Revox B780 verursacht Kratzen bei hohem Pegel / linker Kanal ist lauter als Rechter

+A -A
Autor
Beitrag
PrimeTime.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Okt 2011, 13:01
Hallo,
ich hab hier seit ca. einem Monat T+A TB 160 bei mir stehen und betreibe Sie zurzeit mit einem T+A CD 1210 CD Player und einem Revox B780 Receiver.
Nun habe ich bemerkt, dass beide Lautsprecher, mal der Linke, mal der Rechte, bei hohen Pegeln anfangen zu kratzen. Dabei kommt das Kratzen von den Tieftönern.
Ich bin mir nicht sicher woran das nun liegen kann. Soweit ich weiss, benötigen die TB 160 eigentlich einen sehr starken Verstärker, ich weiss nicht ob ich das nun von dem B780 behaupten kann, kenne die technischen Daten nicht.
Ich will aber nun mal den Fehler beheben und ich bin mir nicht sicher, woran es liegen könnte.
Die Höhen kratzen übrigens auch manchmal, bei leisen sowie hohen Pegeln. Schwer vorstellbar, dass die Lautsprecher Chassis defekt sind...
Mfg
Denis
Nebelhoggel
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2011, 22:18
Vielleicht hat dein Receiver Kontaktprobleme.

hast du die Möglichkeit mal nen anderen Verstärker ranzuhängen um festzustellen ob das Kratzen dann immer noch da ist?
PrimeTime.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Okt 2011, 22:57
Noch nicht, aber im Laufe der Wochen kommt eine GAS Vor- & Endstufe, mit denen werde ich dann die Lautsprecher prüfen.
Mein Verdacht, dass es an dem B780 liegt, verstärkt sich.
Habe eben beim Leisehören bemerkt, dass der linke Kanal lauter ist als der Rechte.
Mfg
Nebelhoggel
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2011, 08:31
Jap dann scheint es echt am AMP zu liegen.

Evtl. Kontaktprobleme der Schalter oder falls er das hat, am Lautsprecher-Schutzrelais.

Der Test wird Licht ins dunkle bringen.

detegg
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2011, 10:27
Hi Denis,

hab Dich mal in die richtige Rubrik verschoben.
Magst Du bitte noch den Titel ändern?! (Revox B780 Kontaktprobleme o.ä.)

;-) Detlef
PrimeTime.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Okt 2011, 19:00
Wurde geändert.
Habe auch gemerkt, dass die linke Seite vom Kühlkörper wärmer ist als die Rechte.
Sollte ich das Betreiben der Lautsprecher lieber ganz sein lassen? Dauert leider ein Wenig bis Ersatz kommt.
Mfg


[Beitrag von PrimeTime. am 13. Okt 2011, 13:26 bearbeitet]
Nebelhoggel
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2011, 19:06
Ob der Verstärker noch mehr Schaden anrichten kann bzw ob er bei weiterem Betrieb noch mehr Schaden nimmt weiss ich nicht, ich handhabe es jedoch so, ist ein Gerät bei mir nicht 100 Pro in Ordnung betreibe ich es nicht bis es wieder intakt ist.
0300_Infanterie
Inventar
#8 erstellt: 14. Nov 2011, 10:22
Habe wohl ein ähnliches Problem, aber nur temporär. Also wenn ich längere Zeit (mehrere Tage/Wochen) recht leise gehört habe (das Gerät ist meine Tischanlage im Kellerbüro und berieselt mich mit 1a-UKW-Empfang) ist dann ein Rauschen und deutlich geringere Lautstärke auf dem linken Kanal, das bleibt auch beim Verändern der Lautstärkeeinstellung.
Wenn ich die Lautstärke dann deutlich erhöhe und längere Zeit auch so lasse ist alles wieder in Butter!

Ist das das Poti?
locoamigo
Stammgast
#9 erstellt: 14. Nov 2011, 13:06
@0300_Infanterie
Solche Effekte kommen auch gern mal vom Relais der LS-Schutzschaltung. Falls Du selbst die Möglichkeit hast, gönn den Potis eine Teslanol/K61-Kur und prüf das Relais (sofern vorhanden) auf verbrannte Kontakte. Wenn sie schwarz sind kannst Du versuchen sie zB mit K60/61 getränkter Pappe sauber zu polieren. Oder gleich ein neues Relais reinbauen, sofern Dir was an dem Gerät liegt.



[Beitrag von locoamigo am 14. Nov 2011, 13:08 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2011, 14:46
... da liegt mir viel dran!
Ja K61, oder K60->WL->K61 wäre jetzt meine erste Idee gewesen.

Wo sitzen denn die Relais ... muss wohl mal das SM bemühen, oder hat wer ein Foto zur hand?
locoamigo
Stammgast
#11 erstellt: 14. Nov 2011, 15:33
Ist es ein B780 wie in Deinem Profil steht? Den kenn ich leider nicht näher. Vermutlich aber sind zwei Relais auf einer separaten Platine für die Schutzschaltung zu finden.
Siehe hier, runterscrollen zu Schutzschaltung:
B780

Möglicherweise sind die Relaisgehäuse vergossen, dann ists natürlich schlecht mit polieren.
locoamigo
Stammgast
#12 erstellt: 14. Nov 2011, 15:45
Da ja anscheinend ein Relais pro Lautsprecherpaar vorhanden ist, könntest Du den Fehler eingrenzen, indem Du die Boxen einfach mal an den anderen LS-Ausgang anschließt. Wenns dann funktioniert könntest Du es erstmal auch so belassen.
Grundi69
Inventar
#13 erstellt: 14. Nov 2011, 16:33
Ja, könnte mir auch vorstellen, dass es an den Relais, genauer Relaiskontakten liegt. Wenn man dann lauter dreht (=höher Strom) 'brennen' sich die Kontakte wieder etwas frei und die Störungen verschwinden zunächst.
Ich vermute aber, dass die Kontakte des 2.Relais auch nicht unbedingt besser ausschauen. Aber einen Versuch wär's schon wert.

Gruß
Groomy
0300_Infanterie
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2011, 17:57
Jepp, der in meinem Profil!

Aber ich muss ja eh aufmachen, wenn die neue Beleuchtung da ist.
ABER: Das Kratzen geht nicht durch drücken der LS-Schltung weg, allein durch drehen, und zwar echt laut drehen des Lautstärkereglers ... das passt doch nicht zusammen, oder?

Habe jetzt mal den TONE DEFEAT gedrückt und sofort war´s Problem weg!
Zufall?
locoamigo
Stammgast
#15 erstellt: 14. Nov 2011, 18:19
Dann hast Du mit dem Tone-Defeat wohl den Übeltäter gefunden. Betätige ihn bei ausgeschaltetem Gerät ein paar Dutzend Mal. Das kann dann eine Weile gutgehen. Aber wenn Du eh dran bist, behandel am besten alle Schalter und Potis.
0300_Infanterie
Inventar
#16 erstellt: 14. Nov 2011, 18:27
Sieht wohl so aus - hatte erst an der Loudness gespielt. Da war nix ... Zufall ...

Ich werd auf alle Fälle mal saubermachen - kann bei der Gelegenheit gleich Bilder machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox B780
stefan64 am 14.04.2018  –  Letzte Antwort am 14.04.2018  –  2 Beiträge
Revox B780 rauscht
mavr am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  3 Beiträge
revox b780 reparatur
stevevdb am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  29 Beiträge
Revox B780 leider nur einkanalig
Bruxelles am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  3 Beiträge
Pioneer SA506 rechter Kanal leiser als linker
TheByte am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  3 Beiträge
Marantz 2275 rechter Kanal lauter
Mongobolk am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  8 Beiträge
Pioneer SA 9500 - Linker Kanal lauter ?
HiFi-Fan29 am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Marantz 2216, Linker Kanal lauter
doofernickname am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  3 Beiträge
Linker LS lauter als rechter bei Marantz 1090
multifan am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  10 Beiträge
linker Kanal defekt
Nicki_1994 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedd3vilsdance
  • Gesamtzahl an Themen1.454.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.670.848

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen