Marantz Model 1072 Ruß(?)spuren

+A -A
Autor
Beitrag
Nausea
Stammgast
#1 erstellt: 20. Apr 2011, 11:03
Hallo Forum,

habe auf dem Dachboden meiner Mutter einen Marantz Model 1072 gefunden. Technisch läuft die Kiste wunderbar und es kratzt auch an keiner Stelle. Leider sieht das Gerät von innen ziemlich übel aus. Vor allem die Rußspuren am Deckel beunruhigen mich. Ist das normal, dass sich mit der Zeit so schwarze Flecken bilden? Was sagt ihr sonst zu den Bildern?


DSC_1597

DSC_1600

DSC_1601

Werde die Tage mal mit etwas Luftdruck die einzelnen Teile säubern.

Viele Grüße
ooooops1
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2011, 11:14
Moin,

was wir (ich) sonst zu den Bildern sagen:



SAUBERMACHEN

Ooooops1
Greencone
Stammgast
#3 erstellt: 20. Apr 2011, 11:24
Hallo Nausea,

also meiner Meinung nach sind die Spuren normal.

Diese Spuren entstehen an Stellen, wo sich Bauteile befinden die wärmer werden, wie z.B. auch in deinem Fall der Transformator und die Endstufe.

Diese Spuren sind nichts anderes als Staub der sich durch die Konvektion der warmen Luft dort ablagert.

Müsste mit einem feuchten Lappen entfernbar sein.

Aber das ganze Innenleben hätte sowieso einmal eine Innenrenigung nötig.

MfG Marcel
manolo_TT
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2011, 11:25
was sind denn die besten hausmittelchen zur reinigung?
Greencone
Stammgast
#5 erstellt: 20. Apr 2011, 11:32
@ manolo_TT,

wenn man sich die Mühe machen will, dann nimmt man einen Borstenpinsel und besorgt sich Isopropylakohol in der Apotheke, mit dem man dann feucht die Platinen abpinselt.

Nach kurzer Trocknungszeit ist das Gerät dann wieder einsatzbereit.

Es gibt aber auch die Methode das Gerät mit Spülmittel abzupinseln und danach mit klaren Wasser unter der Duschbrauße abspülen.

Wichtig: Man muss sich bei der letzteren Methode unbedingt im klaren sein, dass das Gerät danach mindestens 1 Monat Trocknungszeit braucht.

Besondere Vorsicht ist bei Relais gegeben, in denen sich Wasser ansammeln kann.
ooooops1
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2011, 11:42
Moin,

Greencone

und wenn man es bei den momentanen Temperaturen in die


stellt? Braucht es dann auch noch 1 Monat?

Ooooops1
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Apr 2011, 11:57
Vollwäsche? Warum nicht gleich Weichspüler?

Fürs Erste wird es wohl reichen, dem Staub mit einen Pinsel und einem Staubsauger zu Leibe zu rücken. Alles, was darüber hinaus geht, ist nur für die Optik. Das Gerät wird dadurch vielleicht sauberer, aber nicht besser.
hifibrötchen
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2011, 12:01
Mit Druckluft den Staub auspusten und mit dem Pinselt etwas nach pinseln ,wird bei deinem Gerät schon reichen .

Den Deckel kannst du mit Seifenwasser abspülen fertig ist die Laube
Greencone
Stammgast
#9 erstellt: 20. Apr 2011, 12:12
Also beim Trocknen würde ich mir doch echt Zeit lassen,

aber wie hifibrötchen gerade schon geschrieben hat, ruhig

erstmal mit Pinsel und Druckluft probieren

Man verbessert allemal die Wärmeabfuhr und vermeidet evt.

Geruchsentwicklung, der Rest ist eine persönliche, subjektive

Sache.
Nausea
Stammgast
#10 erstellt: 20. Apr 2011, 18:48
Vielen Dank für die vielen Antworten

Druckluft habe ich heute in diversen Baumärkten gesucht, leider erfolglos. Werde gleich mit dem Staubsauger alles aussaugen.

Meine größte Befürchtung ist eine erhöhte Brandgefahr. Die Rußflecken kann man wegwischen, aber bei der Entstehung müssen ja über 100° im Gehäuse geherrscht haben!?
Nausea
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2011, 19:20
Soo, Pinsel ist weg, Zahnbürste musste her. Damit ging schonmal eine ganze Menge Schmutz weg.

Auf der Unterseite kam dann weiter hässliche Spuren ans Licht. Seht selbst:

DSC_1602

DSC_1603

DSC_1604

Was war/ist das? Geschmolzenes Plastik der Kabel? Kleber? Alienschleim?

Tritt auf der Unterseite an all diesen orangenen Dingern auf.


Edit: Eine weitere Idee: Lötfett? Aber dann müsste es doch auch auf der Oberseite zu sehen sein. Hmm. Bis Dato traue ich dem Ding noch nicht über den Weg. Lieber die Plattensammlung extra versichern. Man weiß ja nie ;-)


[Beitrag von Nausea am 20. Apr 2011, 19:22 bearbeitet]
cmoss
Inventar
#12 erstellt: 20. Apr 2011, 19:42

Druckluft habe ich heute in diversen Baumärkten gesucht


Druckluft kann man nicht sehen, die ist durchsichtig :-)

Aber im Ernst, Druckluft erzeugt man mit einem Kompressor, damit erhält man soviel, wie man braucht.

Das was man in Dosen bekommt, z.b. bei Conrad & Co ist 1.) keine Luft (Klimaschutz?) und 2.) viel zu wenig um ein Gerät zu reinigen.


[Beitrag von cmoss am 20. Apr 2011, 19:44 bearbeitet]
manolo_TT
Inventar
#13 erstellt: 21. Apr 2011, 06:04
man-o-man, natürlich schickt man den azubi los um einen eimer druckluft zu holen >_<, wie soll man die sonst bekomen
norman0
Inventar
#14 erstellt: 21. Apr 2011, 07:36

Nausea schrieb:
Was war/ist das? Geschmolzenes Plastik der Kabel? Kleber? Alienschleim? :?

Das sieht aus wie Kleber. Diese orangefarbenen Dinger sind übrigens Keramik-Kondensatoren. Aus denen kann nichts austreten.
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Apr 2011, 07:43
Der Kleber dient dazu, die Kondensatoren während der Montage zu fixieren. Völlig ungefährlich!

Es spricht also nichts dagegen, das Gerät in Betrieb zu nehmen, sobald der gröbste Dreck entfernt wurde. Es besteht also kein Grund zur übertriebenen Vorsicht. Selbst, wenn der Staub bis aufs letzte Körnchen entfernt wurde, kommt er garantiert wieder.
Grundi69
Inventar
#16 erstellt: 21. Apr 2011, 08:51
Hallo!

Ich sehe auf den Bildern auch absolut nichts Ungewöhnliches.
Das Schwarze auf der Innenseite des Deckels ist normal bei einem alten Gerät. Ist eben Staub, der durch die Erwärmung im Innern und durch die Konvektion über zig Jahre hinweg dort angelagert hat. Sicher kein Ruß der auf eine Verbrennung hinweisen würde. Ich würde einfach einen Schwamm und Spülmittel nehmen und dann geht das auch mit ordentlich Wasser wieder weg. Wenn nicht, ein leichtes Scheuermittel benutzen.
Unter Wasser würde ich das ganze Gerät eher nicht setzen, auch wenn es dannach wieder blitzblank aussehen mag. Eher einen Pinsel nehmen und vorsichtig alles abpinseln. Ein Staubsauger, der den Staub gleich absaugt, ist natürlich sinnvoll.
Das gelbe Zeug an den Bauteilen auf der Unterseite ist eben auch einfach nur Kleber. Also nichts ausgelaufen. Allerdings sind einige Kleber recht aggressiv und greifen über die Jahre auch Bauteile an und beschädigen sie.

Grüße
Mike


[Beitrag von Grundi69 am 21. Apr 2011, 08:51 bearbeitet]
Nausea
Stammgast
#17 erstellt: 21. Apr 2011, 10:17
Nochmals Danke!

Zu der Druckluft. Kompressor steht hier nicht bereit und aus dem PC-Bereich kannte ich die kleinen Döschen. Hätte erwartet das so eine Flasche reicht UND das man sie überall bekommt. Nun gehts auch mit Staubsauger und Bürste.


Zu dem Marantz: Sehr schön, eure Beiträge haben mir sehr weitergeholfen. Wenn das Teil glänzt, gebe ich ihn an meine Freundin weiter. Die wird sich bestimmt freuen :-)


Achso, bei abgeschlossener Reinigung stelle ich gern nochmal ein Bild rein.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 1072 rechter Kanal Tod?
wannabe am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  2 Beiträge
Marantz Model 2240 restaurieren
gandl am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  6 Beiträge
Lautstärke Marantz Model 1040M
Lukas1986 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  8 Beiträge
Einschaltplopp Marantz Model 1060
sanmati3 am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  8 Beiträge
Schaltungsunterlagen Marantz Model 15
sanmati3 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  3 Beiträge
Marantz Model Thirty/30
Sisko39 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecherrelais Marantz Model 240
sanmati3 am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  4 Beiträge
Ruhestromeinstellung Marantz Model 510M
sanmati3 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  4 Beiträge
Marantz Model 1030
sanmati3 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  3 Beiträge
marantz receiver model 2330 - reparatur?
kathalena am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.665 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBosefreak79
  • Gesamtzahl an Themen1.532.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.153.318