Onkyo TA-2080 Andruckrollen und Frage

+A -A
Autor
Beitrag
AnyChris
Stammgast
#1 erstellt: 19. Apr 2012, 16:12
Hallo,

Ich habe einen Onkyo TA-2080 zur Reperatur und habe bereits den Riemen getauscht, etc. Allerdings produziert er mit einer Andruckrolle leichten Bandsalat. Sie fühlt sich auch nicht mehr so fit an, recht hart.

Wo bekomme ich neue Andruckrollen her? Ich finde keine. erhaltene Tips müssen sich noch beweisen. Aber vielleicht wisst ihr ja was.

Beim Laufweks- ein und ausbau blieb offenbar ein Teil über. es funktioniert alles und ich kann auch im Schaltplan nichts auch nur ähnlich aussehendes finden. Oder bin ich blind? Hier mal zwei Bilder davon:


Würde fast sagen, es gehört gar nicht zum gerät aber ich frage lieber nach

Ich freue mich auf eure Antworten.
LG


[Beitrag von AnyChris am 19. Apr 2012, 17:49 bearbeitet]
Oskarn
Stammgast
#2 erstellt: 20. Apr 2012, 17:24
Moin,

dein "überflüssiges" Teil gehört zum Öffnungsmechanismus und wird über ein Stift oberhalb des Cassettenschachts eingeschoben. Der Einbau ist etwas kompliziert und du mußt es zum Abziehen schon in der Hand gehabt haben. In das eine Loch wird eine Feder eingehakt die rechts vom Stift plaziert ist.
Versuche erst mal die Andruckrollen mit Walzenreiniger aufzufrischen.

Gruß
R.
AnyChris
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2012, 01:04
Hallo, danke für den Tipp. Walzenreiniger müsste ich erst besorgen. Da das Gerät aber elektrisch, wie mechanisch überholt wird/wurde, sollten es schon neue Andruckrollen haben

Mal schauen, was ich noch so finde.
Oskarn
Stammgast
#4 erstellt: 26. Apr 2012, 16:00
Wenn du das Gerät schon auseinander hast, würde ich auch den Idler wechseln. Der ist schon ziemlich speziell, da er eine Einkerbung hat und ich weiß nicht, ob es den noch von Onkyo gibt. Der kann dir die Freude an dem Gerät nehmen, weil durch ihn Vor- und Rücklauf angetrieben wird.

Ansonsten hast du ein feines Gerät. Ich hab meins vor 4 Wochen verkauft.
AnyChris
Stammgast
#5 erstellt: 27. Apr 2012, 03:17
Der Idler ist tatsächlich kein prachtvolles Exemplar. Ich habe das Gummi ausgetauscht (Teils selbst gefertigt) und musste ihn ein bisschen manipulieren, da er Probleme mit dem Zurück spulen gemacht hat. Aber nun läuft er

Die anderen Gummis konnte habe ich nur gereinigt, die waren noch ok und halten noch. Müssen sie aber auch, weil ich kein Ersatz gefunden habe.

Es fehlen nur noch die Gummis und dann kann digitalo (User, dem das Gerät gehört) ihn wieder in die Arme schließen.

LG
Oskarn
Stammgast
#6 erstellt: 27. Apr 2012, 20:33
Hier noch ein Bild an dem du sehen kannst, wo du das "übriggebliebene" Mechanikteil einbauen mußt.

IMG_2868
Turtleman
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2012, 20:56
Hallo,

..die "Familie Kahn" war auch für Onkyo zuständig. Und das (noch) vorhandene
Ersatzteilage ist "nicht unerheblich".

Frage da mal nach;

http://www.good-old-hifi.de/reparaturen/reparaturen.shtml

Gruss
AnyChris
Stammgast
#8 erstellt: 28. Apr 2012, 01:28
Vielen Lieben dank euch beiden! Das hat mir sehr geholfen! Werde die Familie gleich Montag anfragen

LG
AnyChris
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2012, 14:24
Hi,
ich muss wieder fragen. Wegen Arbeit und einem langen Auslandsaufenthalt komme ich erst weiter dazu.

Von Familie Kahn alias Armin und Lennart, habe ich leider eine Absage bekommen. Ein Kruse wurde mir vorgeschlagen: Absage. Dönberg: Absage. Andere HiFi Foren: Keine Infos zur neu Beschaffung.

Das Onkyo Forum von Gardi.de hat mich leider vollkommen grundlos gesperrt, bevor ich überhaupt fragen konnte. Wird wohl ein Fehler sein, aber es passiert leider nichts.

Habt ihr Tips zur Aufarbeitung der Andruckrollen? Bitte nur Tips aus eigener Erfahrung, nicht von Hören und Sagen, weil ich habe nur diese zwei

Wie lange hält so eine Aufarbeitung?
Familie Kahn sagte mir, die Andruckrollen neigen mit der Zeit zum auflösen ...


LG
bandzug
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jul 2012, 23:40
Hallo, so hab ich mal eine harte und spiegelglatte Rolle wieder hinbekommen.

Die ausgebaute Rolle zunächst mit sehr feinem Schleifpapier anrauhen, dann etwas Gummipflege einwirken lassen und anschließend mit Isoprop nur die Oberfläche reinigen (nicht alle Rollen vertragen Alkohol, hier evtl. lieber nur destilliertes Wasser und die gängigen Ohrenputzer nehmen).

Viele Grüße
AnyChris
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jul 2012, 23:53
Hi,

was für eine Gummipflege hast Du denn genommen?

LG
bandzug
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Jul 2012, 22:11
Hallo, es war auf jeden Fall was fürs Auto. Welches genau kann ich Dir nicht zu 100% sagen. Hab aber gerade mal nachgeschaut, und noch Nigrin Gummipflege mit Schwammaufträger herumliegen sehen. Das müßte es gewesen sein. (Ist ca. ein Jahr her)

Hatte ja nicht weiter nachgefragt, weil ich mal angenommen habe, daß Du die weiteren Fehlerquellen für den Knitter schon auf den Zahn gefühlt hast. Bei meinen Patienten sind es nicht nur versiffte Wellen und Rollen gewesen. Der Aufwickelzug (Folge Salat) und speziell bei Doppelwellengeräten von Sony warens auch gerne mal die linken Bandführungen (Folge Bandknitter), die neu justiert werden mußten.

Viele Erfolg und beste Grüße
digitalo
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2012, 20:30

bandzug schrieb:
......und speziell bei Doppelwellengeräten von Sony warens auch gerne mal die linken Bandführungen (Folge Bandknitter), die neu justiert werden mußten.

Viele Erfolg und beste Grüße


Hallo,
kann ich voll bestätigen. Ein Bekannter hatte das Problem bei einem TC-K 850. Der Kopf ist da in meiner Erinnerung in drei Ebenen einstellbar. Zusammen mit dem Doppeltonwellenantrieb nur schwer beherrschbar.

Mit den Pflegemitteln bitte Vorsicht. Es gibt welche, die für Gummys absolut tödlich sind. Gut sollen ja Walzenreiniger für drucker sein. Vieleicht mal im Bandmaschinen-Forum fragen?

Gruß, digitalo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TA-2080 Andruckrollen justieren
AnyChris am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  6 Beiträge
Onkyo Integra TA 2760 Laufwerksproblem
powershopper66 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  2 Beiträge
Onkyo TA 2570
Jerimias am 03.08.2018  –  Letzte Antwort am 08.08.2018  –  10 Beiträge
Onkyo TA 2570 Überholung
-marvin- am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  9 Beiträge
Onkyo TA 2900
moonlightms am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  4 Beiträge
Onkyo TA 2250
jacobhh am 01.10.2019  –  Letzte Antwort am 02.10.2019  –  3 Beiträge
Onkyo TA-2070
nostalgiker am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  2 Beiträge
Onkyo TA-2570 Potis.
c_o_y am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  7 Beiträge
Onkyo TA-2350
waldy am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  3 Beiträge
Onkyo TA-2570 Kassettenfachbeleuchtung
cutrofiano am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  30 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPax1985
  • Gesamtzahl an Themen1.454.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.677.556