Sony PS-LX910 Transformator

+A -A
Autor
Beitrag
O.U.K.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Apr 2011, 16:40
Moin, ich besitze einen Sony PS-LX910 Tangentialdreher und dieser hat leider kürzlich den Geist aufgegeben.
Einschalten bringt einfach nichts mehr. Kein Licht, kein nix.
Ich habe dann mal mit dem Multimeter nachgesehen. Spannung geht in den Trafo rein, kommt aber wohl nicht heraus. Jeden Falls durch keine Leitung, die ich entdecken kann.

Ich habe dann das Service Manual gekauft um herauszufinden was der Trafo für Kennwerte hat. So richtig schlau werde ich daraus nicht. Steht zumindest nicht im Schaltplan direkt dran. Dort steht nur, dass es der T301 ist (soweit ich mich erinnere, bin gerade nicht zuhause. Bin aber zu 90% sicher).
Ich finde leider keine Ersatzteile für den Dreher, außer der Nadel.
Weiß jemand, wo ich einen T301 herbekomme oder welche Kennwerte der hat, damit ich vielleicht einen anderen einbauen könnte.
Macht es Sinn einen Hifihändler/bastler vom alten Schlag aufzusuchen?

Schon mal Danke für die Hilfe
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2011, 21:05
Siehe Servicemanual: Hinter dem Trafo kommt ein Gleichrichter
und Siebelkos, danach vermutlich Spannungsregler.
Die aufgedruckte Maxspannung des Elko ermitteln, davon 80% errechnen. Diese 80% Spannung nun mal 0,7 (entsprechend 70%)
malnehmen. Das ist etwa die sekundäre Trafowechselspannung.

Alle Leitungen des Trafo nach vorheriger Kennzeichnung abtrennen. Nun mit Ohmmeter den Durchgang bzw Widerstand
jeder Wicklung prüfen.
Manche Trafos haben eine (Einweg)Thermosicherung in der
Primärwicklung, die man evtl überbrücken kann.
bukongahelas
dhx92
Neuling
#3 erstellt: 25. Apr 2011, 18:15
Hallo,

ich habe den gleichen Plattenspieler und mir natürlich nicht die Gelegenheit entgehen lassen mal nachzusehen.

Bei meinem Trafo sind sekundärseitig drei Leitungen (Farben: rot, schwarz, rot) vorhanden, die mit einer Platine verbunden sind. Wenn der Trafo an Spannung gelegt ist und der Plattenspieler ausgeschaltet ist, messe ich zwischen den beiden roten Leitungen 24,2 V und jeweils 12,1 V zwischen roter und schwarzer Leitung. Deswegen vermute ich, dass der Trafo sekundärseitig mit einer Mittelanzapfung ausgestattet ist.


Sekundäranschluss Trafo


Hoffe ich konnte helfen.
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2011, 18:30
Hallo,


...und jeweils 12,1 V zwischen roter und schwarzer Leitung.


ich denke, damit dürfte dem TE sehr geholfen sein. 2 x 12 Volt Trafos sind günstig und in allen Leistungsklassen zu bekommen. Sollte also tatsächlich die Thermosicherung hops sein und sich nicht brücken lassen, könnte man so das Gerät mit einem Ersatztrafo retten. Er muß nur noch mechanisch passen.



Gruß
PBienlein
esla
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2011, 18:36
Hallo,

das wird die Suche nach einem geeigneten Trafo für den TE sicher sehr vereinfachen! 2 x 12 V sekundär bekommt man ja fast "an jeder Straßenecke". Trotzdem würde ich den Tipp von bukongahelas berücksichtigen und erst einmal nach einer evtl. vorhandenen Thermosicherung suchen. Ist das Gerät vom Netz getrennt (aber eingeschaltet!), so muss sich schon ein gewisser Widerstandwert (unter etwa 200 Ohm) messen lassen.

Oder direkt an der Trafo-Primärseite messen. Ist da nichts zu messen muss nach einer Thermosicherung gesucht werden.

Gruß Jens

EDIT: PBienlein war schneller.


[Beitrag von esla am 25. Apr 2011, 18:38 bearbeitet]
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Apr 2011, 18:38
Wobei ich aus Sicherheitsgründen davon abraten würde, einen Trafo mit überbrückter Thermosicherung zu betreiben.
PBienlein
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2011, 19:10

Rancid_Didi schrieb:
Wobei ich aus Sicherheitsgründen davon abraten würde, einen Trafo mit überbrückter Thermosicherung zu betreiben. ;)


Richtig - niemals ohne ! Deshalb verwende ich in solchen Fällen externe 85° Typen, die dicht an die Wicklungen gelötet werden. Dabei ist Vorsicht geboten - zuviel Hitze läßt sie auslösen . Also nicht zu lange mit dem Löteisen brutzeln

Gruß
PBienlein
bukongahelas
Inventar
#8 erstellt: 26. Apr 2011, 00:07
Ich seh an dem fünfpoligen PlatinenLötAnschluß 5 Drähte.
2 rote und 1 schwarzer sind 2x12V mit Mittelanzapfung auf Masse.
Aber wozu dienen die 2 anderen roten Drähte ?
Einer dieser roten ist mit Masse verbunden via Leiterbahn.
Der andere rote im Bild am PLA oben führt wohin ?
Eine weitere Hilfsspannung (zB für 5V Logik) ?
bukongahelas
dhx92
Neuling
#9 erstellt: 26. Apr 2011, 17:38
Die beiden anderen roten Leitungen (eigentlich eher rosa ), führen die Versorgungspannung 4,1V DC für das Lämpchen,
das für die Erkennung des Schallplattendurchmessers zustänig ist.
Da wird es warscheinlich auch schwierig werden Ersatz zu finden wenn es mal durchbrennt .

Außerdem ist mir aufgefallen das die Thermosicherung des Trafos von außen nicht ersichtlich ist, man muss den Trafo schon zerlegen um sie zu finden. (Wer sich das zutraut ?? )

Mfg Daniel
O.U.K.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mai 2011, 14:48
Vielen vielen Dank für eure Mühe, ihr helft mir sehr!
Ich werde noch darüber berichten, ob es von Erfolg gekrönt wird.

Edit: Ich war heute Abend noch beim Conrad, habe mir einen Trafo gekauft, der sogar in das Gehäuse passt und jetzt läuft er wieder spitzenmäßig, vielen Dank!


[Beitrag von O.U.K. am 02. Mai 2011, 20:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony PS-Q3A Nadeltausch - Wie?
hobbiefreizeithoerer am 18.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  3 Beiträge
Gefahr für Lautsprecher durch Trafo?
noob-bub am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  8 Beiträge
Sony PS X 55
Vynylist am 21.03.2018  –  Letzte Antwort am 21.03.2018  –  3 Beiträge
Plattenspieler Sony PS-X60 kaputt - was nun?
yoss am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  19 Beiträge
SONY MDS-JE780 lässt sich nicht einschalten
xa50es am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  4 Beiträge
Reperatur Plattenspieler Sony PS-A790
Domina am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  15 Beiträge
Sony PS-X50 - keine Funktion
Sholva am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  7 Beiträge
Sony PS FL77 Schublade schließt nicht mehr
frathcke am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  5 Beiträge
Schleif - und Klackergeräusche bei Sony PS-LX431 ?
T-Zee am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  2 Beiträge
Sony PS LX431 anschliessen
TENNESSEEW am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedconvertmp3
  • Gesamtzahl an Themen1.454.568
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.113