Visaton Bijou

+A -A
Autor
Beitrag
CarstenO
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Mai 2018, 10:51
Hallo zusammen,

ich bin bekennender Kompaktboxenfan und habe aus dieser Boxenkategorie eine gewisse Auswahl an Fertigboxen inklusive aktiver Nahfeldmonitore. Was den Selbstbau angeht bin ich nach einigen Wochenendexperimenten abstinent. Im Hintergrund lauert aber seit Längerem der Wunsch, eine Visaton Bijou als Alternative zu meinen Dynaudio Focus 140 und Quadral Pico zu besitzen. Die Bijou habe ich vor Jahren Probe gehört und bin bis heute begeistert von diesem Eindruck.

Da ich keine richtige Kellerwerkstatt zur Verfügung habe, entschloss ich mich dazu, einen Gehäusebausatz zur stumpfen Verleimung bei Speakercase zu bestellen. Das hat gut geklappt und kostete mich keine hundert Euro.

01 02 03 04

Hier mal alles zusammengesteckt, passt!

05

Für meinen separaten Hörraum

2018_04_02 Musikecke - 02

ist die optische Gestaltung zweit- bis drittrangig. Daher werde ich mich mit der Oberflächenbehandlung erst einmal nicht intensiv beschäftigen. Ich habe mich für Grundierung und Mattlack von Schöner Wohnen, sowie das Verfahren mit der Farbrolle entschieden. Aber erst einmal das Gehäuse zusammenkleben. Hierzu habe ich mich auch an der Beratung des Baumarktes orientiert, nämlich einen Leim zu nehmen, für den nicht viel Anpressdruck erforderlich ist. Ponal wurde es trotzdem.

06 07 08 09 10 11 12 13 14

Im Eifer des Gefechts fiel mir eine der Frontplatte auf eine Ecke:

15

Für den Bausatz bekomme ich seit Jahren von Reichelt den Hinweis, dass dessen Paarpreis bei 508 Euro läge. Der Preis laut Visaton liegt bei 779,45 Euro.

bs 02 bs 01

Die Qualität der verwendeten Chassis können die erfahrenen Selbstbauer sicherlich einordnen. Es handelt sich um Visaton AL 130 und KE 25 SC. Die Frequenzweiche ist die originale von Visaton. Der Bausatz ist vollständig und enthält auch das Dämmmaterial, die Innenverkablung, sowie die Schrauben. Schöner wäre es gewesen, wenn die mitgelieferten Kabel mit Kabelschuhen vorkonfektioniert gewesen wären. Da rümpft der echte Selbstbauer sicherlich die Nase, ich hätte die Bijou lieber gegen (angemessenen) Aufpreis als Fertigbox gekauft.

Das Rohgehäuse habe ich mit 120er Schmiergelpapier bearbeitet. Die Lackierarbeiten finden im vorübergehend umfunktionierten Gästebad statt. Zunächst die Grundierung, beginnend mit den stark saugenden Kanten der MDF-Platten. Hier machte ich meinen ersten Fehler und verwendete statt der Farbrolle einen Pinsel:

17 16

Hier das Zwischenergebnis nach dem ersten Grundieren, aber vor dem Schleifen (120er Papier), was auf dem Balkon stattfinden sollte:

18b

Danach erneutes Grundieren und Schleifen mit feinerem Schmiergelpapier (220er Papier), sowie abschließender "Politur" (erst Scheuermilch, dann Hartwachspolitur). Im jetzigen Zustand ist der erste Lackanstrich erledigt:

19b 20 21 22 23 24

In den nächsten Schritten werde ich mit feinerem Schmiergelpapier und Politur drangehen.

Ich erhoffe mir von der fertigen Visaton Bijou eine höhere klangliche Genauigkeit und einen etwas schlankeren Klang als von der Dynaudio Focus 140. Vor dem Genuß stehen aber noch Schmiegeln, Polieren, Löten und Schrauben.

Fragen, Tipps und Feedbacks gerne.

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Mai 2018, 11:42 bearbeitet]
jehe
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2018, 11:43
ja ja, die Bijou, wirklich feine LS.
Die habe ich vor ein paar Jahren mal für einen Bekannten gebaut. Ich bin immer wieder begeistert wenn ich heute da zu Besuch bin und höre was aus den kleinen Dingern so rauskommt.
Ich habe sie damals umlaufend weiß foliert und auf die Seiten kam 12mm starkes, sehr dunkles Holz farblos Hochglanz lackiert. War irgendwas exotisches mit einer linienförmigen Maserung, leider fällt mir der Name nicht mehr ein.

Mit lackiertem MDF hab ich so meine Schwierigkeiten. Die sieht anfangs immer toll aus, aber oft reißt es trotz Grundierung an den Stoßkanten und es bilden sich Absätze. Da ist es immer gut wenn man die Möglichkeit hat die Teile auf Gehrung zu schneiden, das minimiert das Problem erheblich.
Letztendlich hängt es aber auch stark vom Raumklima ab. Kann gut sein das sich gerade in den Sommermonaten keine größeren Probleme ergeben, sobald aber die Heizperiode beginnt entweicht mehr Grundfeuchtigkeit aus dem MDF und es schrumpft, was wiederum zu genannten Problemen führt.
Auch wenn es nicht sehr wahrscheinlich ist, hoffe ich das du davon verschont bleibst.

Auf jeden Fall ein schönes Projekt.
Bin aufs Finish gespannt.
CarstenO
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Mai 2018, 11:49

jehe (Beitrag #2) schrieb:
ja ja, die Bijou, wirklich feine LS. Die habe ich vor ein paar Jahren mal für einen Bekannten gebaut. Ich bin immer wieder begeistert wenn ich heute da zu Besuch bin und höre was aus den kleinen Dingern so rauskommt.


Hallo jehe,

danke für die Rückmeldung.


jehe (Beitrag #2) schrieb:
aber oft reißt es trotz Grundierung an den Stoßkanten und es bilden sich Absätze. Da ist es immer gut wenn man die Möglichkeit hat die Teile auf Gehrung zu schneiden, das minimiert das Problem erheblich.


Ich fand es vom Aufbau her leichter mit den stumpfen Brettern zu bauen. Speakercase bietet ja beide Varianten an. Ich wünsche mir, von der Lackverselbstständigung verschont zu bleiben.


jehe (Beitrag #2) schrieb:
Bin aufs Finish gespannt.


Und ich erst ...

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Mai 2018, 11:51 bearbeitet]
CarstenO
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Mai 2018, 06:26
27

26

25

Ach, ja: Schmirgelpapier, nicht Schmiergelpapier.


[Beitrag von CarstenO am 31. Mai 2018, 07:39 bearbeitet]
CarstenO
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mai 2018, 16:50
So, zum Einspielen im Gästezimmer an einer Pioneer XC-HM 82:

29

28

Was ich schon feststellen kann: Sie funktionieren.


[Beitrag von CarstenO am 31. Mai 2018, 16:51 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#6 erstellt: 31. Mai 2018, 22:47
Ich fand die Bijous richtig gut, hatte selbst welche "gebaut" :

IMG_0890

Gehäuse war schon fertig.....
CarstenO
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jun 2018, 07:01
Die sehen toll aus!
CarstenO
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Jun 2018, 08:59
So werden die Visaton Bijou künftig bei mir spielen, ggf. werde ich an der Ausrichtung noch etwas verändern:

2018_06_01 Bijou

Ich habe die Boxen die Nacht über dudeln lassen und mir zeigen sich schon einige Eigenschaften, an die ich mich aus früheren Hörproben erinnere. Bereits jetzt kann sagen, dass ich die Bijou mindestens für eine gleichwertige, aber anders klingende Alternative zu meiner Dynaudio Focus 140 halte.


[Beitrag von CarstenO am 01. Jun 2018, 09:47 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#9 erstellt: 01. Jun 2018, 23:43
Der AL130 bleibt für mich das Aushängeschild aus dem Programm von Visaton.
Über die Kalotte kann man streiten, bzgl Preis/Leistung, passt jedoch wunderbar zum TMT.

Ich hatte jedoch auch schon mal die Kombi 2xAL130 plus Scan Speak HT als kleine Standbox hier stehen gehabt, das war bis dato die beste Kombi in meinen Ohren.
Und pegeltauglich über normaler Zimmerlautstärke war sie obendrein.
Homer70
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jun 2018, 19:57
Die Bijou sehen gut aus Carsten. Saubere Arbeit,

Auf welchen Ständern stehen sie?

Danke und Gruß
Klaus
CarstenO
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jun 2018, 22:03
Hallo Klaus,

vielen Dank für Dein Lob. Die Ständer heißen Magnat Unistand in schwarz.

Viele Grüße,

Carsten
Homer70
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jun 2018, 22:34
Danke Carsten,

Die gefallen mir sehr gut. Ich suche noch Ständer für meine TPX 5 Monitore.
Ich werde morgen mal genau messen ob sie für mich in Frage kommen.

Schönes Wochenende.
VG
Klaus
CarstenO
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Jun 2018, 19:05
Hallo zusammen,

meine Visaton Bijou hat nun schon einige Betriebsstunden zusammen bekommen und es wird für meine anderen Boxen echt eng. Blieben bei der Dynaudio Focus 140 immer wieder leichte nasale Verfärbungen übrig und hinsichtlich der Offenheit Wünsche offen, sehe ich die Bijou diesbezüglich in einer höheren Liga. Die Quadral Pico mit "Altima"-Tieftöner und (Foundtek?-) Bändchen ließ Details und Lebendigkeit vermissen. Die Transparenz, die Neutralität, aber auch die Spielfreude der Bijou bei Musikbeispielen wie von Tower Of Power reißen mich mit. Abbildung und Abgrenzung einzelner Ereignisse gehen damit einher. Die Bijou spielt eher genau und analytisch, als dass sie schmeichelt. Das entspricht auch meinem geschmacklichen Wandel von einer leicht mittig tönenden Castle Pembroke über die eher voll klingende Dynaudio Focus 140 zur Visaton Bijou.

Als Elektronik verwende ich Pioneer N 70 A, Creek Destiny 2 Amp+CD, Creek Wyndsor Phono Pre, AT 33/PTG II an Technics SL-1200 Mk II.

Bei der Aufstellung muss ich allerdings noch etwas tun, weil die Kanalgleichheit in den Tiefmitten noch nicht ganz passt:

2018_06_03 Visaton Bijou am Hörplatz

Messung am Hörplatz, ca. 190 cm

Insgesamt ist die Selbstbauaktion mit insgesamt rund 650 € Materialkosten ein voller Erfolg und ich bin froh, den Aufwand betrieben zu haben. Einen Preisvergleich zwischen "Fertigbox" und "Selbstbaubox" finde ich weiterhin schwierig, weil ich ja auch jede Menge Zeit hinein gesteckt habe und nicht beurteilen kann, wie sich dieser kostenmäßig bei industrieller Fertig und höher Stückzahl auswirkt. Die Gehäusequalität samt Oberfläche wird im Vergleich zu meinen Werken mit Sicherheit besser sein.


_ES_ (Beitrag #9) schrieb:
Der AL130 bleibt für mich das Aushängeschild aus dem Programm von Visaton. Über die Kalotte kann man streiten, bzgl Preis/Leistung, passt jedoch wunderbar zum TMT.


Das kann ich mangels Erfahrungen nicht beurteilen. Für mich ist die Visaton Bijou als Paket das Beste, was ich neben der Thiel SCS 4 zu Hause hören dürfte.

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 04. Jun 2018, 08:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bijou 170
Velocity am 31.05.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  31 Beiträge
Bijou 170 mit gebogenen Seiten
HisInsaneness am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  9 Beiträge
Straight (Visaton Chassis)
C-Low am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  15 Beiträge
Visaton Eckbox
woody32 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  15 Beiträge
Visaton Tabula
MosiN am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  11 Beiträge
Visaton Casablanca vergrößern
Mirko_c am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  5 Beiträge
VISATON STARLET NACHBAU
Dudelsack am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  28 Beiträge
Moblie Lautsprecher Visaton BG17
faebson am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 13.10.2016  –  2 Beiträge
Nachbau Visaton Solo 50 in vorhandenes Gehäuse
-CARLOSderRIESE- am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  5 Beiträge
Visaton CT130 Dipol
Diplomator am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHylonardy
  • Gesamtzahl an Themen1.441.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.430.489