Reparatur Luxman L 410 kein Phono Signal

+A -A
Autor
Beitrag
JöGro
Neuling
#1 erstellt: 24. Mai 2012, 20:22
javascript:insert(' :? ','')
Hallo Leute,
ich bin erstmalig im Hifi-Forum, weil ich mit meinem Luxman L 410 Verstärker Probleme habe. Ich habe mir das Gerät vor 3 Wochen bei ebay ersteigert. Nachdem ich es dann erhalten habe, stellte ich fest, dass sich das Gerät während des Betriebs ständig mit einem lauten Knall ausgeschaltet hat. Der Balance-Regler knistert auch. Nachdem ich das Forum studiert habe, habe ich die Hauptplatine komplett nachgelötet, weil dort diverse kalte Lötstellen durch Bauteilbewegungen zu "ertasten" waren. Dabei habe ich mir einen Kurzschluss auf das Gerät gelötet. Ich habe nämlich blöderweise 2 der 3 Phonoanschlüsse, die vom Auswahldrehknopf auf die Hauptplatine führen (graue Leitung mit 3 Anschlüssen) zusammengelegt.
Beim Einschalten gab es dann etwas Rauch.
Jetzt habe ich folgendes Problem: Der ursprüngliche Fehler ist weg (Knallen und Abschalten) - CD, Tuner und Tape funktionieren bestens. Nur der Phono-Bereich gibt gar keinen Ton mehr von sich. Wenn jemand mir sagen könnte, welches Bauteil(welche Bauteile) wahrscheinlich durch den Kurzschluss gekillt wurden wäre das super. Ich brauche dringend Hilfe.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2012, 20:43
Da hast du wohl eine der Versorgungsspannungen auf Masse gelegt und den zuständigen Spannungsregler abgeschossen. Wir reden von der Verbindung CT205 - CT206, denke ich?

L-410 Spannungsregler Phono
Am gefährdetsten sind natürlich die Längtransistoren (Q814, Q822), aber generell sollten alle Komponenten geprüft werden. Transistoren wie üblich mit Idioten-, äh, Diodentest.

Prüfe zuallererst die Sicherungen F801, F802.
Poetry2me
Inventar
#3 erstellt: 25. Mai 2012, 18:05
Hallo JöGro,

willkommen im Forum.

vielleicht hast Du es schon gefunden bei Deiner Suche, aber hier hatte ich mal einen Schaltplan der gesamten Stromversorgung ein wenig "sortiert":

http://www.hifi-foru...=7404&postID=168#168

Luxman L-410 Schematic Power Supply Schematic explained

Der Hinweis von Audiophilanthrop ist wertvoll. Es könnte tatsächich die Versorgungsspannung der Phono-Schaltung sein, deren Regelungstransistor durchgebrannt ist.

Im Netzteil wird zuerst durch den Gleichrichter D801 und Siebung eine Spannung von +/- 32V erzeugt. Dann gehen positive und negative Spannung jeweils durch eine weitere Regelungsschaltung, die wiederum +/- 24V erzeugt. Danach werden diese Spannungen wiederum durch einen aktive Regelung auf +/-18V heruntergeregelt. Diese werden ausschließlich für den Phono Amp verwendet.

Das meiste davon findet auf der Hauptplatine statt. Ausnahme ist der +24V Regler, der auf eine der länglichen Platinen am Kühlkörper ausgelagert ist.

Ich würde mal konkret messen, ob die Versorgung für den Phono Teil am Connector CT206 mit +18V und -18V vorhanden ist.

Luxman-L410_430 Main PCB Layout 18V supply voltage for phono marked

- Poetry2me


[Beitrag von Poetry2me am 25. Mai 2012, 18:07 bearbeitet]
JöGro
Neuling
#4 erstellt: 25. Mai 2012, 20:21
javascript:insert(' ','')
Hallo Leute,
vielen Dank für die Hinweise. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, die Spannungsversorgung für das Phonoteil zu überprüfen. Ich bin auch etwas entsetzt, dass mein Verstärker keine Sicherungen F 801 und F 802 hat. Auf der Platine befinden sich Brücken. Sieht aber nicht nach nachträglicher Überbrückung der Sicherungen aus, denn Halterungen sind nicht da. Vielen Dank noch einmal. Melde mich sobald ich Erfolge oder zumindest Messwerte vorweisen kann.
Poetry2me
Inventar
#5 erstellt: 26. Mai 2012, 04:33
Hallo JoGrö,

ist ja keine Eile.
Dass die Sicherungshalter und Sicherungen fehlen, habe ich bei fast allen L-410 bisher gesehen, auch bei meinen eigenen zwei.

- Poery2me
JöGro
Neuling
#6 erstellt: 05. Jun 2012, 16:03
Hallo Leute,
vielen Dank noch einmal für die Super Tips, besonders die Erklärung der Spannungsversorgung des L 410 hat mir sehr weitergeholfen. Bei der Fehlersuche habe ich dann festgestllt, dass der R 832 - ein widerstand der im Bereich des Transistors Q 822 verbaut wurde hochohmig geworden ist. Nach dem Austausch spielt der Verstärker wieder, die Aussetzer durch kalte Lötstellen sind auch behoben.
Ich habe aber das Gefühl, dass die Klangregelung gar nicht oder nur in sehr begrenztem Ausmaß funktioniert. Woran könnte das liegen?
Meine weitere Frage ist, wie komme ich am einfachsten an die Lampe für den Ein-Aus-Schalter ran, die ist nämlich defekt. Die Vorderfront komplett abzunehmen trau ich mich nicht, wer weiß welche Fehler danach auftreten?
Ansonsten bin ich jetzt ganz zufrieden mit dem Verstärker.
Vielen Dank noch einmal für die guten Tips!!
Poetry2me
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2012, 17:57
____G_R_A_T_U_L_A_T_I_O_N____ zur gelungenen Reparatur!

Freut mich, wenn das Gerät wieder läuft.


Da hast Du Glück gehabt, dass es "nur" der Widerstand war. Es hätten auch 1 - 2 Transistoren in der Regelung sein können.

Wegen der Klangregelung kann ich nur vermuten, dass es Kontaktprobleme beim Tone direct Schalter sind.

- Poetry2me
namkitz
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Sep 2012, 18:51
Hallo JöGro,

nicht vergessen, das Teil kann (nur) +- 8dB, früher waren mal +- 10-20dB gebräuchlich.
Das der Schalter defekt ist, glaube ich nicht, würdest Du hören.

Außerdem hat ein Klangsteller mit high end eh nix zu tun, aber dies nur am Rande.

Viel Spaß mit dem Teil, namkitz
AnthonyP
Inventar
#9 erstellt: 18. Sep 2012, 21:15
Beim L-410 musst du die Klangregelung mit dem "Tone-in"-Schalter einschalten.
Ansonsten hörst du auch nicht. Der L-410 ist teils recht tricky in der Bedienung.
So kannst du aich kein Phono auf Tape aufnehmen, solange Phono-Direct eingeschaltet ist, sprich das grüne Lämpchen leuchtet.

LG

EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 02. Okt 2012, 20:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman L-410 Aussetzer
earny22 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  6 Beiträge
Luxman l-410 Phono extrem Leise
Winnipu am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  5 Beiträge
Luxman L-410 kein Ton
darkpuridee am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2017  –  56 Beiträge
Defekter Luxman L-410. Lohnt sich reparatur?
luzy5 am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  10 Beiträge
Luxman L-410 defekt
motoerhead68 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  14 Beiträge
Luxman L-410 Ruhestrom
woz am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Luxman L-410 Problem
Zr1_R am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2018  –  458 Beiträge
luxman l-410 netzteilprobleme
bully304 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  40 Beiträge
Luxman L-410
Fritz2222 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
Luxman L 410 Stromverbrauch
hein_troedel am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVamex
  • Gesamtzahl an Themen1.454.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.154

Hersteller in diesem Thread Widget schließen