Suche Schaltplan Wangine Endstufe WFA 220

+A -A
Autor
Beitrag
McQuade-63
Neuling
#1 erstellt: 08. Aug 2007, 12:24
Hallo Leute !

Ich bin neu im Forum und habe eine Bitte, wer
kann mir einen Schaltplan für ne Wangine
Stereoendstufe WFA 220posten ?
Das Teil ist am Wochenende auf einem Kanal
ausgestiegen und nur noch eine leise verzerrte
Wiedergabe bei voll aufgedrehtem Regler möglich!
Ansonsten hat die Endstufe in dem Leistungsbereich eine ganz passabele Wiedergabe, die Technik entspricht sicher derer der 80 ziger Jahre.
Ich kann auf der Platine nicht ersehen, ob bei den
Treiber- oder Differenzstufen Mosfets verbaut sind!

Vielen Dank im voraus !!

Bis denn dann

McQuade-63
detegg
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2007, 23:56
Hallo und willkommen im Forum!

Die Wangine hatten wir auch mal vor vielen Jahren im "Club".
Der User "Superingo1968" hatte vor einigen Monaten gepostet, er hätte evtl. auch noch den Schaltplan dazu - vlt. schickst Du ihm mal eine freundliche PM

Gruß
Detlef
Mystic-X
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Feb 2008, 21:41
detegg
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2008, 21:01
Danke Mystic!

Detlef
HIFInudel
Neuling
#5 erstellt: 10. Apr 2008, 15:06
so....erstmal....ich besitze eine Wangine WFA 220....

Mystic-X:

warum hab' ich die Pläne nie von dir bekommen?....
....muss ich dazu erstmal durch's Netz surfen, damit
ich erfahre, dass du im Besitz solcher bist.....


McQuade-63:

darf ich deine Wangine WFA 220 haben?
Toni_
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Apr 2008, 20:07
Mamamia..... ???

Ganz schön mutig für den ersten Beitrag.......
HIFInudel
Neuling
#7 erstellt: 14. Apr 2008, 07:53
Wangine WFA 220 zu reparieren ist garnicht so einfach....also ich habe fast 2 jahre gebraucht um den Koppel-Kondensator des linken Kanals zu finden....abba mit Schaltplan hätte das wohl nur 'n paar Minuten gedauert....ansonsten sehr robuste Technik, die Wangine
detegg
Inventar
#8 erstellt: 14. Apr 2008, 09:01

HIFInudel schrieb:
....also ich habe fast 2 jahre gebraucht um den Koppel-Kondensator des linken Kanals zu finden

... aha!
Powerfm
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Dez 2017, 03:22
Hallo,

Ich habe die wfa220 hier in betrieb.
Funtioniert 100%.

Aber nach eine stunde wird 1 kanal heisser als das andere....

Ich mochte die einstellungen der endstufe (bias) kontrolieren!

Ich suche daher die manual von der wangine wfa220.

Wer kann mich helfen?

Es ist hier schon gepost aber die links functionieren nicht.

Mfg Roger
DB
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2017, 13:08
Miß doch einfach den Ruhestrom an dem Kanal, der nicht heiß wird.
Ansonsten, so 20...50 mA pro Transistor sind immer ein guter Richtwert.


MfG
DB
Powerfm
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 27. Dez 2017, 14:19
Hallo

Danke fur antword....

Aber Dafur brauche ich ein schaltplan....

Das ich weiss wo ich messen soll!

Auch sind da 2 poties pro kanal.

Ohne zu wissen was mann messen und drehen soll,besser nichts machen....

Mfg Roger
DB
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2017, 16:15
Also, ich hatte noch nie eine WFA220 vor mir. Die Vorgehensweise ganz genau:
5s Suche mit Google ... das gefunden.

VR201 ist für den Abgleich des Gleichspannungsoffsets, VR202 für den Ruhestrom. Den Offset kannst Du gleich zu Anfang auf 0V drehen.
Der Ruhestrom wird indirekt als Spannungsabfall über R230, R231, R234, R235 gemessen. Als groben Richtwert würde ich ca. 50mA ansetzen. Wenden wir das ohmsche Gesetz an:
U = I * R
U = 50 exp-3 A * 0,33 Ohm
U = 16,5 exp-3 V

Wenn Du also auf gut einstell- und meßbare 15mV einstellst, solltest Du auf der sicheren Seite sein. Danach stellst Du den Offset nochmal nach und beobachtest die Meßwerte über eine halbe Stunde.

Läßt sich der Ruhestrom nicht herunterdrehen, dann sollte man zuerst das dafür zuständige Poti, den Thermistor RTH1 und den daneben befindlichen Ruhestromtransistor prüfen.
Ist saublöd gemacht, wenn das Poti hops geht, sperrt der Ruhestromtransi und die Endstufe fängt an zu kochen.

Der exakte Wert des Ruhestromes ist eigentlich nicht so wichtig. Es sollten bei geringer (!) Aussteuerung keine Übernahmeverzerrungen zu sehen sein. Wenn das bei geringerem Ruhestrom schon gegeben ist, würde ich den auch nicht weiter erhöhen.


MfG
DB
Powerfm
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 27. Dez 2017, 19:23
Vielen dank.

Ich versuche jetzt ein bisschen zu messen !

Danke.

Noch eine frage,den offset 0 volt,wird doch ohne signal(Lautstarkte 0) uber den lautsprecher buchsen gemessen?

Und die ruhestrom uber alle 4 wiederstande controlieren?(15 mV)

Andere kanal ist der abgleich dan die gleiche weise.....

Mfg Roger
DB
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2017, 20:41
Alle Messungen geschehen ohne Signal, was der Begriff Ruhestrom auch verdeutlicht.
Miß nur erst einmal die Werte am funktionierenden Kanal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wangine WFA-220 Schaltplan?
Mystic-X am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  12 Beiträge
Wangine WPA-120 / WFA-220 + Mods
CHICKENMILK am 25.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2018  –  12 Beiträge
Wangine WCA 600 Schaltplan Netzteil
forte68 am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  7 Beiträge
Wangine WPA 600 defekt
bretohne am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  18 Beiträge
Wangine WNA 120
XELA-05 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  5 Beiträge
Wangine WNA 120 - Endstufe kein Ton
Kaiser1969 am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  11 Beiträge
Technische manual Wangine WFA220 endstufe gesucht
Powerfm am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  3 Beiträge
Wangine WPA 120 bleibt im Standbymodus hängen
chillbill83 am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  16 Beiträge
WANGINE WNA 120 Brumm/Preamp Probleme
lalber am 08.09.2019  –  Letzte Antwort am 15.09.2019  –  5 Beiträge
Wangine WNA 120 neue Transen (SANKEN 2SA1215)?
kadioram am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedmelody100
  • Gesamtzahl an Themen1.449.617
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.991

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen