Mitsubishi DA-U210 Verstärker indianisch geworden

+A -A
Autor
Beitrag
BernyR
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2007, 13:39
Moin zusammen...
Habe letztens etwas lauter Musik gehört, nu hat mein guter alter Mitsubishi DA-U210 den Geist aufgegeben.
Versuch ihn nun zu retten, er ist richtig heiß geworden, lässt sich aber noch einschalten. Aber ich denke das die transistoren durch sind. Jedenfalls sind auch 2 Feinsicherungen (4A) neben den dicken Elkos hinüber.
Wollte nun Vergleichstypen für die NEC D586 (2 Stück) und NEC B616 (2Stück) suchen und finde nix passendes.
Bin ich auf dem richtigen weg, und kann mir jemand sagen wie ich an soetwas drankommen.
Oder ist das ein Fall für den Elektronikschrott
Beste Grüße..
der Neuling Bernd
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2007, 14:03
Die gesuchten Transistoren werden in dieser Bauform schon ewig nicht mehr hergestellt.Elektrisch passende Transistoren gibt es einige, z.B. BD911/BD912 im TO220 Gehäuse.
Problem ist die passen nicht ohne mechanische Umbauten auf den Kühlkörper, man muß da schon etwas fummeln um die mit gutem Wärmekontakt auf dem Kühlkörper zu befestigen.

Gruß, Helmut
armin777
Gesperrt
#3 erstellt: 31. Mai 2007, 09:22
@berbieR

Also wir haben solche Transistoren noch am Lager, wenn auch nicht viele. Wolltest Du das selber reparieren - oder leiber zu uns einschicken?

Bist Du denn sicher, daß die Transistoren defekt sind? Und, was wahrscheinlich noch zusätzlich der Fall ist: welche Transistoren oder andere Bauteile dieser Endstufe sind noch defekt. Es wäre fatal, wenn Du diese seltenen (und damit nicht ganz billigen!) Transistoren einbaust - dann einschaltest und alles geht erneut in Rauch auf! Das wäre nicht das erste Mal, daß so etwas passiert!



Beste Grüße
Armin777
Elos
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2007, 09:25
Armin, solche Sachen passieren allzuoft wenn man nicht aufpasst, leider
Übrigens das Packet ist verschickt mit Hermes.


[Beitrag von Elos am 31. Mai 2007, 09:33 bearbeitet]
BernyR
Neuling
#5 erstellt: 31. Mai 2007, 09:53
Hallo nochmal...
baue jetzt die bd911 und bd912 ein,
die kosten ja nur 70ct,
wenns danach nicht läuft, kommt die kiste in den schrott und ich hol mir ne andere rarität von ebay....
da bekommt man schon was für 50-100 euro.
http://cgi.ebay.de/w...0115504310&rd=1&rd=1
oder
http://cgi.ebay.de/w...0123021307&rd=1&rd=1

denn das teil hat vor ca. 4 jahren gebraucht auch nur 40 eur gekostet..
werde mich selbst dran versuchen, habe ja alle gerätschaften hier, doch zuviel aufwand werde ich nicht mehr investieren...
schönen gruß
Bernd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker reparieren: Mitsubishi DA-U200 - etwas Hilfestellung?
roeme am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  42 Beiträge
Mitsubishi DA-R440
Waermeleitpaste am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  10 Beiträge
Mitsubishi DA-U780, Klangliche Probleme
Looko am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  22 Beiträge
Mitsubishi DP 103
bretohne am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  3 Beiträge
Mitsubishi LT-5V Tangentialplattenspieler
panamamond am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  11 Beiträge
Mitsubishi Kassettendeck M-T01
sebsebseb am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  4 Beiträge
MITSUBISHI DT-780
Sholva am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  2 Beiträge
Mitsubishi DA-U680 - Probleme mit rechtem Kanal
mateu am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  5 Beiträge
Mitsubishi DA-U680 auf reine Vorstufe umbauen!
Bugs-Bunny am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  22 Beiträge
Mitsubishi DA-U680 Knistern im Lautsprecher
Oxi_Marco am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied-Gunnar-
  • Gesamtzahl an Themen1.449.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.837

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen