2-3 Wlan Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
mgzr160
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2019, 16:48
Hi grüßt euch,
Ich war auf der Suche nach 3 Wlan Lautsprecher und hatte heute die SMRS 18 von silvercrest bekommen.
Eine der 3 Stück schnarrt, hier und da bricht angeblich das WLAN zusammen, sie starten auf max Lautstärke usw.
Ich möchte gern eine sichere und tolle multiroom Lösung haben, dazu gehört ein besserer klang als die SMRS 18, die Möglichkeit Musik vom Handy aus Streamen und wiedergeben über die Lautsprecher, ähnlich wie Bluetooth Lautsprecher, nur eben 3 gekoppelt wo überall das gleiche raus kommt und ich einzeln die Lautstärke ändern kann.

Mein Gedanke ging zu erst zu Sonos play1, dann hörte ich das die bose soundtouch 10 ähnlich gut sind mit besserer Bedienung und jetzt eben kam noch Denon heos dazu.
Wichtig ist das die Frau einen im Bad auf dem Fensterbrett bekommt, einen in der Küche und eins im Wohnzimmer.
Es müssen auch nicht 3 Internetradios sein, es reicht wenn es drei WLAN Lautsprecher sind die sich nicht selbstständig machen können.
Internetradio ect haben wir auf dem Handy oder am zentralen ipad.

Zu welcher guten Lösung würdet ihr mir raten die uns Spaß macht und nicht enttäuscht wie die Lösung heute von silvercrest.
Es muss auch so gesehen sicher sein das wenn sie ins Bad morgens geht und Musik startet das da nicht unbedingt alle anspringen und die im Bad nicht auf max Lautstärke.

Sollten die Lautsprecher sehr teuer werden, dann müsste ich erstmal aus kostengründen zu zwei Stück greifen.

Ich hoffe ihr könnt mir was tolles empfehlen.

LG
Sascha
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2019, 17:03
schau dir mal Saxx AS40/50 an
mgzr160
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2019, 17:11
Hi,
Danke für deine schnelle Hilfe.
So gesehen brauche ich keinen Akku im lautsprecher, gibt es da auch was ohne.?
Kann man die auch wie die Sonos im Bad betreiben?

Wichtig ist eine zuverlässige und stabile App und stabiler WLAN Kontakt und klanglich halt besser als die silvercrest.
the-caver
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Feb 2019, 18:15
Sonos ist für den Preis schon recht gut, ist schon lange am Markt und bei großer Nutzerbasis auch sicherlich entsprechend ausgereift. Nachteil: Kein 5GHz-WLAN. Wenn das 2,4er-Band bei dir überfüllt ist, wird's schwierig. Oh, und seit neuem funktioniert das System nur noch mit einem Sonis-Konto.

Alternativ gäbe es noch Denon Heos. Da ist allerdings die Steuerung per App sehr spartanisch, es geht nicht einmal spulen/springen innerhalb eines Titels. Das war mein No-go, deswegen kann ich zum Klang nichts weiter sagen.

Denon und Sons haben den Vorteil, dass die Player für Feuchträume zugelassen sind.

Wenn Preis ein wesentliches Argument ist, gäbe es noch Yamaha, der kleinste Lautsprecher (WX-010) kostet nur ca. 130€. Ich fand allerdings schon den nächstgrößern (MusicCast 20) klanglich unzureichend.

Deutlich teurer, aber auch klanglich besser, wäre Bluesound: Der kleine Player kostet 350 Euro, steckt aber den Sonos 1 ziemlich in die Tasche, wenn es wirklich um Klangqualität geht. Auf den ersten Blick "spektakulärer" (im Sinne von "mehr Wumms") klingt allerdings der Sonos, der anscheinend Leuten ohne Hifi-Ambitionen daher sogar manchmal besser gefällt.
Der Bluesound hat den Vorteil von 5 Stationstasten direkt am Player, man muss also nicht imer das Handy rausziehen, um den Sender zu wechseln.
Allerdings weiß ich nicht, ob die für Feuchträume zugelassen sind. Ich werde meinen höchstens gelegentlich mal im Bad betreiben.

Netzwerkprobleme kann es grundsätzlich mit allen geben, da hängt viel von den Gegebenheiten vor Ort ab. Glaub keinem, der dir erzählt, dass System XY immer problemlos laufen würde.

Wenn das Fehlen von 5GHz kein Problem ist und wenn es dich nicht stört, dass der Hersteller deteilliert deine Hörgewohnheiten erfährt, ist Sonos möglicherweise die beste Lösung.
mgzr160
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2019, 19:17

the-caver (Beitrag #4) schrieb:
Sonos ist für den Preis schon recht gut, ist schon lange am Markt und bei großer Nutzerbasis auch sicherlich entsprechend ausgereift. Nachteil: Kein 5GHz-WLAN. Wenn das 2,4er-Band bei dir überfüllt ist, wird's schwierig. Oh, und seit neuem funktioniert das System nur noch mit einem Sonis-Konto.

Alternativ gäbe es noch Denon Heos. Da ist allerdings die Steuerung per App sehr spartanisch, es geht nicht einmal spulen/springen innerhalb eines Titels. Das war mein No-go, deswegen kann ich zum Klang nichts weiter sagen.

Denon und Sons haben den Vorteil, dass die Player für Feuchträume zugelassen sind.

Wenn Preis ein wesentliches Argument ist, gäbe es noch Yamaha, der kleinste Lautsprecher (WX-010) kostet nur ca. 130€. Ich fand allerdings schon den nächstgrößern (MusicCast 20) klanglich unzureichend.

Deutlich teurer, aber auch klanglich besser, wäre Bluesound: Der kleine Player kostet 350 Euro, steckt aber den Sonos 1 ziemlich in die Tasche, wenn es wirklich um Klangqualität geht. Auf den ersten Blick "spektakulärer" (im Sinne von "mehr Wumms") klingt allerdings der Sonos, der anscheinend Leuten ohne Hifi-Ambitionen daher sogar manchmal besser gefällt.
Der Bluesound hat den Vorteil von 5 Stationstasten direkt am Player, man muss also nicht imer das Handy rausziehen, um den Sender zu wechseln.
Allerdings weiß ich nicht, ob die für Feuchträume zugelassen sind. Ich werde meinen höchstens gelegentlich mal im Bad betreiben.

Netzwerkprobleme kann es grundsätzlich mit allen geben, da hängt viel von den Gegebenheiten vor Ort ab. Glaub keinem, der dir erzählt, dass System XY immer problemlos laufen würde.

Wenn das Fehlen von 5GHz kein Problem ist und wenn es dich nicht stört, dass der Hersteller deteilliert deine Hörgewohnheiten erfährt, ist Sonos möglicherweise die beste Lösung.


Wie sieht es denn so gesehen mit den bose soundtouch 10 aus?
Der hat WLAN und Bluetooth, TuneIn würde als internetradio ausreichen, sicherlich ist der nicht für das Bad zugelassen aber irgendwo muss man Abstriche machen.

Ich habe mir einfach aus Testzwecken mal die GGMM von Amazon bestellt um mir neben die silvercrest ein zweites günstiges Produkt anzusehen, die haben erstaunlicherweise auch neben WLAN Bluetooth.
Sollten die nicht taugen gehen die zurück.

Die Teufel one S ist mir etwas zu teuer, pro Lautsprecher ist bei 150 Euro Schluss.
Die Saxx As 40 sind anscheinend auch klasse, gibt aber kaum Berichte drüber und eben auch wieder nicht für das Bad zugelassen.

Ich hatte vorhin noch die Idee mit Chromecast audio zu arbeiten um vorhandene Bluetooth Lautsprecher einzubinden, das Problem ist aber das man die Geräte dann über die App nicht starten kann und alle immer einzeln einschalten muss.
FarmerG_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Feb 2019, 19:59

the-caver (Beitrag #4) schrieb:

Alternativ gäbe es noch Denon Heos. Da ist allerdings die Steuerung per App sehr spartanisch, es geht nicht einmal spulen/springen innerhalb eines Titels. Das war mein No-go, deswegen kann ich zum Klang nichts weiter sagen.


Hm, ich kann vor- und zurückspulen bzw. -springen, indem ich einfach mit dem Finger das „dicke Ende des Laufzeitbalkens“ (unter dem Coverbild) verschiebe.

Bei Sonos ist Anschluss- und Formatvielfalt recht bescheiden, wie auch Aktualität und Qualität der Elektronik und Chassis.
Es waren halt die ersten, welche den Frequenzgang von „Stangenwaren-Chassis“ für geringe Lautstärken per DSP linearisiert haben - und in diesen Pionierzeiten ist die Hardware leider auch stecken geblieben.


[Beitrag von FarmerG_ am 03. Feb 2019, 20:05 bearbeitet]
the-caver
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Feb 2019, 20:15
OK, ist ja schön, wenn heos das mittlerweile kann - weiß jetzt nicht mehr genau, wann ich mir die App angesehen hatte, da gings noch nicht.
mgzr160
Stammgast
#8 erstellt: 03. Feb 2019, 21:10
Mir ist auch eine klasse App die sich anfühlt als ob sie zum Telefon gehört lieber als high end klang.
Z.b die undok App, absoluter Müll mit dem ich nichts anfangen konnte.
tschabippe
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2019, 10:47
selber "bauen"
raspberry Zero W (incl. BT + WLAN) mit beliebigem Hifiberry an passive oder aktive Box, dazu iPeng und m Phone oder Tablet oder PC o.ä. bedienen
mgzr160
Stammgast
#10 erstellt: 04. Feb 2019, 10:52

tschabippe (Beitrag #9) schrieb:
selber "bauen"
raspberry Zero W (incl. BT + WLAN) mit beliebigem Hifiberry an passive oder aktive Box, dazu iPeng und m Phone oder Tablet oder PC o.ä. bedienen

Das übersteigt mein können, den vorhandenen Platz und sicherlich die Kosten.
Ich benötige ja nur 2-3 Lautsprecher.
ehrtmann
Stammgast
#11 erstellt: 04. Feb 2019, 11:14
@mgzzr160,

ich nutze nun schon seit längerem 3 WLAN LS SMR 30 A1...
https://www.lidl.de/...w-smrs-30-a1/p243352
und kann mich grundsätzlich nicht beklagen.
Für den Einsatzzweck (1xKüche, 1xBad, 1xBaumhaus) tadellos. App funktioniert auf Androidgeräten (Handy, Tablet) ebenfalls sehr gut.
Für den Sommer habe ich noch eine Silvercrest SMRB 40 A1 Soundbar für die Terrasse.

Alles kein Hifi, aber für die o.g. Einsatzzwecke perfekt.


[Beitrag von ehrtmann am 04. Feb 2019, 11:16 bearbeitet]
mgzr160
Stammgast
#12 erstellt: 04. Feb 2019, 11:23

ehrtmann (Beitrag #11) schrieb:
@mgzzr160,

ich nutze nun schon seit längerem 3 WLAN LS SMR 30 A1...
https://www.lidl.de/...w-smrs-30-a1/p243352
und kann mich grundsätzlich nicht beklagen.
Für den Einsatzzweck (1xKüche, 1xBad, 1xBaumhaus) tadellos. App funktioniert auf Androidgeräten (Handy, Tablet) ebenfalls sehr gut.
Für den Sommer habe ich noch eine Silvercrest SMRB 40 A1 Soundbar für die Terrasse.

Alles kein Hifi, aber für die o.g. Einsatzzwecke perfekt.


Ich habe ja die SMRS 18 von silvercrest da, ich habe drei Stück davon gekauft, einer der dreien schnarrt aber.
Das wäre alles nicht so schlimm, aber ich finde die undok App extrem langsam und obwohl WLAN da ist bricht das immer alles zusamm.
Während des duschens ging der im Bad auf Standby, ich ändert die Lautstärke und keiner reagiert und mit einmal nach paar sek reagieren sie doch und sind max laut obwohl der Regler in der App auf min steht, bekomme sie dann nur aus indem ich die Lautstärke auf X setze, beim einschalten sind sie aber wieder max laut und es hilft nur ein Reset.
Aber viel schlimmer ist das internetradio, die Suche dauert ewig und ist nicht gerade zeitgemäß.
Die App wirkt wie aus Anfangszeiten und nicht mehr zeitgemäß, wie schnell hin geschustert und fertig.
Man kann auch keine einzelnen Gruppen anlegen wie z.b alle oder nur Bad.
Ich habe z.b ne App von Philips hue und die ist so klasse aufgebaut und flüssig und zeitgemäß.

Klangtechnisch reichen die SMRS absolut aus, aber auch das fehlende Bluetooth nervt einfach und am Ende nutzt es dann die Frau doch wieder nicht.

Wie gesagt heut kommt erstmal die soundtouch 10 und was von Amazon zum testen.


