Mitsubishi DA-R440

+A -A
Autor
Beitrag
Waermeleitpaste
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2009, 21:59
Hallo zusammen,

ich habe mir einen gebrauchten Mitsubishi DA-R440 zugelegt.

Nach ersten Tests ist mir aufgefallen, dass die seitlichen Wahltasten für die Radiokanäle fehlen und die Displaybeleuchtung nicht funktioniert.

Gibts irgenwelche Tips, wie ich das beheben kann?

Sollte ich irgendwelche bestimmten Tests machen um weitere Mängel zu finden?

Wie krieg ich den Raucherduft aus dem Gerät?

Danke vorab.
PBienlein
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2009, 09:26
Hallo Waermeleitpaste (was für ein Name *G*),

Geräte aus Raucherhaushalten können ganz schön ekelig stinken, das ist wohl wahr ! Zu dem Thema gibt es hier im Forum einige sehr gute Beiträge, wie man das beheben kann. Du solltest ma die SuFu bemühen.

Bei meinem letzten Kandidaten habe ich den ekeligen, gelb-braunen Überzug mit Wasser und Spülmittel verbannen können. Dazu habe ich das Gerät vollständig demontiert und alle Einzelteile einer ordentlichen Wäsche unterzogen. Danach folgte eine gründliche Trocknungsphase (teilweise mit Fön) und später der Zusammenbau. Jetzt ist er nicht nur von Innen und Außen sauber, sondern stinkt auch nicht mehr - halt, wie's sein soll.

Gruß

PBienlein
Waermeleitpaste
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Aug 2009, 21:37
Ich weiß nicht ob ich es mir zutraue, den ganzen Receiver auseinanderzunehmen.



Gibts da nicht irgendwelche Tricks wie im Auto oder Kühlschrank?



Ich hab noch zwei alte Sony-Boxen ausgekramt und will die Cinchbuchsen gegen Schraubklemmen austauschen.
Sind offene Zweiwegeboxen und die großen Chassis von Onkyo.
Vielleicht bespann ich die auch neu, da der Stoff ziemlich dick und grob ist. Oder ist der so ok?

Edit:
Die Weiche ist auch geil, ein einziger Kondensator.


[Beitrag von Waermeleitpaste am 20. Aug 2009, 21:38 bearbeitet]
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2009, 08:15
Hallo Waermeleitpaste,


Gibts da nicht irgendwelche Tricks wie im Auto oder Kühlschrank?


Gerät öffnen und 6 Monate an die frische Luft stellen. Dann dürfte der Gestank weitgehenst weg sein; die Optik wird dadurch nicht verbessert - Nein im Ernst: ich kenne zumindest keine solchen Tricks, die auch wirklich helfen.

Zu Deinem Boxenproblem: Cinchbuchsen an offenen Zwei-Wege-LS? Und die Frequenzweiche besteht nur aus einem Kondensator (am HT, nehme ich an)? Das klingt nicht nach HiFi. Insofern ist auch die Bespannung wurscht. Ein altes Handtuch ginge auch . Da kannst Du nix verkehrt machen. Ich würde den Dingern jedenfalls nicht so viel Zeit widmen.

Gruß

PBienlein
Waermeleitpaste
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Aug 2009, 07:20
Das größte Problem wird wohl sein, die Tasten für den DA-R440 und Ersatz für die Beleuchtung aufzutreiben.
PBienlein
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2009, 07:36
Hallo Waermeleitpaste,


Das größte Problem wird wohl sein, die Tasten für den DA-R440 aufzutreiben


Richtig. Da wird nur ein Schlachtgerät aus der Bucht weiterhelfen können.

Manchmal ist die Beleuchtung auch extra abgesichert. Hast Du alle Sicherungen gecheckt? Was liegt denn für eine Spannung an der defekten Displaybeleuchtung an? Vlt. stellst Du mal ein Foto von den Lämpchen ein, dann kann Dir sicher geholfen werden.

Gruß

PBienlein
Waermeleitpaste
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Aug 2009, 08:10
Werds versuchen wenn ich wieder Zeit habe.
killnoizer
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2009, 10:00
2 Mittel gegen schlechten Geruch :

Kaffe , gemahlen ( benutze ich regelmässig bei Plastiktrinkflaschen )

sowei Kaiser Natron aus der Apotheke ( da gibt es ein wirklich klassische Broschüre zur Anwendung dazu !


Die ganze Kiste mit Spiritus auswaschen , allerdings würde ich zur Sicherhaot alle Plexiabdeckungen demontieren damit diese vom Alkohol nicht anlaufen können .

Und wirklich gegen Gestank hilft tatsächlich Sonnenlicht !!

Ich hatte einen Betriebsunfall mit einem läufigen Kater der mir auf den Rucksack gepisst hat , 3 Tage intensive Sonne , Geruch weg ( das schafft kein Waschgang ! ) .

Also erst den Schnaps reinkippen und dann in die Sonne .



Gerrit
Waermeleitpaste
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Aug 2009, 20:57
So, ich bin an die ausgefallenen Lampen rangekommen.

Gibts irgendwie eine Chance die Daten dazu aufzutreiben? Oder gibts da Standardbauteile, die alle Hersteller benutzt haben?
cmoss
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2009, 09:01
Hallo,

wenn Du statt Spiritus Isopropanol verwendest, stinkt die Kur nicht so, außerdem greift das das Plastik weniger an.

Gruß
Claus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitsubishi DP 103
bretohne am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  3 Beiträge
Mitsubishi LT-5V Tangentialplattenspieler
panamamond am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  11 Beiträge
Mitsubishi DA-U780, Klangliche Probleme
Looko am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  22 Beiträge
Mitsubishi DA-U210 Verstärker indianisch geworden
BernyR am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  5 Beiträge
Mitsubishi Endstufe DA A 15 DC
sanmati3 am 10.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  8 Beiträge
Mitsubishi DA-U680 - Probleme mit rechtem Kanal
mateu am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  5 Beiträge
Verstärker reparieren: Mitsubishi DA-U200 - etwas Hilfestellung?
roeme am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  42 Beiträge
Mitsubishi Kassettendeck M-T01
sebsebseb am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  4 Beiträge
Fehlende Sicherung Power-Platine beim Amp Mitsubishi DA-U 310
HiFi-Raritäten-Fan am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  5 Beiträge
Mitsubishi DA-U680 auf reine Vorstufe umbauen!
Bugs-Bunny am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitglied96CK96
  • Gesamtzahl an Themen1.452.228
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.631.230

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen