Gut isolierende In Ear bis 400€

+A -A
Autor
Beitrag
OrdinateY
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2018, 20:09
Einen wunderschönen guten abend zusammen!

Ich suche mal wieder neue Kopfhörer.
Die Anforderungen sind nicht ganz einfach, ich bräuchte Noise Canceling, Bluetooth und das ganze natürlich in guter Qualität.
Ich werde viel auf Geschäftsreisen sein und suche dafür einen Ersatz für meinen K702 und Soundmagic HP150 halt in flugtauglich und klein zu verstauen (sofern möglich). Nicht ganz blöd aussehen wäre auch gut aber da gefällt eigentlich das meiste.
Ein Laptop und ein Tablet werden die hauptsächlichen Abspielgeräte sein. Wo wir dann auch beim Thema sind, ich "höre" hauptsächlich Film / Gaming Sound und nur ab und zu mal Musik wenn Musik, dann aber Rock.
Ich hoffe ihr könnt mir eine kleine Auswahl geben, die ich dann in nächster zeit (hoffentlich) anhören kann.

E: Ich bin mir übrigens bewusst über die großen drei von Bose, Sony und Sennheiser aber aktuelles zu kh anderer Hersteller finde ich wenig, die drei schreiben mit aber nicht 100% das richtige zu sein, weswegen ich den Thread eröffnet habe. Nichts desto trotz werde ich mit zumindest Sony und Sennheiser morgen hoffentlich schon Mal anhören.

E2: bei meiner Suche vielen mir die kh der Firma plantronics auf, von denen ich vorher nicht gehört habe. Leider gibt sich dazu wiederkam sehr wenig an Infos, besonders im Vergleich eben zu den Sony WH 1000xm2 und consorten.
Sehr schade, die lesen sich nämlich alle vielversprechend, sind aber eben nicht Mal eben im laden um die Ecke zu bekommen.


[Beitrag von OrdinateY am 26. Nov 2018, 08:56 bearbeitet]
OrdinateY
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Nov 2018, 08:23
So, ich hab mich jetzt schlau gemacht so weit ich konnte und viel probegehört es bleibt eigentlich nur der Klassiker von Sony übrig, der WH-1000XM3, der 2er hat mich im Vergleich nicht überzeugt, die Verbesserungen von 3er sind aber gut.
Jetzt kommt aber die krux, zufrieden bin ich mit dem immernoch nicht so richtig, zumal der auch über budged liegt.
Deswegen wollte ich mich jetzt bei In Ears umschauen, von denen hab ich aber gar keine Ahnung.
Alles was ich bisher an solchen hatte hat über kurz oder lang Schmerzen im Gehörgang verursacht und saß gefühlt nicht gut. Ich hab verschiedenste Aufsätze probiert, selbst Schaumstoff propfen die für den Gehörschutz auf Arbeit da sind hab ich gelocht und ausprobiert, half nichts. Die letzten Tests sind aber schon wieder 3 Jahre her.
Mein richtiger Gehörschutz für die Arbeit macht keine Schmerzen trotz gummiaufsatz und auch Bluetooth Stöpsel von kelodo ohne den Gummi Aufsatz benutz funktionieren schmerzfrei, abgedichtet ist da aber nichts.

Habt ihr vielleicht ideen was da funktionieren könnte?
OrdinateY
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Nov 2018, 12:39
Durch einen anderen Thread hat bin ich auf den Fiio BTR3 und BTR1K aufmerksam geworden.
Damit kann ich ja schon Mal alles kabellos machen, und hab ein microfon integriert, das ist gut.
Jetzt bräuchte ich noch Infos wie gut dass erwähnte cvc 6.0 funktioniert und trotzdem brauche ich noch einen neuen Kopfhörer für unterwegs. Selbst wenn das cvc 6.0 sehr gut ist.
Der Soundmagic hp150 reicht da für Zuhause, unterwegs, besonders im Flugzeug... Zumal auch das Kabel langsam kaputt geht und ich kein Ersatz bekomme.

Ich google Mal weiter.

E: da ist schon die Info das cvc nur für das microfon da ist und keinesfalls wie anc funktioniert...
Schade, aber damit kann ich leben, wenn ich gut isolierende kh finde.


[Beitrag von OrdinateY am 29. Nov 2018, 17:20 bearbeitet]
OrdinateY
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Nov 2018, 19:42
Also meine Liste sieht derzeit wie folgt aus:

Probegehört, nicht bestanden:
Bose QC 35 2 (ANC/WL)
Sony WH-1000 XM2 (ANC/WL)

Probegehört, bestanden:
Sony WH-1000XM3 (ANC/WL) (ich weiß immer noch nicht, warum der so viel besser gefällt als der M2...)

Noch zu Hören:
Sennheiser PXC 550 (ANC/WL) (war leer, aber nicht ganz bequem)
B&O H9 (ANC/WL)
Sennheiser Momentum
Plantronics BackBeat PRO (ANC/WL)
Marshall Mid A.N.C. (ON/ANC/WL)
Marshall Monitor (ANC/WL)
TaoTronics (keine ahnung, welcher auf Amazon da welche version trägt) (ANC/WL)
Panasonic RP-HD605NE (ANC/WL)
Denon AH-GC20 Globe Cruiser (ANC/WL)

Mit den Fiio BTR3 / BTR1K wären dann auch Kabelgebundene möglich, wobei mir da die Auswahl fehlt an Kopfhörern die gut isolieren, da such ich noch.
genauso wie In Ears
Da habe ich bis jetzt RHA MA750 sowohl Wireless als auch mit Kabel (wegen den Fiio) und die Knowledge Zenith im blick, da lese ich mich aber noch ein...
In Ears hab ich mich nie mit beschäftigt. Da fang ich komplett bei Null an.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Dez 2018, 22:29
Okay, das thema Over Ear ist durch. Ich werde mir keinen anschaffen (jedenfalls nicht jetzt und wenn wirds der XM3). Stattdessen soll es jetzt definitiv ein In Ear werden, da ich durch Tests mit Gehörschutz belegen konnte, das ich keine Ohrenschmerzen von qualitativ hochwertigen Tips bekomme sofern ich sie richtig anwende.
Neues Budget: 400€
Gute Isolation, tauschbares Kabel, Mikrofon und Bluetooth sind gewünscht. Letztere beiden Punkte kann durch den KHV den ich schon oben genannt habe ersetzt werden (nicht im Budget enthalten)
Aktuelle liste:
FiiO FH5
RHA MA750
1MORE E1010 Quad-driver
Shure SE425-CL
Shure SE535
Etymotic ER3XR
Brainwavz B400

Die Etymotic fallen aufgrund der Bauform wohl raus.
Außerdem liegen alle im unteren mittel des Budgetbereichs. (was nicht schlimm ist, ich habe z.b. auch große Hoffnungen in den Shure 425 was gefallen angeht) Trotz oder gerade deswegen erhoffe ich mir da vielleicht doch noch ein bisschen was mit Luft nach oben.
Mehr auswahl ist immer gut, ich schaue aber das ich die tage vielleicht den FiiO FH5 und die Shure SE425 anhören kann um rückmeldung zu geben.


[Beitrag von OrdinateY am 04. Dez 2018, 22:31 bearbeitet]
Poe05
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2018, 23:20
Die beste Isolation bei mir hatten die Shure.

Wenn Du vom K702 kommst, dann könnten die SE535 zu viel Bass und vor allem zu wenig Höhen für Dich haben. Vermutlich ist der SE425 hier besser geeignet.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Dez 2018, 09:18
Sowas dachte ich mir schon.
Ich sehe gerade, das mein Rückweg am samstag mich am Thomann Musikhaus vorbei führt.
Ich Versuch dran zu denken, dann Plan ich das in meine Route mit ein und mach dort Mittagspause.
Hätte ich das früher gesehen, wäre ich schon Montag dort vorbei gefahren.
Pd-XIII
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2018, 09:40
Ich finde den SE425 schon etwas speziell. Ist eben sehr linear mit mMn einer Betonung der Mitten, was ihn für mich etwas nasal klingen lässt. Bühnenbreite fand ich enttäuschend. Aber Auflösung und Isolation sind top.
Bei mir wurde er vom MA750(allerdings wireless) abgelöst, da dieser auf Dauer gefälliger ist, was er sich durch merkbar weniger Auflösung erkauft. In Sachen Komfort und Isolation landet er auch nur kurz hinter dem Shure.

Wenn du schon Richtung KZ schielst, wirf auch mal einen blick auf den Tin Audio T2. Sind zwar etwas wärmer, aber sonst absolute Allrounder in beispielloser Anfassqualität.
Poe05
Stammgast
#9 erstellt: 05. Dez 2018, 14:51
Ich finde den SE535 auch besser. Allerdings mag ich auch sonst eher dunkle Hörer.
Aber darum ging es nicht.