[Beitrag von mgzr160 am 04. Feb 2019, 11:27 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#13 erstellt: 04. Feb 2019, 11:29

Die App wirkt wie aus Anfangszeiten und nicht mehr zeitgemäß


Da muß ich dir recht geben. Sehr rudimentär gehalten und man kann nur 5 Favoriten speichern.
Dennoch ist die Funktion bei uns tadellos. Selbst wenn die FB in die Nachtabschaltung geht, sind die LS am morgen wieder da und können anstandslos bedient werden. Einzig, wenn der Strom weg ist, müssen die LS am Gerät selbst wieder eingeschaltet werden.

Hast du Eierphone, oder Android?
mgzr160
Stammgast
#14 erstellt: 04. Feb 2019, 11:36

ehrtmann (Beitrag #13) schrieb:

Die App wirkt wie aus Anfangszeiten und nicht mehr zeitgemäß


Da muß ich dir recht geben. Sehr rudimentär gehalten und man kann nur 5 Favoriten speichern.
Dennoch ist die Funktion bei uns tadellos. Selbst wenn die FB in die Nachtabschaltung geht, sind die LS am morgen wieder da und können anstandslos bedient werden. Einzig, wenn der Strom weg ist, müssen die LS am Gerät selbst wieder eingeschaltet werden.

Hast du Eierphone, oder Android?


Ich nutze Android und die Frau auch.
ehrtmann
Stammgast
#15 erstellt: 04. Feb 2019, 11:42

Ich nutze Android und die Frau auch.


Wir ebenfalls auf drei Geräten, wo die App läuft. Schade, ich dachte man kann IOS als schwarzen Peter entlarven.
Weitere Ideen habe ich dann leider auch nicht auf Lager.
mgzr160
Stammgast
#16 erstellt: 04. Feb 2019, 11:49

ehrtmann (Beitrag #15) schrieb:

Ich nutze Android und die Frau auch.


Wir ebenfalls auf drei Geräten, wo die App läuft. Schade, ich dachte man kann IOS als schwarzen Peter entlarven.
Weitere Ideen habe ich dann leider auch nicht auf Lager.


Ja die Lautsprecher an sich sind nicht schlecht mit dem was sie können aber die App reißt alles ein.
Ich sehe das auch kommen ich liege im Bett, die Frau geht ins Bad und will einen Lautsprecher an machen und auf einmal schreit es aus allen gleichzeitig und ich steh im Bett.
Das muss einfach zuverlässig sein und stabil, zumal wenn einer der drei Lautsprecher jetzt schon schnarrt was is dann mit den anderen nach zwei Jahren.
ehrtmann
Stammgast
#17 erstellt: 04. Feb 2019, 12:00
Ich weiß ja nicht, ob in den unterschiedlichen LS die gleiche Technik verbaut ist. Vermutlich aber schon?
Den schnarrenden LS zurückschicken und mal einen SMR 30 A1 testen.

Eventuell hilft ein Testlauf dann schon weiter?


Ich sehe das auch kommen ich liege im Bett, die Frau geht ins Bad und will einen Lautsprecher an machen und auf einmal schreit es aus allen gleichzeitig und ich steh im Bett.


Das stelle ich mir lieber nicht vor....
Aber auch hier konnten wir noch keine ,,Ausfälle´´ verzeichnen. Die Lautstärke bleibt so eingestellt, wie beim letzten ausschalten.
Nutzt ihr die Funktion ,,aufwecken´´ in der App?
mgzr160
Stammgast
#18 erstellt: 04. Feb 2019, 12:04

ehrtmann (Beitrag #17) schrieb:
Ich weiß ja nicht, ob in den unterschiedlichen LS die gleiche Technik verbaut ist. Vermutlich aber schon?
Den schnarrenden LS zurückschicken und mal einen SMR 30 A1 testen.

Eventuell hilft ein Testlauf dann schon weiter?


Ich sehe das auch kommen ich liege im Bett, die Frau geht ins Bad und will einen Lautsprecher an machen und auf einmal schreit es aus allen gleichzeitig und ich steh im Bett.


Das stelle ich mir lieber nicht vor....
Aber auch hier konnten wir noch keine ,,Ausfälle´´ verzeichnen. Die Lautstärke bleibt so eingestellt, wie beim letzten ausschalten.
Nutzt ihr die Funktion ,,aufwecken´´ in der App?


