Sickenreparatur v. Onkyo Modell 15 ; wo? wie teuer? Bitte um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Xychor
Stammgast
#1 erstellt: 20. Nov 2010, 19:00
Hallo,

Mein Vater hat sich anfang der 80er eine für damalige Verhältnisse ziemlich teure Hifi Anlage gekauft. U.a. gehörten dazu auch 2 Onkyo Modell 15.

Diese existieren heute immernoch, haben jedoch schon wesentlich bessere Zeiten gesehen, da sie die letzten 3 Jahrzehnte in einem feuchten Keller verbracht haben. Das Holz hat zum Glück nicht gelitten, jedoch sind die Sicken (Gummi) total porös geworden und bei einem LS auch schon ganz weggebrochen.

Mein Vater hängt emotional sehr an diesen Lautsprechern und wollte sie eigentlich schon sehr schweren Herzens wegwerfen.
Allerdings habe ich sie direkt vom Sperrmüll geholt und nun stehen sie bei mir

Da bald Weihnachten vor der Tür steht, dachte ich daran ihn zu überraschen und ihm die LS mit reparierten Sicken unter den Christbaum zu legen.

Jedoch habe ich keine Ahnung, wie teuer soetwas wird.
Zu diesen Lautsprechern gibt das Netz auch fast gar nichts her! Daher meine Frage an euch Experten:

Gibt irgendwo im Raum NRW (am besten Ruhrgebiet oder Bereich Köln/Bonn) jemanden, der Lautsprechersicken von beliebigen Hifi-Klassikern erneuert? Mit welchen Preisen dürfte ich rechnen? Bin leider Student und kann/will deswegen eigl. nicht mehr als 70-80€ ausgeben. Vorerst würde es auch genügen nur die zerbröselte Sicke zu reparieren, da der andere Lautsprecher eigentlich noch halbwegs funktioniert (von perfekt kann jedoch nicht die Rede sein)

Es geht übrigens nur um den Tieftöner (Durchm. 22cm ca.).

Ich habe die TT auch schon ausgebaut um zu sehen, um welche es sich handelt, jedoch gab Google zu der Bezeichnung ebenfalls rein gar nichts aus.

Ich hoffe auf eure Mithilfe!
Grüße
Jan
Xychor
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2010, 19:07
Nachtrag: Ich habe euch einige Fotos gemacht, damit ihr euch besser vorstellen könnt worum es sich handelt.

Onkyo Model 15
Onkyo Model 15 - Sicke kaputt
Onkyo Model 15 - Anschlussfeld
bukongahelas
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2010, 05:18
Habe gute Erfahrungen gemacht mit:
JH-Elektronic , 29690 Schwarmstedt, 05071 9668188 .
Überprüfe vor der Sickenreparatur, ob die anderen
Lautsprecher und die Frequenzweiche noch funktionieren.
Bass am Verstärker voll wegdrehen, damit die sickenlosen
BaßLS nicht anschlagen.
bukongahelas
kadioram
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2010, 14:41
Hi,



bukongahelas schrieb:

Überprüfe vor der Sickenreparatur, ob die anderen
Lautsprecher und die Frequenzweiche noch funktionieren.
Bass am Verstärker voll wegdrehen, damit die sickenlosen
BaßLS nicht anschlagen.
bukongahelas



Dies wäre auf jeden Fall der 1. Schritt. Wenn alle Chassis und die Weiche i.O. sein sollten, dann kannst du dir überlegen, ob du die Sicken machen lässt oderob du dir zutraust, sie selbst zu machen.

Sicken selbst zu kleben ist keine Zauberei sofern man keine zwei linken Hände hat.
Allerdings sieht es auf dem einen Bild so aus, als ob die Sicken rückseitig an den Konus geklebt sind. Das ist dann schon etwas mehr tricky, aber denoch machbar.