Thomann ist eine SEHR gute Idee.

Und wahrscheinlich wird es dann eh ein andere InEar.
Pd-XIII
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2018, 15:26
Wenn du schon dort bist würde ich mir den SD2 noch mit anhören.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Dez 2018, 15:28
Wahrscheinlich.
Ich find bestellen immer doof, deswegen Versuche ich über so gut wie möglich zu erraten, was gefallen könnte. Das Thomann aber gerade zufällig auf den Weg liegt ist natürlich toll.
Ich hatte vor drei Jahren die Soundmagic E10, die waren okay von Sound, sind aber leider Recht schnell verstorben (kabelbruch) und haben mitunter auch Schmerzen ausgelöst...
Jetzt gerade schmerzt auch mein Gehörschutz, den ich mit kleinen Unterbrechungen seit 8 Uhr heute morgen drin hab. Wohl falsch eingesetzt... (sind so schaumstoffstöpsel ausm automaten)
OrdinateY
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Dez 2018, 15:32

Pd-XIII (Beitrag #10) schrieb:
Wenn du schon dort bist würde ich mir den SD2 noch mit anhören.

Ah stimmt, die sollen oben eigentlich auch mit auf der Liste stehen. Hab ich irgendwie verplant.
Pd-XIII
Inventar
#13 erstellt: 05. Dez 2018, 16:00
hätte mich auch gewundert
Exploding_Head
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2018, 16:08

Pd-XIII (Beitrag #10) schrieb:
Wenn du schon dort bist würde ich mir den SD2 noch mit anhören.

Unbedingt!!!
OrdinateY
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Dez 2018, 21:15
Thomann hin oder her, die china dinger habens mir angetan.. natürlich such ich mir das raus, was so schon am schwierigsten probezuhören ist.
Ich acker mich gerade durch die entsprechenden threads und seiten, wird noch was dauern bis ich da eine übersicht habe, was gut taugen könnte.
zu den Tin Audio T2 hab ich auf Amazon.com übrigens drei versionen gefunden, auch unterschiedlich bepreist... das ist vollends verwirrend.
Najo, ich schau mal weiter. Guter Zeitvertreib bis ich endlich zu Thomann komme.
Pd-XIII
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2018, 07:58
Die T2 gibt es in silber(blank), schwarz(eher dunkel) und als "pro" Ausführung. Die Unterschiede zum "pro" in klanglicher Hinsicht sollen eher marginal sein.
Johnny_N
Stammgast
#17 erstellt: 06. Dez 2018, 19:23
Wenn du in Richtung Chi-Fi gehen möchtest, schau dir unbedingt die In-Ears von BQEYZ, v.a. KC2 & BQ3 (leichte & mittlere Badewanne) genauer an. KZ hat im unteren Preisbereich sehr gute In-Ears zB den neuen ZSN, ab 40 Euro sind meiner Meinung nach andere Hersteller interessanter. Um die 100 Euro gibt es den BGVP DMG. Den habe ich noch nicht gehört, man findet aber bereits einige begeisterte Reviews im Netz.

Ansonsten ist der SD2 bis 400 Euro ein sehr guter Tipp!
OrdinateY
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Dez 2018, 19:28
Bezüglich Abstimmung: den Philips Fidelio X2 wollt ich mir auch immer mal angehört haben, leider nie wirklich geklappt, nur mal zwischen Tür und Angel, da hatte er aber gefallen.
Ansonsten war ich mit den Soundmagic E10 bis zum Kabelbruch direkt am Hörer recht zufrieden vom Sound her für unterwegs gemessen am preis natürlich auch. Seal war aber immer recht schwierig und das ohrschmerzthema hab ich ja schon mal angesprochen. Wobei ich da durch die arbeit abgehärtet wurde... 8-10 täglich mit gehörschutz sind schon mal ne ansage.

Ich werd bei den China dingern aber nicht so richtig fündig. da ist nichts wo ich jetzt sagen würde, dafür lohnt sich der bestellaufwand.

E: Huch, da kam ja ein neuer beitrag rein.
Ich bin halt unglaublich schlecht im googlen von solchen IE. Gibts da neben dem KZ Thread hier noch eine Anlaufstelle für china IE? Müsste doch, oder?

E: gefunden. ist zwar nicht all zu lang, hilft vielleicht aber schon mal.


[Beitrag von OrdinateY am 06. Dez 2018, 19:59 bearbeitet]
Johnny_N
Stammgast
#19 erstellt: 06. Dez 2018, 22:16
Einen guten Überblick im Low-Budget Bereich bekommst du auf audiobudget.com (einfach mal das Leaderboard durchackern). Richtig aktuelle Infos sind schwer zu finden. Fast wöchentlich erscheinen neue, interessante In-Ears, kein Mensch kommt da mit Testen/Vergleich hinterher

Wenn dir der X2 gefallen hat, könntest du zum Ausprobieren den Nicehck Bro oder den BGVP DN1 (baugleich) ordern. Die bekommst du ab etwa 15 Euro und das Preis/Leistungs-Verhältnis ist wirklich phänomenal!


[Beitrag von Johnny_N am 06. Dez 2018, 22:17 bearbeitet]
OrdinateY
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Dez 2018, 22:24
Das mit dem ordern ist so ne sache. ich bin viel unterwegs und wenn ich jetzt "zum probieren" In Ears mir schicken lasse, wird frau wahnsinnig.
Zumal die auch nicht immer da ist um das dann auch anzunehmen/abzuholen (falls es nicht einfach im Briefkasten landet)
Die seite hatte ich übrigens schon mal und hab sie irgendwie aus den augen verloren! danke fürs erinnern.

Ich hab jetzt zufällig die Shozy Hibiki MK2 gefunden, was ich im Internet dazu finde ist mir aber alles noch zu wirr. Bei dem thema geht man echt unter.
Ich geh jetzt erstmal schlafen. Gute nacht!
OrdinateY
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Dez 2018, 00:06
Hm... also mein Problem bei China ware, das sich jetzt bildet ist: in der preisklasse in der ich blind bestellen würde sind hörer mit qualität von bis zu 50€ drin. In der Preisklasse die ich suche die hörer sind so teuer, das geld würde ich nicht mal eben so ausgeben. erstrecht nicht blind ohne chance auf rückgabe...
Das ist mir einfach doch alles zu risikoreich. :/
zurzeit hätte ich da:
BGVP DMG
BGVP SGZ-DN1
Tin Audio T2
TRN V80
BQEYZ KC2

Die würde ich gerne mal probieren...
Wenn ich alle bestelle kann ich mir davon aber auch was gutes hier holen, das ich probegehört habe und vorher weiß, das es mir gefällt. Zurückgeben ist ja nicht und los werd ich die bestimmt auch eher schwer wieder.

Ach und dann gibts ja noch dieses Massdrop, wo ich gar nicht durchsteige.
Das ist eine handelsplattflorm, die spezielle versionen von dingen zu besonders günstigen preisen anbietet? aber immer nur zeitlich (oder vom kontingent) begrenzt? Wie, wo, was, warum, hä?

Okay, ganz so schlimm ist mein Unverständnis dann doch nicht, aber groß genug da nicht zu bestellen.^^
Jetzt aber gute nacht... morgen ist Thomann dran! (bin schon ein bisschen aufgeregt^^)
Exploding_Head
Inventar
#22 erstellt: 08. Dez 2018, 03:34

OrdinateY (Beitrag #21) schrieb:

Ach und dann gibts ja noch dieses Massdrop, wo ich gar nicht durchsteige.
Das ist eine handelsplattflorm, die spezielle versionen von dingen zu besonders günstigen preisen anbietet? aber immer nur zeitlich (oder vom kontingent) begrenzt? Wie, wo, was, warum, hä?

Bevor man sich da überhaupt mal was anschauen kann, muss man sich erst mal registrieren. Will heissen, die greifen erst mal von jedem potentiellen Interessenten seine Daten ab.

Wen das nicht stört, der ist auch bei Facebook... und hat natürlich "nichts zu verbergen"
milio
Stammgast
#23 erstellt: 08. Dez 2018, 15:04

Exploding_Head (Beitrag #22) schrieb:
Wen das nicht stört, der ist auch bei Facebook... und hat natürlich "nichts zu verbergen" :L