Ich habe die SMRS 18 erst Freitag bekommen und war von den ganzen Problemen genervt.
Die Frau hat es ja nach der Nachtschicht beim mittagsschlaf raus gerissen weil der im Bad (neben dem Schlafzimmer) auf einmal der Meinung war auf maximaler Lautstärke Techno zu spielen obwohl alle Lautsprecher auf minimale Lautstärke waren und ich habe ihn nicht leiser als 0 Prozent am Regler bekommen.
Bin dann ins Bad geflitzt und habe Strom gezogen aber die Frau war wach und das Produkt durch gefallen.
ehrtmann
Stammgast
#19 erstellt: 04. Feb 2019, 12:17

Ich habe die SMRS 18 erst Freitag bekommen und war von den ganzen Problemen genervt.

Okay, dann entweder alles wieder zurück, oder mit etwas Ruhe nochmal von vorn.

Ich hatte mich damals an diesen Artikel gehalten....Gruppen einrichten, Standardlautstärke einstellen, usw.
https://www.lite-mag...h-ueberall-kabellos/

Wenn es aber bei euch nicht funktionieren will, dann musst du auf andere Systeme umsatteln. Dazu kann ich aber leider nichts beitragen.
mgzr160
Stammgast
#20 erstellt: 04. Feb 2019, 13:20

ehrtmann (Beitrag #19) schrieb:

Ich habe die SMRS 18 erst Freitag bekommen und war von den ganzen Problemen genervt.

Okay, dann entweder alles wieder zurück, oder mit etwas Ruhe nochmal von vorn.

Ich hatte mich damals an diesen Artikel gehalten....Gruppen einrichten, Standardlautstärke einstellen, usw.
https://www.lite-mag...h-ueberall-kabellos/

Wenn es aber bei euch nicht funktionieren will, dann musst du auf andere Systeme umsatteln. Dazu kann ich aber leider nichts beitragen.


Trotzdem danke für die Hilfe, das ist auch nen Bereich wo ich absoluter Neuling bin, hatte mich immer geweigert da ne große Anlage im Wohnzimmer ist, reicht aber eben nicht bis ins Bad ohne voll aufzudrehen.
Vielleicht klappt es ja auch die WLAN speaker mit dem AVR im Wohnzimmer zu koppeln so das ich im Wohnzimmer keinen WLAN speaker benötige sondern die Anlage dort läuft.
Das gleiche mit alexa usw, weiger mich da immer noch sowas anzuschaffen.
mgzr160
Stammgast
#21 erstellt: 04. Feb 2019, 18:26
Ich hab eben von Amazon die GGMM e3 und den Mini bekommen, die Teile stecken den silvercrest extrem in die Tasche.
Der kleine kann echt laut ohne zu verzerren und der große Spielt richtig gut auf mit gutem Bass für die größe.
Bin überrascht wie gut die Teile spielen und wie klasse und flüssig die App ist.
Bluetooth, line in, WLAN, alles dabei und tidal, Spotify und tunIn.
Weiß nicht ob da morgen die bose soundtouch noch nötig sind, hab für dn kleinen jetzt 40 Euro bezahlt und für den großen mit der tollen uhranzeige 90 minus 30 Aktionsrabatt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik beliebiger Musik-Apps per wlan auf Lautsprecher streamen
MatMiller am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.04.2016  –  5 Beiträge
Streaming-Lautsprecher über WLAN als PC-Lautsprecher?
Ellio79 am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  16 Beiträge
Multiroom - Kabel und WLAN Lautsprecher für Restaurant
MasterMind187 am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  5 Beiträge
Möglichkeit in 3 Räumen 6 Lautsprecher über Wlan zu betreiben.
Roppelsmusiker am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  2 Beiträge
WLAN-Lautsprecher als rear
favfra am 06.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.06.2017  –  2 Beiträge
Lautsprecher Wlan Airplay & Internetradio
Pascalddorf am 07.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  11 Beiträge
Portabler Wlan Lautsprecher mit Lineout
maxblass am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.04.2016  –  2 Beiträge
WLAN Lautsprecher mit Passwordschutz
JoBo. am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 24.07.2018  –  4 Beiträge
Von Hifi-Anlage auf WLAN-Lautsprecher streamen
bastitalia am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  4 Beiträge
WLAN Lautsprecher Hilfe/Kaufberatung
progamergirl13 am 24.11.2017  –  Letzte Antwort am 24.11.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.284

Hersteller in diesem Thread Widget schließen