Das wichtigste beim rückseitigen Verkleben ist, dass die Ersatzsicken wirklich die exakten Maße besitzen, v.a. bei den beiden Innendurchmessern; auf dem Bild wäre das v.a. "A"
http://www.audiofriends.nl/pdf/messen.jpg bzw. "C" http://www.goodhifi.com/Pics/A%20B%20C%20D.jpg


Kosten beim Selbermachen dürften bei zwei 8"-Treibern bei ca. 22 - 26.- € incl. Kleber und Versand liegen, das "reparieren lassen" dürfte min. etwa das doppelte bis dreifache kosten.

Sicken und detailierte bebilderte Anleitungen erhältst du u.a. bei www.goodhifi.com oder www.audiofriends.nl


Die LS stammen scheinbar aus den frühen 70ern, ich konnte lediglich eine käuflich erwerbbare Werbe-Anzeige auf ebay finden.

Grüße
bukongahelas
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2010, 08:34
Die Kosten (Arbeit+Material+Porto) von JH liegen nur
unwesentlich über den veranschlagten 22 - 26.- € incl. Kleber und Versand.
bukongahelas
kadioram
Inventar
#6 erstellt: 23. Nov 2010, 13:20

bukongahelas schrieb:
Die Kosten (Arbeit+Material+Porto) von JH liegen nur
unwesentlich über den veranschlagten 22 - 26.- € incl. Kleber und Versand.
bukongahelas


Ich hab eben für zwei Sicken 8" 18,75 bezahlt (Kleber hatte ich schon, mit hätte 3,50 mehr gekostet).

Wieviel mehr bedeutet denn bei dir "unwesentlich mehr"? Auf der HP von JH steht ja "Die normale Reparatur der Sicke ist ab 30.- Euro netto möglich."

Es fallen dann auch min. 13€ für den Hin- und Rückversand an.

Aber bitte nicht falsch verstehen:
ich will den Service von Herrn Hoffmeyer nicht schlechtreden, er kann Sicken sogar garantiert besser erneuern als ich, außerdem Schwingspulen etc. reparieren, was der Laie halt nicht unbedingt kann.

Aber es kostet, wenn ich die HP richtig interpretiere und das mit den Versandkosten auch so ist, garantiert min. 73€ all incl., und für mich ist das dann doch mehr als "nur unwesentlich über 22-26.-€". Liegt eben alles im Auge des Betrachters.

EDIT: Falls ich falsch gerechnet haben sollte, bitte ich um Aufklärung

Es handelt sich um diese LS:


Grüße
Max


[Beitrag von kadioram am 23. Nov 2010, 13:25 bearbeitet]
bukongahelas
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2010, 17:52
Sickenreparatur zweier Dynaudio 30-W-100
(die größten Dyn. Bässe) für knapp 80 Euro,
alles incl.
Ich repariere selbst viel, aber solche diffizilen
Arbeiten überlasse ich einfach Spezialisten.
Es geht ja nicht nur ums Material, sondern die Erfahrung,
Praxis, Werkzeuge,Spezialkleber und Meßgeräte.
KFZ-Frontscheiben kann man auch selbst vom Schrott holen
und einbauen. Ein Fehler und sie bricht, schon wirds
teurer als hätte man es machen lassen und gratis dazu
ist man frustriert.
bukongahelas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sickenreparatur
nostalgiker am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  3 Beiträge
Sickenreparatur Acron 210C
hifibastler2 am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  4 Beiträge
Quadral Tribun Sickenreparatur
xtimobx am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  2 Beiträge
Infinity RS 9b Sickenreparatur?
iGFORC3 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  5 Beiträge
Grundig V-5000 defekt - bitte um Hilfe
Llion am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  6 Beiträge
ONKYO SC 600 reparieren - Bitte um Hilfe
Silikonkopf am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  7 Beiträge
Sickenreparatur bei Elektrovice Interface Alpha
Elektro-Fan am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  7 Beiträge
ONKYO SC 600 reparieren - Bitte um Hilfe
Tester2014 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  5 Beiträge
Onkyo A-15 ohne Beleuchtung
Hillage am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  3 Beiträge
Onkyo Modell A5
Ilonka am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedFreak_62
  • Gesamtzahl an Themen1.404.737
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.751.291

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen