Telefunken STM1 Netzschalter

+A -A
Autor
Beitrag
Körting_Freak
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Nov 2009, 13:28
Hallo zusammen!

An meinem STM1 hat sich der Netzschalter verabschiedet.Ein Reperaturversuch endete damit,das mir alle Kleinteile davongeflogen sind!

Hat jemand einen Tipp,wie man den Netzschalter ersetzen kann
(Eventuell mit Foto)

Danke!
cmoss
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2009, 17:02
Hallo,

stell mal ein Photo rein, damit man sich das besser vorstellen kann!

Gruß
Claus
Toni_
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Nov 2009, 19:54
Hallo,

vielleicht findest Du hier Ersatz :

http://www.voelkner....=netzschalter&page=1


Gruß
Toni
Körting_Freak
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Nov 2009, 12:54
Hallo Toni!

Leider ist der richtige Netzschalter da nicht dabei! Aber danke für den Tip!!

Axel
Toni_
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Nov 2009, 14:21
Hallo,


erst mal noch nachträglich herzlich willkommen
im Forum ! !

Bitte mach mal ein Foto und setz es hier rein.

Schreibe auch die technischen Daten auf, sofern
Du noch was erkennen kannst !
Ist der Schalter auf eine Platine gelötet, oder
sind Kabel am Schalter ?


Gruß
Toni
Mr-B
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2009, 14:30
Hallo zusammen,

ein Bild gibt es hier:
http://john.ccac.rwth-aachen.de:8000/telefunken/stm1/index.html

Den Schalter wird man im original nicht mehr finden.
Da muß man dann schon das Basteln anfangen.

Evtl. meldet sich ja der User Monsterle zu Wort, der hat seinen schon einmal gegen einen anderen Schalter getauscht.
Müßte aber eigentlich auch hier im Forum zu finden sein.

Schöne Grüsse
Christian
Toni_
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Nov 2009, 14:43
Hallo,

schaue mal hier :

http://www.albs.de/

dann klicken auf: Produkte - Well Buying - Druckschalter

Auf Seite 1 findest Du PT Series

Seite 2 MPS11 Series


ACHTUNG ! Spannungsfestigkeit und Kontaktbelastbarkeit beachten !
cmoss
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2009, 14:57
Hallo,

Du könntest den Schalter durch einen Standard-Schalter ersetzen und die Einschaltverzögerung durch ein Relais mit Elko parallel zur Spule und Vorwiderstand ersetzen,das aus dem Netzteil gespeist wird. Wenn Du parallel zum Vorwiderstand in die Gegenrichtung eine Diode schaltest, entlädt sich der Elko blitzschnell beim Ausschalten über die Diode und das Relais fällt ab, noch bevor die üblichen Geräusche auftauchen.

Gruß
Claus
Monsterle
Inventar
#9 erstellt: 16. Nov 2009, 23:16
Bei meinen ST-Geräten habe ich diesen hier [Conrad Nr. 708804 - RT ] von Preh verwendet. Der Schalter und die Leiterplatte wurde mit Schleifpapier ein wenig angerauht und dann mit 2K-Kleber verklebt.

Beim STM1 sind im Original 2 Zementwiderstände mit je 5 Ohm verbaut. Beim Drücken der Netztaste wird der Ringkerntrafo im ersten Moment über diese Widerstände bestromt. Der Einschaltstromimpuls wird dadurch reduziert. Beim weiteren hineindrücken und einrasten der Netztaste werden diese Widerstände überbrückt. Mit dem neuen Schalter ist das nicht mehr möglich. Statt der Zementwiderstände habe ich 2 NTCs (5 Ohm @ 25°C) als Strombegrenzer eingebaut. Parallel zur Primärwicklung des Trafos habe ich ein 230V-Relas mit 2 Schaltkontakten geschaltet. Wird der Netzschalter nun gedrückt, begrenzen die NTCs den Einschaltstrom. Steigt die Spannung am Relais, respektive an der Primärwicklung des Trafos auf über ca. 180V, zieht das Relais an und überbrückt die NTCs. Die Gerätesicherung im STM kann nebenbei dadurch von 4AT auf 3,15AT reduziert werden.

Bild dazu:
http://picasaweb.goo...#5404824064999802002

Die vorhandene Einschaltverzögerung durch ein eigenes Gefrickel zu ersetzen halte ich für keine gute Idee, da es sich dabei nicht um eine simple Zeitverzögerung handelt. Es ist vielmehr eine Kombination aus Einschaltverzögerung, Überlast- und Übertemperatursicherung.

Gruß Monsterle


[Beitrag von Monsterle am 17. Nov 2009, 09:27 bearbeitet]
Körting_Freak
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Apr 2012, 10:34
Hallo!

Ich habe auch ein STM1.Ich würde gerne den gleichen Umbau machen,und den alten Schalter ersetzen.Wäre es möglich Fotos zu bekommen wie die ganze Sache aussieht nach dem Umbau.Das würde mir sehr helfen.

Gruß

Axel
Sit085
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mai 2017, 09:52
@Monsterle

Besteht die Möglichkeit das du Fotos von deinem Umbau hochlädst?

Gruss Norman
Monsterle
Inventar
#12 erstellt: 06. Jun 2017, 11:13
Gerne, wird aber ein paar Tage dauern, weil ich momentan auf Urlaub bin.
Beim Eingriff ist Vorsicht und sorgfältiges Arbeiten unbedingt nötig - nicht nur, weil es um 230V geht, sondern auch, weil TFK Starrdraht verwendete, der gerne mal unbemerkt bricht. Mir wäre deswegen fast die Endstufe über'n Jordan gesprungen...
Monsterle
Inventar
#13 erstellt: 18. Jun 2017, 01:48
Wenn der STM1 schon mal offen ist:
Die 18V-Regelung ist allerbilligst realisiert. Die Leiterplatte um den Transi T501 ist sicher schon deutlich verfärbt von der Hitze. Die Lötstellen sollte kontrolliert und ggf. nachgelötet werden; Bei dieser Gelegenheit könnte dem Transistor auch gleich ein besserer Kühlkörper als das kleine Stahlblechle spendiert werden.
Sit085
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jun 2017, 11:51
Danke Monsterle für deine Hilfe! Wenn der Umbau relaisiert ist werde ich berichten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzschalter rasten nicht - Telefunken
kon1 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  12 Beiträge
Telefunken Netzschalter und Einschaltverzögerung
lucaslz am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  9 Beiträge
Netzschalter defekt
Auditore am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  29 Beiträge
Netzschalter für Saba 9260
ossinator71 am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.07.2019  –  11 Beiträge
Netzschalter ALPS
Swaine am 05.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  10 Beiträge
Uher UMA 2000 Netzschalter defekt
Sit085 am 24.12.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  12 Beiträge
Netzschalter Sony Verstärker TA-1140
d-robser am 21.08.2019  –  Letzte Antwort am 27.08.2019  –  3 Beiträge
AKAI 630 - Netzschalter
Akailiebhaber am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  6 Beiträge
Braun Regie 550 Netzschalter
Burkard am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  4 Beiträge
Stereopoti mit Netzschalter gesucht
fotoralf am 16.09.2019  –  Letzte Antwort am 17.09.2019  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDaTraS
  • Gesamtzahl an Themen1.454.373
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.647