#7 erstellt: 26. Mai 2009, 14:06
Hallo, ich weiß nicht ob es Dir noch hilft, aber Sekundenkleber lößt sich wenn er warm wird. Vielleicht mal
den Regler mit dem Fön anheizen und vorsichtig dran ziehen.
m.f.g. Youkon
50H
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jun 2009, 18:16
Hallo Youkon,
danke für den Tipp! Hatte zwar keinen Fön parat, aber mit warmem Wasser, einem Schraubstock und wohldosierter Gewalt habe ich den Knopf von der Achse bekommen.
Da hatte es jemand wirklich sehr gut mit dem Kleber gemeint. Unter der Achse saß noch eine ganze Menge davon.

Ich bin wirklich sehr froh, dass ich jetzt nicht immer erst das Poti demontieren muss, wenn ich die Frontplatte abnehme.

Grüße
50H
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SA-9500 II
+DJS+ am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  4 Beiträge
Pioneer SA-9500 MK2
digitalo am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  14 Beiträge
Pioneer SA-9500 /2
digitalo am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  9 Beiträge
pioneer sa 9500 II
klein1955 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  2 Beiträge
Pioneer Sa 9500 ii
laulabiber am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  4 Beiträge
pioneer sa 9500 poti
klein1955 am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  2 Beiträge
Pioneer SA 9500 - Hilfe benötigt
s(acoustics am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  4 Beiträge
Pioneer SA 9500 II Problem
zio am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  4 Beiträge
Seltsamer Fehler Pioneer SA 9500
sanmati3 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  16 Beiträge
Pioneer SA-9500 II - Restauration
Lass_mal_hören am 25.06.2017  –  Letzte Antwort am 01.08.2017  –  56 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.723 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAxelander79
  • Gesamtzahl an Themen1.460.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.775.986