Reparatur: Onkyo M-5030

+A -A
Autor
Beitrag
BeBi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Dez 2011, 14:00
Hallo miteinander,

ich versuche gerade einen Onkyo M-5030 zu reparieren.

Defekt: Relais ziehen nicht mehr an. Sie habens von einem auf den anderen Tag nichtmehr gemacht.

Was ich bisher gemacht habe:

- Optisch nach durchgeschmorten Teilen gesucht

- Netzteil überprüft: Alle Spannungen vorhanden,
Sicherungen ganz

- Leistungstransistoren auf Durchgang, bzw. Sperrspannung
überpfüft - in Ordnung

- Keine Gleichspannung am Ausgang (vor den Relais)

Etwas Elektronikwissen und Equipment ist vorhanden (Multimeter, Oszi,..)

Hat jemand von dem Amp den Schaltplan/das Service Manual? Konnte es im Netz nicht finden, bzw nur kostenpflichtig.

Sonstige Ideen an was es liegen könnte?

Grüße,

BeBi
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2011, 15:10
Hallo BeBi,

Schaltplan bzw. Servicemanual findet man auch im Netz. Ansonsten käuflich bei Schaltungsdienst Lange in Berlin.

Wenn keine Gleichspannung an den Endstufenausgängen zu erkennen ist, dann ist es gut möglich, dass der Fehler in der Schutzschaltung selbst zu suchen ist.

Wenn mit dem Oszi am Ausgang jeweils kein Schwingen erkennbar ist, dann evtl. mal mit einem billigen Lautsprecher direkt an die Endstufenausgänge gehen. Wenn es knackt, dann gibt es doch eine ungute Gleichspannung. Prüfen, ob minimales Grundrauschen kommt -> Endstufenschaltung OK.

Ein paar seltenere Erklärungsmöglichkeiten:
- Es fängt an zu schwingen, das wird von manchen Schutzschaltgungen ebenfalls erkannt.
- Es fließt ein viel zu hoher Ruhestrom und die Überstrom-Erkennung löst in der Schutzschaltung aus.


Poetry2me
BeBi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Dez 2011, 15:23
kurzes update:
An zwei der drei Relais war die Freilauf Diode durchgebrannt. Diese habe ich jetzt getauscht. Werde jetzt weiter suchen was dadurch alles in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Platine auf der die Schutzschaltungen untergebracht sind, ist ziemlich unübersichtlich... arghh

thx @poetry2me!
Poetry2me
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2011, 16:50
OK, dann ist der Transistor verdächtig, der die Relais schaltet Q102, ein 2SA950 (Y).
Die eigentliche Intelligenz der Schutzschaltung steckt im IC Q101, einem TA7317P. Dessen Eingänge sind die Sensoren von den verschiedenen Auslösequellen.

- Poetry2me
BeBi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Dez 2011, 18:14
update:

Freilaufdiode an RL601 war auch durch (-ausgetauscht)
-> RL101 zieht wieder an (mit Einschaltverzögerung)

RL103 und RL102 machen immernoch nichts

Q101 ist iO

@poetry2me:
Hast den Schaltplan vorliegen?
Poetry2me
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2011, 18:15
Habe Dir eine PM geschickt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo M-5030 Defekt
Oli_Oliver am 13.09.2019  –  Letzte Antwort am 17.09.2019  –  19 Beiträge
Relais Onkyo M-5030 Ersatztypen
Der_JoJo am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  5 Beiträge
Onkyo M 5030
Bong-Opa am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  5 Beiträge
Onkyo M-5060 Relais defekt ?
eoskäpt'n am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  6 Beiträge
Onkyo M-5030 und NAD 1130 brummen
2ramiro am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  5 Beiträge
Onkyo M 5060 R VU Defekt
drstraleman2 am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  5 Beiträge
Onkyo M-5060 Reparatur
dertoon am 10.02.2018  –  Letzte Antwort am 06.03.2018  –  108 Beiträge
Hilfe gesucht Onkyo Integra M - 5060 R
m635csijack am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  2 Beiträge
Kenwood KX-5030: Play, FF, REW defekt
angelino67 am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  7 Beiträge
Onkyo M-200 VU-Beleuchtung defekt
ehi72 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedwebandy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.435
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.086