Hilfe! Yamaha CDC-615 CD-Lade defekt

+A -A
Autor
Beitrag
laluliluna
Neuling
#1 erstellt: 22. Jun 2011, 20:29
bei meinem 5-Fach Wechsler ging erst die CD-Lade gar nicht mehr auf. Da ich keinen neuen Keilriemen für das Gerät auftreiben konnte, habe ich ihn notdürftig durch einen Gummi ersetzt. Nun geht die CD-Lade zwar wieder, aber sie bleibt nicht an der richtigen Stelle stehen - damit die CD gespielt werden kann. Der Drehteller hält immer ein paar Millimeter zu spät. Von Hand nachdrehen bringt nichts, da er sich von selbst immer wieder falsch einstellt!!!
Kann mir jemand sagen, wie ich das Teil wieder zum funktionieren bringe???
Bin über jeden Tip dankbar...
Lg
Sandra
Toni_
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jun 2011, 21:02
Hallo Sandra,


vielleicht hast Du den Schalter unbeabsicht verstellt,
der die jeweilige Endlagenposition der Lade meldet.

Ich schraube morgen mal meinen Player auf und schau mal nach.

Könntest Du ein paar Fotos machen und hier reinstellen ?

Hier bekommst Du den Originalriemen :

Fachwerkstatt Werner Busalt
http://www.busalt-service.de

Mit Porto und Verpackung sehr wahrscheinlich unter 10 €
Achtung Vorkasse ! Keine Sorge die Firma ist seriös !


Wahrscheinlich ist das der Riemen : VQ776900 der ist zwar
für den CDC-635, aber vielleicht auch für den CDC-615 .

Besser anfragen die antworten schnell !



Gruß
Toni
laluliluna
Neuling
#3 erstellt: 23. Jun 2011, 07:43
22.06.11 04222.06.11 04322.06.11 04422.06.11 04522.06.11 046vielen Dank! hier die Bilder...
Toni_
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Jun 2011, 09:02
Hoi Sandra,


auf dem mittleren Foto ist ein doppeltes weisses Zahnrad zu sehen,
das kleinere von dem sieht aus, als ob es "Karies" hätte.
Oder ist das nur Fett ?

So ich gehe jetzt mal meinen CD-Player öffnen, es ist zwar ein
CDC-635 aber wir schauen mal...


Gruß
Toni
laluliluna
Neuling
#5 erstellt: 23. Jun 2011, 12:45
hi toni,
hab das zahnrad sauber gemacht... sieht so aus, wie wenn die zähne alle intakt wären. vielleicht geht es ja mit einem ordentlichen antriebsriemen. hab der firma in mannheim bereits eine email geschickt. die sind nicht allzuweit von mir weg, da könnte ich sogar vorbei fahren.
lg
sandra
Toni_
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jun 2011, 13:18
Hoi Sandra,


vielleicht bekommst Du auch von denen noch einen Tip !


Gruß
Toni
Toni_
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Jun 2011, 17:58
Hoi Sandra,

bevor Du dann den neuen Riemen montierst,
entfette vorher die beiden Riemenscheiben,
in der "Spur wo der Riemen sitzt !

Vorher Netzstecker ziehen !

Aber Vorsicht ! Verdünnung, Benzin und Nagellackentferner
sind zu stark !

Ein bischen Spirtus auf ein Papier-Taschentuch und los geht es.
Du kannst auch einen Tropfen Spüli auf ein etwas feuchtes Tuch geben,
dann hinterher gut trocken wischen !!!


Gruß
Toni
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 615 Input defekt?
LuxMorgenstern am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  5 Beiträge
Burmester 963 CD Player Lade defekt
heikostr am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  5 Beiträge
hilfe! - defekt - yamaha a520
timme_mk_II am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  12 Beiträge
Toshiba CD defekt
bretohne am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  15 Beiträge
Sansui CD-X 701i defekt
maktub77 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  3 Beiträge
Grundig CD 8400 - defekt?
svente am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  20 Beiträge
Technics Kasettendeck 615 Kaputt?
Schneewolf_1988 am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  2 Beiträge
Technics 615 Tapedeck - Schwankungen
moishe am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  7 Beiträge
Technics 615 us
1lucbesson am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  5 Beiträge
Philips CD 160 - Lade fährt nicht aus!
fragdy am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJan_van_Uetterath
  • Gesamtzahl an Themen1.454.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.669.546

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen