Grundig V5000 Netz-Relais gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
ParmaFan
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2011, 23:08
Hallo zusammen!
Ich habe ein Problem mit dem Grundig-Verstärker V5000. Die Kontakte im Netz-Relais sind völlig verkohlt und das Relais sollte ersetzt werden. (Kein Kontakt mehr!)

Das Relais ist auf der Platine mit Rel. 903 beschriftet.
Hersteller: Haller-Relais
Typ: H-545
Leider konnte ich das so nirgendwo mehr zu kaufen finden...

Kennt jemand das Bauteil, bzw. einen Ersatz-Typ, den man hier einsetzen könnte?

Hintergrund zu dem Problem:
Der Verstärker gehört einem Freund und ich hatte ihn schon einmal zur Reparatur da. Es war das bekannte Problem mit dem Netzschalter und den Kriechströmen, die dazu führen, dass der Verstärker sich nicht mehr ausschalten lässt. Nach vorsichtigem Öffnen des Schalters und Abschleifen der Kontakte + Kontaktspray war das Problem beseitigt.
Jetzt ist wie gesagt das Problem mit dem Relais aufgetaucht... könnte das daher kommen, dass das Relais öfter in einem instabilen Zustand war, also hin- und hergeschaltet hat? In diesem Fall sollte man vl. die Spannung am Schalter z.B. mit Dioden reduzieren, um die Kriechströme zu minimieren...
Wie gesagt, es ist nicht mein Gerät, ich weiß also nicht genau, wie es zu dem Problem gekommen ist.

Kann mir jemand mit dem Relais helfen?
Wäre sehr nett! Danke schonmal im Voraus!!!
hifibastler2
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mrz 2011, 18:01
Das Hauptrelais vom V5000 ist ein Standardtyp, man muß nur auf die Spulenspannung achten.
Bertl100
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2011, 11:17
Hallo,

würde das 45.31 von Finder z.B. passen?

Link

Gruß
ParmaFan
Neuling
#4 erstellt: 24. Mrz 2011, 23:26
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Danke für den Hinweis mit dem Finder-Relais, Bertl100. Leider sind die Dimensionen und die Pin-Belegung nicht ganz passend...

Das Relais hat von den Spulen-Pins zum ersten Netz-Pin 20 mm Abstand. Der zweite Netz-Pin auf der anderen Seite ist nochmal 3,5 mm vom ersten Netz-Pin nach vorne gerückt.
Leider findet man diesen Abstand bei "modernen" Relais mit 5 mm statt mit 3,5 mm. Der Schließ-Kontakt geht hier auch von der einen Seite zur anderen, anstatt von der vorderen Reihe zur hinteren, wie bei dem Finder-Relais.

Um zu zeigen, was ich meine, ein Relais von Omron als Beispiel:
Datenblatt - Omron-Relaishttp://docs-europe.electrocomponents.com/webdocs/0dbf/0900766b80dbf2c8.pdf
Ich bräuchte, wenn ich nicht ganz falsch liege:
Auf Seite 11: Zweite Bauform (SPST-NO Relays
G2R-1A, G2R-1AZ, G2R-1A-H)

Angeboten wird in Europa meistens:
Seite 11, unterste Bauform (SPST-NO/High-capacity Relays
G2R-1A-E)
Es ist immer ein E im Name, wenn man das Relais in Deutschland sucht. Bei Mouser und Farnell gibt es die "alte" Bauform noch zu kaufen, allerdings nur aus den USA und mit dementsprechend hohen Versandkosten und langen Wartezeiten.

Dann müsste, wenn ich nicht ganz falsch liege, die Spulenspannung bei 12 V liegen. Das alte Relais hatte 450 Ohm Spulenwiderstand. Sollte man also wahrscheinlich aufpassen, dass bei einem kleineren Spulenwiderstand der Strom über den Ansteuerungstransistor nicht zu hoch wird...

Ich hoffe, ich habe überhaupt das richtige Relais gefunden... Vorschläge und Korrekturen sind immer willkommen!
Ich werde auf jedenfall berichten, sobald ich einen passenden Ersatz gefunden habe, damit auch andere davon profitieren können.
Vielleicht hat inzwischen ja noch jemand eine Idee!
Danke schonmal!
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2011, 08:06
Hallo,

hast du auch mal das Programm von Finder und Schrack durchgesehen?
Übrigens kann man auf selbigen Datenblatt Seite 11 auch alle anderen Relais verwenden! Z.b. beim oberen G2R-1 Pin 2 abzwicken, beim unteren ...-E nur 4 und 6 stehen lassen!
Und die entstehenden 1.5mm Versatz des Pins kann man fast immer durch Z-förmiges Biegen des Pins noch ins Loch fädeln.

Gruß
Bernhard
hifibastler2
Stammgast
#6 erstellt: 25. Mrz 2011, 13:57
Also als mein V5000-Relais kaputt war, habe ich in meiner Relais-Bastelkiste gewühlt und auch was gefunden. Kleine Abweichungen im Pinabstand sind wohl problemlos durch Biegen oder neue Löcher in der Platine zu beheben. Wer natürlich das Alles nicht will, der muß evtl. etwas länger suchen.
ParmaFan
Neuling
#7 erstellt: 10. Jun 2011, 15:43
Hallo!

zunächst mal vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
Auch wenn es schon eine ganze Weile her ist, falls jemand das gleiche Problem hat:

Ich habe jetzt das Relais Finder 40.61.7.012.2320 verwendet und erfolgreich eingebaut.
(z.B. Conrad Nr: 503724)
Wie hifibastler2 bereits beschrieben hat, müssen die Kontakte einfach etwas zurechtgebogen werden. Außerdem müssen natürlich 2 von den vorderen Kontakten abgezwickt werden, sonst hätte das Relais wohl wenig Sinn

Grüße
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig V5000 Lautsprecher Relais schalten nicht HILFE
V5000_Fan am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  10 Beiträge
Grundig V5000 - LS-Relais Ausschalten beschleunigen
Feuerflieger am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  4 Beiträge
Einschaltverzögerung der Relais beim Grundig V5000
sboldt am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  11 Beiträge
Probleme mit Grundig V5000
Scharrlatan am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  46 Beiträge
Reparatur Endstufe Grundig V5000
V5000_Fan am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  24 Beiträge
Ruhestrommessung Grundig V5000
hifibastler2 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  32 Beiträge
Probleme Grundig v5000
/grundig-fan/ am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  6 Beiträge
Grundig V5000 kleinere Probleme
DeKaiser am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  7 Beiträge
Grundig V5000: Summton im Kopfhörer
docmeyer am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  8 Beiträge
Grundig V5000 und T5000 sanieren
cbmuser am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmaja16
  • Gesamtzahl an Themen1.454.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.963