Schön , dass es noch ein paar so Neurotiker wie mich gibt!
OrdinateY
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Dez 2018, 21:02
So, heute bei Thomann ein paar gute eindrücke gewinnen können.
Fazit 1: ich muss nochmal hin. mit mehr zeit.
Fazit 2: Die Shure 425 sind raus, die 535 die Gewinner
Fazit 3: die Shure isolieren passiv genauso gut wie die Sony WH-1000XM3 mit ANC, klingen aber besser.
Fazit 4: Die Stagediver 2 passen nicht in mein Ohr, ich bekomme einfach keinen seal hin.
Fazit 5: ich bin auf die Ultrasone Performance reihe gestoßen, welche eine erstaunlich gute Isolation bietet und sich mittels "Sirius" Adapter Kabellos umrüsten lassen klang gefiel auch. Leider dann ohne Mikrofon. (E: laut Website ist eines vorhanden! um so besser)

gekauft hab ich nichts, ich bin aber schon einen guten schritt weiter.
Hab mit unter anderem auch Custom One / Studio angehört, die haben aber keinen sonderlich angenehmen gsitz gehabt und auch nicht so gut isoliert, wie erhofft..
Was mich enttäuscht hat, die IE konnte ich am Handy testen, die KH nicht. da war ich auf vorgefertigte Playlists angewiesen, wo mir die Musik zum Großteil schon nicht gefallen hat. keine gute Basis zum testen.
Außnahme die Bluetooth KH welche ich natürlich mit dem Handy koppeln konnte. sofern sie denn zu finden waren in der masse an Bluetoothgeräten in der Liste, die natürlich fast alle nicht mit anzeigenahmen dort vertreten waren.


[Beitrag von OrdinateY am 08. Dez 2018, 21:05 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#25 erstellt: 09. Dez 2018, 15:53

OrdinateY (Beitrag #24) schrieb:

Fazit 4: Die Stagediver 2 passen nicht in mein Ohr, ich bekomme einfach keinen seal hin.

Hast auch die SD2s probiert? Die haben ja gerade für die wenigen Problemohren, die mit dem ursprünglichen SD2 nicht klar kamen, diese kleinere Variante entwickelt.

BTW, mit den beiliegenden Silikonaufsätzen komm ich auch nicht gur klar; entweder welche aus MemoryFoam, oder triFlanges, dann sitzen sie bei mir gut. Mit den Foamies erscheint mir der Sound etwas wärmer als mit den TriFlanges.


[Beitrag von Exploding_Head am 09. Dez 2018, 15:56 bearbeitet]
OrdinateY
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Dez 2018, 15:56

Exploding_Head (Beitrag #25) schrieb:

OrdinateY (Beitrag #24) schrieb:

Fazit 4: Die Stagediver 2 passen nicht in mein Ohr, ich bekomme einfach keinen seal hin.

Hast auch die SD2s probiert? Die haben ja gerade für die wenigen Problemohren, die mit dem ursprünglichen SD2 nicht klar kamen, diese kleinere Variante entwickelt.

Ich würde zumindest gefragt ob klein oder gross und ich hab klein geantwortet.
Ganz sicher bin ich mir aber nicht...
Ich muss aber eh noch Mal hin.
Die IEM sind ja bei der PA Technik eingeordnet und die Mitarbeiter da sind nicht auf normale consumer vorbereitet. Allgemein war wenig für consumer ausgelegt.
Exploding_Head
Inventar
#27 erstellt: 09. Dez 2018, 15:57
Hatte oben nochwas ergänzt, da war Deine Antwort schon da. Vielleicht noch ein Tipp für den zweiten Besuch.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Dez 2018, 16:04
Die Memory foam waren drauf. Die haben dort probehörer ausliegen mit hygieneaufsätzen. Alle aus Schaumstoff.
Auch wenn auf den SD2 andere drauf waren als auf den Shure
Andere IE außer die drei hatten die übrigens auch gleich gar nicht da aus der liste.


[Beitrag von OrdinateY am 09. Dez 2018, 16:11 bearbeitet]
OrdinateY
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Dez 2018, 23:12
Um so mehr ich lese, desto mehr denke ich mir, ich MUSS nochmal den SD-2(s) testen.
Eigentlich hab ich mich schon entschieden und will nur noch Mal hin für die ganzen over ear zum anhören und testen, aber das der SD-2 bei mir nicht wollte fuchst mich. Ich war bestimmt zu blöd beim einsetzten. Die shure 535 haben mich auch eine Ewigkeit gekostet bis sie das erste Mal richtig saßen, die 425 dagegen waren sofort gut drin... Und das obwohl die gleich aufgebaut sind.
Hatte da vor allem Probleme mit dem kabel, das nicht so recht so wollte sie ich mir das gedacht habe.
Kann es kaum erwarten... Ein Glück bin ich Dienstag schon wieder unterwegs nach dort unten.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Dez 2018, 16:44
Shure SE535
StageDiver 2(s)

Nicht bei Thomann:
Brainwavz B400
RHA MA750
FiiO FH5

China:
Tin Audio T2
BGVP DMG
BQEYZ KC2

Das sind die Kandidaten wo ich aktuell sage, ich wäre wahrscheinlich traurig, wenn ich einen IE kaufen würde ohne die vorher gehört zu haben.
bzw auf die ersten beiden trifft das ja nicht zu, die konnte ich ja schon hören und werde mir ja auch zumindest den SD2(s) nochmal anhören mit mehr Geduld beim Seal finden.

