Tandberg TR 2040 Birnchen und LED

+A -A
Autor
Beitrag
raphael.t
Inventar
#1 erstellt: 10. Jun 2007, 11:00
Hallo miteiander!

Ich konnte heute einen Tandberg TR 2040 Receiver in recht gutem Zustand erwerben.
Daheim merkte ich zwar, dass die beiden kleinen Druckknöpfe für die Boxenumschaltung A und B fehlen, bekam leichte Panik, doch die Endstufe ist tadellos. Den Klang des Receivers kann ich nur als sehr gut bezeichnen.
Weiß der Kuckuck, warum das jemand entfernt hat, ist auch nicht das Problem.
Drei Birnchen sind schwarz, dort habe ich 6 Volt gemessen, der Ersatz bereitet keine Schwierigkeiten.
Mit der FM Stereo Anzeigen LED komme ich mit meiner Messung (bin aber kein Meister) nicht klar, FM ist aber klar in Stereo zu empfangen, nur leuchtet die Anzeige nicht.
Diese kleine rote LED, weiß jemand den Wert?!
Weiters habe ich Probleme mit der etwas größeren LED (oder ist das was anderes?) bei der Sendersuche.
Wie heißt der Finger (Nadel?) aus Plexi eigentlich korrekt, der mittels Tuningrad über die Skala wandert?
Der sollte beleuchtet sein und das betreffende Birnchen an zwei dünnen Drähtchen ist auch dunkel.
Weiß da wer, was das ist und welchen Ersatz es braucht?
Es sitzt direkt ober dieser Plexianzeige, ist verlötet und leicht zu tauschen.

Ich danke im Voraus für zweckdienliche Hinweise von den Profis in diesem Forum oder von Tandbergjüngern mit Erfahrung oder beiden!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jun 2007, 12:49
Also erst mal, der Tandberg hat keine einzige LED verbaut, das sind alles Miniaturbirnchen. Man sollte sie sämtlich bei Conrad, oder Reichelt bekommen. Die Werte sind nicht ganz so wichtig, man kann Lampen in gleicher Bauform mit ähnlichen Werten einsetzen, dazu musst du diese ausmessen. Am besten gehst du mit den defekten Lampen zu Conrad und lässt dir Ersatz geben. Mit Fotos hast du es ja leider nicht so.
Stormbringer667
Gesperrt
#3 erstellt: 10. Jun 2007, 12:55
Gibt es in Austerlich Conrad-Läden?
andisharp
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jun 2007, 13:06
Ich denke schon, Conrad hat 7 Filialen im Ausland und vier in Österreich: http://conrad-services.com/filialen_start.html


[Beitrag von andisharp am 10. Jun 2007, 13:08 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2007, 15:14
Hallo mit´nand´!

Danke für eure Antworten!
Aber ihr tut ja so, als ob Österreich ein Entwicklungsland wäre!
Mitnichten, schließlich haben wir ja die Kerze erfunden!
Und noch viel mehr!

Außerdem brauche ich keinen Conrad (der übrigens nur 15 min mit dem Wagen entfernt ist), ich habe ein RB-Geschäft (Radio-Bastler) in meiner Kleinstadt.
Das ist um Häuser besser, warum, könnt ihr euch denken, oder?!
Allerdings bekommt der Besitzer immer so einen gequälten Zug um den Mund, wenn ich sein Geschäft betrete, weiß auch nicht, warum... Scherz beiseite...

Die drei Birnchen sind mir klar, das von der Sendernadel (bitte, wie heißt das Ding auf dem Schlitten) auch, habe einen 12 V -Typ hingehalten, war zu dunkel, also 6 V.
Statt der kleinen roten Stereoanzeige habe ich eine normale LED eingesteckt, leuchtet, ist aber viel zu groß.
Na. der RB-Mann weiß schon Rat.
Nur wenn ich mit geöffneten Geräten seinen Laden betrete, bemerke ich an ihm heftige Fluchtreflexe, sonst ist er eh sehr hilfreich.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

PS: Die Stereo -Anzeige muss eine LED sein, ein Haxen ist länger als der andere.
Bin ja auch nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen...


[Beitrag von raphael.t am 10. Jun 2007, 15:16 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jun 2007, 15:25
Nee, da sind sicher keine LEDs drinnen. Der Receiver stammt von 1977, ist also in etwa so alt, wie mein TR-2075 MKII, der übrigens eine stinknormale Fahrradbirne mit 12V als Stereoleuchte hat. Die Zeigerbeleuchtung hat 6V, wenn ich mich richtig entsinne, hatte auch zuerst mit 12V experimentiert. Die Beleuchtung der Displays sind ganz normale Sofitten. Ich würde die defekten Lämpchen ausbauen und mit zum Händler nehmen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jun 2007, 16:28
Muss etwas zurückrudern, die kleinen Lämpchen an den Drucktasten sind tatsächlich LEDs, habe gerade noch mal nachgeguckt, ließ mir keine Ruhe (man kann das Teil ja sehr leicht auseinandernehmen). Der Rest ist aber absolut konventionell.
raphael.t
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2007, 17:35
Hallo scharfer Andi!