Weil ich zeit hatte heute war ich übrigens nochmal im Saturn und hab die KH angehört die ich zuerst mir angeschaut habe.
Was auch immer mich bei den Sony geritten hat, der XM3 klingt wie durch einen teppich verhangen.
Die Sennheiser sind klanglich alle deutlich besser (egal ob PXC 550, Momentum oder HD 4.50) aber bei den letzteren beiden ließ sich zumindest beim Ladenmodell das ANC nicht abschalten außer man hat den KH ganz deaktiviert und allgemein war die bedienung eher nicht so toll.
Die hat Sennheiser beim PXC 550 wiederum genauso gut hinbekommen wie Sony ABER! wer hat sich diese höhen ausgedacht.
Bei dem Großteil meiner Testauswahl fiel mir das gar nicht so auf, aber bei dem Lied Crabbuckit von den Good Lovelies stach mir die stimme einer der Sängerinnen dermaßen in die Ohren, das ich nach wenigen tönen mir die Kopfhörer vom Kopf gerissen habe, weil es nicht auszuhalten war.
Zu allem Überfluss sitzt der KH dann auch nicht nicht so richtig bequem auf meinem Bart... das kratzt und piekst. woran ich mich aber doch recht schnell gewöhnt habe, bzw was ich abstellen konnte.
Schade, sonst gefällt der echt gut. Ich bin auch niemand der per EQ nachregelt, der KH muss klingen, sonst taugt er nicht.


[Beitrag von OrdinateY am 10. Dez 2018, 17:03 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#31 erstellt: 10. Dez 2018, 18:02
Der FLC8s hat auch einen guten Ruf hier im Forum.

Gibt es auch im großen Fluß hier
OrdinateY
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 10. Dez 2018, 18:05

XperiaV (Beitrag #31) schrieb:
Der FLC8s hat auch einen guten Ruf hier im Forum.

Gibt es auch im großen Fluß hier

Du willst mich wohl unbedingt in den wahnsinn treiben?
Okay, kommt mit auf die liste der KH über die ich erstmal mehr rausfinden möchte, bevor ich entscheide ob probehören oder nicht.
Auf der stehen übrigens auch noch Westone W20

Der W20 kommt einfach mal mit auf die liste, der FLC8s eher nicht. Hole dann doch lieber einen Spezialisten, der "fertig" ist.


[Beitrag von OrdinateY am 10. Dez 2018, 21:46 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#33 erstellt: 11. Dez 2018, 00:29

OrdinateY (Beitrag #32) schrieb:

Auf der stehen übrigens auch noch Westone W20

Der soll klanglich dem SD2 recht nahe kommen; ich gebe aber zu bedenken, dass der W20 bei einem Defekt von Westone nicht repariert wird (als Garantiefall wird er einfach ausgetauscht), InEar aber reparables auch bei Bedarf repariert, solange das wirtschaftlich sinnvoll ist.


[Beitrag von Exploding_Head am 11. Dez 2018, 00:30 bearbeitet]
Pd-XIII
Inventar
#34 erstellt: 11. Dez 2018, 07:55
Hmm, also je nachdem wann du das nächste mal zum Thomann fährst und welche Route du dabei nimmst, könntest du eventuell bei mir den MA-750wireless und den T2 hören.
Allerdings wird das in der Vorweihnachtszeit schwer möglich sein, aber zwischen den Feiertagen könnte ich das einrichten.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Dez 2018, 09:37

Pd-XIII (Beitrag #34) schrieb:
Hmm, also je nachdem wann du das nächste mal zum Thomann fährst und welche Route du dabei nimmst, könntest du eventuell bei mir den MA-750wireless und den T2 hören.
Allerdings wird das in der Vorweihnachtszeit schwer möglich sein, aber zwischen den Feiertagen könnte ich das einrichten.

Du hast PN.
Poe05
Stammgast
#36 erstellt: 11. Dez 2018, 16:13
Die StageDiver hatte ich mal in der s-Version. Trotz zig unterschiedlichen Aufsätzen habe ich keinen vernünftigen Seal hinbekommen. Die Shure setze ich ein und gut ist. Das ganze hängt halt auch von der Ohranatomie ab.
Die Westone sind im Verhältnis auch sehr klein und leicht. Andere Mütter habe auch schöne Töchter.


[Beitrag von Poe05 am 11. Dez 2018, 16:15 bearbeitet]
OrdinateY
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Dez 2018, 19:35
Nach meinem (vorerst letzten) besuch bei Thomann kann ich sagen: SD2 es war schön, aber selbst die s sind zu groß.
Stattdessen durfte ich mir Westone UM 30 pro anhören. die waren ähnlich wie die Shure sehr gut im sitz, klangen aber eher... verhangen. Wie so ein Vorhang zwischen mir und der Musik, Ausnahme: der Bass. der war gut.

Tja, alles in allem läuft es weiterhin auf die Shure SE535 hinaus, wobei ich immer noch die W20 mal hören möchte. Die liste bleibt.
Ich denke das wars dann auch an dieser stelle erstmal, da wird sich so schnell nichts weiter tun. ich melde mich, wenn ich mal wieder was probehören konnte und bedanke mich bei allen für die hilfe!
Eine schöne Weihnachtszeit euch allen.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 14. Dez 2018, 21:44
oooder auch nicht.
Da mich das ganze nicht los lässt (natürlich) und mir bei Thomann beide male ans Herz gelegt wurde doch das Geld zu nehmen und in Customs zu investieren hab ich mich umgeschaut.
Wo bin ich gelandet? Genau, bei Custom Art.
Ich bin kurz davor mir welche zum probehören zu ordern, konkret interessieren mich der Ei.3, FIBAE 1 und der Black.
Da der Shure 535 aktuell meine Referenz wäre, jemand Erfahrung in die Richtung was den klang angeht? ich hab zwar einiges offen, aber iwi trau ich dem meisten davon eher semi übern weg.
Und: weiß jemand wie das mit dem Probehören läuft? (Bestellung/Pfand) Kann man mehrere zum Hören ordern?
bin auch schon kurz davor die China IE zu ordern, hab alle drei bei Ali im warenkorb. Einzig der betrag von 177€ schreckt mich genug ab es doch nicht zu tun.
Nur der betrag im Amazon Warenkorb ist noch schlimmer. Da stehen 850€ drin.
Ich mag aber auch nicht so viele KH ordern... Das ist so blöd.
XperiaV
Inventar
#39 erstellt: 14. Dez 2018, 22:37
Piotr verschickt auch Test Exemplare vom Ei3 usw ... Dass man ein gewissen Betrag vorab zahlen muss als Pfand ist ja nicht unüblich!

Ansonsten sei von mir noch angemerkt dass man mit etwas mehr zeit rechnen muss als von CA angegeben ... war zumindest bei mir so (2017)
Ich hatte mich damals für den Ei3 entschieden, fand den besser als den FIBAE2.
Da der Service in Polen stattfindet solltest du die Abdrücke GENAU SO machen lassen wie es auf der HP von CA empfohlen wird .... also keine Mund bzw Kaubewegungen während der Abdrucknahme!
Ich hatte meine ersten Abdrücke bei KIND machen lassen ohne mich intensiv mit der CA Empfehlung auseinanderzusetzen ... am Ende musste ich nochmals welche anfertigen lassen, das Gehäuse wurde dann von CA kostenfrei korrigiert, also der Service ist sehr gut!
Auch klappte die Rückzahlung am Ende problemlos (gegen eine Aufwandsentschädigung nimmt CA den Hörer auch zurück wenn man nicht zufrieden ist oder etwas nicht stimmt usw)

Mich störte extrem dass der Trittschall so stark war dass der Musikgenuss nicht gegeben war. Da nutzt die beste Isolation und bester Seal nix ... zu Hause auf der Couch alles gut, aber sobald ich mit den Dingern gelaufen bin gab es bei jedem Tritt starke Übertragungen über das Gehäuse ans Ohr (Okklusion)

Aber da hilft nur selbst probieren! Bei einem gibt es da keine Probleme, beim anderen wie große ....

Wie schon erwähnt, der Service ist Topp und auch schnell - zumindest die Kommunikation.
Das Fertigstellen/Versenden ect kann schon mal länger dauern als vereinbart/angegeben .... vielleicht ist es aber auch auch mittlerweile besser/schneller?!
OrdinateY
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Dez 2018, 23:15
Wie lief das den bei dir mit der Kommunikation? Einfach auf Englisch oder E-Mail angeschrieben?
Ausgehend von meinen bisherigen Erfahrungen mit Gehörschutz und anderen in ears hab ich zumindest wenig Probleme mit Trittschall. Kabel sind da eher das manko.
Exploding_Head
Inventar
#41 erstellt: 15. Dez 2018, 02:08
Customs kann man schlecht wieder abstossen, wenn sie einem dann doch nicht gefallen.
Sollte man bedenken.
Und ob sie 100% so klingen wie ein Universal-Demo-Exemplar, kann Dir auch keiner garantieren, wenn Du schon mit beiden SD2-Varianten solche Seal-Probleme hast..
XperiaV
Inventar
#42 erstellt: 15. Dez 2018, 02:18

OrdinateY (Beitrag #40) schrieb:
Wie lief das den bei dir mit der Kommunikation? Einfach auf Englisch oder E-Mail angeschrieben?


Ja auf englisch.
Und wie "Exploding_Head" schon schrieb, der Wiederverkaufswert ist auch nicht so dolle ...
Wenn man den richtigen IE für sich findet mit den richtigen Aufsätzen, dann bekommt man auch schon ordentliche Isolation.
Bei reinen BA Modellen sowieso ...

Zur Not kann man noch Complys nehmen wenn man damit klar kommt.
Gibt aber auch jede Menge Silikon Tips, manchmal sucht man etwas länger nach den passenden Exemplaren.

Mir gefiel zwar der Klang des Ei3, würde aber behaupten dass mein jetziger AF78 (auch wenn Seiten-verkehrt) nicht schlechter klingt, nur anders abgestimmt.
Bei Custom geht ein Großteil des Geldes in die Arbeitszeit, dann kannst Dir ausmalen wie viel dann noch für den Klang "übrig" ist.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Dez 2018, 09:57
Okay, überzeugt.
Nach Weihnachten, wenn dann noch Geld über ist bestell ich mir
Shure 535
Westone W20
Brainwavz B400
RHA MA750
FiiO FH5
Hier bin, höre die gegen und entscheide mich dann für einen der bleibt...
Ich denke mittlerweile das ist das einfachste und zielführende.
OrdinateY
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 05. Feb 2019, 21:33
Ich muss einfach Mal ein kleines Update da lassen.

Ich habe mir für knapp 40€ die Tin Audio T2 bestellt und für das Geld bin ich begeistert.
Klar, detaillierter könnten sie sein, die Bühne ist aber gut und die Abstimmung gefällig.
Außerdem habe ich für 120€ einen Sennheiser PXC 550 gebraucht erworben und bin mit den auch sehr zufrieden.
Nichts desto trotz steht der Plan die Auswahl zu bestellen noch immer genauso. Leider klappt das finanzielle beim neuen Arbeitgeber noch nicht so ganz richtig, es gibt... Anlaufschwierigkeiten, weshalb das erstmal hinten anstehen muss.
Ich hoffe dass hat bald ein Ende... Der Januar lief aber schon Mal bedeutend besser als der Dezember.

Jedenfalls melde ich mich wieder, wenn sich etwas getan hat...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gut isolierende In-ear Kopfhörer für Sansa Clip bis 70?
sven-g am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  10 Beiträge
Suche gut isolierende Kopfhörer bis 200?
Achri23 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  8 Beiträge
Suche mobile isolierende Over-Ear unter 100eu
marcaber am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  9 Beiträge
In-Ear bis 400?
mutterafro am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  15 Beiträge
Suche gut isolierende Kopfhörer
CladInShadows am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  6 Beiträge
Over Ear bis 400?
proxfu am 26.08.2018  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  11 Beiträge
Neutraler In-Ear bis 400?
MichaelShort am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  5 Beiträge
Gut isolierende In-Ears gesucht
otfd am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  5 Beiträge
Isolierende In-Ear Kopfhörer (um die 70 Euro)
W@YN€ am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  7 Beiträge
Nicht-isolierende In-Ears bis 150 Euro
worf666 am 04.01.2020  –  Letzte Antwort am 04.01.2020  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.840 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedSophia_Ramm
  • Gesamtzahl an Themen1.460.718
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.779.563