Siehst du, das kommt davon, wenn man einem Ösi nicht glaubt!
Die sagen immer die Wahrheit, die Geschichte hat das hinlänglich bewiesen...!

Mit nicht ganz ernsten Grüßen
Raphael aus dem gewittrigen Bad Vöslau,
Heimat des weißen Sektes aus roten Trauben
dicko_reloaded
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jun 2007, 15:41
Ich habe noch ein par Ergänzungen zur Tandberg-Beleuchtung:
Nur die Modelle TR2055/2075 und 2080 haben Soffitten (12V 250mA). Die Stereolampe ist eine mit Schraubsockel 24V 50mA.
Die Modelle TR-2025/2030/2040 und 2060 haben Glassockellampen mit 6V 333mA und für den Skalenreiter 5V 115 mA (14V 80mA beim TR2055/2075).
Die Stereolampe bei Raphaels TR-2040 ist tatsächlich eine 3 mm LED.

Gruß, Dirk

P.S. Hier findet man die Werte:
http://www.gpfweb.com/shop/index.php?page=1&cat_id=1
Beomaster
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Okt 2007, 13:17
Hallo Freunde!

Ich bin auch gerade dabei einen TR 2025 wiederzubeleben.

Die Verstärker sind alle o.k.

Aber nun:
Das Birnchen 5V/115mA für den Skalenreiter finde ich z.B.
bei Reichelt nicht. Läßt sich hierfür ein Ersatztyp verwenden?
3mm LEDs für die Stereoanzeige finde ich dagegen viele.
Könnt ihr mir da einen Tipp geben, welche man nehmen sollte.
Meines Wissen nach spezifiziert sie Tandberg selber auch nicht genauer.

Ja, und dann mein Hauptproblem: Das Empfangsteil kommt
über einen relativ geringen - angezeigten - Antennenpegel
nicht hinaus, und rauscht entsprechend kräftig; an der absoluten Antennenspannung liegt es aber nicht, die ist vorhanden!! Das Rausch- und Verzerrungsminimum liegt zudem nicht in der Senkrecht-/Nullstellung der Ratiomitten-Anzeige. Man muss davon abweichen, dann geht die Signalstärkeanzeige wieder etwas zurück und nun erst ist ein gehörmäßiges Optimum erreicht Ich befürchte, das ist eine Sache, die mich überfordert

Ergänzung: Das Gerät hat ca. 10 Jahre Standzeit hinter sich!

Vielleicht könnt ihr mir ja "unter die Arme greifen"


Gruß Beomaster
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2007, 14:29
5V 115mA - ist ja ganz was krummes. Wenn du partout nix passendes findest, versuch's mal mit 6,3 V und ca. 150 mA (Pi mal Daumen geschätzt).

Zum tuningbedürftigen Tunerteil: Hast du mal die zugehörigen Spannungen nachgemessen? Kommt das Signal überhaupt richtig am Frontend an? Arbeitet das UKW-Teil mit Drehko (Euro-Tuner haben gern Drehko für MW und Poti für Abstimmspannung für UKW)? Wenn ja, Masseschleifkontakte am Drehko reinigen - wer weiß, was da in den 10 Jahren alles fröhlich oxidiert ist.
Wenn du Pech hast, ist der Vorverstärker-FET im Eimer oder der Abgleich weggelaufen, aber das wollen wir mal nicht hoffen.
dicko_reloaded
Stammgast
#12 erstellt: 19. Okt 2007, 14:39
Hallo Beomaster,

wende dich mal an Herrn Schmidt vom Tandberg Zentralservice
Der kann dir die richtige Lampe liefern und sicherlich auch mit dem Tuner weiterhelfen.

Gruß, Dirk


[Beitrag von dicko_reloaded am 19. Okt 2007, 14:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Trafo brummt und streut --> Tandberg TR-2040
#deralex# am 29.04.2017  –  Letzte Antwort am 30.04.2017  –  8 Beiträge
Tandberg TR 2060
mawilty am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  18 Beiträge
Tandberg TR-2055: Störgeräusche
vville am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  6 Beiträge
Tandberg TR 2025 defekt
x1357 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  4 Beiträge
Tandberg TR 2045
Bastelwut am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Tandberg TR 1040 brummt dauerhaft
zaunk0enig am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  5 Beiträge
Tandberg TR-2025 eingetroffen - Fragen zur Restauration
sonicsymphony am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  2 Beiträge
Tandberg tr 2075: einige Eingänge ohne Funktion.
50EuroKompaktanlage am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  2 Beiträge
Tandberg TR-2025 Sicherung F902 fliegt
classic_biker am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  4 Beiträge
Suche Tandberg Schaltplan
Herr_Mustermann am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjuergen.kiefer.68
  • Gesamtzahl an Themen1.449.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.429

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen